Nasoni: Die Trinkwasserbrunnen

Pasquetta

Triumphator
Forum-Sponsor
Stammrömer
#61

caravaggiolina

Tribunus Militum
Stammrömer
Rom-Reise
30.04.2018-05.05.2018
#67

Simone-Clio

Augustus
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
#68
Katzen und Hunde in Rom wird es freuen: Besondere Schalen erleichtern es den Vierbeinern auch ihren Durst an den Nasoni zu stillen. Die ersten Trinkwasserbrunnen wurden bereits damit ausgerüstet, weitere werden folgen.

Siehe: Roma Capitale | Sito Istituzionale

Le prime cinque ciotole che permettono a cani e gatti, con o senza famiglia e di qualsiasi taglia, di abbeverarsi ai “Nasoni”, le tipiche fontanelle romane, sono state installate in Piazza Santa Anastasia, Piazza Locatelli, Piazza Cairoli, Piazza Monticelli, Piazza San Paolo alla Regola,

A queste, oggi ne sono state aggiunte altre 15 dislocate in diverse zone del Centro Storico della Capitale.
Der Link im Zitat führt zu einer Karte mit den tiergerechten Nasoni.
 

humocs

Caesar
Stammrömer
#73
Für den multimedial ausgestatteten Durstigen ;) gibt es jetzt auch eine App für Android Smartphones: Nasoni D'Italia - Android-Apps auf Google Play

Dort kann man nach einem Nasone in der Nähe suchen und es sind Brunnen in ganz Italien eingetragen.

Allerdings fordert die App bei Installation eine etwas merkwürdige Berechtigung "Geräte-ID und Anrufinformationen" an. Vermutlich zu Werbezwecken, da die App werbefinanziert ist. Außerdem benötigt sie für die Navigation natürlich eine Internetverbindung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Simone-Clio

Augustus
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
#77
Seit ein paar Jahren sind verschiedene Nasoni in Rom mit Schalen ausgestattet, aus denen Hunde leichter trinken können. Es gibt allerdings auch zwei rein für Hunde gedachte Trinkwasserbrunnen. Der eine ist schon sehr alt (aus dem Jahr 1579) und befindet sich an der Piazza San Salvatore in Lauro. Ein Foto dieses Hundebrunnens habe ich in Padres Fotogalerie gesehen: Hundebrunnen - Rom-Forum Fotogalerie

Der zweite Hundebrunnen befindet sich in der Via Veneto, gegenüber der amerikanischen Botschaft. Er spendete den Vierbeineren aber bereits seit einer Weile kein Wasser mehr. Nun wurde er restauriert und erfreut sicher bald wieder viele Hunde. :thumbup: :thumbup:

Via Veneto, torna a zampillare la fontanella per i cani - Repubblica.it

L'annuncio del Grand Hotel Palace. A volerla, negli anni della Dolce Vita, fu Mister Charlie, frequentatore di uno dei locali più noti della zona
Fontana Cane
Artikel mit Foto

ABC, unter diesem Namen war die Bar Gui des Grand Hotel Palace bekannt. Im Interesse der Hunde des Besitzers (oder eines guten Kunden), genannt Mister Charlie, wurde der Hundebrunnen 1940 errichtet. Er gilt als der kleinste römische Brunnen.

Zur Geschichte der Hundebar ;) vergleiche auch Roma nuda: Il bar del cane und zur Lage dieses Foto.
 

Simone-Clio

Augustus
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
#79
Momentan beklagen einige italienische Webseiten in ähnlich lautenden Meldungen das Verschwinden mehrere Nasoni aus dem römischen Stadtbild. Der erste Artikel, in dem Alarm geschlagen wurde, war wohl dieser: Furto di nasoni in città, la Commissione lavori pubblici accusa Acea e Simu - In Terris - News on line

Sulle fontanelle scomparse in diversi quartieri di Roma la presidente Alessandra Agnelo dei 5 Stelle vuole fare chiarezza
Laut Acea werden sie nur gewartet und sollen an ihre Standorte zurückkehren.

Im Begleittext zu einer Fotogalerie der La Repubblica, fordert die Zeitung ihre Leser auf, Bilder mit Angaben zur Lage der Nasoni einzusenden. Die Mail-Adresse lautet fotolettoriroma@repubblica.it

Link zur Fotogalerie: Roma, il giallo (a lieto fine) dei nasoni scomparsi. Mandateci le vostre foto - 1 di 1 - Roma - Repubblica.it

Bild 3 zeigt den abgesperrten Nasone an der Piazza Rotonda. Wo das Problem liegt, erkennt man nicht.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
#80
Vgl. dazu auch: Nasoni auf dem Trockenen?

Aus einem der zahlreichen Artikel dazu erfaehrt man so ganz nebenher auch, wie lange es die Nasoni ueberhaupt schon gibt: seit 1872.

Da lunedì parte la chiusura dei nasoni - Repubblica.it
"La chiusura delle tradizionali fontanelle che dal 1872 l'allora primo cittadino della Capitale, Luigi Pianciani, volle nelle strade cittadine per dare l'acqua a tutti, incrementa l'inquinamento (...)".
 
Top