Römische Farben

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Hallo Simone,

dein 3. Tag, den ich erst heute gelesen habe, war wieder wie ein besonders gut gelungener virtueller Spaziergang durch Rom. Mir gefallen besonders dein Blick für die vermeintlich kleinen Dinge und die dazu passenden Fotos.


Vielen Dank

sagt gengarde
Liebe Simone,

vielen Dank für Deinen 3. Rom-Tag - wunderschön :nod:
Du hast es geschaftt wieder einen akuten Romitisschub auszulösen :thumbup::nod:

Liebe Grüße
Lizabetta
Dem kann ich mich nur anschließen, Simone! - Meine Romitis habe ich zur Zeit gut eingestellt! :nod: 8) :lol:

Liebe Grüße,
Anna :)
Hallo Anna, hallo gengarde,

schön, dass Ihr dabei seid!

Die Fotos für den Morgen meines vierten Tages sind hochgeladen und mit etwas Glück geht es morgen in eine, den meisten, so auch mir, bis dato völlig unbekannte Ecke Roms!

Bis dann,
Simone
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
4.Tag
7. November 2008

2007 habe ich zum ersten Mal in einem Merian-Reiseführer (Rom Tour 4) vom Liberty-Luxusviertel Coppedè im Norden Roms in der Nähe der Piazza Buenos Aires gelesen. Die Beschreibung klang faszinierend: "steinerne Märchenwelt mit Liberty-Palästen und schlossartigen Gebäuden mit Fröschen, Feen, Spinnen, Mosaiken, Putten und Monsterfiguren" ...

Im Dezember 2007 reichte die Zeit nicht, dieses Viertel kennenzulernen. Im Frühjahr 2008 habe ich den Tipp hier im Forum an Helena weitergegeben, die aufgrund ihrer Erkrankung und technischer Probleme, leider schon lange nicht mehr hier war!

Meine erste Etappe an diesem, wieder strahlend sonnigen, Novembertag war also ein Rundgang durch dieses Viertel des italienischen Architekten Gino Coppedè (1886-1924)

Da ich noch viel vorhatte, mein Bein noch schmerzte und der Busfahrplan den Norden Roms nicht einschloss, machte ich mich im Taxi auf den Weg zur Piazza Buenos Aires, was mich rund 9 € kostete.


Von der Kirche Santa Maria dell' Addolorata aus sah ich dann schon die beiden überraschenden, turmartigen, durch eine Bogenkonstruktion miteinander verbundenen Gebäude, die eine Art riesiges Eingangsportal zu einer bizarren Welt darstellen.


Den Turm links ziert die mittlere Figur, am Turm rechts wacht die Madonna und der kleine Brunnen befindet sich am Fuss des Turmes links, ebenso, wie der Schriftzug mit dem Namen des Architekten


Nach wenigen Schritten erreicht man den zentralen Platz, die Piazza Mincio, mit ihrem Brunnnen, der oft mit dem Schildkrötenbrunnnen an der Piazza Mattei verglichen wird:


Diesen zieren aber keine Schildkröten sondern ... Frösche!

Um den Platz gruppieren sich die vier prächtigsten Gebäude des ganzen Villenviertels:


Als ich diese Fotos machte sprach mich eine nette Frau in meinem Alter auf italienisch an und freute sich, dass es mir hier so gut gefiel. Sie erzählte mir, dass sie nicht hier wohne, sondern einen Arzttermin wahrgenommen habe.



Dieser Palazzo (oben), der "Palazzo del Ragno" (Spinnenpalast), mit dem Spinnenmosaik soll schon Drehort verschiedener italienischer Filme gewesen sein. Ich verstand zwar alles, was die Dame mir erzählte, aber leider reichte mein Italienisch nicht aus, die eine oder andere Frage zu stellen und eine dritte, gemeinsame Sprache fanden wir nicht.


Diese herrliche Villa, die "Villa delle Fate" (Feenvilla), gehört einem Comicproduzenten, der sie im Jahr 2000, kurz bevor der Euro eingeführt wurde, zu einem astronomischen Preis erworben hat. Leider habe ich den enormen Lire-Betrag, den die Dame mir nannte inzwischen vergesssen. Wir verabschiedeten uns dann und ich setzte meinen Weg durch die fünf Strassen des Viertels weiter fort.

Ich sah mir zunächst die Feenvilla von allen Seiten genauer an:


Eine Seite schmücken Malereien, die an das mittelalterliche Florenz, die Heimatstadt des Architekten, erinnern. Auch Dante und Petrarca sind hier dargestellt.


Im Garten wachsen Bananenstauden und die anscheinend einzige Birke Roms!

Auf die Feenvilla folgt in der Via Brenta 7 dieses Haus:


mit schönen Details:



Weiter geht es an der Via Brenta 9 entlang mit dieser von einer Sonnenuhr geschmückten kleinen Villa:


Insgesamt habe ich über 80 Fotos im Coppedè-Viertel gemacht, da mich die phantasievolle Architektur begeisterte, beschränke mich aber hier auf nur noch einige Bilder.


Nicht alle Villen stammen von Gino Coppedè, fügen sich aber gut in das Gesamtbild ein:


Lohnend ist inmer ein Blick in die prächtigen Hauseingänge:



Weitere Details:


Der Rundgang führte mich zu meinem Ausgangspunkt, dem imposanten Eingang mit seinem schmiedeeisernen Leuchter und dem Frauenkopf zurück:


Mit einer Fülle ungewöhnlicher Eindrücke verliess ich dieses Viertel italienischer Jugendstil-Fantasie. Nachdem ich in einer Bar an der Piazza Buenos Aires ein erfrischendes Mineralwasser getrunken hatte, machte ich mich, ebenfalls im Taxi, auf den Weg zum zweiten Tagesziel, aber das ist eine andere Geschichte.

Zum Abschluss noch ein paar Links für alle, die Geschmack am Coppedè-Viertel gefunden haben:
Das Wunderreich des Gino Coppedè: | Nachrichten auf ZEIT ONLINE, 5 Seiten (Leider inzwischen nicht mehr frei verfügbar)
ROMA - Quartiere Coppedè
Quartiere Coppedè - Wikipedia
hauptfenster
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Liebe Simone, bitte lass' es mich mal einigermaßen platt sagen (liegt auch daran, dass ich genau dies nach der Lektüre einigermaßen bin ;)): WOW - damit (Text wie Bilder) hast du dich ja glatt noch selbst übertroffen! :nod: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbdown


... was nach den bisherigen Teilen deines Berichts mir eigentlich schon gar nicht mehr möglich erschien, will ich damit sagen. ;)
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
P.S.: Und auch das Geld für das Taxi war gut angelegt - zumal man ja auch dafür in Urlaub fährt: sich ab und an mal etwas außer der Reihe zu gönnen, was man sonst nicht tut. ;)
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
2. P.S. - nach nochmaligem Anschauen der Bilder: Echt irre! :thumbup: :thumbup: :thumbup:
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Liebe Simone, bitte lass' es mich mal einigermaßen platt sagen (liegt auch daran, dass ich genau dies nach der Lektüre einigermaßen bin ;)): WOW - damit (Text wie Bilder) hast du dich ja glatt noch selbst übertroffen! :nod: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbdown


... was nach den bisherigen Teilen deines Berichts mir eigentlich schon gar nicht mehr möglich erschien, will ich damit sagen. ;)
... nach nochmaligem Anschauen der Bilder: Echt irre! :thumbup: :thumbup: :thumbup:
:lol: :D :lol:
Faszinierend!:thumbup:

und vorgemerkt
von gengarde:nod:
Liebe Foristi,

herzlichen Dank für Eure schnellen und so positiven Reaktionen!
Es freut mich sehr, dass ich Euch eine neue Ecke unserer geliebten Stadt zeigen konnte :nod:.
Ein Besuch lohnt sich ganz sicher!
Im Gran Caffè dei Villini an der Via Reno 2 kann man sich stärken. Ansonsten gibt es in diesem reinen Villenviertel mit Botschaften ... keine Geschäfte!

