Oktober 09: Passeggiate romane

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Montag, 19. Oktober 09


Für diesen Tag hatten wir eine Führung bei RomaCulta gebucht "Auf den Spuren Caravaggios". Treffpunkt mit Benedetta war um 9.15 Uhr am Vierströmebrunnen.

Es war ein frischer Morgen und wir genossen die ersten Sonnenstrahlen auf der Piazza Navona, während wir den Ausführungen Benedettas lauschten. Die ganze Führung war sehr informativ, kenntnisreich und mit Liebe zum Detail und wir genossen es sehr, die einzigen Gäste zu sein. Dadurch konnten wir viele interessante Dinge erfahren und auch erfragen, die Atmosphäre war sehr persönlich - wir können die Führung mit RomaCulta nur wärmstens empfehlen.






Berninis Vierströmebrunnen - für kurze Zeit ohne Gerüst
und der Neptunbrunnen



Wir besichtigten die Reste des Domitianstadions und kamen anschließend zur ersten Station mit Caravaggio: Sant´ Agostino - mit der Madonna der Pilger. Danach S. Luigi dei Franchesi - da die Kirche noch geschlossen war gingen wir auf einen Café zu Sant Eustacchio.



Kleiner Abstecher in den Innenhof von S. Ivo alla Sapienza - die Kirche ist wie fast immer geschlossen, aber wir können einen schönen Blick auf das Borromini-Türmchen erhaschen.


Danach also San Luigi dei Franchesi - eine schöne Kirche, in der wir mit viel Muße die leuchtenden Caravaggio-Gemälde bewunderten.




Unser Weg führte uns zum Trevibrunnen und dort vor allem zur Buchhandlung ein paar Schritte weiter, wo man in der Caféteria einen Blick auf die Ausgrabungen der Acqua Felice werfen kann.




Unser nächster Abstecher war Sant´Andrea delle Fratte mit den beiden Originalengeln Berninis von der Engelsbrücke.



Über die Piazza Mignanelli gelangten wir zur Piazza di Spagna mit der Fontana della Barcaccia, die mit der Acqua Felice verbunden war.



Beim Hinaufsteigen genossen wir den unverstellten Blick auf die Kirche und den Obelisken!

An der Villa Medici vorbei gingen wir zur Pincio-Terasse, wo wir den herrlichen Blick etwas zu lange auf uns wirken ließen - als wir zur Piazza del Popolo runterkamen war die Kirche leider schon zu ...





Hier verabschiedeten wir uns von unserer netten Führerin und fuhren, da wir inzwischen doch hungrig geworden waren, mit der Metro bis Ottaviano, um bei "Dolce Maniera" einen Imbiss mitzunehmen. Im Café nebenan tranken wir anschließend guten Cappuccino, bevor wir mit der Tram 19 eine Rundfahrt macheten, die uns zur Basilika Santa Croce in Gerusalemme brachte.


Kleine Siesta auf dem Mäuerchen, die Kirche war geschlossen, aber wir konnten einen kleinen Blick in die Vorhalle werfen:


Wieder ausgeruht war unser - naheliegendes - Ziel San Giovanni in Laterano







Wird fortgesetzt



 

dentaria

Caesar
Stammrömer
Rom-Reise
06.07.2929-10.07.2020
Liebe Angela,
Vielen Dank

für

die schönen Fotos

Die Caravaggios in Santa Maria del Popolo konnte ich vergangenes Jahr leider auch nicht sehen.
Bei mir lag es an den Gottesdiensten (und einer Hochzeit), die stets stattfanden, wenn ich in die Kirche wollte.

Aber ich werde es wieder versuchen ;).

Liebe Grüße
Ute
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
Moin - Moin Angela!


VIELEN DANK

:thumbup: :nod: :thumbup: :nod: :thumbup:

für die Fortsetzung mit den schönen Bildern

:!::!::!:


Jaaa, auch ich kann ( und habe es schon ) Romaculta auch nur sehr loben ...


Ging es Euch auch so, dass Euch die "ständig wechselnde Beleuchtung" ( Geldeinwurflicht ) die Freude an der Betrachtung der Caravaggios in der frz. Nationalkirche getrübt hat

:?:


Gruß - Asterixinchen :), die sich freut, dass Ihr es geschafft habt einen Blick ( wenigstens von außen ) auf Santa Croce in Gerusalemme zu werfen ( sogar der Hoteleingang ist auf dem Bild zu sehen ;) )
 

Campagnola

Tribunus plebis
Stammrömer
Liebe Angela,

ganz besonders gut hat mir Dein Ausflug nach Tivoli gefallen.
Aber ich denke ein bisschen schönes Wetter wäre dazu von Vorteil.
Auf jeden Fall habe ich mir schon mal die Buslinien aufgeschrieben;)

Ganz liebe Grüsse

Marlies
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Liebe Anna, Ute, Asterixinchen und Marlies,

vielen Dank für Eure spontanen Rückmeldungen! :nod:

@dentaria:

Wir haben es an einem anderen Tag dann schon noch geschafft, Santa Maria del Popolo zu besuchen!

