Rom im Netz: Das antike Rom

dies iovis ante diem IX Kalendas Septembres MMDCCLXX ab urbe condita
Iuppitertag, 9. Tag vor den Kalenden des September, 2770. Jahr nach Grndung der Stadt

Tempel des Divus Iulius (Caesartempel)

Auf der der Rostra gegenüberliegenden Schmalseite des Forums ließ Augustus im Jahre 29 v. Chr. den Tempel des Divus Iulius errichten, der seinem vergöttlichten Adoptivvater Caius Iulius Caesar geweiht war. Damit bildet der Tempel des Divus Iulius den östlichen Abschluss des eigentlichen Forumsplatzes, an der Stelle, an der die Leiche des Ermordeten Caesar verbrannt worden war. Mit der Vergöttlichung Caesars wurde in Rom erstmals der orientalische, bereits von den hellenistischen Herrschern nachgeahmte Brauch der Vergöttlichung eines Herrschers nach dem Tode übernommen.

Leider ist von dem Tempel, abgesehen vom Kern des Podiums, kaum noch etwas übrig geblieben. In diesem Gebiet des Forums wüteten die Materialräuber der Renaissance besonders gründlich. Lediglich von Münzen haben wir eine gewisse Vorstellung vom Aussehen des Bauwerks. Dennoch bemerkenswert ist der vordere Teil des Podiums, der eine Einbuchtung bildet, in deren Mitte der Kern eines Rundaltars steht. Vermutlich ist dies die Stelle, an der Caesar verbrannt wurde. Später wurden der Halbkreis und der Altar in eine gerade Mauer eingebunden. Fast immer finden sich hier Blumensträuße - Caesar scheint auch im Rom der Gegenwart noch Verehrer zu haben.

Dem Tempel vorgelagert war eine zweite große Rednerbühne, die Rostra ad Divi Iulii. Leider wurden die Reste 1874 fast vollständig abgerissen; erkennbar ist jedoch, dass die Rostra in der Spätantike komplett erneuert wurde. An diesem Podium waren vermutlich die bei Actium erbeuteten Schiffschnäbel der Flotte von Antonius und Cleopatra befestigt. Im Innern der Cella stand eine Statue Caesars mit einem Stern, dem Sidus Iulium, über der Stirn. Eine Porticus umgab den Tempel an drei Seiten, vermutlich war dies der "Porticus Iulium".

Forum Romanum
Der Ort, der ber Jahrhunderte hinweg der Mittelpunkt der rmischen - und damit der bekannten - Welt war: Das Forum Romanum. Auf dem Forum wurde zu Zeiten der Republik im Senat groe Politik gemacht, von hier aus wurde das Imperium erobert, hier befanden sich die ehrwrdigsten Tempel der Stadt. Doch auch das alltgliche Leben hatte auf dem Forum Romanum einen Mittelpunkt: Es wurden Geschfte gemacht und allerhand feilgeboten, in den Basilicae tagten die Gerichte und die Miggnger der antiken Grostadt hatten in den groen Sulenhallen einen bevorzugten Aufenthaltsort.
Karte/Satellitenbild anzeigen
Adresse:
Via della Salara Vecchia 5-6
00186 Roma
(entlang der Via dei Fori Imperiali, etwa der Einmndung der Via Cavour gegenber)
Haltestelle:
Metro B "Colosseo", Tram 3 "Colosseo", Busse 60, 75, 84, 85, 87, 117, 175, 271, 571, 810, 850

Busse Piazza Venezia (Kapitol): H, 30, 40, 44, 46, 60, 62, 63, 64, 70, 81, 84, 85, 87, 95, 117, 119, 160, 170, 175, 271, 492, 571, 628, 630, 715, 716, 780, 781, 810, 850, 916, 541
Öffnungszeiten:
9 Uhr-1 Stunde vor Sonnenuntergang
Eintritt:
12 EUR (Ticket umfasst das Forum Romanum, das Kolosseum und den Palatin und gilt fr zwei Kalendertage), red. 7,50 EUR; Zuschlag von 3 EUR, falls im Kolosseum eine Ausstellung gezeigt wird
  Behindertengerecht  Audioguides

Kommentare zu diesem Artikel: 0

Diesen Beitrag kommentieren

Seite unterstützen
Erfahren Sie wie...
Hotels in Rom buchen Booking
BuchtippDas Forum Romanum. Leben im Herzen Roms
Theodor Kissel
Das Forum Romanum. Leben im Herzen Roms
vorgestellt von:
pyk
Wetter Rom