Bis bald,
Simone
 
Zuletzt bearbeitet:

tacitus

Magnus
Stammrömer
Hallo, diesmal nicht parallelreisende Simone,
das ist ein ganz großartiger Reisebericht,
der viele Facetten abseits der touristischen Trampelpfade aufzeigt.
Und mit der Schilderung des Coppedè-Viertels ist er endgültig zu einem Glanzpunkt unter allen Reiseberichten geworden!
Dank dafür
von
tacitus
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
Hallo und Moin, Moin Simone!



VIELEN DANK

:thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup:


für den Bericht

und für die wirklich

TOLLEN BILDER

:thumbup: :!: :thumbup: :!: :thumbup: :nod: :nod: :nod: :thumbup: :!: :thumbup: :!: :thumbup:




Gruß - Asterixinchen :)
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Liebe Simone,

ich kann mich allen meinen Vorrednern nur anschließen:

Das ist ja eine ganz außergewöhnliche Sache, die Du uns da geschenkt hast (und die mir den Beginn des heutigen Abends nach einem langen Arbeitstag - zusammen mit einer Tasse Tazza d´Oro - Espresso!;) - versüßt hat)!

Nie und nimmer hätte ich solch ein Viertel in Rom erwartet und wir haben uns vor allem gewundert, warum so etwas nicht bekannter ist!

Aber abgesehen von der Tatsache, dass Du etwas - für die meisten von uns - völlig Neues entdeckt hast, ist natürlich auch Deine Darstellung wieder einmal fantastisch und Deine Fotos wirklich Spitze!
(Ich hoffe, es hat dann mit dem Hochladen besser geklappt!)

Ich habe eben dieses Viertel auf der Karte gesucht und festgestellt, dass es ja gar nicht so sehr weit weg liegt, sondern eigentlich ganz in der Nähe der Villa Borghese. Faszinierend!

Vielen Dank für diese tollen Impressionen! :thumbup:

Liebe Grüße

Angela
 
T

Tasso

Guest
Das ist ein wirklich toller Bericht mit beeindruckenden Bildern :!:
Unser nächster Rom- Besuch wird uns sicher in dieses Viertel führen.
Man sieht erneut, dass es sich lohnt, jeden Tag im Forum zu stöbern :thumbup::thumbup:
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Man sieht erneut, dass es sich lohnt, jeden Tag im Forum zu stöbern :thumbup::thumbup:
Das sowieso ... und es gibt gewisse Schwaadlappen (wie der Rheinländer sagt :~), die das auch tatsächlich tun :!: und auf diese Weise haste-nich-gesehen auf 5000 und mehr Beiträge kommen ... :blush: :blush: :blush: :blush: :blush: :blush: :~ :D




Ich habe eben dieses Viertel auf der Karte gesucht und festgestellt, dass es ja gar nicht so sehr weit weg liegt, sondern eigentlich ganz in der Nähe der Villa Borghese.
Danke - damit nimmst du mir den Vorwand für die Taxifahrt ... :x :D :D ;) :D
 

patta

gesperrt/ruhend
Mensch, Simone, da ist Dir aber eine schöne Entdeckung gelungen. Wie gewohnt, ist die Darstellung in Wort und Bild exzellent.

