Teddybärenthread IV

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Auch die hiesigen Freunde schließen sich sehr gerne dieser netten Einladung an!
Gibt es noch Platz im Cinquecento?

fragen Frédéric und Poldi

Aber klar doch :nod:, gleich hier neben uns :D! Das ist der Vorteil virtueller Cinquecentos, es passen endlos viele Bären, Ehrenbären und Zweibeiner rein 8)!
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Auch die hiesigen Freunde schließen sich sehr gerne dieser netten Einladung an!
Gibt es noch Platz im Cinquecento?

fragen Frédéric und Poldi

Aber klar doch :nod:, gleich hier neben uns :D! Das ist der Vorteil virtueller Cinquecentos, es passen endlos viele Bären, Ehrenbären und Zweibeiner rein 8)!

Das ist aber nett, dass Ihr noch ein Plätzchen für uns habt! :thumbup:
Nett, dass wir mit Euch fahren dürfen! :nod:
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Der wohlgefüllte gelbe Bären-, Ehrenbären- und Zweibeiner-Cinquecento ist soeben im Gratulationsthread ums römische Eck gebogen!

Was für eine Freude!

Senator Paganus

Ja, das macht Spass, wir sollten so etwas viel öfter tun :nod:! Ein Glück, dass Agare Dir dieses tolle Auto geschenkt hat und Du uns so grosszügig mitfahren lässt :thumbup:!

Buona notte, grazie, auguri und bis zum nächsten Mal,
die Bockfelsener
 

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Dies wollte ich doch unbedingt mal hierhin mitgenommen haben! :nod: :] :thumbup: :thumbup:

"Knipst" dein Leo jetzt fleißig mit der neuen "Kleinen" - und du "fotografierst" weiterhin mit der "Großen" :~? Oder darf der Leo mit seinen Pfoten auch an die "Große!? Gibt es da mitunter Streit im Hause FestiNalente? Wie regelt ihr das?
Das ist normalerweise motivabhängig ;) :!: Wenn beide mit sind, landen auf der "Kleinen" die Pfotos - die "Große" wird für Fotos verwendet.

(...) und mault die "Große" nicht, wenn sie auch mal Pfotos machen soll. Kameras im Hause FestiNalente sind da mindestens so duldsam wie Arktoi auf Reisen - zumal da gelegentlich auch noch immer analoge Schwestern zum Einsatz kommen - schließlich sollen deren Verschlüsse nicht verharzen :!::!::!:
 

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Nun aber endlich hierzu:
Liebe Bärenbrüder und Zweibeiner in Honnef und Köln,
Bruno und Gereon sitzen momentan mit sehr gemischten Gefühlen in unserem Lieblingssessel in Simones Büro und sehen sich ausserstande selbst in die Tasten zu greifen. Das eben Gelesene hat sie doch recht mitgenommen. Sie haben mich, Heng, gebeten das Schreiben zu übernehmen, während sie sich wieder zu fassen versuchen.

So nahe hat Freud und Leid noch nie beieinander gelegen seit Bestehen unserer virtuellen Höhle ... :( :? :(
Lieber Heng,
danke, dass du meinen beiden großen Brüdern beim bzw. zum Schreiben hilftst. Und mittlerweile geht es ihnen dank euer aller Unterstützung und Zuspruch hoffentlich schon wieder sehr viel besser ... ja, und auch dank der gewissen Zeit, die seitdem vergangen ist und bekanntlich die Fähigkeit hat, Wunden zu heilen.

Auf alle Fälle hat man sich in Sießen, wohin Gauki in den letzten Tagen einiges an Volkersberger Post übermittelt hat (und genau deswegen bekam ich nur so wenig PC-Zeit :idea:) bzw. dann auch wieder zurück in die umgekehrte Richtung, sehr über die Anteilnahme so vieler Menschen außerhalb der Klostergemeinschaft gefreut. Also da seid ihr alle auch mit dabei. :nod: :thumbup: - Allerdings müssen wir zugeben, dass auch uns zuweilen noch einige Tränchen in die Knopfaugen getreten sind beim Lesen aller dieser Mails ...


Auch Photos wurden schon ausgetauscht, und Gauki hat einer mit Sr. Franziska besonders befreundeten Mitschwester zugesagt, nun statt dessen ihr einen Kartengruß aus Rom zu senden und auch das Gebetsgedenken dorthin mitzunehmen. Daran sieht man, wie wertvoll das Erinnern ist - und darum braucht ihr euch hierfür auch ganz und gar nicht zu schämen; sondern ganz im Gegenteil! :nod: :thumbup: :thumbup:
Fast schämen wir uns hiermit zu beginnen :blush: :blush::
Bruno und Gereon schrieb:
Im Augenblick sind wir auf der Suche nach einer schönen, grossen Karte mit dem berühmten Pfoto von uns am Brunnen auf dem Aventin. Das wollte Simone einmal einrahmen, aber nun ist die schöne Karte verschollen.
Die Karte ist gestern vor dem Schlafengehen noch aufgetaucht und die Forums-Brief-und Postkartensammlung perfekt geordnet! :proud: Simone hat sich sehr gefreut und wir wurden viel gelobt. :nod:
Na, das ist doch toll - das lesen wir natürlich alle sehr gerne! :nod: :thumbup: :thumbup:

Unsere eigene Sammlung hier ist übrigens noch ungeordnet ... aber ihr werdet ja auch in absehbarer Zeit hierhin zurückkehren ... :~ :~ :~ :~ :~





Velasquez schrieb:
... obwohl Giorgio hier im Hintergrund dabei ist, eine etwas betrübliche Nachricht :( an seine beiden Zwillings-Drillings-Brüder in Ferien am Bockfelsen zu senden ... aber trotzdem lassen wir Arktoi uns unseren Optimismus und unsere Lebensfreude nicht nehmen. ;)
Dies hatten wir schon in Abwesenheit von Simone unangemeldet gelesen und Bruno, Gereon und uns allen wurde ganz mulmig. Den Computer rührten wir nicht mehr an, bis Simone von der Arbeit nach Hause kam. Fatzi meinte, es sei besser, auf sie zu warten, denn die tröstliche Nähe eines grossen Zweibeiners würde nach der Lektüre von Giorgios angekündigtem posting wohl nötig werden ... :? ... und so war es dann auch ... :cry:
Fatzi ist wirklich ein ausnehmend kluger Bär - das hat er hiermit einmal mehr bewiesen! :nod: :thumbup::thumbup::thumbup:

Giorgio hat im Nachhinein leise gebrummt, er habe euch natürlich eigentlich lieber nicht betrüben wollen :( ... aber ihr wäret ja nun mal seine einzigen beiden Drillingsbrüder :), und wem sonst also hätte er seinen Kummer erzählen sollen ... :?: :? :(

Und natürlich hat er sich dann sehr gefreut und auch schon recht gut getröstet gefühlt, als er eure Zeilen las:

Bruno und Gereon schrieb:
Lieber Giorgio,
auch wir sind sehr traurig über den Tod von Schwester Franziska und können uns gut vorstellen, wie es vor allem in Gauki und unserem grossen Zweibeiner aussieht, die sie ja am besten kannten :nod:.

Wir drücken euch alle ganz fest und trösten uns mit dem Gedanken, dass Sr. Franziska nicht noch mehr hat leiden müssen.

Ein solch agressiver Lungenkrebs ist ganz schrecklich, das wissen wir hier am Bockfelsen auch, hat Simone doch 2007 eine liebe Bekannte, mit der wir u.a. zwei schöne Urlaube in Südtirol verbracht haben, auf die gleiche Weise verloren. Die schlimme Diagnose kam zu Ostern und am Nikolaustag des gleichen Jahres hatten ein BEVA und zwei prächtige junge Leute keine Frau und Mutter mehr!

Wie ihr in Rom an Schwester Franziska denken werdet, so werden wir an diese Bekannte denken, die ein paar Monate vor der Erkrankung noch, zum ersten mal in ihrem Leben, in Rom war und es sehr genossen hat!
Ja, das sollten wir alle miteinander tun :nod::nod::nod: ... denn wie schon gesagt, der Wert des Gedenkens und der Erinnerung ist hoch:
Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können. :idea:

So, für den Rest der Antwort müssen wir einen neuen Beitrag anfangen; denn in dem hier zitierten ist ein Teil dessen unterdrückt, was ihr geschrieben hattet. Also müssen wir sehen, uns das erst aus dem jeweiligen Original zu holen :? ... zuweilen ist es lästig, dass die früheren Zitat-"Bäume" seit etlichen Monaten so erheblich gestutzt worden sind. x( :|
 

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Fortsetzung unserer Antwort an Heng

anfuehrung.gif

Zitat von Velasquez
Wir sollten doch mal überlegen, ob wir nicht eine EU-Norm herbeiführen können, wonach ein TTB bzw. TTR bzw. eine TTT oder besser noch TTT :idea: zum einklagbaren Bärenrecht erhoben werden.

