Rom im Sommer: 8. - 12. Juli 2013

caravaggiolina

Tribunus plebis
Stammrömer
Guten Tag meine Lieben,
nach einigen Wochen/Monaten, in denen ich nur sporadisch hier im Forum hereingeschaut habe, geht es nun schön langsam in Richtung Reiseplanung für unseren kommenden Rom-Aufenthalt. :nod:

Hier die Reisedaten:
Ankunft am 8.7. um 19:55 in FCO
Rückflug am 12.7. um 8:25 ab FCO
Hotel wieder http://www.roma-antiqua.de/forum/rom_32/domus_diana-22412/ in der Via Mecenate.

Dass der Rückflug so früh am Morgen geht, war so nicht geplant, hat sich aber leider nach zweimaliger Flugzeitenänderung so ergeben (bei jeder Änderung war es eine Verschiebung nach vorne :cry:).

Flughafentransfer ist noch nicht fix, ich muss mich erst näher informieren bzgl. Shuttle-Service oder Terravision.
Aufgrund der ungünstigen Rückflugzeit wird am 12.7. vermutlich ohnehin ein Shuttledienst sinnvoll sein.

Wir sind 5 Personen (deshalb fällt "normales" Taxi für den Flughafentransfer aus...), davon 1 Kind (11 Jahre).
Wir haben ja 3 ganze Tage, das Programm wird "kindgerecht" werden und ist in Planung.

Grob geplant habe ich mal:
1. Tag: Antikes Rom (Kolosseum, Forum, Pantheon)
2. Tag: Vatikan (Campo Santo, Petersdom inkl. Kuppel) und Engelsburg
3. Tag: Trastevere? Via Appia? oder...?
Centro Storico
mit Piazza Navona, Spanischer Treppe usw möchte ich am Weg, wenn es sich einrichten lässt, "mitnehmen" und nicht einen ganzen Tag lang ablaufen.
Da mein Kind bis jetzt außer Kolosseum und Pantheon noch keine Wünsche geäußert hat, ist noch Vieles offen. Kirchen und Museen mag sie ganz gern, für römische Antike konnte ich sie bisher (abgesehen von Asterix-Heften) noch nicht sehr begeistern.

Ein Teil der Erwachsenen möchte gern in die Galleria Borghese. Mal sehen, wie sich das unter einen Hut bringen lässt.

Und ich bin schwer am Überlegen, ob ich mir eine "Kinderführung" durch Forum/Palatin leisten soll. :?:
Dieser Reisebericht http://www.roma-antiqua.de/forum/rom_24/rom_mai_2013_alleine_2_a-25818/ hat mich (wieder) auf die Idee gebracht.

Tja, und dann gibts noch ein paar Fixpunkte, die eingeplant werden möchten: Palazzo del Freddo, Giolitti, La Tazza d´oro, Sant´Eustachio, Luzzi und Carlo Menta, .... :~.

Also, im Grunde weiß ich schon, was ich will, ... ich muss es nur mehr in ein Programm packen, von dem ich meine Mitreisenden überzeugen kann ;) :~ :nod:.
 
Zuletzt bearbeitet:

humocs

Caesar
Stammrömer
Hier die Reisedaten:
Ankunft am 8.7. um 19:25 in FCO
Rückflug am 12.7. um 8:25 ab FCO
Hotel wieder http://www.roma-antiqua.de/forum/rom_32/domus_diana-22412/ in der Via Mecenate.

Dass der Rückflug so früh am Morgen geht, war so nicht geplant, hat sich aber leider nach zweimaliger Flugzeitenänderung so ergeben (bei jeder Änderung war es eine Verschiebung nach vorne :cry:).

Flughafentransfer ist noch nicht fix, ich muss mich erst näher informieren bzgl. Shuttle-Service oder Terravision.
Aufgrund der ungünstigen Rückflugzeit wird am 12.7. vermutlich ohnehin ein Shuttledienst sinnvoll sein.
Nun ja, man könnte da durchaus noch mit Terravision fahren. Laut Fahrplan (PDF) hättet ihr da für den Rücktransfer noch zwei Möglichkeiten: Abfahrt Termini 4:40 Uhr und 5:30 Uhr, damit wäret ihr dann rechtzeitig 2 Stunden vor Abflug (also gegen 6 Uhr) am Flughafen. Bei der gerade entdeckten Alternative TAM Bus ebenfalls noch 2 Möglichkeiten: 4:30 Uhr und 5:30 Uhr. SITBus hätte noch eine Option um 5:00 Uhr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Hallo caravaggiolina,
Glückwunsch zur geplanten baldigen Rom-Reise mit u.a. Kind :nod:

... geht es nun schön langsam in Richtung Reiseplanung für unseren kommenden Rom-Aufenthalt. :nod:
...

Tja, und dann gibts noch ein paar Fixpunkte, die eingeplant werden möchten: Palazzo del Freddo, Giolitti, La Tazza d´oro, Sant´Eustachio, Luzzi und Carlo Menta, .... :~.

Also, im Grunde weiß ich schon, was ich will, ... ich muss es nur mehr in ein Programm packen, von dem ich meine Mitreisenden überzeugen kann ;) :~ :nod:.

Die Planung und die Fixpunkte hören sich doch gut an ;) und ich bin sicher, dass Du mit Deinem Programm die Mitreisenden begeistern wirst!
Viel Spaß bei der weiteren Planung und viel Vorfreude auf die Rom-Reise wünscht
Pasquetta
 

caravaggiolina

Tribunus plebis
Stammrömer
Nun ja, man könnte da durchaus noch mit Terravision fahren. Laut Fahrplan (PDF) hättet ihr da für den Rücktransfer noch zwei Möglichkeiten: Abfahrt Termini 4:40 Uhr und 5:30 Uhr, damit wäret ihr dann rechtzeitig 2 Stunden vor Abflug (also gegen 6 Uhr) am Flughafen. Bei der gerade entdeckten Alternative TAM Bus ebenfalls noch 2 Möglichkeiten: 4:30 Uhr und 5:30 Uhr. SITBus hätte noch eine Option um 5:00 Uhr.

Danke für den Tipp, humocs! Ich hatte mich schon ziemlich auf die Suche nach einem Shuttle-Dienst versteift, dabei geht es mit Terravision anscheinend gar nicht so schlecht. Im vergangenen Jahr waren wir ja mit Terravision zufrieden. Werd mir das nochmal in Ruhe durchdenken.

Die Planung und die Fixpunkte hören sich doch gut an ;) und ich bin sicher, dass Du mit Deinem Programm die Mitreisenden begeistern wirst!
Viel Spaß bei der weiteren Planung und viel Vorfreude auf die Rom-Reise wünscht
Pasquetta

Vielen Dank, liebe Pasquetta! Schön langsam komm ich in Rom-Stimmung und die Freude an der Planung wächst. :nod:
 

caravaggiolina

Tribunus plebis
Stammrömer
Heute hat unsere Reisegruppe "Zuwachs" bekommen:;)
ein lieber Freund hat mir eröffnet, dass er uns für einen Tag in Rom besuchen wird.:nod:
D.h. an unserem letzten Tag haben wir dann noch nette Gesellschaft :thumbup: Ich freu mich! :nod: :thumbup: :nod:

Was die Reiseplanung betrifft, so bin ich jetzt versucht, mit dem Vatikan-Tag zu beginnen und am 3. Tag dann evtl. noch eine Katakombe zu besuchen.
Mal sehen.
Ich hab für das mitreisende Kind dieses Buch bestellt und hoffe, dass es gefällt.

Ich fürchte, bei mir kündigt sich ein akuter Romitis-Schub an :~
Gut, dass Abhilfe in Sicht ist :lol:
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Nun ja, man könnte da durchaus noch mit Terravision fahren. Laut Fahrplan (PDF) hättet ihr da für den Rücktransfer noch zwei Möglichkeiten: Abfahrt Termini 4:40 Uhr und 5:30 Uhr, damit wäret ihr dann rechtzeitig 2 Stunden vor Abflug (also gegen 6 Uhr) am Flughafen. Bei der gerade entdeckten Alternative TAM Bus ebenfalls noch 2 Möglichkeiten: 4:30 Uhr und 5:30 Uhr. SITBus hätte noch eine Option um 5:00 Uhr.

Danke für den Tipp, humocs! Ich hatte mich schon ziemlich auf die Suche nach einem Shuttle-Dienst versteift, dabei geht es mit Terravision anscheinend gar nicht so schlecht. Im vergangenen Jahr waren wir ja mit Terravision zufrieden. Werd mir das nochmal in Ruhe durchdenken.
Wobei der absolute Vorteil bei TAM Bus ist, dass man die Tickets auch direkt beim Fahrer bekommt, also nicht auf die Öffnungszeiten eines Büros oder Schlaters angewiesen ist. Bei Terravision musst Du in jedem Fall für diese frühe Abfahrtszeit online reservieren, da das Terra Cafè an Termini um diese Uhrzeit sicher noch nicht geöffnet hat.
Zu beachten ist nur, dass TAM Bus nicht in der Via Marsala abfährt, sondern auf der anderen Seite des Bahnhofsgebäudes (Via Giovanni Giolitti, siehe Webseite), das wäre ja für euch auch nicht von Nachteil.
 
Zuletzt bearbeitet:

caravaggiolina

Tribunus plebis
Stammrömer
So, die Vorbereitungen gehen in die Detailplanungs-Phase, und auch die auftauchenden Fragen werden spezifischer.

Wir möchten auch Katakomben besuchen. Wichtig ist diesmal eine Führung auf Deutsch, da meine Tochter weder Englisch noch Italienisch spricht.
Interessant wären für mich die Priscilla-Katakomben, weil das Coppede-Viertel auf meiner "To see"-Wunschliste ganz oben steht und sich das glaube ich ganz gut vereinbaren ließe. Hier hab ich schon nachgelesen, aber ich stell trotzdem die Frage, ob es Erfahrungsberichte zu diesen Katakomben gibt.

Momentan schaut die Planung folgendermaßen aus:
1. Tag: Antikes Rom (Kolosseum, Forum) inkl. Führung mit RomaCulta, San Clemente, Pantheon
2. Tag: Vatikan (Campo Santo, Petersdom inkl. Kuppel), Engelsburg
3. Tag: Priscilla-Katakomben, Coppede-Viertel. Nachmittags evtl. ein Museum (welches?!?)


Centro Storico mit den wichtigen Sehenswürdigkeiten ist nicht als fixer Halbtag eingeplant, sondern je nach Lust (und Belastbarkeit) immer wieder mal "am Weg".

Die einzelnen Tagesprogramme könnten untereinander noch verschoben werden. Das entscheide ich in den nächsten Tag, abhängig davon, was unser "Besuch" mit uns ansehen möchte.

---------- Beitrag ergänzt um 22:39 ---------- Vorangegangener Beitrag um 22:19 ----------

Nun ja, man könnte da durchaus noch mit Terravision fahren. Laut Fahrplan (PDF) hättet ihr da für den Rücktransfer noch zwei Möglichkeiten: Abfahrt Termini 4:40 Uhr und 5:30 Uhr, damit wäret ihr dann rechtzeitig 2 Stunden vor Abflug (also gegen 6 Uhr) am Flughafen. Bei der gerade entdeckten Alternative TAM Bus ebenfalls noch 2 Möglichkeiten: 4:30 Uhr und 5:30 Uhr. SITBus hätte noch eine Option um 5:00 Uhr.

Danke für den Tipp, humocs! Ich hatte mich schon ziemlich auf die Suche nach einem Shuttle-Dienst versteift, dabei geht es mit Terravision anscheinend gar nicht so schlecht. Im vergangenen Jahr waren wir ja mit Terravision zufrieden. Werd mir das nochmal in Ruhe durchdenken.
Wobei der absolute Vorteil bei TAM Bus ist, dass man die Tickets auch direkt beim Fahrer bekommt, also nicht auf die Öffnungszeiten eines Büros oder Schlaters angewiesen ist. Bei Terravision musst Du in jedem Fall für diese frühe Abfahrtszeit online reservieren, da das Terra Cafè an Termini um diese Uhrzeit sicher noch nicht geöffnet hat.
Zu beachten ist nur, dass TAM Bus nicht in der Via Marsala abfährt, sondern auf der anderen Seite des Bahnhofsgebäudes (Via Giovanni Giolitti, siehe Webseite), das wäre ja für euch auch nicht von Nachteil.


Vielen Dank! Das hört sich gut an.:thumbup:
SITBus um 5:00 oder TAM um 5:30 würde gut passen.
Ein weiteres Problem ist allerdings noch der Transfer vom Hotel zum Bahnhof. Metro B fährt erst ab 5:30, Bus 714 schläft um diese Zeit auch noch, und bei den N-Linien bin ich aus meinem Plan nicht schlau geworden :roll:.
Taxi vom Hotel zum Bahnhof ist auch unpraktisch, weil wir 5 Personen sind.
Also doch Shuttle vom Hotel zum Flughafen :?:

---------- Beitrag ergänzt um 22:51 ---------- Vorangegangener Beitrag um 22:39 ----------

Ob es nicht einfacher (und bequemer) wäre, für beide Tranfers einen Shuttel-Service zu nutzen?!?!
Ich ziehe inzwischen ernsthaft diese Variante in Betracht, auch wenn der Preis natürlich ein Argument sein wird...
Allerdings hätte es auch Vorteile, noch dazu, weil wir ja so ungünstige Tagesrandzeiten-Flüge haben...

Hmmmmmm :?:
 

humocs

Caesar
Stammrömer

Vielen Dank! Das hört sich gut an.:thumbup:
SITBus um 5:00 oder TAM um 5:30 würde gut passen.
Ein weiteres Problem ist allerdings noch der Transfer vom Hotel zum Bahnhof. Metro B fährt erst ab 5:30, Bus 714 schläft um diese Zeit auch noch, und bei den N-Linien bin ich aus meinem Plan nicht schlau geworden :roll:.
Taxi vom Hotel zum Bahnhof ist auch unpraktisch, weil wir 5 Personen sind.
Also doch Shuttle vom Hotel zum Flughafen :?:

Ob es nicht einfacher (und bequemer) wäre, für beide Tranfers einen Shuttel-Service zu nutzen?!?!
Ich ziehe inzwischen ernsthaft diese Variante in Betracht, auch wenn der Preis natürlich ein Argument sein wird...
Allerdings hätte es auch Vorteile, noch dazu, weil wir ja so ungünstige Tagesrandzeiten-Flüge haben...

Hmmmmmm :?:
Es kann eben auch passieren, dass so ein Busshuttle mal ausfällt oder Verspätung hat. Somit hat das einen gewissen Unsicherheitsfaktor. Man kann natürlich dann immer noch ein Taxi von Termini nehmen oder im größten Notfall auch den ersten Leonardo Express um 5:52 Uhr (Ankunft FCO 6:23 Uhr).

Hol Dir doch mal ein paar Angebote von Limousinen-Shuttles ein. Das ist natürlich die deutlich bequemere Variante und sicherer ist sie auch. Dürfte aber so um die 65-75€ pro Transfer für 5 Personen liegen.

Kurz zu den Nachtbussen: Ihr könntet allerhöchstens zur Piazza Vittorio Emanuele vorlaufen und dort mit dem Nachtbus N1 oder N12 nach Termini fahren. Vom Hotel zur Haltestelle der Nachtbusse sind es schon 550m zu Fuß, von der Haltestelle der Nachtbusse zur Abfahrtshaltestelle von TAM wären es noch weitere 300-350m zu Fuß. Das ergibt also wenig Sinn. Nur als Hinweis: TAM fährt in der Via Giovanni Giolitti ab, nicht in der Via Marsala (Terravision, SITBus)!

Eine weitere Alternative fällt mir gerade noch ein: Ihr könntet mit dem Nachtbus n10 (Ringlinie P.le Ostiense; Taktung ca. 30min) zur Stazione Ostiense fahren. Die erste FR1 nach FCO fährt werktags um 05:18 Uhr (Ankunft 5:49 Uhr), nächste dann um 05:48 Uhr usw.
Ihr müsstet dann nur vom Hotel zur Via Labicana laufen (entweder so oder so), um den Nachtbus zu erreichen.

Im letzten Fall könnte man natürlich auch über eine CIRS nachdenken und auch den Hintransfer enstprechend mit der FR1 machen (diesen dann vermutlich über Stazione Tuscolana).
 
Zuletzt bearbeitet:

caravaggiolina

Tribunus plebis
Stammrömer
8O Unglaublich, wie rasch und komApetent ihr beiden zu Hilfe eilt!:thumbup: :thumbup: :thumbup:
Vielen vielen Dank humocs und Gaukler!!! :nod:

Also die Variante mit Bus/Nachtbus/Zug/... hab ich (nach eingehender Meditation darüber ;) und nachdem ich sämtliche Varianten in Ruhe durchgedacht habe) inzwischen aus mehreren Gründen endgültig fallen gelassen.
Wir werden uns für beide Transfers einen Shuttle-Service gönnen.:nod:

Ich werde mich heute Abend mal durchs Forum lesen und nach Shuttle-Diensten suchen. Davon liest man in den diversen Reiseberichten ja eh immer wieder.
@Gaukler: Danke auch fürs Einholen des Angebotes! Wer ist Massimo Sensi? Ist er/sein Shuttle-Service empfehlenswert?

ÖPNV-Ticket für unseren Aufenthalt wird dann die 3-Tages-Karte zu 16,50€/Pers. werden.
Kann ich die bereits am Flughafen kaufen? Da gibts doch einen Tabacchaio, wenn ich mich richtig erinnere?!?
 
Zuletzt bearbeitet:

humocs

Caesar
Stammrömer
8O Unglaublich, wie rasch und komApetent ihr beiden zu Hilfe eilt!:thumbup: :thumbup: :thumbup:
Das ist aber ein lustiger Vertippsler.:D:thumbup: Wirken wir so schläfrig?;)
Vielen vielen Dank humocs und Gaukler!!! :nod:
Gar kein Problem.
Wir werden uns für beide Transfers einen Shuttle-Service gönnen.:nod:

Ich werde mich heute Abend mal durchs Forum lesen und nach Shuttle-Diensten suchen. Davon liest man in den diversen Reiseberichten ja eh immer wieder.
Ansonsten stehen hier auch noch einige Tipps: http://www.roma-antiqua.de/forum/rom_29/positive_erfahrung_mit_airport_shuttle-1239/
Des Weiteren wurde hier glaub (insbesondere von Asterixinchen) mehrfach italienfahrer.de lobend erwähnt.
@Gaukler: Danke auch fürs Einholen des Angebotes! Wer ist Massimo Sensi? Ist er/sein Shuttle-Service empfehlenswert?
Das ist, soweit ich weiß, der Notfall-Shuttleservice, den Gaukler ab und an verwendet. Oder anders ausgedrückt, wenn Gaukler nicht mit dem ÖPNV (oder derselbe mal streikt) zur Villa Maria fährt, dann nutzt sie diesen Shuttledienst.
Kontakt aber nur per Email, die Adresse wird sie Dir aber sicher noch geben.
 
Zuletzt bearbeitet:

caravaggiolina

Tribunus plebis
Stammrömer
8O Unglaublich, wie rasch und komApetent ihr beiden zu Hilfe eilt!:thumbup: :thumbup: :thumbup:
Das ist aber ein lustiger Vertippsler.:D:thumbup: Wirken wir so schläfrig?;)

:blush: ups sorry... Dabei seid ihr wirklich alles andere als schläfrig... ;)

---------- Beitrag ergänzt um 20:59 ---------- Vorangegangener Beitrag um 20:01 ----------

Das ist, soweit ich weiß, der Notfall-Shuttleservice, den Gaukler ab und an verwendet. Oder anders ausgedrückt, wenn Gaukler nicht mit dem ÖPNV (oder derselbe mal streikt) zur Villa Maria fährt, dann nutzt sie diesen Shuttledienst.
Kontakt aber nur per Email, die Adresse wird sie Dir aber sicher noch geben.

Ahja, danke. Dann warte ich das mal ab, bevor ich woanders buche.

In dem von dir verlinkten Thread sind die Rückmeldungen über die Shuttle-Dienste ja recht unterschiedlich. Da muss ich mir erst einen Überblick verschaffen. Ich geh mal (weiter)lesen...
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Du musst auch ein wenig aufpassen, glaube ich, da es viele sehr ähnliche Firmennamen und Webseiten gibt.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Auch ich bedanke mich für das lustige Kompliment! :nod: :lol: :thumbup:
 
Zuletzt bearbeitet:

caravaggiolina

Tribunus plebis
Stammrömer
Zunächst einmal bedanke auch ich mich für das lustige Kompliment! :nod: :lol: :thumbup:

Gern geschehen ;)

hab' aber gestern vor dem Schlafengehen den PC glatt vergessen, so dass er die ganze Nacht über für sich alleine "die Startseite betrachtet" hat. :roll:
massimosensi@hotmail.com

Meine Erfahrungen mit ihm sowie die Erfahrungen aller Leute, die auf meine Empfehlung hin bei ihm gebucht hatten, sind ausschließlich positiv. :thumbup: :nod: :thumbup:
Überhaupt kein Problem, ist ja nichts aus der Zeit. Ich hab inzwischen bereits gebucht :nod: und innerhalb weniger Minuten war die Bestätigung von Massimo da :thumbup:

Flughafentransfer kann ich somit als erledigt abhaken.

Weiter gehts in der Planung...
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ich hab inzwischen bereits gebucht :nod: und innerhalb weniger Minuten war die Bestätigung von Massimo da. :thumbup:
Ja, so kenne ich das ... hab' den Eindruck, wenn er gerade nicht fährt, dann arbeitet er ständig Mails ab mit seinem Samsung-Dings. :D


Flughafentransfer kann ich somit als erledigt abhaken.
:nod: :thumbup:


Weiter gehts in der Planung ...
Wobei ja die bisherige schon sehr passabel aussieht:
Wir möchten auch Katakomben besuchen. Wichtig ist diesmal eine Führung auf Deutsch, da meine Tochter weder Englisch noch Italienisch spricht.
Interessant wären für mich die Priscilla-Katakomben, weil das Coppede-Viertel auf meiner "To see"-Wunschliste ganz oben steht und sich das glaube ich ganz gut vereinbaren ließe. Hier hab ich schon nachgelesen, aber ich stell trotzdem die Frage, ob es Erfahrungsberichte zu diesen Katakomben gibt.

Momentan schaut die Planung folgendermaßen aus:
1. Tag: Antikes Rom (Kolosseum, Forum) inkl. Führung mit RomaCulta, San Clemente, Pantheon
2. Tag: Vatikan (Campo Santo, Petersdom inkl. Kuppel), Engelsburg
3. Tag: Priscilla-Katakomben, Coppede-Viertel. Nachmittags evtl. ein Museum (welches?!?)

Centro Storico mit den wichtigen Sehenswürdigkeiten ist nicht als fixer Halbtag eingeplant, sondern je nach Lust (und Belastbarkeit) immer wieder mal "am Weg".

Die einzelnen Tagesprogramme könnten untereinander noch verschoben werden. Das entscheide ich in den nächsten Tagen, abhängig davon, was unser "Besuch" mit uns ansehen möchte.
Also was keiner Führung/Reservierung bedarf, das kannst du auch ad hoc noch ändern.

Vorschlag zum 3. Tag: Falls das Wetter sonnig oder wenigstens trocken sein sollte, dann würde ich nicht unbedingt in ein Museum tigern. Sondern wie wäre es statt dessen mit einem Ausflug auf den Aventin?

Ihr könntet nach dem Besuch des Coppedè-Viertels ganz einfach an der Piazza Buenos Aires in die Tram 3 steigen (Richtung Ostiense) und fahren bis Aventino/Albania. Von dort ca. 11 Min. Fußweg zur Piazza dei Cavallieri di Malta mit Schlüssellochblick. Danach noch S. Sabina (mit der ältesten bekannten Kreuzigungsdarstellung) und schließlich eine Stippvisite im Orangengarten (mit Nasone und grandioser Aussicht).

Nur mal so als Vorschlag. ;)
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Man könnte auch noch überlegen, da ihr gerade in der Gegend seid, noch Richtung Santa Constanza/Sant'Agnese (Öffnungszeiten beachten: http://www.roma-antiqua.de/forum/posts/118003)an der Via Nomentana zu gehen/fahren. Im Anschluss noch ein wenig durch die Villa Torlonia und/oder die benachbarte Villa Paganini.
 
Zuletzt bearbeitet:

caravaggiolina

Tribunus plebis
Stammrömer
Vielen Dank für eure Vorschläge! Das mit dem Museum hab ich schon wieder rausgenommen.

Aktueller Planungsstand:


1. Tag: Vatikan (Campo Santo, Petersdom inkl. Kuppel), nachmittags Engelsburg

2. Tag: Antikes Rom (Kolosseum, Forum) inkl. Führung mit RomaCulta, nachmittags San Clemente, Pantheon

3. Tag: Priscilla-Katakomben, Coppede-Viertel.
nachmittags entweder: Aventin, Santa Sabina, Schlüsselloch
oder: Villa Borghese (Park, nicht Galleria)
oder: Gianicolo, Trastevere
oder: Centro storico und ein bisschen shoppen
;)
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Während ich meinerseits eine Antwort schreibe, sehe ich die der TO: Das sind auch keine schlechten Ideen.

Dennoch lasse ich das zu humocs' Option nun bereits Geschriebene stehen:
Die Villa Paganini habe ich noch nicht besucht - aber was nicht ist, könnte ja noch werden. ;)

Man könnte auch noch überlegen, da ihr gerade in der Gegend seid, noch Richtung Santa Constanza/Sant'Agnese (Öffnungszeiten beachten: http://www.roma-antiqua.de/forum/posts/118003)an der Via Nomentana zu gehen/fahren.
M.E. wäre dafür einzig das Gehen eine Option.

Bislang war ich zweimal im Coppedè-Viertel:
Das erste Mal (Mai 2010) haben Simone und ich es nicht übermäßig lange ausgedehnt, sondern sind letztlich zur Piazza Buenos Aires zurückgekehrt - und auf eben diese Haltestelle :thumbup: bezieht sich mein Vorschlag von gestern.

Das zweite Mal (August 2011) sind wir deutlich weiter gegangen - so lange, bis wir partout keinerlei Jugendstil mehr entdecken konnten. :twisted: Auf diese Weise sind wir gelandet an der Hst. Trieste/Trento. Gut, von dort aus zurückzufahren in die Innenstadt war natürlich keinerlei Problem. Wollte man hingegen von dort aus weiter nach S. Costanza/S. Agnese (wobei die Katakombe der letzteren ja ganz nett, jedoch m.E. bei Weitem keine Offenbarung ist), dann hätte man über anderthalb Kilometer zu Fuß vor sich. Darum hatte ich lieber den Aventin (mit bequemer Anbindung via Tram 3) empfohlen.

Zu den nunmehr neuen Ideen der TO einige ÖPNV-Hinweise:
3. Tag: Priscilla-Katakomben, Coppede-Viertel.
nachmittags entweder: Aventin, Santa Sabina, Schlüsselloch
oder: Villa Borghese (Park, nicht Galleria)
oder: Gianicolo, Trastevere
Okay, Aventin ... bereits erläutert.


Villa Borghese: Alle Busse ab Trieste/Trento bringen einen nach Termini: entweder unmittelbar [Linie 38] oder mittelbar über die Metro B (Linien 88 und 89). Von dort zur Villa Borghese mit der 910, Ausstieg Pinciana/Museo Borghese.

Von Buenos Aires aus gäbe es die mittelbare Verbindung Tram 3 bis Manzoni - Metro A bis Termini - von dort weiter s. oben.



Gianicolo: Ihr könntet an Buenos Aires in den Bus 63 steigen, damit fahren bis Plebiscito; von dort einen Bus nehmen mit (u.a.) Ponte Vittorio Emanuele auf dem Haltestellenschild und dann ab Paola mit der 870 auf den Gianicolo (Piazzale Giuseppe Garibaldi). Das Hinunterbummeln von dort nach Trastevere erledigt sich dann schon beinahe von ganz alleine. :~

Jedoch du siehst an dieser ganzen umständlichen Erklärung auch: Mit dem Aventin hatte ich euch schon ganz bewusst ein Nachmittags-Ziel vorgeschlagen, welches mit einiger einzigen ÖPNV-Fahrt (plus ca. 10 Min. zu Fuß) zu erreichen ist. Denn mein Credo seit vielen, vielen Jahren lautet: Nur das Einfache gelingt. 8)
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Während ich meinerseits eine Antwort schreibe, sehe ich die der TO: Das sind auch keine schlechten Ideen.

Dennoch lasse ich das zu humocs' Option nun bereits Geschriebene stehen:
Die Villa Paganini habe ich noch nicht besucht - aber was nicht ist, könnte ja noch werden. ;)
Ich hatte das auch nur aus Angelas Bericht "geklaut" (den ich jetzt gerade spontan nicht wiederfinde, irgendwo müsste auch noch ein Rätselbild im Adventskalender vom letzten Jahr sein). Die Villa Paganini ist sicher kein nachmittagsfüllendes Programm, sie ist ja recht klein und übersichtlich.

P.S. Hier ist der entsprechende Berichtsteil von Oktober 2012: http://www.roma-antiqua.de/forum/rom_24/il_sole_ottobrino_a_roma-23164/index9.html
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
So sieht sie jedenfalls auf der Karte aus. ;)


Eine ÖPNV-Option gäbe es natürlich noch, wenn man die besagten über anderthalb Kilometer zu Fuß bis Sant'Agnese fuori le mura vermeiden wollte:
Das zweite Mal (August 2011) sind wir deutlich weiter gegangen - so lange, bis wir partout keinerlei Jugendstil mehr entdecken konnten. :twisted: Auf diese Weise sind wir gelandet an der Hst. Trieste/Trento.
Von dort aus könnte man laufen ca. 600 m bis zur Hst. Nomentana/Trieste - und dann mit der 60, der 82 oder der 90 fahren bis Nomentana/S. Agnese.

Aber m.E. wären die anderen genannten Ziele reizvoller.
 
Oben