Italien: Katakomben landesweit wegen Coronavirus geschlossen

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer

Die für Archäologie zuständige Stelle im Vatikan teilte am selben Tag mit, dass die christlichen Katakomben landesweit wegen des Sars-CoV-2-Ausbruchs für Besucher zunächst geschlossen blieben.

Die unterirdischen Grabstätten gibt es unter anderem in Rom und Umgebung, auf Sizilien und in der Toskana. Sie sind bei Touristen sehr beliebt. Als Grund für die Schließung wurde angeführt, dass Feuchtigkeit und die schlechte Belüftung für die Gesundheit von Besuchern zur Gefahr werden könnten.
Einzige Ausnahme, die Katakomben von San Gennaro in Neapel. Siehe dazu: Coronavirus: il Vaticano chiude le catacombe in tutta Italia, ma restano aperte quelle di San Gennaro
 

ColleMarina

Praetor
Stammrömer
Vielen Dank für die Info, liebe Simone!
Da hätten wir doch in etwa zwei Wochen - wenn es dabei bliebe - vor verschlossenen Türen gestanden.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Auch Vatican News berichtet:


...Grabstätten „in einigen Tagen" wieder öffnen zu können, sagte Pasquale Iacobone von der Päpstlichen Archäologie-Kommission auf Nachfrage der Nachrichtenagentur „Kathpress" am Donnerstag.
und

Nicht betroffen ist vorerst die Nekropole unter dem Petersdom rund um das Petrusgrab. Die Besuche der kommenden Tage seien bestätigt, hieß es dort auf Anfrage von Vatican News.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Eine erfreuliche Nachricht!

Wobei du m.E. schon die beste derzeit verfügbare Quelle verlinkt hast.

Habe gerade mal nach einer "Gegenprobe" gesucht auf der Website der Catacombe San Sebastiano: Dort ist der Hinweis auf die Schließung verschwunden. Und das Gleiche wird wohl gelten für die Websites aller anderen römischen Katakomben (auf denen ich nämlich in den letzten Tagen eben diesen Hinweis gelesen hatte).
 
Oben