Rom will mit Touristensteuer leere Stadtkassen füllen

Ludovico ROB

Triumphator
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Wer regt sich schon über die vergleichbare Kurtaxe auf?
Sie ist mit im Urlaubsbudget berücksichtigt und basta :nod:
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ja, das hat mir die Villa Maria dieser Tage auch schon mitgeteilt.

Na, was soll's ... das zahle ich trotz allem gerne für unser aller Lieblingsstadt. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

anhaza

Pontifex
Stammrömer
.
Die Bettensteuer wird EXTRA und in BAR "eingesammelt" und quittiert
Das ist IMHO auch der beste Weg.
Wenn ich an die Probleme denke, dass hier in Köln auftraten als die Hotels innerhalb von einer Woche die Computerprogramme anpassen mussten - und dann noch einen Tag vor Inkrafttreten erfuhren, dass noch MWSt. darauf erhoben wird ...
:x

Atschuess

Andreas
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Was das allerdings mit einer Preiserhöhung im ÖPNV:?: zu tun haben soll bzw. woher man diese Behauptung nimmt, erschließt sich mir nicht (darum habe ich es erst einmal nur in einem OT-Thread untergebracht). Noch nicht einmal die Preisanhebung für die beiden "Touristenkarten" (ROMA-PASS ja nun schon seit vorletztem Jahr 2,- € teurer als früher, aktuell 25,- €; und der erst seit Kurzem überhaupt wieder erhältliche "ROMA & PIÙ" aktuell 27,- €), womit also auch die darin enthaltene Berechtigung zur Nutzung des ÖPNV im Preis ein wenig gestiegen ist, kann ich damit in einen plausiblen Zusammenhang bringen.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Laut Il Messaggero denkt Roms Bürgermeister Marino über eine Erhöhung der Touristensteuer nach. Er möchte so vermeiden, die Römer mit zusätzlichen Steuern zu belasten.

Marino: «Aumento tassa per i turisti I camion bar? Sono orribili» - Il Messaggero

Il sindaco Ignazio Marino ipotizza un'imposta per i turisti. «Stiamo riflettendo se aumentare alcune tassazioni come la Tassa di soggiorno, soprattutto per gli alberghi più lussuosi, evitando quindi nuove tassazioni per i romani.
 

Claude

Triumphator
Stammrömer
Eine Erhöhung der Steuer würde mich persönlich auch nicht stören. Allerdings würde ich mir wünschen, dass Schülergruppen davon ausgenommen werden. Die sind nämlich keine Touristen, sondern als Bildungsreisende auf der "Grand Tour". Und das macht sich im knapp kalkulierten Budget bemerkbar.

Claude
 

anhaza

Pontifex
Stammrömer
...dass Schülergruppen davon ausgenommen werden. Die sind nämlich keine Touristen, sondern als Bildungsreisende...
Wolltest Du nicht " "Bildungsreisende" " schreiben?
Entschuldige, aber die diversen Schülergruppen die ich erlebt habe, selber als Schüler, als Vater und als Hotelier waren an allem möglichem interessiert aber am wenigsten an einer Bildungsreise. Und die Ausnahmen die diese Regel bestaetigen gibt es zwar, aber eben nur als Ausnahme.
(Interessanterweise stand bei meinem Junior in der portugiesischen Schule auch Rom als Ziel der Abschlussfahrt zur Auswahl. Aber keiner der Schüler war dabei an einer Bildungsreise interessiert.)

Atschuess

Andreas
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Eine Erhöhung der Steuer würde mich persönlich auch nicht stören. Allerdings würde ich mir wünschen, dass Schülergruppen davon ausgenommen werden. Die sind nämlich keine Touristen, sondern als Bildungsreisende auf der "Grand Tour". Und das macht sich im knapp kalkulierten Budget bemerkbar.
Nun, zumindest wenn sie mit Claude unterwegs sind, dann sind sie eine dieser Ausnahmen. Nota bene, zumindest dann ...

Die Frage wäre aber die nach der praktischen Umsetzung - der Ist-Zustand jedenfalls kennt keine solche Ausnahme, vgl. hier, Punkt 3: http://www.comune.roma.it/PCR/resources/cms/documents/DefinitivaBrochureitaliano.pdf. Demzufolge liegt die Altersgrenze bei 10 Jahren - was ein leicht nachprüfbares (weil im Ausweis kopiertes) Kriterium ist. Es müsste also, wenn künftig darüber hinaus auch ältere Minderjährige freigestellt werden sollten, ein entsprechendes Formular geben, denke ich mir.
 

Claude

Triumphator
Stammrömer
...dass Schülergruppen davon ausgenommen werden. Die sind nämlich keine Touristen, sondern als Bildungsreisende...
Wolltest Du nicht " "Bildungsreisende" " schreiben?
Definitiv nein - denn es ist so gemeint, wie es da steht. Und das gilt keineswegs nur für meine eigenen Unternehmungen.

Claude

---------- Beitrag ergänzt um 10:28 ---------- Vorangegangener Beitrag um 10:27 ----------

Mit Verlaub, Claude, diesen Begriff hast Du hoffentlich nicht ernsthaft auf Schülerreisen in unseren Zeiten anwenden wollen

fragt sich
tacitus
Abgesehen von den Transportmitteln und der Tatsache, dass sich das Ganze als Zyklus über mehrere Jahre hinzieht, eigentlich schon.
Claude

---------- Beitrag ergänzt um 10:31 ---------- Vorangegangener Beitrag um 10:28 ----------

Die Frage wäre aber die nach der praktischen Umsetzung - der Ist-Zustand jedenfalls kennt keine solche Ausnahme, vgl. hier, Punkt 3: http://www.comune.roma.it/PCR/resources/cms/documents/DefinitivaBrochureitaliano.pdf. Demzufolge liegt die Altersgrenze bei 10 Jahren - was ein leicht nachprüfbares (weil im Ausweis kopiertes) Kriterium ist. Es müsste also, wenn künftig darüber hinaus auch ältere Minderjährige freigestellt werden sollten, ein entsprechendes Formular geben, denke ich mir.
Da sehe ich eigentlich kein so großes Problem. Wie bei den Museumsbesuchen könnte man eine vom Schulleiter unterschriebene und abgestempelte Liste der Teilnehmer mit Geburtsdatum abgeben, eventuell zusammen mit einem Formular.

Viele Grüße
Claude
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Wie bei den Museumsbesuchen könnte man eine vom Schulleiter unterschriebene und abgestempelte Liste der Teilnehmer mit Geburtsdatum abgeben, eventuell zusammen mit einem Formular.
Ja, wie schon geschrieben: Formular müsste dann m.E. schon sein.

Aber zuvor müsste halt erst einmal diese Ausnahme in der oben verlinkten Vorschrift verankert werden - und dass das geschehen wird, daran habe ich meine Zweifel.

Nun, wir werden's erleben. ;)
 

Balti

Senator
Stammrömer
Eine Erhöhung der Steuer würde mich persönlich auch nicht stören. Allerdings würde ich mir wünschen, dass Schülergruppen davon ausgenommen werden. Die sind nämlich keine Touristen, sondern als Bildungsreisende auf der "Grand Tour". Und das macht sich im knapp kalkulierten Budget bemerkbar.
Nun, zumindest wenn sie mit Claude unterwegs sind, dann sind sie eine dieser Ausnahmen.
Wenn man mit Gauki unterwegs ist, dann auch :nod: ... immerhin kann ich das beurteilen, seit ich 10 Jahre alt war. :lol: :~

Aber noch mal ohne Joke: Touristeuer finde ich eigentlich schon gerecht. Aber noch gerechter wäre es, wenn nicht nur die zu zahlen hätten, die in Rom übernachten und darum also sowieso schon Geld dalassen, sondern auch die, die scharenweise in Reisebussen einfallen nur stundenweise und fast nichts dalassen außer dem Müll von ihrem Lynchpaket. :twisted:
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Laut Il Messaggero denkt Roms Bürgermeister Marino über eine Erhöhung der Touristensteuer nach.
Am 1. September 2014 ist es soweit: Die Tourismus- oder Bettensteuer wird erhöht.

Aumenta la tassa di soggiorno: 7 euro per hotel a cinque stelle - Il Messaggero

Per gli alberghi a 5 stelle si passa da 3 a 7 euro al giorno. Per i 4 stelle 6 euro, scendendo poi a 4 euro per i 3 stelle fino ai 3 euro per gli alberghi con una o due stelle.

Per i B&b e affittacamere si sale a 3,5 euro, per i campeggi da 1 a 2 euro. Chi alloggia in agriturismi e residenze turistiche alberghiere dovrà pagare 4 euro al giorno mentre chi sceglie case e appartamenti per vacanze e case per ferie 3,5 euro al giorno.
In einem *****-Hotel zahlt man 7 Euro pro Übernachtung
In einem ****-Hotel 6 Euro
In einem ***-Hotel 4 Euro
In Hotels mit ** oder * Stern 3 Euro

In B&B 3,5 Euro
Auf Campingplätzen zwischen 1 und 2 Euro
In einem Agriturismo 4 Euro
In einer Ferienwohnung 3,5 Euro

Campidoglio, via libera al "tariffone": aumenti per nidi e musei. Tassa di soggiorno più cara - Repubblica.it

Rincari che, per le casse del Campidoglio, significano 70 milioni di euro di entrate per quest'anno (contro i 55 del 2013) e 8590 milioni a partire dal 2015. Il 10%, però, grazie a un emendamento della commissione Turismo che ha raddoppiato la percentuale, sarà reinvestito su arredo urbano, decoro e promozione turistica.
Die Einnahmen der Stadt durch die Tourismussteuer sollen so von 55 Millionen im Jahr 2013 auf 70 Millionen steigen.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Na ja, da wird jetzt halt ein bisschen herumgezankt - aber in ein paar Monaten ist alles wieder vergessen. ;)
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Da gerade in einer Reiseberatung die Frage aufkam, ob Kinder/Jugendliche die Touristensteuer ebenfalls entrichten müssen, habe ich folgende Website der Stadtverwaltung recherchiert:

Roma Capitale | Sito Istituzionale
Chi non deve pagarla? Chi è residente a Roma, i bambini fino ai 10 anni, chi accompagna i pazienti per motivi di salute, il personale della Polizia di Stato e delle altre forze armate e un autista di pullman ed un accompagnatore turistico ogni 23 partecipanti.
Was kurz zusammengefasst heißt:
Wer muss nicht bezahlen? Leute mit Wohnsitz in Rom, Kinder bis 10 Jahre, Begleitpersonen von Patienten der Kliniken Roms, Polizisten und Soldaten, sowie die Fahrer von Reisebussen mit Touristengruppen ab 23 Personen.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
(...) sowie die Fahrer von Reisebussen mit Touristengruppen ab 23 Personen.
Ganz kleine Korrektur:
Die Fahrer von Reisebussen zahlen nicht, unabhängig von der Zahl ihrer Fahrgäste.
Außerdem ist bei Gruppenreisen pro jeweils (volle) 23 Personen ein Begleiter (Führer, Organisator ...) von der Abgabe befreit.
 
Oben