Rom im Netz: Das antike Rom

dies mercurii ante diem XV Kalendas Februarias MMDCCLXX ab urbe condita
Merkurtag, 15. Tag vor den Kalenden des Februar, 2770. Jahr nach Grndung der Stadt

Rostra - Die Rednertribüne

Neben dem Septimius-Severus-Bogen befindet sich die Rostra, die Rednerbühne. Das Bauwerk, von dem die heute noch zu sehenden Reste stammen, wurde von Caesar als Ersatz für die republikanische Rednerbühne am Comitium errichtet, die der Umgestaltung des Platzes weichen musste. Augustus ließ das Bauwerk 29. v. Chr. erneuern. Der halbkreisförmige Rückteil stammt aus der Zeit Caesars, die gerade Mauer auf der dem zentralen Platzes des Forums zugewandten Seite aus der Zeit des Augustus. An der Vorderseite haben sich große Tuffquader erhalten, die fast an den Bogen des Septimius Severus anschließen. Die Rostra hat eine Länge von 23,80 Metern, also 80 römischen Fuß. Der aus kleinen Bruchsteinen gemauerte Teil ist restauriert.

Die großen Löcher, die an der Vorderseite zu erkennen sind, dienten der Befestigung von Schiffsschnäbeln, also von an der Vorderseite von Kriegsschiffen angebrachten Rammspornen. Die hier angebrachten Schiffsschnäbel waren von dem republikanischen Vorgängerbauwerk hierher versetzt worden und stammten ursprünglich von Schiffen, die die Römer in der Seeschlacht von Antium gegen die Latiner 338 v. Chr. erbeutet hatten. Seit dieser Zeit hieß die Rednerbühne Rostra (von lateinisch rostrum: der Schiffsschnabel, Plural: rostra). Neben den Rostra stand die Columna Rostrata, eine Säule, die mit ebensolchen Schiffsschnäbeln verziert war. Gaius Duilius ließ sie nach dem wichtigen Seesieg bei Mylai (260 v. Chr.) über die Karthager im Ersten Punischen Krieg errichten.

Forum Romanum
Der Ort, der ber Jahrhunderte hinweg der Mittelpunkt der rmischen - und damit der bekannten - Welt war: Das Forum Romanum. Auf dem Forum wurde zu Zeiten der Republik im Senat groe Politik gemacht, von hier aus wurde das Imperium erobert, hier befanden sich die ehrwrdigsten Tempel der Stadt. Doch auch das alltgliche Leben hatte auf dem Forum Romanum einen Mittelpunkt: Es wurden Geschfte gemacht und allerhand feilgeboten, in den Basilicae tagten die Gerichte und die Miggnger der antiken Grostadt hatten in den groen Sulenhallen einen bevorzugten Aufenthaltsort.
Karte/Satellitenbild anzeigen
Adresse:
Via della Salara Vecchia 5-6
00186 Roma
(entlang der Via dei Fori Imperiali, etwa der Einmndung der Via Cavour gegenber)
Haltestelle:
Metro B "Colosseo", Tram 3 "Colosseo", Busse 60, 75, 84, 85, 87, 117, 175, 271, 571, 810, 850

Busse Piazza Venezia (Kapitol): H, 30, 40, 44, 46, 60, 62, 63, 64, 70, 81, 84, 85, 87, 95, 117, 119, 160, 170, 175, 271, 492, 571, 628, 630, 715, 716, 780, 781, 810, 850, 916, 541
Öffnungszeiten:
9 Uhr-1 Stunde vor Sonnenuntergang
Eintritt:
12 EUR (Ticket umfasst das Forum Romanum, das Kolosseum und den Palatin und gilt fr zwei Kalendertage), red. 7,50 EUR; Zuschlag von 3 EUR, falls im Kolosseum eine Ausstellung gezeigt wird
  Behindertengerecht  Audioguides

Kommentare zu diesem Artikel: 0

Diesen Beitrag kommentieren

Seite unterstützen
Erfahren Sie wie...
Hotels in Rom buchen Booking
Buchtipp
Ivana DellaPortella

vorgestellt von:
Decius
Wetter Rom