Rom im Netz: Das antike Rom

dies veneris ante diem XVIII Kalendas Ianuarias MMDCCLXX ab urbe condita
Venustag, 18. Tag vor den Kalenden des Januar, 2770. Jahr nach Grndung der Stadt

Domus Publica (Wohnhaus des Pontifex Maximus)

Zum Vergrern anklicken
Leicht zu übersehen: Die Domus Publica. Es handelt sich um die Gebäudestruktur hinter dem Bauzaun, die noch dazu nicht ganz einfach von den anliegenden Privathäusern abzugrenzen ist.
Als Postkarte versendenAls Postkarte versenden
Quelle: Roma Antiqua

Gegenüber des Tempels des Iuppiter Stator sind die Überreste eines Wohnhauses aus republikanischer Zeit zu sehen: Die Domus Publica. Sie war seit der Amtszeit von Publius Cornelius Scipio Nasica (153 v. Chr.) bis zum Tod von Marcus Aemilis Lepidus im Jahr 12 v. Chr. das Wohnhaus des Pontifex Maximus, des Inhabers des höchsten Priesteramtes in Rom. Lepidus' Nachfolger war Augustus, der weiterhin sein Haus auf dem Palatin bewohnte.

Auch Caesar lebte hier, nachdem er im Jahr 62 v. Christus das Amt des Pontifex Maximus übernommen hatte, bis zu seiner Ermordung am 15. März 44. In die Zeit Ceasars datieren auch die sichtbaren Überreste, die zum Teil unter einem Schutzdach zu sehen sind: Das Haus war mit einem Säulengang und Badeanlagen ausgestattet, zum Teil sind Reste der Wandbemalung (3. Stil) erhalten.

Forum Romanum
Der Ort, der ber Jahrhunderte hinweg der Mittelpunkt der rmischen - und damit der bekannten - Welt war: Das Forum Romanum. Auf dem Forum wurde zu Zeiten der Republik im Senat groe Politik gemacht, von hier aus wurde das Imperium erobert, hier befanden sich die ehrwrdigsten Tempel der Stadt. Doch auch das alltgliche Leben hatte auf dem Forum Romanum einen Mittelpunkt: Es wurden Geschfte gemacht und allerhand feilgeboten, in den Basilicae tagten die Gerichte und die Miggnger der antiken Grostadt hatten in den groen Sulenhallen einen bevorzugten Aufenthaltsort.
Karte/Satellitenbild anzeigen
Adresse:
Via della Salara Vecchia 5-6
00186 Roma
(entlang der Via dei Fori Imperiali, etwa der Einmndung der Via Cavour gegenber)
Haltestelle:
Metro B "Colosseo", Tram 3 "Colosseo", Busse 60, 75, 84, 85, 87, 117, 175, 271, 571, 810, 850

Busse Piazza Venezia (Kapitol): H, 30, 40, 44, 46, 60, 62, 63, 64, 70, 81, 84, 85, 87, 95, 117, 119, 160, 170, 175, 271, 492, 571, 628, 630, 715, 716, 780, 781, 810, 850, 916, 541
Öffnungszeiten:
9 Uhr-1 Stunde vor Sonnenuntergang
Eintritt:
12 EUR (Ticket umfasst das Forum Romanum, das Kolosseum und den Palatin und gilt fr zwei Kalendertage), red. 7,50 EUR; Zuschlag von 3 EUR, falls im Kolosseum eine Ausstellung gezeigt wird
  Behindertengerecht  Audioguides

Kommentare zu diesem Artikel: 0

Diesen Beitrag kommentieren

Seite unterstützen
Erfahren Sie wie...
Hotels und Tickets Booking Tiquets - online Tickets buchen
Buchtipp
Herbert Rosendorfer

vorgestellt von:
sunny
Wetter Rom