Complimenti

von
patta
 

Lizabetta

Princeps Senatus
Stammrömer
Liebe Simone,
das ist:


UMWERFEND

:nod::thumbup::nod::thumbup:

Da hast Du ja einen wahren Schatz ausgegraben und mit Deinem detaillierten Bericht und den wunderschönen Bildern dafür gesorgt, dass dieses Jahr wahrscheinlich eine Flut von Romitis-Opfern diesen Stadtteil entern werden :nod: :D ;)

Vielen Dank und liebe Grüße

Lizabetta (die dieses Jahr wahrscheinlich nicht in diesen Genuß kommen wird :?)
 

Anna

Consul
Stammrömer
Simone, da hast Du ja ein tolles Quartier ausgemacht!

Complimenti

:thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:

auch von Anna!

:nod::nod::nod:




 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Hallo, diesmal nicht parallelreisende Simone,
das ist ein ganz großartiger Reisebericht,
der viele Facetten abseits der touristischen Trampelpfade aufzeigt.
Und mit der Schilderung des Coppedè-Viertels ist er endgültig zu einem Glanzpunkt unter allen Reiseberichten geworden!
Dank dafür
von
tacitus



Hier bei Simone darf ich das! :D
Ja, Velasquez, das darfst Du, ich habe mich sehr gefreut!
Nun aber zu den Zweibeinern ;)

@ tacitus, Asterixinchen, Angela, Tasso, Gaukler, patta, Lizabetta und Anna,

ich bin überwältigt von Euren Reaktionen auf den Coppedè-Bericht!


Niemals hätte ich mit einem solchen Reigen an überschwenglichen Reaktionen gerechnet! :blush:

Zum Dank noch diese Bilder aus dem Viertel! Allen, die es für sich entdecken wollen, wünsche ich bereits jetzt viel Spass beim Erkunden dieses wirklich lohnenden Zieles und freue mich auf Eure Eindrücke. :nod:​


Liebe Grüsse,
Simone​
 
Zuletzt bearbeitet:

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Liebe Simone,

ich kann mich allen meinen Vorrednern nur anschließen:

Das ist ja eine ganz außergewöhnliche Sache, die Du uns da geschenkt hast (und die mir den Beginn des heutigen Abends nach einem langen Arbeitstag - zusammen mit einer Tasse Tazza d´Oro - Espresso!;) - versüßt hat)!

Nie und nimmer hätte ich solch ein Viertel in Rom erwartet und wir haben uns vor allem gewundert, warum so etwas nicht bekannter ist!

Aber abgesehen von der Tatsache, dass Du etwas - für die meisten von uns - völlig Neues entdeckt hast, ist natürlich auch Deine Darstellung wieder einmal fantastisch und Deine Fotos wirklich Spitze!
(Ich hoffe, es hat dann mit dem Hochladen besser geklappt!)

Ich habe eben dieses Viertel auf der Karte gesucht und festgestellt, dass es ja gar nicht so sehr weit weg liegt, sondern eigentlich ganz in der Nähe der Villa Borghese. Faszinierend!

Vielen Dank für diese tollen Impressionen! :thumbup:

Liebe Grüße

Angela
Liebe Angela, liebe Foristi,

nun hast Du ausser dem fertig restaurierten Vierströmebrunnen vielleicht noch einen weiteren Vorwand oder Grund neue Romreispläne zu schmieden! ;) :D

Zur Lage stelle ich hier noch einen Link zu google maps ein. Es macht Spass mit der kleinen Figur die Satellitenaufnahme des Viertels zu erkunden! :nod:
Piazza Mincio - Google Maps

Ich nahm, von ein paar kleinen Umwegen mal abgesehen, diesen Weg: Piazza Buenos Aires, von den Römern auch "Piazza Quadrata" genannt zur Via Dora, Piazza Mincio mit dem Brunnen, dann Via Brenta (mit Via Olona), Via Ombrone, Via Serchio, Via Clitunno und die Via Aterno zurück zur Piazza Mincio.

An der Ecke Via Serchio und Via Reno befindet sich das Gran Caffè dei Villini (Via Reno 2), gut für eine Pause geeignet wie mir schien!

Gruss,
Simone
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben