Klassenfahrt 07.03.-14.03.

gordian

Praetor
Stammrömer
Nachdem Ihr in Vatikannähe wohnt und das Ragno d´Oro sich in Prati befindet, passt das für Euch schon. Leider habe ich für Prati kaum Restauranttipps und solche, die sich für eine Schülergruppe eignen, schon gar nicht. Nach meiner Erfahrung sind da Pizza und Pasta gefragt und das ist leider nicht mein "Beritt".
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
(...) sind sie wohl umgezogen: Ragno d'Oro.
Danke schön für den Hinweis. Werde ihn gleich einarbeiten sowohl im einschlägigen Thread (wo übrigens, wie ich soeben festgestellt habe, der Link nicht mehr funktioniert) als auch in unserem Restaurant-Überblick.

In letzterem übrigens habe ich mit Bedacht überall Monat und Jahr der jüngsten Bewertung verzeichnet.
Und ich finde es schon einigermaßen bemerkenswert, dass ihr letztes Jahr noch so ungefähr die Preise von 2009 bezahlt habt:
Bezahlt haben wir z.B. bei unserem Aufenthalt im Mai 2009 für ZEHN Personen inkl. Trinkgeld EUR 210,--. Dafür haben wir jeder als Vorspeise eine Bruschetta bekommen, jeder eine Pizza, dazu einige Flaschen Wein und Wasser.
Solltet ihr dieses Jahr wieder dort essen, dann könntest du ja vielleicht nachher die Bewertung aktualisieren.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Gibt man bei Google "Ragno d'oro" und "Monti" ein, findet man den Hinweis, dass das alte Il Ragno D'Oro in der Via Leonina dauerhaft geschlossen sei. Ob es sich um einen Umzug oder um ein ganz anderes Lokal in Prati handelt ist schwer zu sagen.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Okay, danke schön - und damit verbunden die Bitte, im Titel von Farfalles Thread Il Ragno d´Oro, Via Leonina 30/33 die Adresse zu eliminieren. Dann können wir ihn vielleicht später weiterverwenden, d.h. mit der Hilfe des hiesigen TO.

@herrdeg: Eine Entschuldigung an dich für dieses OT. Und sollte es dich stören hier in deiner Reiseplanung, dann könnte Simone als Moderatorin diese Diskussion auslagern in einen OT-Thread. Du brauchtest es einfach nur zu sagen. ;)
 

herrdeg

Optio
Stammrömer
Rom-Reise
07.03.2020-14.03.2019
In letzterem übrigens habe ich mit Bedacht überall Monat und Jahr der jüngsten Bewertung verzeichnet.
Und ich finde es schon einigermaßen bemerkenswert, dass ihr letztes Jahr noch so ungefähr die Preise von 2009 bezahlt habt:
Bezahlt haben wir z.B. bei unserem Aufenthalt im Mai 2009 für ZEHN Personen inkl. Trinkgeld EUR 210,--. Dafür haben wir jeder als Vorspeise eine Bruschetta bekommen, jeder eine Pizza, dazu einige Flaschen Wein und Wasser.
Solltet ihr dieses Jahr wieder dort essen, dann könntest du ja vielleicht nachher die Bewertung aktualisieren.
Das stimmt. Wir langen bei ungefähr 17€ pro Person, wobei kein Wein getrunken wurde, dafür aber auch kaum Pizza, sondern verschiedenste Gerichte. Die Schüler haben sehr geschwärmt, war es eben doch mal etwas anderes als das übliche, was sie so essen.

@herrdeg: Eine Entschuldigung an dich für dieses OT. Und sollte es dich stören hier in deiner Reiseplanung, dann könnte Simone als Moderatorin diese Diskussion auslagern in einen OT-Thread. Du brauchtest es einfach nur zu sagen. ;)
Kein Problem, kann einfach bleiben!
 

caravaggiolina

Senator
Stammrömer
Bzgl. der Gruppenreservierung in den Sebastians-Katakomben hat Gaukler bereits auf das Wichtigste hingewiesen. Für Schulgruppen unbedingt vorbestellen, das geht ganz einfach per Mail. Kostenpunkt 4€ pro Schüler und 8€ pro Lehrer (immer mit Namensliste der Schüler, aber dieses Prozedere kennst du ja schon.)

Und bzgl. Essen kann ich dir aus meinem Erfahrungsschatz folgende Lokale empfehlen:

Vor mehreren Jahren war ich mit einer Schülergruppe in Prati (normalerweise sind wir in Monti) untergebracht und wir waren sehr zufrieden in der Pizzeria Archetto in der Via Germanico.

Gute Erfahrungen haben wir außerdem gemacht im Navona Notte - das ist zwar nicht ganz so günstig, aber wenns Pizza und Getränk ist, geht sich das mit dem Budget aus. Falls ihr die deutsche Kirche Santa Maria dell´Anima auch am Program habt (ich besuche mit meinen Schülern einmal während des Rom-Aufenthaltes dort den Abendgottesdienst) bietet sich das Navona Notte an, das ist dort gleich um die Ecke.

An der Piazza Venezia ist das Pasta & Social, das ist auch recht gut und besonders auf internationale Gruppen eingestellt.

In Trastevere waren wir bei Carlo Menta, das war sehr günstig aber vom Essen her mittelprächtig.

Was bei allen Restaurants wichtig ist: für die Gruppe reservieren!
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Für Gruppen geeignet und von Ministranten und ihren Begleitern hier im Forum positiv bewertet, ist in Vatikannähe auch die Osteria dei Pontefici

Siehe: Ministrantenwallfahrt 2018 Bistum Regensburg 29.7. - 3.8.2018

Wir verließen den Petersplatz in Richtung unserer Osteria die Pontefici, wo wir reserviert hatten. Ich hatte der Einfachheit halber das Pizza-Menü bestellt mit italienischen Vorspeisen und Eis als Nachspeise. Danke euch im Forum für den Tipp. Es war ein gelungener Abend mit freundlichen Kellnern. Das Essen wurde jeweils auf zwei Tellern an den Tisch (10 Personen) gebracht. Es waren verschiedene Vorspeisen (Salami, Zucchini, Bruschetta, Karotten, Artischocken) und fünf verschiedene Pizzen nacheinander.
Es freut mich sehr zu lesen, dass mein Hinweis auf das Restaurant hilfreich war und dass Du mit Deiner Gruppe dort einen angenehmen Moment verbracht hast!

Vielleicht wäre dieses Restaurant an der Via Gregorio VII, 53 für Euch geeignet: Osteria dei Pontefici
Es ist nicht weit vom Petersplatz entfernt und man hat dort Erfahrung mit Gruppen. Die Kritiken hier in Forum sind positiv.
Homepage: Restaurant in Rome | Osteria dei Pontefici | Restaurant and Pizzeria near the Vatican
Reservierung für Gruppen: Group reservations for a restaurant in Rome | Near St Peter Square
 

herrdeg

Optio
Stammrömer
Rom-Reise
07.03.2020-14.03.2019
Bzgl. der Gruppenreservierung in den Sebastians-Katakomben hat Gaukler bereits auf das Wichtigste hingewiesen. Für Schulgruppen unbedingt vorbestellen, das geht ganz einfach per Mail. Kostenpunkt 4€ pro Schüler und 8€ pro Lehrer (immer mit Namensliste der Schüler, aber dieses Prozedere kennst du ja schon.)
WOW, die sind da ja wirklich auf zack. Keine 30 Minuten nach meiner E-Mail hatte ich die Bestätigung im Postfach.
Die Kosten für SchülerInnen sind mittlerweile bei 5€, aber das lässt sich ja verkraften.

Danke für den Tipp.
Dennoch noch einmal zur Engelsburg: Besteht auch nachmittags die Chance ohne lange Schlange dort reinzukommen. Habe es nicht mehr so in Erinnerung, wie es dort letztes Jahr um diese Zeit aussah und wir waren wie gesagt morgens schon vor Ort, ohne anstehen.

LG
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Ich war schon länger nicht mehr dort, aber wir waren auch schon ohne Schlange am Nachmittag drin.
Aktuelle Erfahrungen habe ich leider nicht, aber ich würde es einfach probieren.
 

caravaggiolina

Senator
Stammrömer
Die letzten Jahre war die Warteschlange bei der Engelsburg nicht lang, wir haben ein paar Minuten gewartet und sind ohne große Verzögerung hineingekommen.
Einmal habe ich es so gemacht, dass ich in der Mittagspause schon die Karten besorgt habe für die Gruppe und dann gleich mit den Schülern hinein konnte, als alle zum vereinbarten Zeitpunkt dort waren.
Ich würde es einfach versuchen, im März ist noch keine Hochsaison, ich vermute, dass da keine endlosen Schlangen vor der Engelsburg sind.

Und ein bisschen flexibel muss man in Rom ja ohnehin immer sein.:cool:
Im vergangenen Jahr war es so, dass wir zu den Caracalla-Thermen wollten und ewig - ca. eine Stunde - in der Junihitze bei 40 Grad kein Bus kam. Wir haben dann spontan das Programm geändert und sind nach San Clemente gefahren, dort im Untergrund war es angenehm kühl ;)

Was übrigens meinen Schülern auch immer gefällt ist die Domus Aurea, die ist allerdings nur an den Wochenenden zu besichtigen. Das wäre in eurem Fall eventuell am Sonntag Nachmittag möglich - falls es noch Tickets gibt und die in eurem Budget noch drin wären...
Der VR-Teil ist echt gut gemacht (viel besser als die augmented reality am Circo Massimo und in den Caracalla-Thermen...)
 

romfan

Praetor
Stammrömer
An der Engelsburg stehst du im Allgemeinen nicht an. Am Wochenende wenn die Tagestouristen aus der näheren und weiteren Umgebung Roms in die Stadt kommen kanns sich schonmal ein wenig stauen. Meistens is aber wie gesagt frei.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Sonntag (...)
Abends: 20:45 Uhr AS Roma – Sampdoria Genua (freiwillig)
Gerade eben las ich bei Roma today von einer Neuerung bzgl. des Zugangs zum Stadion, die dort - mit Blick auf die diesjährige EM - bei der heutigen Partie gegen Bologna probeweise eingeführt wird: Allo stadio si entra più velocemente: Al via il test in vista di Euro 2020.
(...) venerdì 7 febbraio, in occasione di Roma-Bologna, verrà testata una nuova procedura di ingresso all'impianto in piazza Lauro De Bosis, in prossimità dell'Obelisco, dove verrà predisposto un allestimento provvisorio. Tale allestimento (...) prevede la predisposizione di 56 canali di accesso di altezza 1,20 metri disposti ai lati dell'Obelisco.
In questa sede gli Steward eseguiranno il rituale controllo di documento, titolo di accesso e pat down, che normalmente avviene al passaggio delle barriere di pre filtraggio poste immediatamente dopo. Effettuato il passaggio attraverso tali canali di accesso, il pubblico potrà proseguire verso i consueti cancelli senza ulteriori controlli in fase di pre filtraggio.
Es soll in der Nähe des Obelisken 56 vorgeschaltete Kontrollstellen geben, an denen die Stadionsbesucher abgetastet sowie ihre Ausweise und Eintrittskarten kontrolliert werden. Demzufolge entfallen dann die entsprechenden Kontrollen an den normalen Eingängen.

Das wäre eine gewisse Erleichterung natürlich auch für euch. Allerdings weiß man natürlich nicht, bei welchen weiteren Spielen noch vor der EM diese Vorab-Kontrollstellen besetzt sein werden.

Ebenfalls weiß ich - als Nicht-Fußballfan - nicht, wann man am Stadion eintreffen sollte (wobei ich vage zu wissen meine, der Einlass begönne mindestens 2 Stunden vor dem Anpfiff). Aber evtl. wärest du ja bereits vom Vorjahr her mit diesem Programmpunkt vertraut?

Falls nein: Per Bus 32 kämet ihr hin von der Metrostation Ottaviano aus, oder per Bus 280 von nahe der Station Lepanto sowie natürlich auch von diversen Haltestellen in der Stadt aus. Ausstieg in beiden Fällen an der Hst. De Bosis/Stadio Tennis.
Oder aber ab Metrostation Piazzale Flaminio/Piazza del Popolo per Tram 2 bis zum capolinea Mancini; von dort aus ginget ihr rd. einen Kilometer zu Fuß: Google Maps.

Rückfahrt: Dass sowohl die Tram als auch die Busse zuletzt gegen Mitternacht abfahren, das siehst du ja unter meinen ÖPNV-Links.
 

herrdeg

Optio
Stammrömer
Rom-Reise
07.03.2020-14.03.2019
Ich war schon länger nicht mehr dort, aber wir waren auch schon ohne Schlange am Nachmittag drin.
Aktuelle Erfahrungen habe ich leider nicht, aber ich würde es einfach probieren.
Die letzten Jahre war die Warteschlange bei der Engelsburg nicht lang, wir haben ein paar Minuten gewartet und sind ohne große Verzögerung hineingekommen.
Einmal habe ich es so gemacht, dass ich in der Mittagspause schon die Karten besorgt habe für die Gruppe und dann gleich mit den Schülern hinein konnte, als alle zum vereinbarten Zeitpunkt dort waren.
Was übrigens meinen Schülern auch immer gefällt ist die Domus Aurea, die ist allerdings nur an den Wochenenden zu besichtigen. Das wäre in eurem Fall eventuell am Sonntag Nachmittag möglich - falls es noch Tickets gibt und die in eurem Budget noch drin wären...
Der VR-Teil ist echt gut gemacht (viel besser als die augmented reality am Circo Massimo und in den Caracalla-Thermen...)
An der Engelsburg stehst du im Allgemeinen nicht an. Am Wochenende wenn die Tagestouristen aus der näheren und weiteren Umgebung Roms in die Stadt kommen kanns sich schonmal ein wenig stauen. Meistens is aber wie gesagt frei.
Danke Euch Dreien. Engelsburg wird also eine spontane Aktion, ist ja auch nicht weit und ich werde eh meine Pausen eher draußen als drinnen verbringen und kann dort eben vorbei gehen.
Unser Budget neigt sich leider auch so langsam dem Ende, habe aber auch noch diverse "Geld für einen Snack"-Runden mit drin, die können ggf. wegfallen.
Ebenfalls weiß ich - als Nicht-Fußballfan - nicht, wann man am Stadion eintreffen sollte (wobei ich vage zu wissen meine, der Einlass begönne mindestens 2 Stunden vor dem Anpfiff). Aber evtl. wärest du ja bereits vom Vorjahr her mit diesem Programmpunkt vertraut?

Falls nein: Per Bus 32 kämet ihr hin von der Metrostation Ottaviano aus, oder per Bus 280 von nahe der Station Lepanto sowie natürlich auch von diversen Haltestellen in der Stadt aus. Ausstieg in beiden Fällen an der Hst. De Bosis/Stadio Tennis.
Oder aber ab Metrostation Piazzale Flaminio/Piazza del Popolo per Tram 2 bis zum capolinea Mancini; von dort aus ginget ihr rd. einen Kilometer zu Fuß: Google Maps.

Rückfahrt: Dass sowohl die Tram als auch die Busse zuletzt gegen Mitternacht abfahren, das siehst du ja unter meinen ÖPNV-Links.
Danke für die Info. Gefühlt wurden wir auch letztes Jahr schon recht früh kontrolliert, am Stadion jedenfalls auch nocheinmal. Die Anfahrt mit den Öffentlichen dorthin ist ja auch problemlos. Empfand den kompletten Stadionbesuch letztes Jahr aber auch sehr unkompliziert, war allerdings auch Montag Abend, der Gegner (Empoli) eher unattraktiv. Theoretisch ließe sich die Strecke ja auch zu Fuss laufen ...

Bin bzgl. ATAC Ticket eh noch sehr uentschieden - Sehr entspannt wäre das Wochenticket. Im letzten Jahr sind wir aber ca. 120km zu Fuss gelaufen und haben pro Schüler im Schnitt weniger als 8 Fahrten/12€ bezahlt.
Mal sehen.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Schön - dann traf also meine Vermutung zu, dass das Olympiastadion für dich kein Neuland mehr wäre.
Theoretisch ließe sich die Strecke ja auch zu Fuss laufen ...
Laut Google Maps ca. 2,5 km: Für den Rückweg wäre das womöglich die bessere Option, nämlich angesichts der spätabendlichen Ausdünnung des ÖPNV. - Nur mal so interessehalber gefragt: Wie seid ihr denn letztes Jahr zurückgekommen ins Hotel?


Deine Vorjahres-Erfahrung wird dich wohl zur für euch richtigen Entscheidung führen auch in diesem Punkt:
Bin bzgl. ATAC-Ticket eh noch sehr unentschieden. - Sehr entspannt wäre das Wochenticket. Im letzten Jahr sind wir aber ca. 120km zu Fuss gelaufen und haben pro Schüler im Schnitt weniger als 8 Fahrten/12€ bezahlt.
Mal sehen.
Trotzdem erlaube ich mir, an diesen Überlegungen ein wenig teilzunehmen; im Wesentlichen auf Grundlage eures Programms in deinem Eröffnungsposting.

Sonntag: Flughafentransfer sowie zumindest die Hinfahrt zum Stadion.
Am Montag wenigstens die Hinfahrt zu Kolosseum & Co.; vermutlich aber auch eine Rückfahrt von irgendwoher.
Dito Dienstag: eine Fahrt mindestens.
Mittwoch: 2 Fahrten definitiv (Ostia antica); und evtl. noch eine weitere, nämlich sofern ihr auch an's Meer führet.
Dito Donnerstag: 2 Fahrten definitiv (Sebastianus-Katakombe).
Freitag mindestens 2 Fahrten, vielleicht 3.
Samstag evtl. ÖPNV-Rücktransfer zum Flughafen.

Demnach ein Minimum von 10 Fahrten, vermutlich aber noch ca. 4 weitere. Umgerechnet in BIT: 15,- bis 21,- €. Für 3,- € mehr gibt's die CIS (24,- €).

Das sieht also wohl wiederum so aus, dass ihr eine CIS nicht ganz ausnutzen würdet.

Dennoch würde ich zur CIS raten bei Rombesuchern, deren Programm sich spontaner gestalten bzw. ändern kann als das einer Schulklasse - zumal für so gut wie niemanden 3,- € mehr oder weniger einen nennenswerten Unterschied ausmachen. Wer jedoch, wie du, ein ganz bestimmtes Budget zu bewirtschaften hat, für den stellt sich die Sache natürlich etwas anders dar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Dass dito das Virus evtl. auch euer Fußballvergnügen im Olympiastadion negativ beeinflussen könnte (Absage? Spiel vor leeren Rängen?), das ist dir natürlich selbst schon klar. Darum hier lediglich eine Anmerkung zu einer der ÖPNV-Optionen:
Oder aber ab Metrostation Piazzale Flaminio/Piazza del Popolo per Tram 2 bis zum capolinea Mancini; von dort aus ginget ihr rd. einen Kilometer zu Fuß: Google Maps.
Vgl. dazu: Tram 2 mit Schienenersatzverkehr: 2.-27. März.

Jedoch - einmal abgesehen davon, dass m.E. die Stadion-Anfahrt per Tram wohl ohnehin nicht eure bevorzugte Option wäre:
Hingegen an den Wochenenden verkehrt die Tram 2 wie normal.
 

herrdeg

Optio
Stammrömer
Rom-Reise
07.03.2020-14.03.2019
Hallo @Gaukler und vielen Dank für deine Hinweise. Das wären beides Dinge, die noch zu verkraften wären. Ich bin wirklich mal gespannt, wie die nächsten Tage sich entwickeln, eine Schülerin hat schon ihre Teilnahme abgesagt. Da es allerdings keine Reisewarnung gibt (und nicht geben wird, denke ich), bekommen wir von unserem Geld nichts wieder, weshalb ich davon ausgehe, dass wir fliegen werden. Ich hoffe wirklich, dass sich nicht noch mehr Museen etc. anschließen und wir eine Woche nur durch die Straßen ziehen können :eek:.

Da der Corona-Virus mittlerweile aber auch bei uns in NRW "angekommen" ist, ist es in Italien / Rom auch nicht gefährlicher und wir können nur das beste hoffen. Gerne nehme ich deine Hinweise etc. weiter an!

LG
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Da sind wir uns also wohl einig; denn auch ich rechne nicht mit einer echten Gefahr für Leib und Leben (weder hier noch in Rom).
Es fragt sich halt nur, wie du ja auch schon schriebst, ob Museen etc. geschlossen werden könnten bzw. welche anderen Beschränkungen möglicherweise in Frage kämen - ganz einfach nur deswegen, weil die jeweiligen Verantwortlichen sich keinerlei Versäumnis-Vorwurf aussetzen möchten (was ich natürlich auch verstehen kann).

Immerhin jedoch ist gerade in Rom auch immer noch Vieles machbar, Vieles zu besichtigen auch ohne Museen.

Und vielleicht würde ja bis zu eurem Katakomben-Termin (weiß jetzt gerade nicht, wann der wäre) die derzeitige Sperre sogar wieder aufgehoben.
 
Oben