@Asterixinchen:

Ja, es wäre natürlich schöner gewesen, wenn die Bilder immer beleuchtet wären, aber wirklich gestört hat es uns nicht, man ist das ja inzwischen aus vielen Kirchen gewohnt und mir geht es eher so, dass ich mich freue, dass man überhaupt eine Beleuchtung einschalten kann (und ich hoffe, dass die Spenden hierfür für gute Zwecke verwendet werden!)

@Campagnola:

Für Tivoli ist natürlich schönes Wetter viel besser, wir haben unseren Zeitplan auch danach gerichtet.
Und wenn man nicht allzu viel Zeit hat, sollte man sich das vielleicht auch überlegen - vor allem, wenn das Wetter nicht gut ist.
Außerdem bin ich nicht ganz sicher, ob ich im Winter hinfahren würde, denn das Schöne dort ist u.a. auch, sich irgendwo auf ein Mäuerchen zu setzen, bzw. in der Villa d´Este oder Gregoriana auf eine der vielen Bänke, und das dürfte vielleicht doch nicht so gemütlich sein.

Aber selbstverständlich musst Du das selbst entscheiden! ;)
Ich persönlich würde mich im Winter wahrscheinlich auf die vielen schönen Dinge in Rom beschränken.

Liebe Grüße

Angela

 

heinzbeck62

Primus Pilus
Stammrömer
Liebe Angela,

freut mich, dass Du wieder einmal Zeit gefunden hast, Deinen Reisebericht weiter zu führen. Da ich auch gerade dabei bin, meinen zu schreiben, weiß ich, dass es immer mit viel Zeit und Aufwand verbunden ist.

In Deinen Ausführungen entdecke ich natürlich vieles, das auch ich gemacht, gesehen, erfahren habe. Und so ist es stets doppelt schwer, die eigenen Reiseeindrücke zu notieren, weil man nicht alles wiederholden möchte. Aber ich versuche mein Bestes.

Liebe Grüße aus Regensburg nach Regensburg

Heinz

P.S. Vielleicht treffen wir uns ja mal wieder auf einen Cafè :)
 

gengarde

Pontifex Maximus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Moin Angela,

danke für den netten Romspaziergang mit wieder sonnigen, Wärme verströmenden und Sehnsucht nährenden Bildern8).

Sag mal, interpretiere ich das richtig, dass ihr letztlich nur Caravaggios Bilder in San Luigi dei Franchesi gesehen habt?

Gruß gengarde
 

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Liebe Angela,
ein Blick in die Reiseberichte hat sich wieder gelohnt: auch Deine schönen Eindrücke und Fotos aus Rom helfen den "Winterblues" :] in Schach zu halten...
Freue mich auf die Fortsetzung.
Einen schönen Tag wünscht Dir
Pasquetta
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Liebe Angela,

freut mich, dass Du wieder einmal Zeit gefunden hast, Deinen Reisebericht weiter zu führen. Da ich auch gerade dabei bin, meinen zu schreiben, weiß ich, dass es immer mit viel Zeit und Aufwand verbunden ist.

In Deinen Ausführungen entdecke ich natürlich vieles, das auch ich gemacht, gesehen, erfahren habe. Und so ist es stets doppelt schwer, die eigenen Reiseeindrücke zu notieren, weil man nicht alles wiederholden möchte. Aber ich versuche mein Bestes.

Liebe Grüße aus Regensburg nach Regensburg

Heinz

P.S. Vielleicht treffen wir uns ja mal wieder auf einen Cafè :)
Die lieben Grüße aus Regensburg nach Regensburg gebe ich gerne zurück und würde mich sehr über ein Mini-FT freuen! ;)

Ansonsten:

Parallel geschriebene Berichte, auch wenn sie gleiche Themen oder Wege beschreiben, sind doch immer verschieden und bedeuten nie eine Wiederholung! Und Du solltest Dir darüber wohl zuallerletzt Gedanken machen! :nod:

Bis bald im wirklichen Leben! ;)

Angela
 
Mille grazie ...

für den wunderbaren, bebilderten Bericht, Angela! Auch ich hatte schon einmal das Glück, eine individuelle Führung mit Benedetta von RomaCulta zu machen und habe sie SEHR genossen :nod::thumbup:. Da war jeder Cent gut investiert!!!

Liebe Grüße von
Schnucke ;)
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Moin Angela,

danke für den netten Romspaziergang mit wieder sonnigen, Wärme verströmenden und Sehnsucht nährenden Bildern8).

Sag mal, interpretiere ich das richtig, dass ihr letztlich nur Caravaggios Bilder in San Luigi dei Franchesi gesehen habt?

Gruß gengarde
Nein, nicht ganz! ;)
Wir waren ja davor noch in S´Agostino und an einem anderen Tag noch in Santa Maria del Popolo.
Außerdem haben wir die Ausstellung in der Galleria Borghese besucht.

Liebe Angela,
ein Blick in die Reiseberichte hat sich wieder gelohnt: auch Deine schönen Eindrücke und Fotos aus Rom helfen den "Winterblues" :] in Schach zu halten...
Freue mich auf die Fortsetzung.
Einen schönen Tag wünscht Dir
Pasquetta
für den wunderbaren, bebilderten Bericht, Angela! Auch ich hatte schon einmal das Glück, eine individuelle Führung mit Benedetta von RomaCulta zu machen und habe sie SEHR genossen :nod::thumbup:. Da war jeder Cent gut investiert!!!

Liebe Grüße von
Schnucke ;)
Danke Euch beiden für die netten Worte!

Demnächst geht es weiter!
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Montag, 19. Oktober 09
2. Teil

Inzwischen war es 15.30 Uhr geworden und wir fuhren vom Lateran mit dem 117er die kurze Strecke bis zu S.Stefano Rotondo - leider war die Kirche geschlossen.


Kurzer Abstecher zur schönen Fontana della Navicella,
die Kirche Santa Maria in Domnica öffnet erst wieder um 16.30 Uhr ...


... bevor wir den Celio abwärts gingen Richtung San Clemente.
Unterwegs sahen wir dieses offiziell aussehende Haus mit wunderschönem Garten:



Bevor wir San Clemente besuchten machten wir einen Abstecher zu der kleinen Kirche SS Quattro Coronati. Besonders gerne wollten wir endlich einmal den idyllischen Kreuzgang sehen.
Laut der aushängenden Tafel hätte er offen sein sollen, aber auch mehrfaches Klingeln half leider nichts, so blieb uns nur ein Blick durchs Fenster.



Dann also San Clemente. Diese Kirche gehört zu meinen liebsten in Rom seit meinem ersten Besuch. Inzwischen war ich oft dort, aber zum ersten Mal fand ich dort einerseits die Touristen sehr lästig, andererseits die lauten Durchsagen und aufgestellten Schilder,
die auf das Fotografierverbot hinweisen, als überaus störend.
Das ging sogar soweit, dass mein BEVA, sonst sehr zurückhaltend, eine Gruppe laut quatschender deutscher Touristinnen zurecht wies!


Anschließend gingen wir den Colle Oppio hinauf ...


...vorbei an den Terme di Traiano ...


... besuchten kurz die Kirche San Martino ai Monti
und hatten dann einen schönen Tages-Abschluss-Eindruck
mit viel Ruhe und in schöner Stimmung in Santa Prassede:





Santa Maria Maggiore bewunderten wir im Dämmerlicht nur von außen


Santa Pudenziana war leider schon zu und so spazierten wir durchs Monti-Viertel, um noch etwas einzukaufen und gelangten vorbei am Colosseo zum I Clementini, wo wir wieder ein sehr gutes Abendessen genossen und uns von den ausgedehnten Passeggiate dieses Tages erholten.


 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
Moin - Moin Angela!


VIELEN DANK

:thumbup: :nod: :thumbup: :nod: :thumbup:

für die Fortsetzung mit den wieder sehr schönen Bildern

:!::!::!:


Leider kann ich das "Urteil" über San Clemente nur bestätigen - Schade, sehr schade ...



Gruß - Asterixinchen :)
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Haben wir die Kirche zu oft (bzw. zu vielen Leuten) empfohlen?!? 8O :?
Ja, und wohl nicht nur wir!
Als ich zum ersten Mal in Rom war, das dürfte anno 92 gewesen sein, gab es deutlich weniger Reiseführer und noch keine der "modernen Art" mit Top Ten etc.
Und ich hatte den Eindruck, dass San Clemente eher sowas wie ein Geheimtipp war - genauso wie der Schlüssellochblick, den meine Freundin mir als etwas Besonderes und Unbekanntes gezeigt hat und der inzwischen auch in jedem Führer zu finden ist! 8O
San Clemente war damals eine ruhige Kirche mit schöner Stimmung, während es uns beim letzten Mal ganz schnell wieder hinauszog, sogar ohne dass wir in den Unterkirchen waren!
 

Paganus

Aedilis
Stammrömer
Liebe Angela!

Die Fotos vom eurem Tivoli-Ausflug haben mich derart begeistert, dass ich jetzt ziemlich genau weiß, was wir bei unserer nächsten Romreise (von der leider noch nicht feststeht, wann sie denn stattfinden wird) bei Schönwetter machen werden ...

Vielen Dank!

Paganus
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Liebe Angela!

Die Fotos vom eurem Tivoli-Ausflug haben mich derart begeistert, dass ich jetzt ziemlich genau weiß, was wir bei unserer nächsten Romreise (von der leider noch nicht feststeht, wann sie denn stattfinden wird) bei Schönwetter machen werden ...

Vielen Dank!

Paganus
Das freut mich sehr, Paganus! :nod:
Und es lohnt sich wirklich! Was wir ja 09 nicht angeschaut haben, ist die Villa d´Este, die ich für einen Erstbesuch auch wärmstens empfehlen würde, vor zwei Jahren, im Oktober 07 hatten wir dort auch einen herrlichen Tag!

Liebe Grüße

Angela
 
Oben