:lol: :D :lol:​


Wir wären dafür und meinen, das sei eine wesentlich bessere Idee, als die Krümmung, welche eine Gurke haben darf, festzulegen, die Farb- und Formenvielfalt für Äpfel und Birnen einzuschränken ...​
In der Tat, ja! :nod: :lol::lol::lol:​



Velasquez schrieb:
Zitat von Bruno und Gereon
Inzwischen sind wir schlauer: als Simone am Sonntag erneut in Merzig war, hat ihr Herr Willibald Wächter kurz vor Beginn seines interessanten Vortrages "Der Architekt Clemens Holzmeister und der Glasmaler Anton Wendling" bestätigt, dass die dargestellte Heilige St. Agatha ist ... aber welch ein Unterschied zwischen dem Entwurf und der späteren Ausführung 8O:​


Dass beide Gestalten ein Feuer löschen, ist zwar zu erkennen, aber dass im Entwurf eine weibliche Gestalt zu sehen ist, hätten wir nicht gedacht (wir hatten ja auf den Hl. Florian getippt).​
Prima Recherche :nod: :thumbup: ... zweier Archivbären würdig! :proud: :smug: ;)
[/QUOTE]
Bruno und Gereon schauen mich gerade ganz lieb an und bedanken sich vielmals für das Lob :proud: :proud: aus der Heimat.
Na, das haben sie sich aber auch wirklich verdient! :nod: :thumbup: :proud: :thumbup:​



Ja, das Wetter war wirklich traumhaft an jenem 6.4. :nod:. Wir hoffen, dass die Ausstellung den verdienten Erfolg hatte, denn Frau Dr. Jakob hatte wirklich interessante zusätzlich Stücke nach Merzig geholt, u.a. auch die Entwürfe für die Fenster in der Krypta in Luxemburg (wie auch jene für Echternach). Allerdings haben wir in der Presse am Bockfelsen nie etwas über die Ausstellung im doch so nahen Merzig gelesen, schade!​
Vielleicht werden wir Gelegenheit finden, sie persönlich oder wenigstens per Mail selbst einmal nach der Resonanz zu fragen. ;)


Zitat von Velasquez
anfuehrung.gif

Zitat von Bruno und Gereon
Im Obergeschoss des Museums wartete nicht nur eine handfeste Überraschung auf uns, von der wir in unserem nächsten Teilbäricht erzählen wollen​


Darauf sind wir dann jetzt schon gespannt ... allerdings ... also ihr wolltet natürlich sagen: eine pfotenfeste Überraschung! :nod: :eek: :D ;)


Ja, klar: eine pfotenfeste Überraschung, das war es natürlich, was wir meinten ... und zwar eine acht :idea: :idea: pfotenfeste Überraschung :~ :~
In ein, zwei Tagen verraten wir euch alles und freuen uns schon auf das Schreiben sowie auf die Augen, die ihr machen werdet! :nod:​
Ihr meint also: eine acht :idea: :idea: Pfoten feste Überraschung? :eek: :idea: :] :thumbup: 8)​

Ja, wie bereits gebrummt: Da sind wir wirklich schon mächtig gespannt! :nod::nod: :]​





Liebe Paulchen (und lieber Lennie),
den tollen Hochzeitsbäricht zu lesen, hat uns ein wenig getröstet und Simone findet auch, dass du das ganz prima gemacht hast. :thumbup:
Abgesehen von den vielen tollen Fotos und Pfotos hat sie ganz besonders aufmerksam jene Passagen angesehen, in denen du etwas von deiner, Lennies und Hases Geschichte erzählst. WIR wussten das natürlich alles bereits und haben uns sehr gefreut, dass du diesen tollen Tag mit der ganzen Hochzeitsgesellschaft teilen konntest - du, der du doch eher ein häuslicher Typ bist!​
Ja, wir haben uns auch ein wenig gewundert, als Paulchen völlig von sich aus Gauki anbaggerte wegen des Mitfahrens zur Hasenhochzeit :eek: - tja, es ist halt wegen seiner emotionalen Verbindung mit der alten Malteser-Truppe. :thumbup: 8) :thumbup:​

Übrigens war auch Lumpenhund
diese Geschichte mit Paulchen noch ganz neu :p - er und unsere Chefin sprachen erst gestern Morgen darüber; und das kam so: Gauki ging zur Malteser-Unterkunft ... ach, Moment: Das hatte sie ja wohl im Q.C. schon erwähnt ... na, egal ... also sie war auf dem Weg zur UK, um das Ausbildungsmaterial in Bruno einzuladen, als Lumpenhund sie mit dem Fahrrad überholt auf dem Weg zum Bahnhof, um nach Köln zu fahren an seine Fachoberschule; ja, und da hat er dann statt dessen ihr mit dem Packen geholfen, und sie sind gemeinsam nach Köln gefahren. :thumbup:​






Mit folgenden Bildern hast du uns eine besondere Freude gemacht und man sieht allen darauf Abgebildeten an, welch schönes Fest die Hasenhochzeit war :nod:.​


anfuehrung.gif

Zitat von Paulchen und Lennie
smilie_new_013.gif
Hasenhochzeit
smilie_new_020.gif







Ob es uns wohl auf einer so hohen Leiter schwindlig werden würde :?: Die junge Braut ist ganz schön mutig. :thumbup:​
Ja, wir glauben auch, dass die neue Häsin echt was drauf hat :nod: - und drücken die Pfoten, dass sie mit ihrem Hasen hoffentlich für alle Zeit durch Dick und Dünn bzw. durch Hoch und Tief :idea: :D gehen wird! :thumbup:​


Eine Fahrt mit dem tollen Feuerwehrauto-Oldtimer hätte uns sicher mächtig Spass gemacht. :nod:​
Klar, uns auch :nod: - aber dafür hatten wir hier im Arktonet ja die sauseschnelle Fahrt durch's virtuelle Rom in Paganus' bärenstarkem Cinquecento! :thumbup::thumbup::thumbup:​

Draußen fahren übrigens gerade im Moment hupende Autos vorbei: Da hat wohl auch jemand geheiratet; jedenfalls standesamtlich. Aber einen hupenden Corso hat es mit dem Feuerwehr-Oldtimer nicht gegeben - und das gefiel auch Paulchen und Lennie besser so. Es ist nämlich besserer Stil und nicht so prollig. x( Klar, der Hektor (so nennen sie den Oldtimer) hat Blaulicht und Martinshorn durchlaufen lassen beim Losfahren an der Kirche und beim Eintreffen am Franzhäuschen - aber das war auch schon alles; und das war gut so. :thumbup: :nod:​


Beim Prosecco-Foto hatte Simone ein déjà-vu-Erlebnis :D :D :D und stösst noch einmal virtuell mit an auf eine glückliche Zukunft für diese sympathischen jungen Leute!​
Ja, da sind wir natürlich auch dabei ... und dann natürlich beim nächsten realen Forums-Prosecco in Rom! :proud: :proud: :smug:​


Liebe Grüsse von Heng und der ganzen Bande,
die sich jetzt noch ein wenig im Garten nützlich machen wird :nod:​
Herzliche Grüße zurück - und im Garten: So hier:?:​



 
Zuletzt bearbeitet:

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Zu gegebener Zeit werde ich hier (oder Cheffe separat) ein wenig von unserem Trip in des Reiches Schatzkästlein berichten.


Dieses eine Pfoto von dir gefällt uns schon mal sehr gut ... und also noch mehr, worauf wir hier gespannt sein dürfen! :eek: :thumbup:




... Kurzum: Die Hasenhochzeit war ein rundum gelungenes Fest, und wir waren sehr froh, dass wir dabei waren! :thumbup::thumbup::thumbup:
... und ein wirklich wunderbäriger Bäricht von einer offensichtlich sehr schönen Feier - ich kann das beurteilen :!: (einerseits habe ich selbst meinen Polterabend vor langer, langer Zeit mit "Feuerwehrunterstützung" gefeiert, und bin inzwischen auch mehrfach als Hochzeitsfotograf tätig gewesen)

Den Hasen wünsche ich für ihren gemeinsamen Lebensweg alles Gute - wenn eine Ehe so losgeht - das kann nur gut werden :!:

Na, dann kennst du dich damit ja aus ... und nicht nur als Pfotograph :D :p :D, sondern irgendwann im letzten Jahr doch sogar als Brautvater-Stellvertreter 8) ... auf alle Fälle ein tolles Plümchen, und wir haben die guten Wünsche auch aus den Reihen des Romforums natürlich an Hase und Häsin weitergeleitet. :nod:
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Hallo Velasquez,
leider haben wir dich um Sekunden verpasst :cry:. Sicher bist du gerade unterwegs nachhause und bis du dort ankommst sind wir sicher fertig mit der Fortsetzung unseres Saarlandbärichtes. Die Forumszeit war auch hier die ganze Woche über arg knapp bemessen :?.

Auf dein langes posting nur diese kurze Antwort :blush: denn es juckt uns in den Pfoten mit dem Bäricht weiterzumachen :nod:.

Nur soviel:

Herzliche Grüße zurück - und im Garten: So hier:?:





Ja, so:!:



Bis später vielleicht und allen Bären, Ehrenbären und Zweibeinern einen guten Start ins 1. Mai-Wochenende!
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Nach einer längeren Pause hoffen wir euch mit einer neuen Fortsetzung unseres Pfotobärichtes über den Ausflug ins Saarland am 6.April eine kleine Freude zu machen.

Nach Teil III folgt in

Teil IV

Eine bärenstarke Überraschung in Merzig

Ausser der tollen Wendling-Ausstellung wurde im Museum Schloss Fellenberg noch eine zweite, kleine aber interessante Wechselausstellung gezeigt und zwar über den Merziger Künstler Jupp Schwindling (1912-1957). Hier erfährt man mehr: museum schloss fellenberg - Jupp Schwindling und vor allem dies:​

Jupp (Josef) Schwindling arbeitete als Keramikmodelleur bei der Firma Villeroy & Boch. In seiner Freizeit widmete er sich intensiv der freien künstlerischen Arbeit und entwickelte sich unter dem Einfluss der Trierer Professorin Änni Hoeffken-Hempel zum selbständig arbeitenden Künstler. Der Handwerker wurde zum Künstler und es entstanden zahlreiche ausdrucksstarke Figuren.
Die Eisbären-Gruppe im Merziger Schwimmbad Heilborn ist wohl die bekannteste Tiergruppe von Jupp Schwindling. Ein Bär ging im 2. Weltkrieg verloren. Anlässlich der Ausstellung wird dieser Bär in kleinem Format im Atelier Kutsche in Losheim rekonstruiert und im Museum verkauft.

Den kleinen Bären hatten wir schon an der Museumskasse entdeckt als wir unser Ticket kauften und die nette Dame dort hatte uns ein wenig vom traurigen Schicksal der Bären erzählt: der eine hat den Krieg nicht überstanden, der zweite ist nun schon soooo lange ohne seinen Bärenbruder oder war es doch eine Gefährtin :?:

Das konnte uns nicht gleichgültig lassen, wir mussten unbedingt mehr wissen :nod:. Mehr noch als die ausgestellten, Bilder, Skulpturen, Keramiken ... :blush: faszinierte uns dann auch eine Collage mit Zeichnungen und Fotos der zwei Eisbären:


Vergleiche:
Schöpfer mit vielen Facetten

http://www.merzig-wadern.de/media/custom/697_3324_1.PDF?La=1&object=med|697.3324.1
Der gleiche Artikel als PDF

Seine Eisbären sind unvergessen

http://www.merzig-wadern.de/media/custom/697_3308_1.PDF?La=1&object=med|697.3308.1
Der gleiche Artikel als PDF

Buergerinitiative Heilborn - Der Knstler Jupp Schwindling

Ganz aufgedreht kamen wir nach dem Besuch der kleinen Ausstellung wieder ins Erdgeschoss. Nun gab es aber kein Halten mehr, wir mussten raus aus der TTT und selbst mit der Dame reden! :D Sie fand uns ganz reizend und erzählte uns, das Schwimmbad mit dem einsamen Bären sei ganz in der Nähe, wenn wir Glück hätten, könnten wir ihn vielleicht durch den Zaun sehen, da die Bäume ja noch keine Blätter trügen!
Stumm sahen wir Simone an und lasen in ihren Augen unseren eigenen Wunsch: Nichts wie hin :nod: 8) :!:

Überglücklich hörten wir, dass man den verlorenen Bären nun nach alten Bildern rekonstruieren will. Siehe: Eisbär im Freibad Heilborn soll wieder eine Gefährtin bekommen

Bis zu einem Bombenangriff im Jahr 1944 gab es im Bad noch eine Eisbärengruppe, die Bildhauer Jupp Schwindling geschaffen hat. Dann trennte eine britische Fliegerbombe das Eisbärenpaar.

Der Bär in Heilborn muss freilich nicht mehr länger alleine sein. Bei der Eröffnung einer Ausstellung im Museum Schloss Fellenberg, die die Arbeit seines Schöpfers darstellt - der freilich weit mehr als die Bären geschaffen hat -, rief SZ-Redakteur Wolf Porz dazu auf, den im Krieg zerstörten zweiten Eisbären wieder herzurichten.
Museums-Chefin Dr. Ingrid Jakobs war begeistert von der Idee, ebenso die rund 50 Merziger bei der Ausstellungseröffnung, die am liebsten sofort in den Geldbeutel gegriffen hätten, um die Idee zu realisieren. Toto-Direktor Jürgen Schreier will sich kümmern, auch um einen Zuschuss. Die Bürgerinitaitive zum Erhalt des Bades stellt als Grundstock ihren Rest-Kassenbestand bereit, Bauunternehmer Uwe Mike will aktiv beim Wiederaufbau helfen. Tatsächlich gibt es also eine realistische Chance, das zweite Tier nach den alten Bildern wieder herzustellen. Die entsprechende Aktion wird in den nächsten Tagen konzipiert

:thumbup: :thumbup: :thumbup:​

Dazu mussten wir natürlich im Namen des ganzen Arktonet :nod: unseren Beitrag leisten:


Jetzt aber nichts wie los, gaben wir Simone zu verstehen und los gings zum Schwimmbad, das wir auf Anhieb fanden. Cool, der Eingang stand weit offen, kein Mensch weit und breit, nichts wie rein! Nun lassen wir Bilder sprechen:






"Jupp", so nennen wir ihn heimlich, von allen Seiten!​

Er war uns auf den ersten Blick sympathisch und ohne Scheu stellten wir uns ihm vor! Viel gab es zu brummen und nicht einmal Simone musste alles wissen ;)



Wir waren um einen Freund reicher und Jupp um zwei!​

:nod: :nod: :nod:​

Der Abschied fiel schwer aber irgendwann mussten wir uns loseisen :? , versprachen aber Simone und den einen oder anderen Bärenbruder möglichst schnell wieder vorbeizuschicken. Wer weiss, vielleicht sehen auch wir Jupp einmal wieder, am liebsten natürlich wenn er seinen Zwilling wieder an seiner Seite hat! Hoffentlich klappt das, dafür drücken wir Jupp alle vefügbaren Pfoten.​

Nach diesem wunderbärigen Erlebnis mussten wir uns langsam auf den Heimweg machen. Allerdings legten wir noch einen kleinen Zwischenstopp in Nennig ein, wo wir den schönen Renaissancegarten unterhalb von Schloss Berg besuchten. Noch einmal genossen wir die herrliche Sonne in vollen Zügen und Simone machte noch einige Pfotos zur Erinnerung an diesen schönen Tag:​





Froh und zufrieden landeten wir wieder zuhause und konnten es kaum erwarten den Zuhausegebliebenen von dem Gesehenen und Erlebten zu bärichten und unsere kleinen Mitbringsel zu zeigen:​


Zwei Ideen für weitere Ausflüge mit Ausstellungsbesuch brachte Simone mit nachhause, auf dem letzten Bild seht ihr die Prospekte sowie Fatzi und Bernie, die eine Szene nachstellen :lol::​


Hiermit endet der Bäricht von unserem Ausflug, vielen Dank fürs Mitlesen!​


Herzlichst
Bruno und Gereon
 
Zuletzt bearbeitet:

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Liebe Ferienbärenbrüder im schönen Bockfelsenland,

für's Erste (morgen haben wir wieder mehr Zeit :nod:) mal nur dies:

Ein echt großartiger Bäricht

... und eine ebenso großartige pfotenfeste :idea: Überraschung! :nod::nod::nod::nod: 8)


Bitte sagt Simone von uns schon mal ein herzliches Dankeschön dafür, dass sie euch so wunderbärige Ferientage möglich macht! :nod::thumbup::thumbup::thumbup:
 

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Bärensonne
smilie_wet_243.gif
über dem Saarland ...



... das war der Gedanke, der uns spontan in unseren kollektiven Sinn :idea: ;) :] kam, als wir euren vierten Bärichtsteil lasen und dabei auch die drei vorangegangenen vor unserem geistigen Auge Revue passieren ließen. Bär, Bär, Bär, was für wunderbärig-sonnige Urlaubstage :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup: ihr beiden doch am und um den Bockfelsen erleben dürft! :eek: 8)

Auch sehr gut recherchiert ist euer Bäricht wieder einmal! :nod: :thumbup: :nod: Und für euren Anteil an der Bärenspende bekommen dann eure Bockfelsener Gastgeber in Rom ein großes Eis bei Giolitti aus unserer Reisekassenspardose. :nod: :D :nod:




Eine bärenstarke Überraschung in Merzig

(...)
Die Eisbären-Gruppe im Merziger Schwimmbad Heilborn ist wohl die bekannteste Tiergruppe von Jupp Schwindling. Ein Bär ging im 2. Weltkrieg verloren. Anlässlich der Ausstellung wird dieser Bär in kleinem Format im Atelier Kutsche in Losheim rekonstruiert und im Museum verkauft.

Den kleinen Bären hatten wir schon an der Museumskasse entdeckt (...) Collage mit Zeichnungen und Fotos der zwei Eisbären:


Ganz aufgedreht kamen wir nach dem Besuch der kleinen Ausstellung wieder ins Erdgeschoss. Nun gab es aber kein Halten mehr, wir mussten raus aus der TTT und selbst mit der Dame reden! :D Sie fand uns ganz reizend und erzählte uns, das Schwimmbad mit dem einsamen Bären sei ganz in der Nähe, wenn wir Glück hätten, könnten wir ihn vielleicht durch den Zaun sehen, da die Bäume ja noch keine Blätter trügen!
Stumm sahen wir Simone an und lasen in ihren Augen unseren eigenen Wunsch: Nichts wie hin :nod: 8) :!:
(...) und los gings zum Schwimmbad, das wir auf Anhieb fanden. Cool, der Eingang stand weit offen, kein Mensch weit und breit, nichts wie rein! Nun lassen wir Bilder sprechen:



Jupp (...) war uns auf den ersten Blick sympathisch und ohne Scheu stellten wir uns ihm vor! Viel gab es zu brummen und nicht einmal Simone musste alles wissen. ;)



Wir waren um einen Freund reicher und Jupp um zwei!​

:nod: :nod: :nod:​
Was für eine wirklich tolle und gelungene Überraschung! :eek: :nod: :eek: :thumbup: 8)

Neue Bärenfreunde ... ja, das ist immer wieder etwas Schönes. :thumbup: :thumbup: Und dass Jupp mit euch eine Menge zu brummen hatte, das können wir uns gut vorstellen :nod: - nach einer so langer Zeit der Einsamkeit! :? Also wir alle drücken ihm natürlich sämtliche Pfoten, dass er nun wirklich bald wieder einen Gefährten an seiner Seite haben möge. Und wer weiß, ganz vielleicht könnte es ja sogar gelingen, dass wir tempore dato noch einmal gemeinsam dorthin führen ... ;)

Gelacht habe ich übrigens, wie ihr euch denken könnt, auch ein wenig über eure Pfotos ... auf denen nämlich ihr, meine beiden großen Archivbärenbrüder, ausnahmsweise einmal die Kleinen :eek: seid! :lol: :lol: ;) :lol:​



Zwischenstopp in Nennig (...) Renaissancegarten unterhalb von Schloss Berg. Noch einmal genossen wir die herrliche Sonne
smilie_wet_243.gif
in vollen Zügen ...


Ja, genau das sieht man euch nämlich auch auf diesen Pfotos an: wie sehr ihr die Bärensonne
smilie_wet_243.gif
über dem Saarland
genießt! :thumbup: :nod: :thumbup:​




Zwei Ideen für weitere Ausflüge mit Ausstellungsbesuch brachte Simone mit nach Hause ...​
Gleich auch noch die Perspektive für weitere Bärenausflüge ... das ist ja toll! :eek: :thumbup: Allerdings, das hoffen wir wenigstens, dann auch mal wieder für die Bockfelsener selbst (zumal ja vermutlich ohnehin erst nach eurer Heimkehr stattfindend), die während eurer Ferien bei ihnen so überaus großzügig zugunsten ihrer Gäste verzichtet haben. :eek:



... auf dem letzten Bild seht ihr (...) Fatzi und Bernie, die eine Szene nachstellen :lol::​


:lol::lol: :thumbup::thumbup::thumbup: :lol::lol:​

Fatzi und Bernie sind also auch begnadete Schauspieler :eek: :thumbup: :] ... und Gauki sagt im Hintergrund, es käme zudem auf diesem Pfoto Fatzis Augenaufschlag ganz besonders gut zur Geltung. :) :thumbup: :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Doch noch eine kleine Rückfrage

Velasquez schrieb:
Velasquez schrieb:
Darauf sind wir dann jetzt schon gespannt ... allerdings ... also ihr wolltet natürlich sagen: eine pfotenfesteÜberraschung! :nod: :eek: :D ;)
Ja, klar: eine pfotenfeste Überraschung, das war es natürlich, was wir meinten ... und zwar eine acht :idea: :idea: pfotenfeste Überraschung :~ :~​
Ihr meint also: eine acht :idea: :idea: Pfoten feste Überraschung? :eek: :idea: :] :thumbup: 8)





Nun, wenn wir die schönen Pfotos :thumbup::thumbup: von Jupp und euch so betrachten ...​


Herzlichst​

Bruno und Gereon

... dann denken wir uns doch: Es handelte sich offenbar sogar um eine zwölf :!: :idea: :idea: Pfoten feste Überraschung! :eek: :D ;) :thumbup::thumbup::thumbup:​
 

Claude

Triumphator
Stammrömer
Liebe Kumpels,

wir sind wieder daheim aus Kastilien und es war soooo schön. Richtig Sommer (super, denn wir waren weniger in Museen als im November in Madrid). Wir haben auch eine Reihe von Pfotos mitgebracht, aber wann wir dazu kommen, unseren Bäricht zu schreiben, wissen wir nicht. Jetzt kommt erst mal wieder eine Stressphase ...
Doch keine Sorge: zumindest die Pfotos hoffen wir schnell präsentieren zu können.

Ausflüge sind doch einfach Spitzenklasse :thumbup::thumbup::thumbup:

S., Victor und Nero
 

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Chers amis,

wie schön, dass ihr wieder da seid :nod: :thumbup: :nod: - und wir hatten die Kumpels aus der Höhle Lutetia II vorhin schon gesehen. Nur leider waren wir so heftig beschäftigt mit der Fortsetzung unserer Schlagwortsammlung, dass wir noch nicht zum Begrüßen gekommen waren. :blush::blush: :~




Denn wenn wir demnächst (mit "sauberen" 2000) diese Höhle abschließen, dann möchten wir die Verschlagwortung aller Seiten von 100 an aufwärts auch baldmöglichst nachschieben können. :idea:

Wir haben übrigens auch schon Kundschafter ausgeschickt, die unsere nächste gemeinsame Höhle für uns in Augenschein genommen haben ... :~ :~ :~
 

Aina

Aedilis
Stammrömer
Ja, es war einfach nur schön. Heute waren wir aber nicht ganz so fit. Gute 4 Stunden Schlaf reicht nicht aus. Uns fehlt aber ganz besonders die Gesellschaft der anderen Höhle. Man gewöhnt sich so daran. Heute war Aina aber noch mal ganz schnell bei Claude: "kurze Nachbesprechung" sozusagen.

Liebe Grüsse,

Theo und Felix, der übrigens morgen gebadet wird....
 

Claude

Triumphator
Stammrömer
Neee - fit waren wir nicht, nach all den Aufregungen. Die Kumpels wälzen sich schon in den Federn und dort werde ich ihnen gleich Gesellschaft leisten.

Gut Naß, Felix ... und paß auf Dich auf.

A +
Claude
 

Aina

Aedilis
Stammrömer
Neee - fit waren wir nicht, nach all den Aufregungen. Die Kumpels wälzen sich schon in den Federn und dort werde ich ihnen gleich Gesellschaft leisten.

Gut Naß, Felix ... und paß auf Dich auf.

A +
Claude

Mal sehen Claude, ob du deine Prophezeihung hältst und früher schlafen gehst...

Bonne nuit,

Aina
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben