Romitis' Reisenotizen

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Inzwischen gibt es auch eine Fotogalerie der Repubblica vom Neujahrssprung in den Tiber. Ich habe sie eben hier verlinkt:


Und du warst live dabei! :)

Ich wünsche dir einen festlichen Abend im Konzert!

PS:
Ich bin gegen 11.00 Uhr zum (oder zur?) Ponte Cavour gegangen.
Persönlich ziehe ich die Fassung "zum Ponte Cavour" vor, denn auf italienisch ist das Wort ponte ja männlich.
 

Romitis

Pontifex
Stammrömer
Danke für das verlinken der Bilder.
Dafür dass nur 4 Männer gesprungen sind war die Show schon ziemlich groß. Aber es war lustig.

Jetzt werfe ich mich in Schale für das Konzert.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Bitte schön, gern geschehen und vielleicht kannst du dich ja im Video sogar selbst auf der Brücke entdecken!

Einen stimmungsvollen Abend bei schöner Musik
wünscht dir
Simone
 

Romitis

Pontifex
Stammrömer
Neujahr-Abend
Das Konzert im Oratorio del Caravita war sehr schön. Drei Tenöre sagen Opernarien, u.a. aus Tosca und La Traviata, und alte und moderne Weihnachtslieder. Begleitet wurden sie von einem Quartett und Piano. Gespielt wurden auch der Donauwalzer und der Radetzkymarsch. Das Publikum saß trotz dieser mitreißenden Musik wie erstarrt auf ihren Stühlen. Aber zum Abschluß wurde aber lange applaudiert, viele Leute gingen auch schon, und dann gab es noch Zugaben. "Nessun dorma" von gleich 3 Tenören gesungen war ein besonderer Genuss.



(Fotos von August 2017)



 
Zuletzt bearbeitet:

caravaggiolina

Senator
Stammrömer
Liebe Romitis,
deine römischen Spaziergänge sind wunderbar, ich begleite dich sehr gern durch diese Tage. Und ich finde es schön, dass du so viel Zeit hast, das ist der pure Luxus, den du hier genießen kannst.
Voriges Jahr um diese Zeit war ich auch in Rom, wir hatten leider am Neujahrsabend keine Gelegenheit, zu einem Konzert zu gehen, weil ich fürchterlich verkühlt war. Dafür war der Jahreswechsel auf der Dachterrasse unserer Unterkunft gemeinsam mit den anderen Gästen und den Schwestern (ich bleibe immer gern in einem Kloster-Hotel in Monti) ein unvergessliches Erlebnis.

Gestern waren wir auch bei einem Neujahrskonzert hier im Ort und als Zugabe wurde (natürlich) der Radetzkymarsch gespielt... Aber „Nessun dorma“ stelle ich mir noch viel viel schöner vor :)
Ich wünsche dir weiterhin eine schöne Zeit in Rom und freue mich schon auf deine nächsten Unternehmungen!
 

pecorella

Magnus
Stammrömer
Schön, dass du beim Neujahrs-Konzert die richtige Wahl getroffen hast und so einen schönen Abend verbracht hast. Ich denke es hätte mir auch gefallen.

Sonntag sind übrigens wieder alle staatlichen Museen kostenlos, vielleicht hast du noch was auf deiner Liste.
 

Romitis

Pontifex
Stammrömer
Donnerstag, 02.01.2020

Heute fuhr ich mit dem Bus bis Teatro Marcello


vorbei an den Ausgrabungen hinter S. Nicola in Carcere



und ging über die Tiberinsel nach Trastevere.


Als Erstes suchte ich S. Maria della Scala. Die Kuppel dieser Kirche wollte ich unbedingt sehen.


Ich bummelte durch die Gassen und fand Kirchen, die ich nicht auf meinem Plan hatte. Z. B. Santa Dorotea und San Giovanni della Malva. An der kleinen gleichnamigen Piazza fand ich gleich mehrere Hausmadonnen. Meine Sammlung wird größer.





Ab und zu war lautes Rufen zu hören, aber ich verstand kein Wort. Dann sah ich ein Auto, das vorn auf der Motorhaube einen Lautsprecher hatte. Später sah ich das Auto noch einmal. Es war ein fahrender Messerschleifer, der im offenen Kofferraum seines Autos arbeitete.


Es wurde später und ich mußte mich beeilen, denn ich wollte noch bis San Francesco a Ripa. Im letzten Sommer fand dort eine Hochzeit statt und ich konnte nicht in die Kirche.
Auf dem Weg dorthin steht - eine weitere Kirche.

Jetzt hatte ich mehr Glück. Leider ist um Berninis "Ludovica" ein Baugestänge aus Metall, aber man kann sie doch gut sehen.


Ich blieb bis zur letzten Minute in der Kirche. Ein freundlicher alter Herr machte die Beleuchtungen aus. Wenn ich ihn richtig verstanden habe, dann werden die Arbeiten am 30.01. in der Kapelle beendet sein.



Zurück zum Hotel bin ich gelaufen. Wie so oft machte ich am Argentina halt um die Katzen zu beobachten. Und die Menschen, die von den Katzen entzückt sind.


Gegen 15.30 Uhr bin ich dann zu Santa Chiara gegangen, die heute für 2 Stunden geöffnet wurde.
Es gibt viel zu sehen. Leider sind die Fresken in einem sehr schlechten Zustand.










Gegenüber der Kirche am Palazzo Santa Chiara ist dieses schöne Bild zu sehen.





 
Zuletzt bearbeitet:

Romitis

Pontifex
Stammrömer
Liebe caravaggiolina, liebe pecorella, danke, dass ihr weiterhin mitlest.
Die Zeit vergeht hier wahrscheinlich schneller als anderswo. Die meisten Punkte von meiner Besichtigungsliste habe ich abgearbeitet. Ich sehe mir aber gern vieles mehrmals an und deshalb werden die nächsten Tage auch ausgefüllt sein.

Im Barberini war ich noch nicht.
Dort gibt es ja die berühmten Treppen. Muss man diese auch benutzen? Ansehen möchte ich sie unbedingt, aber bei manchen Treppen habe ich Probleme, wenn ich nach unten sehen kann.
 

caravaggiolina

Senator
Stammrömer
Ich war vor einigen Jahren im Palazzo Barberini. Es ist ein wunderbarer Palazzo mit einem erstklassigen Museum, nur der Park/Garten war damals (vor 8 oder 10 Jahren) in keinem guten Zustand. Soweit ich mich erinnere, durfte man die ovale Borromini-Treppe gar nicht benutzen, auf meinen Bildern habe ich sie jedenfalls nur von unten fotografiert. Die Bernini-Treppe habe ich - glaube ich zumindest - schon benutzt. Die ist aber weder eng noch steil. Ich gehe davon aus, dass es auch einen Lift innerhalb des Museums gibt, dann kannst du auch die Bernini-Treppe getrost anschauen ohne sie zu benutzen.
In dem Museum habe ich damals einen halben Tag verbracht und komplett die Zeit vergessen. Ganz in der Nähe liegt eine Kirche, die ich seit Jahren besuchen möchte und bisher aufgrund der Öffnungszeiten (sonntags 2 Stunden lang, bin aber nicht mehr sicher, wann genau) noch nie geschafft habe, ist San Silvestro al Quirinale. Warst du dort schon mal?
 

Romitis

Pontifex
Stammrömer
San Silvestro al Quirinale will ich sehen seit ich nach Rom fahre. Im Juli/August war immer völlig geschlossen und an den Wochenenden im Winter war ich nicht dort. Vielleicht versuche ich es morgen oder am Sonntag. Dann muss ich dort um 10.00 Uhr vor der Tür stehen, denn um 11.00 Uhr ist Messe.
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Liebe Romitis,

auch ich lese Deine römische Reisenotizen mit großem Vergnügen und folge Dir auf Deinen Wegen.
Caravaggiolina hat Recht: die Borromini-Treppe kann man nur von unten fotografieren, sie wird nur intern genutzt und ist nicht öffentlich zugänglich.
Dagegen finde ich die eckige Bernini-Treppe immer wieder äußerst reizvoll zu begehen, aber es gibt auch einen Aufzug zum oberen Stockwerk. Ich war nun schon ein paar Jahre nicht mehr dort, inzwischen sollen ja einige neue Räume eröffnet worden sein, deshalb möchte ich auch sehr gerne wieder dieses schöne Museum besuchen.
 

Romitis

Pontifex
Stammrömer
Freitag, 03.01.2020

Heute war ich am Meer.
Nachdem mich der Bus kräftig durchgeschüttelt hatte, war die Fahrt mit der Bahn bis Stella Polare angenehm.
Ich fahre immer bis zu dieser Station, weil es dort gleich gegenüber vom Bahnhofsvorplatz ein besonderes Café gibt - das La Stella di Vega. Es gibt göttliche Torten und Kekse, alle sind sehr freundlich und es ist ein Treffpunkt für Motorradfahrer. Meistens stehen im Fenster 2 Ducatis, wenn sie nicht gerade in der Werkstatt sind oder ein Rennen fahren.


Diese schöne Katze war sehr zutraulich und sah mich hungrig an.


Am Vormittag war am Strand viel los.




Ich lief bis zur Seebrücke von Ostia, immer nah am Wasser entlang.
Nach einem Mittagessen und einer Pause auf einer Bank in der Sonne lief ich den selben Weg zurück.
Jetzt war der Strand fast menschenleer.


Zurück in der Stadt nutzte ich die Wartezeit auf den Bus um die Umgebung im Licht der untergehenden Sonne zu fotografieren.


Mit dem Bus 23 fuhr ich bis Traspontina und wollte noch zum Petersplatz, aber alles war so voller Menschen, dass ich es mir anders überlegte. Auf dem Weg zum Hotel kam ich an SS Chelso und Giuliano in der Via del Banco di Santo Spirito vorbei und die Tür war geöffnet. Bisher war sie immer geschlossen gewesen. Der imposanten Fassade nach hatte ich eine größere Kirche erwartet,



aber die Kuppel ist besonders schön.

 
Zuletzt bearbeitet:

pecorella

Magnus
Stammrömer
Ich fahre auch immer bis Stella Polare und laufe den gleichen Weg hin und zurück.

Herrlich, am 3. Januar am Meer entlang zu laufen.

Hier war es heute so grau, es ist nicht mal richtig hell geworden.

Von daher bleibe ruhig noch ein Weilchen dort.
 

Romitis

Pontifex
Stammrömer
Als ich zum ersten Mal dorthin gefahren bin hatte ich den plan von dir.
Heute war ich zu warm angezogen, die Jacke konnte ich ja aufmachen oder ausziehen. Aber meine Winterschuhe haben mich fast umgebracht. Manche Leute sind barfuß gelaufen, aber so leichtsinnig bin ich dann doch nicht.
Die Mehrzahl der Touristen in Rom scheint erkältet zu sein.

Ein paar Tage habe ich noch...
 

caravaggiolina

Senator
Stammrömer
Ich war noch nie von Rom aus am Meer. Bisher hatte ich immer das Gefühl, in Rom was zu versäumen und ich wollte nicht einen halben oder ganzen Tag „verschenken“, um ans Meer zu fahren. Aber gerade jetzt, wo es bei uns hier regnerisch, grau und Schlechtwetter ist, finde ich den Gedanken an einen (Winter)tag am Meer sehr verlockend.
Vielleicht sollte ich das doch mal andenken für meine nächste Romreise...

Am schönsten finde ich auch immer die „Zufallsfunde“ unter den Kirchen, so wie du gestern S. Gelso e Giuliano offen vorgefunden hast. Da gibt es oft wirkliche Schätze und Überraschungen zu entdecken.
 

Romitis

Pontifex
Stammrömer
Ich bin so gerne am Meer und hier kann ich es schnell erreichen. Von Hause (in Brandenburg) fahre ich mit dem Auto viel länger bis zur Ostsee.
Hier verbinde ich die Fahrt eigentlich immer mit einem Besuch des Cimitero Acattolico. Nur gestern konnte ich es nicht erwarten die Schuhe von den Füßen zu bekommen.

Und jetzt mus ich mich entscheiden was ich heute mache...
 

Ludovico ROB

Triumphator
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ein Strandspaziergang im Winter hat einen ganz besonderen Charakter. Die Sonne zu genießen, wenn es bei uns kalt und regnerisch ist, erfreut immer. Danke für die neuen Eindrücke und meine Wünsche für sonnige und eindrucksvolle weitere Tage.
 
Oben