Oktober 09: Passeggiate romane

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Nach genau zwei Jahren war es wieder soweit:
Rom erwartete uns!


Unsere fünfte gemeinsame Romreise
14. bis 23. Oktober 09






Wie vor zwei Jahren hatten wir wieder gut acht Tage Zeit, Rom zu genießen. Wir hatten ein schnuckeliges Appartamento in der Via di Panico gemietet, schon Anfang des Jahres günstige Flüge gebucht und so konnten wir uns die letzten Wochen vor der Reise ausgiebig mit der inhaltlichen Planung befassen.

Wir reservierten Karten für die Galleria Borghese, die Nachtöffnung in den Vatikanischen Museen und die Scavi.
Außerdem hatten wir zum ersten Mal eine Führung bei RomaCulta gebucht - zum Thema Caravaggio.
So hatten wir einige fixe Termine, viele Dinge, die wir uns vorgenommen hatten, daneben aber auch weniger durchgeplante Tage, die wir nach Laune und Wetter gestalten wollten.

Bevor der eigentliche Bericht beginnt soll hier als kleine Einleitung eine Aufstellung unserer Unternehmungen folgen - in ganz grober Abfolge. Später werde ich dann die einzelnen Tagesberichte hier verlinken.




14.10.09 - Ankunft, Bezug des Appartments, Engelsburg

15.10.09 - Tivoli - Villa Gregoriana, Villa Adriana





17.10.09 - 2. Teil: Vom Forum Boarium zum Kapitol - Ausstellung "La Pittura di un Impero" im Quirinale[/SIZE][/FONT]

18.10.09 - Galleria Borghese - Palazzo Altemps


RomaCulta-Führung

20.10.09 - Trastevere/Gianicolo - Palazzo Corsini - Palazzo Massimo


21.10.09 - Centro storico - Villa Farnesina - Villa Torlonia


22.10.09 - Piazza del popolo - San Paolo fuori le mura - Centrale Montemartini

23.10.09 - Abreisetag - Sciopero!





Unsere römischen Spaziergänge führten uns darüber hinaus natürlich auch in viele Kirchen, auf unterschiedlichste Plätze, in nette Geschäfte, gute Eisdielen und gemütliche Ristoranti.
Und auch die öffentlichen Verkehrsmittel haben wir nebenher fleißig genutzt - und dennoch viele Kilometer zu Fuß zurückgelegt - wie das in Rom auch kaum anders möglich ist!

Ich wünsche schon jetzt viel Vergnügen mit unseren römischen Spaziergängen!






Liebe Grüße

Angela




 
Zuletzt bearbeitet:

Anna

Consul
Stammrömer
Wunderschön, Angela! Ich freue mich auf weitere römische Spaziergänge mit Dir/Euch und sage für heute:

Gute Nacht
Anna:)
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
Hallo und Moin, Moin Angela!


VIELEN DANK

:thumbup: :nod: :thumbup: :nod: :thumbup:

für den Beginn Deines / Eures Berichtes

Die Einleitung habe ich schon einmal gerne gelesen und freue mich sehr auf die Fortsetzung ...



Gruß - Asterixinchen :)
 

FestiNalente

Censor
Stammrömer
Danke, Angela, für die "Vorspeise" zum Appetitanregen - schon in der "Speisekarte" habe ich einige Positionen gefunden, die ich in meine ROM_OPL.doc kopiert habe :~ :thumbup: - ich hoffe blos, daß sich 2010 genügend Zeit findet, für die nächste "Romitis-Kur" :!:

Ich bin gespannt auf Deine Fortsetzung !

Gruß

Friedrich
 

gengarde

Pontifex Maximus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Fleißig, fleißig Angela:thumbup::thumbup::thumbup::!::!::!:

Auch ich freue mich bereits auf die Spaziergänge mit euch durch bella Roma!

Besonders gut gefällt mir dein Vorhaben, über den Übersichtsplan direkte Links zu den entsprechenden Tagen zu legen:thumbup::nod:. So sind auch unsere Bericht unterbrechenden (und unverzichtbaren;)) Kommentare und Dankesbekundungen für den nur an Rom interessierten Leser nicht störend.

Das könnte Stil bildend werden im Romforum

findet gengarde
 

Ludovico ROB

Triumphator
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Angela,
den Appetit hast Du nun angeregt. Ich warte gespannt auf Speis und Trank.

In freudiger Erwartung Deiner Schilderungen und Bilder
Ludovico
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Vielen Dank Euch allen für die netten Kommentare, ich habe mich sehr darüber gefreut! :nod:

@gengarde:

Dieses Vorgehen hat Sven schon hier empfohlen! ;)

Liebe Grüße

Angela
 

heinzbeck62

Primus Pilus
Stammrömer
Buona sera Angela,

auf Deinen Bericht freue ich mich natürlich ganz besonders, nachdem ich schon ein bisschen was erfahren durfte. Sicherlich ist etwas dabei, was ich bei meiner nächsten Romreise im Januar 2010 umsetzen kann.

Cari saluti

Heinz
 

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Liebe Angela,
wie schön, wieder eine Möglichkeit in Rom mitspazieren zu können :nod: Freue mich schon sehr darauf und bin sicher, wieder viele neue (Blick-)Winkel zu entdecken. Danke für's mitnehmen:!:
Pasquetta
 

Claude

Triumphator
Stammrömer
Liebe Angela,

vielen Dank für die viel versprechende Einleitung. Ich bin schon gespannt auf die Fortsetzungen.

Liebe Grüße
Claude
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Es geht los!

Anreisetag
Mittwoch, 14. Oktober 09


Wir hatten dieses Mal - schon im Januar - einen sehr günstigen Flug ab Memmingen gebucht. Für uns bedeutete das zwar eine etwas längere Anfahrt, dafür aber deutlich niedrigere Parkgebühren.

Wir fuhren um 8.50 Uhr in Regensburg los, unser Navi versprach, dass wir um 11.12 Uhr in Memmingen sein würden - das hat auch ziemlich gestimmt!
Unterwegs leichter Schneefall, weiße Wiesen und nur 2°C!

Wir hatten bereits online eingecheckt (zum ersten Mal!), aber nur getrennte Plätze bekommen, das wurde dann problemlos geändert.
Boarding war erst um 12.30 Uhr, wo eigentlich schon der Start sein sollte! Aber das war kein Problem, wir saßen gemütlich in der netten kleinen Wartehalle.


Draußen wartete schon J.S.Bach auf uns:




Abflug dann mit etwas Verspätung, über schneebedeckte Alpengipfel ...




... ging es Richtung Süden, Landung fast pünktlich um 14 Uhr in Fiumicino.

Das übliche Warten auf die Koffer und dann gings Richtung Leonardo-Express. Als wir an einem Extraschalter Tickets kaufen wollten wurden wir darauf hingewiesen, dass wir, statt eine halbe Stunde auf den nächsten Zug zu warten für 15 Euro pro Person mit einem "Bus" fahren könnten. Nach kurzer Überlegung machten wir das dann - etwas unsicher waren wir schon, ob wir uns nicht gleich zu Beginn zu etwas haben überreden lassen, was nicht so ganz legal war ... :~

Aber egal, der "Bus" (Van) stand gleich unten, unsere Koffer(und die von einigen anderen Touristen) wurden eingeladen und wir fuhren sehr bequem und schnell in die Stadt.




Es war ausgemacht, dass der Fahrer uns an der Piazza Navona rauslassen würde,
das hat dann auch bestens geklappt.




Wir haben es nicht bereut, diesen (ungeplanten) Shuttle genommen zu haben, hat es uns doch Lauferei in Termini erspart und ging sehr viel schneller!

Durch die Via del Governo vecchio gingen wir zu "unserer" Wohnung, wo Alessandro, unser Vermieter, schon auf uns wartete.



(das gelbe Haus hinter dem Tabacchi-Schild)

Wir wurden sehr nett empfangen, bekamen noch einen Insider-Restaurant-Tipp und richteten uns etwas häuslich ein.
Die Wohnung ist klein, aber fein, hell und hoch und wir haben uns die ganze Zeit sehr wohl gefühlt!





Danach zogen wir gleich wieder los und gingen als Erstes fast geradeaus zur Kirche





Im daneben gelegenen Museum findet eine Gogol-Ausstellung statt, die wir aber nicht anschauten, sondern uns nur an dem wunderschönen Kreuzgang und Innenhof erfreuten.





Denn unser eigentliches Ziel an diesem Ankunftstag war die Engelsburg.
Am Tiber entlang gingen wir zur Engelsbrücke ...






... und dann zum ersten Mal in die Engelsburg.




Castel Sant´Angelo beeindruckte uns sehr!
Von außen nur ein riesiger wehrhafter Gebäudekomplex ist es innen fast ein Labyrinth von Treppen, Stufen, Innenhöfen, Gemächern, Wehrgängen auf verschiedenen Etagen:







Wir stärkten uns im Café und genossen die letzten Sonnenstrahlen ...



... bevor wir unseren Rundgang fortsetzten und grandiose Ausblicke entdeckten:








... vor allem von der obersten Terrasse aus:





Es wurde allmählich dämmerig, eine wunderschöne Stimmung und wir konnten uns kaum losreißen!




Doch ohne Sonne wurde es allmählich ziemlich kühl, wir gingen wieder nach drinnen, durch herrliche Prunksäle (leider fotografieren verboten!) und die kleine Gemäldesammlung, wieder herrliche Blicke von einer kleinen Terrasse aus



... bevor wir uns auf den - kurzen - Heimweg machten.

Auch hier nun schöne Abendbeleuchtung:




Nach kurzer Siesta machten wir uns, inzwischen ziemlich hungrig, auf den Weg wenige Schritte entfernt zum empfohlenen Restaurant "Da Paino" - leider war Ruhetag!

Also gingen wir die Via del Governo vecchio ein Stück weiter und landeten im sehr netten "La zucca gialla", fühlten uns gleich an "La zucca" in Venedig erinnert ;) und genossen ein leckeres, günstiges Abendessen.

Dann abendlicher Bummel durch das Centro - Piazza Navona, Pantheon, Piazza Montecitorio und bei Giolitti beschlossen wir den ersten schönen Romtag. ;)











 

gengarde

Pontifex Maximus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Na, da komme ich ja gerade recht, um euern ersten Tag gleich nach zu verfolgen:). Sehr schöne Bilder sind dir gelungen. Die Abendstimmung hat in Rom ihren ganz besonderen Reiz.

Und die Blickachsen von der Engelsburg Richtung Petersdom, Tiber und Engelsbrücke gehören mit zu den besten in der Urbs

findet gengarde


und sagt "grazie mille"
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
Hallo und Moin, Moin Angela!


VIELEN DANK

:thumbup: :nod: :thumbup: :nod: :thumbup:


für den sehr schönen Beginn Deines Berichtes mit den tollen Bildern

:!: :!: :!:


Gruß - Asterixinchen :)
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Der Traum jeder Hausfrau im Urlaub! :nod: :lol:https://www.roma-antiqua.de/rom-forum/attachments/DSC07828_2.JPG.35168 :twisted: :lol:


... und zum ersten Mal in die Engelsburg.







Castel Sant´Angelo beeindruckte uns sehr!

Kaum zu glauben: wirklich euer erstes Mal :eek: ... aber ja, das sieht man deinem BEVA auf dem Bild auch an. :D

Bei mir müsste es letzten Herbst wohl das dritte Mal gewesen sein ... aber ich kann euch versichern: Auch dann lässt die anfangs verspürte Faszination nicht nach; jedenfalls nicht bei mir.
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Der Traum jeder Hausfrau im Urlaub! :nod: :lol: :twisted: :lol:
Oh ja!
(Und das sage ich vollkommen ohne Ironie!)
Denn - wohl im Gegensatz zu Dir! ;) - kochen wir durchaus auch im Urlaub gerne, besonders in Italien, und eine gut ausgestattete Küche, in dem Fall mit gut funktionierendem Gasherd, ist wirklich sehr viel wert, vor allem wenn man länger als nur ein paar Tage am Ort ist! Das heißt ja nicht, dass man nicht das ein oder andere nette Restaurant besuchen kann, aber im Gegensatz zum Hotel nicht darauf angewiesen ist, sondern sich auch mal selbst eine kleinere oder größere Mahlzeit bereiten kann!

Im Übrigen bedanke ich mich für alle anerkennenden Worte und hoffe, bald weitererzählen zu können!

Liebe Grüße

Angela
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben