Reiseplanung 28.7. bis 4.8.

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Gibt es in der Innenstadt auch kostenloses Internet, damit man mal das eine oder andere Wort auf Italienisch googlen kann?
Also jedenfalls in meinem römischen Stammquartier gibt es schon seit langer Zeit kostenloses WLAN: Kloster/Gästehaus: Casa per ferie Villa Maria - Seite 12

Bzgl. anderer römischer Hotels kann ich da nur spekulieren; vermute aber: Weitgehend dürfte es möglich sein.

Wenn ich in Rom mit der Tram fahre, dann lese ich auf der Innenseite der Türen etas von "Hotspot" (oder "WIFI", oder wie das heißt ... muss dazu sagen, dass ich mich für die Details dazu nicht interessiere, weil ich kein Smartphone habe).

Insgesamt dürfte es demnach aber eine ganze Reihe von Möglichkeiten geben.
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Generell kann man natürlich innerhalb der Innenstadt auch mal nach Cafes Ausschau halten, vielerorts wird dort auch kostenloses WiFi angeboten, wenn man zumindest einen Kaffee dort trinkt.

Ansonsten könnte Dein Vater sich hier registrieren: Drahtlos ins Internet: WLAN in Rom - Seite 3
(einfach mal dieses und die vorhergehenden Postings durchlesen).
 
Zuletzt bearbeitet:
C

c34251

Guest
Wir haben zum Glück in unserem Hotel auch kostenloses WLAN.

Wenn wir mal unbedingt was googlen müssen, gehen wir einfach in ein Café. Den Vorschlag von humocs werde ich mir mal angucken! :thumbup:
 

Chris65

Pontifex
Stammrömer
Oder Ihr geht in die Straßenbahn.... Die ATAC bietet ein kostenloses WLAN an - zumindest in der Tram #8 (an mehr erinnere ich mich nicht...)

Ansonsten guckt doch mal nach, was Eure Mobilfunk-Verträge an günstigen Möglichkeiten bietet, Internet in Italien zu nutzen...
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Also laut Roma Capitale | Sito Istituzionale findet sich ein solcher kostenloser Hotspot in den Tramlinien 2, 3 und 8.
Außerdem an 11 Endhaltestellen: Casaletto, Clodio, Colli Albani, Flavio Biondo, Gerani, Labia, Largo Preneste, Piazza Mancini, Partigiani, Pincherle und Verano
Sowie an 31 weiteren Haltestellen in den elektronischen Anzeigetafeln für die Ankunftszeit der nächsten Busse.

Die HotSpots werden unter dem Namen "ATACWiFi" geführt. Und man muss im Portal dann "naviga gratis" auswählen.

Aber das Netz ist dort nur eingeschränkt nutzbar: Eine Stunde kann man kostenlos auf das Internet zugreifen.
 
C

c34251

Guest
Ich finde den Vorschlag mit dem kostenlosen WiFi von DigitRoma bisher am besten. :nod: Ich werde dann meinen Vater eine Woche vorher aufmerksam darauf machen.
Kann man dann dieses DigitRoma nur auf einem Smartphone oder auch auf mehreren (also bei uns zwei) benutzen und wird die Zeit doppelt gezählt, falls es mit 2 Smartphones funktioniert?
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Oder Ihr geht in die Straßenbahn ... die ATAC bietet ein kostenloses WLAN an - zumindest in der Tram #8
Eben, wie ja vorher schon geschrieben:
Wenn ich in Rom mit der Tram fahre, dann lese ich auf der Innenseite der Türen etas von "Hotspot" (oder "WIFI", oder wie das heißt ... )
;)


Also laut Roma Capitale | Sito Istituzionale findet sich ein solcher kostenloser Hotspot in den Tramlinien 2, 3 und 8.
Also auf allen Tramlinien mit den grünen Fahrzeugen der jüngsten Generation.



Außerdem an 11 Endhaltestellen: Casaletto, Clodio, Colli Albani, Flavio Biondo, Gerani, Labia, Largo Preneste, Piazza Mancini, Partigiani, Pincherle und Verano.
An die meisten davon dürfte der normale Rombesucher kaum jemals gelangen (weil weit, weit außerhalb des Zentrums gelegen); darum hier kurz diejenigen, von denen es evtl. doch in Frage käme:

  • Piazza Flavio Biondo = Bahnhofsvorplatz der Stazione Trastevere
  • Piazza Mancini: Dorthin kann man mit der Tram 2 fahren (von der Piazza del Popolo aus), wenn man zum Olympiastadion möchte.
  • Piazzale Partigiani = Bahnhofsvorplatz der Stazione Ostiense
  • Verano = der römische Zentralfriedhof. Zwar kommen die Busse, die dort ihren capolinea haben, von dermaßen weit her, dass sie für keinen Touristen interessant sein dürften; aber immerhin halten ja auch die Tram 3 und die Tram 19 dort (letztere mit zu alten Fahrzeugen für diese moderne Technik; beide hier verlinkt jeweils in Richtung stadtauswärts).



Sowie an 31 weiteren Haltestellen in den elektronischen Anzeigetafeln für die Ankunftszeit der nächsten Busse.
Ach, schau' an ... dieser Zusammenhang war mir überhaupt noch nicht klar. :eek:

Für den TO: So sehen diese Dinger aus:



---------- Beitrag ergänzt um 06:46 ---------- Vorangegangener Beitrag um 06:30 ----------

Noch was Grundsätzliches (habe ich hierher geholt aus deiner Frage im Strand-Thread):
Liegt das noch innerhalb der Zonen für die CIS, oder nur für die CIRS?
Einen guten Überblick über die Zone A, innerhalb welcher die CIS gilt (wie natürlich auch alle anderen Fahrscheine für den Stadtbereich), bietet die Karte der schienengebundenen römischen Verkehrsmittel: http://www.atac.roma.it/files/doc.asp?r=4

Die CIS gilt bis zu den darin rot geschriebenen Haltestellen :idea: (das reicht also, wie ja zu sehen, weit über den großen Autobahnring hinaus). Und wenn auf einer Linie gar keine Hst. rot geschrieben ist, dann gilt die CIS für die gesamte Linie. - Ferner gibt es m.W. keinen einzigen unter den Bussen der ATAC (im Gegensatz zur CoTral, welche Überlandlinien betreibt - mit blauen Bussen), der über diesen Gültigkeitsbereich hinaus führe.


Und wenn man von einem bestimmten Ort wissen will, in welcher Zone er liegt, dann kann man auf diese Tarifzonenübersicht zurückgreifen.
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Ich finde den Vorschlag mit dem kostenlosen WiFi von DigitRoma bisher am besten. :nod: Ich werde dann meinen Vater eine Woche vorher aufmerksam darauf machen.
Kann man dann dieses DigitRoma nur auf einem Smartphone oder auch auf mehreren (also bei uns zwei) benutzen und wird die Zeit doppelt gezählt, falls es mit 2 Smartphones funktioniert?
Zunächst einmal ist er nur nahezu kostenlos. Man muss zuerst die 0,50€ Registrierungsgebühr per Kreditkarte zahlen, wenn man nicht über eine italienische SIM-Karte verfügt.
Die Registrierung würde ich nicht zu knapp vor dem Uralub vornehmen, es kann auch durchaus passieren, dass bei der Kreditkartenzahlung etwas schiefläuft.
Ob man den Zugang dann auf mehreren Geräten gleichzeitig verwenden kann, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich würde allerdings annehmen, dass das nicht funktioniert. Bevor die Kreditkarten-Registrierung eingeführt wurde, ging es auch nur mit einer ital. SIM, und die wäre dann auch eindeutig.
 
C

c34251

Guest
Ich will nur sagen, dass ich bis nächsten Samstag mit meinen Eltern bei meiner Oma in Rheinland-Pfalz bin und somit nicht auf die Antworten antworten werde. Ich werde eventuell mal mitlesen und sobald ich wieder in Berlin bin, werde ich wieder online sein. Bis bald! 8)
 
C

c34251

Guest
So, bin jetzt wieder nach 4 Nächten Paris und meiner Oma wieder in Berlin. :thumbup:

An die meisten davon dürfte der normale Rombesucher kaum jemals gelangen (weil weit, weit außerhalb des Zentrums gelegen); darum hier kurz diejenigen, von denen es evtl. doch in Frage käme:
Piazza Flavio Biondo = Bahnhofsvorplatz der Stazione Trastevere
Piazza Mancini: Dorthin kann man mit der Tram 2 fahren (von der Piazza del Popolo aus), wenn man zum Olympiastadion möchte.
Piazzale Partigiani = Bahnhofsvorplatz der Stazione Ostiense
Verano = der römische Zentralfriedhof. Zwar kommen die Busse, die dort ihren capolinea haben, von dermaßen weit her, dass sie für keinen Touristen interessant sein dürften; aber immerhin halten ja auch die Tram 3 und die Tram 19 dort (letztere mit zu alten Fahrzeugen für diese moderne Technik; beide hier verlinkt jeweils in Richtung stadtauswärts).
Das ist meines Erachtens, wenn man sich nicht gerade in der Nähe befindet, immer noch zu weit außerhalb, aber danke für die Aufzählung. :)

Einen guten Überblick über die Zone A, innerhalb welcher die CIS gilt (wie natürlich auch alle anderen Fahrscheine für den Stadtbereich), bietet die Karte der schienengebundenen römischen Verkehrsmittel: http://www.atac.roma.it/files/doc.asp?r=4

Die CIS gilt bis zu den darin rot geschriebenen Haltestellen (das reicht also, wie ja zu sehen, weit über den großen Autobahnring hinaus). Und wenn auf einer Linie gar keine Hst. rot geschrieben ist, dann gilt die CIS für die gesamte Linie. - Ferner gibt es m.W. keinen einzigen unter den Bussen der ATAC (im Gegensatz zur CoTral, welche Überlandlinien betreibt - mit blauen Bussen), der über diesen Gültigkeitsbereich hinaus führe.


Und wenn man von einem bestimmten Ort wissen will, in welcher Zone er liegt, dann kann man auf diese Tarifzonenübersicht zurückgreifen.
Gut zu wissen, aber sowie ich das sehe fahren wir (außer zum Flughafen) nicht so weit außerhalb raus. ;)

Die Registrierung würde ich nicht zu knapp vor dem Uralub vornehmen, es kann auch durchaus passieren, dass bei der Kreditkartenzahlung etwas schiefläuft.
Ob man den Zugang dann auf mehreren Geräten gleichzeitig verwenden kann, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich würde allerdings annehmen, dass das nicht funktioniert. Bevor die Kreditkarten-Registrierung eingeführt wurde, ging es auch nur mit einer ital. SIM, und die wäre dann auch eindeutig.
Ich denke wir werden uns dann so ungefähr einen Monat vorher registrieren, damit auch nichts schiefgehen kann. Wenn man das nicht auf mehreren Geräten gleichzeitig nutzen kann, einigen wir uns einfach auf ein Smartphone und benutzen das zusammen.

Edit: Linie 118 - neue Streckenführung

Geändert hat sich für euch aber nur die Zielbeschilderung des Busses; nicht hingegen die angepeilte Haltestelle an den Caracalla-Thermen.

Zu beachten ist allerdings, dass ihr am Sonntag dorthin wollt; darum gilt von diesen beiden Links für euch der zweite:
118 - Ringlinie Appia/Villa dei Quintili, regulär
(= normale; Achtung: Am Wochenende sowie an Feiertagen [inkl. Ostermontag] keine Abfahrt vom capolinea zwischen ca. 8.15 h und 18.15 h)
118 - Ringlinie Appia/Villa dei Quintili, umgeleitet
(= deviata - verkehrt nur am Wochenende sowie an Feiertagen, wenn nämlich die Via dei Fori Imperiali gesperrt ist; die 118 hat dann ihren Wendepunkt an der Piazza Venezia)
Ferner könntet ihr jetzt diese gesamte Strecke auch mit dem Bus fahren:
Ah, ok! Wir laufen die Strecke aber ab, da wir ja auch die Via Appia Antica sehen wollen und nicht die Nebenstraßen. :nod:


Ich wollte nochmal die Frage stellen, ob man für einen Koffer in der Metro in Rom einen extra Fahrschein braucht. :?:
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ich wollte nochmal die Frage stellen, ob man für einen Koffer in der Metro in Rom einen extra Fahrschein braucht. :?:
Hatten wir das nicht schon mal beantwortet ...:?: Naemlich in dem Sinne, dass es nicht so genau genommen wird; aber dem Buchstaben des Gesetzes zufolge halt schon, wenn die hier nachzulesenden Masse ueberschritten werden.



Was die Linie 118 betrifft: Hier haettest du es mir jetzt einfacher gemacht (also die Beantwortung) mit einem korrekten Zitat - d.h. via "Zitieren"-Button. Denn dann haette ich nicht erst "zu Fuss" danach zu suchen brauchen. ;) Und warum hast du meine Links plattgemacht? :eek: :( ;)

Also:
Linie 118 - neue Streckenführung
(...)
Ferner könntet ihr jetzt diese gesamte Strecke auch mit dem Bus fahren (...)
Ah, ok! Wir laufen die Strecke aber ab, da wir ja auch die Via Appia Antica sehen wollen und nicht die Nebenstraßen. :nod:
Diesbezueglich machst du dir eine sehr unzutreffende Vorstellung von der Via Appia antica (was fuer einen Neuling aber auch verstaendlich ist; und um sie rechtzeitig zu korrigieren, dafuer sind wir ja hier ;)): Es ist absolut nicht erstrebenswert, denjenigen Teil der Strasse zu Fuss zu gehen, welchen der Bus befaehrt. Und zwar noch nicht einmal am Sonntag (wie es ja euer Plan ist), wenn sie gesperrt ist fuer Autos. Denn es ist groesstenteils einfach ein langer oeder Schlauch aus Mauern rechts und links, kopfsteingepflastert. Hingegen das, was der noch Rom-Unkundige sich unter der Via Appia antica vorstellt (d.h. so wie in den Geschichtsbuechern), beginnt erst ein ganzes Stueck hinter dem letzten per Bus erreichbaren Punkt, naemlich S. Sebastiano.

Um also eure Ziele zu erlaufen, waere gescheiter folgendes Vorgehen:
Ihr fahrt mit der 118 bis zum capolinea = Quintilier-Villa (Achtung: an der Via Appia nuova :idea:). Die Villa durchstreift bzw. durchquert ihr komplett - und verlasst sie dann durch den Ein-/Ausgang an der Via Appia antica (Nr. 251; Google-Maps-Link dazu s. unten). Dort seid ihr dann unterwegs auf einer Strecke, wie du dir sei vorstellst. :idea:

Ihr koennt dann entweder wieder durch die Quintilier-Villa zurueckgehen zum Ein-/Ausgang an der V.A. nuova, um von dort per Bus zurueckzufahren bis S. Sebastiano (allerdings liegt die Hst. in dieser Fahrtrichtung nicht unmittelbar vor S. Sebastiano, sondern ca. 450 m entfernt) ... oder sonstwohin.
Oder ihr folgt der V.A. antica in Gegenrichtung bis S. Sebastiano (gut 4 km) - mit folgenden Zwischenstationen: Capo di Bove, Mausoleo der Cecilia Metella und Villa des Maxentius.

Achtung, wichtig: Am Eingang der Quintilier-Villa wird einem der Rucksack abgenommen! :roll: :thumbdown Das habe ich niemals vorher erlebt: dass man ein Freigelaende nicht mit Rucksack betreten darf ... und es fehlt mir jedes Verstaendnis dafuer.
Eine (Umhaenge-)Tasche hingegen wird toleriert ... und das bedeutet: Wer die Quintilier-Villa zur V.A. antica hin verlassen und nicht zum Ein-/Ausgang an der V.A. nuova zurueckkehren moechte, der sollte keinesfalls einen Rucksack bei sich haben.

Antwort wird fortgesetzt - aber jetzt erst mal Fruehstueck. 8)
 
Zuletzt bearbeitet:
C

c34251

Guest
Ich wollte nochmal die Frage stellen, ob man für einen Koffer in der Metro in Rom einen extra Fahrschein braucht. :?:
Hatten wir das nicht schon mal beantwortet ...:?: Naemlich in dem Sinne, dass es nicht so genau genommen wird; aber dem Buchstaben des Gesetzes zufolge halt schon, wenn die hier nachzulesenden Masse ueberschritten werden.
Ich denke nicht, sonst hätte ich nicht gefragt. ;) Wir werden wahrscheinlich eh nur einen Koffer mithaben und können dann für die 1-2 Stationen auch noch ein Ticket dafür ziehen.

Was die Linie 118 betrifft: Hier haettest du es mir jetzt einfacher gemacht (also die Beantwortung) mit einem korrekten Zitat - d.h. via "Zitieren"-Button. Denn dann haette ich nicht erst "zu Fuss" danach zu suchen brauchen. ;) Und warum hast du meine Links plattgemacht? :eek: :( ;)
Oh - Werde ich beim nächsten Mal beachten! :blush:
Wieso die Links verscgwunden sind kann ich mir auch nicht erklären. 8O

Diesbezueglich machst du dir eine sehr unzutreffende Vorstellung von der Via Appia antica (was fuer einen Neuling aber auch verstaendlich ist; und um sie rechtzeitig zu korrigieren, dafuer sind wir ja hier ;)): Es ist absolut nicht erstrebenswert, denjenigen Teil der Strasse zu Fuss zu gehen, welchen der Bus befaehrt. Und zwar noch nicht einmal am Sonntag (wie es ja euer Plan ist), wenn sie gesperrt ist fuer Autos. Denn es ist groesstenteils einfach ein langer oeder Schlauch aus Mauern rechts und links, kopfsteingepflastert. Hingegen das, was der noch Rom-Unkundige sich unter der Via Appia antica vorstellt (d.h. so wie in den Geschichtsbuechern), beginnt erst ein ganzes Stueck hinter dem letzten per Bus erreichbaren Punkt, naemlich S. Sebastiano.

Um also eure Ziele zu erlaufen, waere gescheiter folgendes Vorgehen:
Ihr fahrt mit der 118 bis zum capolinea = Quintilier-Villa (Achtung: an der Via Appia nuova :idea:). Die Villa durchstreift bzw. durchquert ihr komplett - und verlasst sie dann durch den Ein-/Ausgang an der Via Appia antica (Nr. 251; Google-Maps-Link dazu s. unten). Dort seid ihr dann unterwegs auf einer Strecke, wie du dir sei vorstellst. :idea:

Ihr koennt dann entweder wieder durch die Quintilier-Villa zurueckgehen zum Ein-/Ausgang an der V.A. nuova, um von dort per Bus zurueckzufahren bis S. Sebastiano (allerdings liegt die Hst. in dieser Fahrtrichtung nicht unmittelbar vor S. Sebastiano, sondern ca. 450 m entfernt) ... oder sonstwohin.
Oder ihr folgt der V.A. antica in Gegenrichtung bis S. Sebastiano (gut 4 km) - mit folgenden Zwischenstationen: Capo di Bove, Mausoleo der Cecilia Metella und Villa des Maxentius.
Eigentlich habe ich die Route auch gar nicht so geplant, wie du mir sie verlinkt hast, fällt mir gerade auf. Unsere Route wäre komplett über die Via Appia Antica bis zur Quintilier-Villa gegangen. Würde das nicht so gehen?

Achtung, wichtig: Am Eingang der Quintilier-Villa wird einem der Rucksack abgenommen! :roll: :thumbdown Das habe ich niemals vorher erlebt: dass man ein Freigelaende nicht mit Rucksack betreten darf ... und es fehlt mir jedes Verstaendnis dafuer.
Eine (Umhaenge-)Tasche hingegen wird toleriert ... und das bedeutet: Wer die Quintilier-Villa zur V.A. antica hin verlassen und nicht zum Ein-/Ausgang an der V.A. nuova zurueckkehren moechte, der sollte keinesfalls einen Rucksack bei sich haben.
Das ist ja echt richtig blöd und auch sinnlos... :thumbdown
Dann werden wir wohl an dem Tag keinen Rucksack mitnehmen und nur meine Umhängetasche. :|
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ich wollte nochmal die Frage stellen, ob man für einen Koffer in der Metro in Rom einen extra Fahrschein braucht. :?:
Hatten wir das nicht schon mal beantwortet ...:?: Naemlich in dem Sinne, dass es nicht so genau genommen wird; aber dem Buchstaben des Gesetzes zufolge halt schon, wenn die hier nachzulesenden Masse ueberschritten werden.
Ich denke nicht, sonst hätte ich nicht gefragt. ;)
Hab's mittlerweile nachgelesen ... stimmt auffallend:
Muss man nicht ein Extra-Ticket für den Koffer kaufen?
Darauf war bislang tatsaechlich keine Antwort erfolgt - was sonst so gar nicht unsere Art ist. :twisted: Muss im Eifer des Gefechts ;) geschehen sein.



Wieso die Links verschwunden sind kann ich mir auch nicht erklären.
Hast du evtl. eine externe Zwischenkopie gemacht? - Dumpf und duster erinnere ich mich, dass vor ein paar Jahren mal ein User auf diese Weise meine saemtlichen Links versenkt hatte.






Eigentlich habe ich die Route auch gar nicht so geplant, wie du mir sie verlinkt hast, fällt mir gerade auf. Unsere Route wäre komplett über die Via Appia Antica bis zur Quintilier-Villa gegangen. Würde das nicht so gehen?
Gehen wuerde es natuerlich - aber wie bereits geschrieben und begruendet: Es ist absolut davon abzuraten, auf der V.A. antica spazierengehen zu wollen ab einem weiter stadteinwaerts gelegenen Punkt als S. Sebastiano.

Aehnliches gilt fuer euren Weg zum Parco degli Acquedotti (deinem Link entnehme ich, dass ihr auch den im Programm habt): Von diesen knapp 3,5 km ist der groesste Teil (d.h. so weit es an Strassen entlangfuehrt) weder lauffreundlich noch lohnend.

Ferner habt ihr, wie ich jetzt (erst) sah, auch Calixtus mit ins Boot genommen ;) ... darum waere mein Vorschlag:

Ihr logiert ja an der Piazza Bologna; darum nehmt ihr ganz einfach die Metro B bis Termini und von dort die Metro B bis S. Giovanni (in Laterano). Dort steigt ihr um in den Bus 218 (also an seinem capolinea: Porta S. Giovanni) und fahrt damit bis zur Hst. Fosse Ardeatine. Diese liegt schraeg gegenueber dem Haupteingang zu den Calixtus-Katakomben (Photos etc. s. hier: Katakomben-ÖPNV).

Nach Besichtigung der Calixtus-Katakomben lauft ihr huebsch durchs Gelaende :thumbup: (also nicht an der V.A. antica entlang) bis S. Sebastiano; dann - und erst ab dort auf der V.A. a., wie schon gesagt - weiter zur Cecilia Metella und schliesslich zum Eingang der Quintilier-Villa an der V.A. antica (Nr. 251).

Nachdem ihr dieselbe durchquert habt, nehmt ihr an der V.A. nuova den Bus 664, Richtung (wie ja dem Link zu entnehmen) Colli Albani; Ausstieg an der Metrostation Arco di Travertino. Dann Metro A bis Subaugusta (unter deinem Google-Maps-Link der Endpunkt). Von dort aus nur ca. 750 m bis zum Eingang an der Kreuzung Viale Tito Labieno/Via Lemonia (das habe ich dieser Website entnommen: | Parco Degli Acquedotti).
 
C

c34251

Guest
Wieso die Links verschwunden sind kann ich mir auch nicht erklären.
Hast du evtl. eine externe Zwischenkopie gemacht? - Dumpf und duster erinnere ich mich, dass vor ein paar Jahren mal ein User auf diese Weise meine saemtlichen Links versenkt hatte.
Ich denke nicht. - Habe es einfach kopiert und in den Beitrag gepackt.

Ferner habt ihr, wie ich jetzt (erst) sah, auch Calixtus mit ins Boot genommen ;) ... darum waere mein Vorschlag:

Ihr logiert ja an der Piazza Bologna; darum nehmt ihr ganz einfach die Metro B bis Termini und von dort die Metro B bis S. Giovanni (in Laterano). Dort steigt ihr um in den Bus 218 (also an seinem capolinea: Porta S. Giovanni) und fahrt damit bis zur Hst. Fosse Ardeatine. Diese liegt schraeg gegenueber dem Haupteingang zu den Calixtus-Katakomben (Photos etc. s. hier: Katakomben-ÖPNV).

Nach Besichtigung der Calixtus-Katakomben lauft ihr huebsch durchs Gelaende :thumbup: (also nicht an der V.A. antica entlang) bis S. Sebastiano; dann - und erst ab dort auf der V.A. a., wie schon gesagt - weiter zur Cecilia Metella und schliesslich zum Eingang der Quintilier-Villa an der V.A. antica (Nr. 251).

Nachdem ihr dieselbe durchquert habt, nehmt ihr an der V.A. nuova den Bus 664, Richtung (wie ja dem Link zu entnehmen) Colli Albani; Ausstieg an der Metrostation Arco di Travertino. Dann Metro A bis Subaugusta (unter deinem Google-Maps-Link der Endpunkt). Von dort aus nur ca. 750 m bis zum Eingang an der Kreuzung Viale Tito Labieno/Via Lemonia (das habe ich dieser Website entnommen: | Parco Degli Acquedotti).
Vielen, vielen Dank für diese Ausarbeitung! :thumbup::thumbup::thumbup:
Ich habe natürlich alles übernommen und dann noch die Caracalla Thermen und S. Maria Maggiore hinzugefügt.
Damit ihr nochmal den Plan für Sonntag kontrollieren könnt ;):

1. Mit der Metro bis S. Giovanni
2. S. Giovanni in Laterano angucken
3. Mit d. Bus 218 in Richtung ardeatina/scuola padre formato fahren und Fosse Ardeatine aussteigen
4. Calixtus Katakomben angucken
5. Weiterlaufen bis S. Sebastiano (nicht auf der Via Appia Antica)
6. Weiter zur Cecilia Metella (angucken)
7. Weiter zum Eingang der Quintilier-Villa an der V.A. antica (angucken)
8. Den Bus 664 auf der Via Appia Nuova von der Hst. Appia- Bisignano oder Appia- Squillace in Richtung Largo Colli Albani nehmen und an d. Hst. Arco di Travertino aussteigen
9. Die Metro A bis Subaugusta nehmen und Parco degli Acquedotti anschauen (Eingang: Kreuzung Viale Tito Labieno/Via Lemonia)
10. Metro A bis Colli Albani nehmen und den Bus 671 in Richtung Nervi-Palazzo Sport von d. Hst. Largo Colli Albani nehmen und an Terme Caracalla aussteigen -> Caracalla Thermen angucken
11. Von der Hst. Terme Caracalla den Bus 714 in Richtung Termini nehmen und Santa Maria Maggiore aussteigen -> S. Maria Maggiore angucken
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Fast alles prima (und zugleich besten Dank meinerseits ;)). Noch ein wenig optimieren wuerde ich diese Komponente:
10. Metro A bis Colli Albani nehmen und den Bus 671 in Richtung Nervi-Palazzo Sport von d. Hst. Largo Colli Albani an nehmen und an Terme Caracalla aussteigen.
An eurer Stelle wuerde ich in der Metro (die viel flotter ist als der Bus) sitzen bleiben bis zur Station Re di Roma und erst dort umsteigen in die 671 (sie hat da gleich 2 Hst.; vgl. Menu: Re di Roma und Cervetri).
 
C

c34251

Guest
Fast alles prima (und zugleich besten Dank meinerseits ;)). Noch ein wenig optimieren wuerde ich diese Komponente:
10. Metro A bis Colli Albani nehmen und den Bus 671 in Richtung Nervi-Palazzo Sport von d. Hst. Largo Colli Albani an nehmen und an Terme Caracalla aussteigen.
An eurer Stelle wuerde ich in der Metro (die viel flotter ist als der Bus) sitzen bleiben bis zur Station Re di Roma und erst dort umsteigen in die 671 (sie hat da gleich 2 Hst.; vgl. Menu: Re di Roma und Cervetri).
OK, habe ich geändert! :nod: Ich hätte es auch so gemacht, aber Google Maps hat mir die andere Route angezeigt. - Naja

Gibt es eigentlich noch sehenswerte Museen, die man sich noch angucken kann (habe die Kapitolinischen Museen schon eingeplant). Mir fällt nichts ein, was man in den Ersatzplan für Sonntag packen könnte. :?:
 
C

c34251

Guest
Noch eine Empfehlung. Kauft euch an einem Souvenirstand ein kleines Ringbuch, in dem mittels Deckfolien viele der antiken Ruinen heute und damals gezeigt werden. Kaum jemand hat die Vorstellungskraft, diese Bilder ohne solche Hilfe in seinem Kopf entstehen zu lassen.
:thumbup:

Hier kann man schon einen Blick hineinwerfen: Vision Books - Rome
Ich habe mal beiläufig eine Frage (Ich hoffe das ist jetzt nicht so schlimm.): Kann man dieses Buch Rom: Einst und jetzt auch mit deutschem Wohnsitz bei Vision Books bestellen und wie hoch wären die Versandkosten?
Ich finde dieses Buch sehr interessannt, finde aber nur überteuerte, gebrauchte oder anderssprachige Versionen.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Und das Buch werden wir uns auch besorgen.
Noch eine Empfehlung. Kauft euch an einem Souvenirstand ein kleines Ringbuch, in dem mittels Deckfolien viele der antiken Ruinen heute und damals gezeigt werden. Kaum jemand hat die Vorstellungskraft, diese Bilder ohne solche Hilfe in seinem Kopf entstehen zu lassen.
:thumbup:​

Hier kann man schon einen Blick hineinwerfen: Vision Books - Rome
Ich habe mal beiläufig eine Frage (Ich hoffe das ist jetzt nicht so schlimm.): Kann man dieses Buch Rom: Einst und jetzt auch mit deutschem Wohnsitz bei Vision Books bestellen und wie hoch wären die Versandkosten?
Ich finde dieses Buch sehr interessannt, finde aber nur überteuerte, gebrauchte oder anderssprachige Versionen.
@Mamuschka und @c34251

Da Euch beide diese Art Buch interessiert, erlaube ich mir, als Alternative zu Vision Books, den Hinweis auf die eben im Schnell & Steiner Verlag in deutscher Sprache erschienen Bände: Rom in Rekonstruktionen (inkl. Poster, DVD) und Das Alltagsleben im kaiserlichen Rom sowie bei Interesse Pompeji in Rekonstruktionen und Herculaneum in Rekonstruktionen: Der Vesuv und Oplontis

Wenn Ihr zum bestellen den Amazon-Link in den verlinkten Threads anklickt, verdient das Forum sogar eine Kleinigkeit daran. :idea:
 
C

c34251

Guest
Und das Buch werden wir uns auch besorgen.
:thumbup:​

Hier kann man schon einen Blick hineinwerfen: Vision Books - Rome
Ich habe mal beiläufig eine Frage (Ich hoffe das ist jetzt nicht so schlimm.): Kann man dieses Buch Rom: Einst und jetzt auch mit deutschem Wohnsitz bei Vision Books bestellen und wie hoch wären die Versandkosten?
Ich finde dieses Buch sehr interessannt, finde aber nur überteuerte, gebrauchte oder anderssprachige Versionen.
@Mamuschka und @c34251

Da Euch beide diese Art Buch interessiert, erlaube ich mir, als Alternative zu Vision Books, den Hinweis auf die eben im Schnell & Steiner Verlag in deutscher Sprache erschienen Bände: Rom in Rekonstruktionen (inkl. Poster, DVD) und Das Alltagsleben im kaiserlichen Rom sowie bei Interesse Pompeji in Rekonstruktionen und Herculaneum in Rekonstruktionen: Der Vesuv und Oplontis

Wenn Ihr zum bestellen den Amazon-Link in den verlinkten Threads anklickt, verdient das Forum sogar eine Kleinigkeit daran. :idea:
Gibt es denn für das Buch "Rom in Rekonstruktionen" auch ein paar Bilder von dem Inhalt? Ich würde das gerne mal als Vergleich haben, da man bei den Vision Books reingucken kann und ich zu dem Buch leider nichts gefunden habe.
Falls ich mich für dieses Buch entscheide, kaufe ich es natürlich über euren Link! :nod: :thumbup:
 
Oben