Teddybärenthread VII

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Liebe Bärenbrüder und -Freunde, so rasch fliegen die Monate dahin ... waren wir nicht vor ganz kurzer Zeit erst eingezogen in unsere Winterhöhle bei Doudou:?::!::?:
Also eröffnen wir mit unserer




Vollversammlung in Doudous Höhle am 19. November 2010

unseren Teddybärenthread VI - und wünschen uns dafür winterlich wohlige Gemeinsamkeit :nod: bis zum erneuten Aufgang der Bärensommersonne im Juni 2011. ;) :nod: :thumbup:
Immerhin hatten wir die Dauer unseres Verbleibs in Doudous Höhle doch ziemlich genial abgeschätzt, oder? :proud: :smug: :thumbup:

Nun aber ... lasst uns nicht traurig zurückblicken, sondern fröhlich vorwärts: Unser lieber Gastbär Bernie hat eine derzeit leerstehende Immobilie gefunden. :eek: :nod: :thumbup::thumbup: Er hat sie ausführlich inspiziert: Sie ist wunderschön gelegen, auch im Grünen, und wird eine prima Sommerresidenz für uns abgeben.

Wollt ihr also nun mit mit uns dorthin umziehen?

Dann studiert bitte aufmerksam Bernies Inspektions-Pfotobäricht - darin werdet ihr sicherlich recht bald die richtigen Navi-Koordinaten ;) finden. :] :p :]



Hier kommen wir her: http://www.roma-antiqua.de/forum/rom_58/teddybaerenthread_vi-14690/ :idea:
 
Zuletzt bearbeitet:

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Bernies Inspektionsrundgang


durch unsere
Sommer-Höhle 2011








Kommt einfach alle mit:
Es wird euch bestimmt ebenso gut gefallen wie uns - und ihr werdet sicherlich auch bald erraten, wo wir uns befinden. :nod: ;) :nod:






Diese Aussicht ist genial, findet ihr nicht auch? :proud: :smug:





Bernie schaut sich alles genau an - und scheut dabei auch nicht den Blick aus großer Höhe. 8O
Wie schön: viel Grün und viel Platz zum Spielen und Toben für alle! :thumbup::thumbup: 8)









Nun ... dämmert's euch, wo wir hier sind?







Also spätestens jetzt solltet ihr das altehrwürdige Gemäuer erkannt haben ... oder? :] :p :]




Zur Zeit von Bernies Inspektion räumten gerade die letzten Vormieter die Stellung - zugegebenermaßen mit mehr als nur einer Träne :cry::cry::cry: im Knopfloch (oder im Knopfauge, je nachdem ;)) ...


... und mittlerweile sind sie alle weg - bis auf den Hausverwalter.

Auch die nähere Umgebung des Anwesens bietet viel Grün sowie Gelegenheit zum Klettern :thumbup: ...



... und ebenso ein weiterer schöner Teil der Außenanlagen: Bernie zeigt euch das gleich im nächsten Beitrag.
 
Zuletzt bearbeitet:

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Zuletzt bearbeitet:

Velasquez

Magnus
Stammrömer
So, nun warten wir also zuversichtlich darauf, euch bald schon alle hier zu treffen, und stellen schon mal den Begrüßungs-Prosecco bäreit:












Das allererste Glas bekommt selbstverständlich unser fleißiger Bernie für seinen eindrucksvollen Inspektions-Pfotobäricht: Wenn es bei uns stets schon gute Tradition war, dass Gastbären sich nach Bärenkräften nützlich machen, so hat er doch hiermit, wie wir meinen, alles diesbezüglich jemals Dagewesene in den Schatten gestellt! :eek: :nod::nod:

Complimenti, lieber Bernie, und ein ganz großes Lob an dich!




 
Zuletzt bearbeitet:

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Und während ihr vielleicht immer noch nach den richtigen Navi-Koordinaten ;) sucht (okay, die Bockfelsener nicht; denn die wurden von Bernie und mir eingeweiht :p), haben wir hier rasch den Glückwunsch vom Bockfelsen zum Beanworten hinüber geholt in unsere neue Höhle. :idea:
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag,

liebe Gauki!


Auch fern der Heimathöhle haben wir 12 Honnefer Gastbären am Bockfelsen deinen Ehrentag nicht vergessen und wünschen dir mit diesen Bildern alles Gute und für das neue Lebensjahr nur das Allerbeste! :nod:

Wir schenken dir keine echten Blumen, die siehst du ja am liebsten höchst lebendig in der Natur. :thumbup: :thumbup:
Statt dessen bringen wir dir einen kleinen Strauss nie verwelkender Jugendstilblüten:​





Liebe Rasselbande, das habt ihr ganz prima gemacht: Vielen herzlichen Dank! :nod: :thumbup: :nod: Vor allem, dass dafür keine unschuldigen Blumen abgeschnitten oder ausgerissen 8O wurden, gefällt mir wirklich sehr - und Jugendstilblüten sind mir in der Tat sehr viel lieber. :nod::nod:​





Darüber hinaus hatte Leonidas die Idee, ein paar Pfotos deiner Rasselbande am Bockfelsen zu schicken, und hat darauf bestanden, die Pfotos selbst zu machen.​


Simone haben wir aus ihrem eigenen Arbeitszimmer ausquartiert :lol: um in aller Ruhe diese Aufnahmen machen zu können:​



Armand, Benoît, Matthias, Eichler,
Jirschi, Amadeus, Emil, Bubo, Matze,
Häschen, Piepmatz und Leonidas (der Pfotograf, leider unsichtbar) ;),​


unterstützt von Elias, der die Geburtstagskerze entzünden durfte :] :idea:​






Also mal abgesehen davon, dass ihr euch glücklich schätzen dürft in Bezug auf Simones Bären-Geduld :idea: (im ganz wörtlichen Sinne :]): sie auszuquartieren aus ihrem eigenen Arbeitszimmer 8O :? :~:~ ...

... ja, also davon mal abgesehen :~ war eure Idee natürlich ganz bärenstark: Herzlichen Dank auch dafür, und vor allem an Leonidas für die gelungene Ausführung. :thumbup::thumbup: 8)


Nun also:
In dubio pro secco ...




... denn Bernie und Velasquez haben davon ja genügend bäreitgestellt für alle Gäste, die sich hier im neuen Arktonet noch einfinden mögen! 8)
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
So, nun warten wir also zuversichtlich darauf, euch bald schon alle hier zu treffen, und stellen schon mal den Begrüßungs-Prosecco bäreit:





Lieber Bernie,

vielen herzlichen Dank für die neue Höhle, das hast du wirklich ganz wunderbärig eingefädelt, von der tollen Ausführung ganz zu schweigen!

Lieben Dank auch an Velasquez, der dir so grossmütig seinen Account zur Verfügung gestellt hat und dir darüber hinaus sicher mit Rat und Tat zur Seite gestanden hat! ;)

Hier werden wir uns alle richtig wohl fühlen und stossen gerne mit dir, Gauki, allen Kumpels und Zweibeinern an!



Auf einen glücklichen Bärensommer 2011!
 
Zuletzt bearbeitet:

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Darf man Gaukler hier gratulieren? Ich tu's einfach mal:

Tanti auguri a te,
tanti auguri a te,
tanti auguri, cara Gauki,
tanti auguri a te!

Herzliche Glück- und Segenswünsche für Dein neues Lebensjahr sagt Dir
Pasquetta,

die die Geburtstagsblumen auf der Wiese lässt ;)

 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Bernies Inspektionsrundgang



durch unsere
Sommer-Höhle 2011


Schönere Bilder, als die von Bernies Inspektionsrundgang, kann man sich zwar kaum vorstellen, dennoch fügen wir noch ein paar von uns hinzu denn bei diesem Inspektionsrundgang war auch Simone im Rahmen des spontanen Juni-BT dabei!​

Die Turmbesteigung war eine besonders spannende Sache und der Blick wirklich grandios! :nod:



Rechts seht ihr die Türme des Kölner Doms​



Es war ganz schön windig dort oben!​

Simone freute sich sehr, als sie nach dem Abstieg vom Turm dieses Foto, des von ihr so sehr geschätzten Johannes Paul I. erblickte:​


Wieder unten angekommen:​


Besonders liebevoll gestaltet war die Treppe zur Pforte:​




:nod: :thumbup: :nod:​

Weitere Details:​






Die schöne Decke in der Kirche​



Spiegelung​



Dort oben standen wir! 8) :proud:​



Das ist die neue Höhle durch unsere Knopfaugen betrachtet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Während die Bären noch dabei sind, tief durchzuschnaufen ob des überstandenen Schreckens (nämlich mit unserer für kurze Zeit verschwundenen Herkunfts-Höhle), nutze ich diese Zeit, um
Pasquetta für ihren Glückwunsch
lich zu danken:
Tanti auguri a te,
tanti auguri a te,
tanti auguri, cara Gauki,
tanti auguri a te!

Herzliche Glück- und Segenswünsche für Dein neues Lebensjahr sagt Dir
Pasquetta,

die die Geburtstagsblumen auf der Wiese lässt ;)

Das ist eine sehr gute Idee :thumbup: :nod: :thumbup: - denn so mag ich sie am liebsten! :)

Solche Glück- und Segenswünsche sind genau das, was man im neuen Lebensjahr stets am allerbesten gebrauchen kann. :thumbup:
 
Zuletzt bearbeitet:

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Wir (...) stellen schon mal den Begrüßungs-Prosecco bäreit:





Lieber Bernie,

vielen herzlichen Dank für die neue Höhle, das hast du wirklich ganz wunderbärig eingefädelt, von der tollen Ausführung ganz zu schweigen!

Lieben Dank auch an Velasquez, der dir so grossmütig seinen Account zur Verfügung gestellt hat und dir darüber hinaus sicher mit Rat und Tat zur Seite gestanden hat! ;)
Nun, ein wenig schon, das stimmt - aber die allermeisten Dinge konnte Bernie ganz alleine. :nod: Offenbar brachte er von daheim weit mehr Übung mit, als wir alle miteinander gedacht hätten. :eek: :] :proud:
Also die neue Höhle ist schon in allererster Linie ihm zu verdanken! :thumbup: :smug:



Hier werden wir uns alle richtig wohl fühlen und stossen gerne mit dir, Gauki, allen Kumpels und Zweibeinern an!



Auf einen glücklichen Bärensommer 2011!




Aber auf alle Felle! :nod: :thumbup: :nod:







 
Zuletzt bearbeitet:

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Schönere Bilder als die von Bernies Inspektionsrundgang kann man sich zwar kaum vorstellen, dennoch fügen wir noch ein paar von uns hinzu, denn bei diesem Inspektionsrundgang war auch Simone im Rahmen des spontanen Juni-BT dabei!​
Über dieses nette Kompliment von euch hat Bernie sich jetzt sehr gefreut! :nod::nod:​

Die Turmbesteigung war eine besonders spannende Sache und der Blick wirklich grandios! :nod:



Rechts seht ihr die Türme des Kölner Doms​
Genau :nod: - und zwar weit deutlicher :thumbup: als auf Bernies Pfoto:​


Denn Simones Pfotoknips hat den weitaus besseren Zoom. ;)


Es war ganz schön windig dort oben!​

Allerdings ... und gerade darum war Bernie so besonders kühn 8O :roll: :~ in seinen gelegentlichen akrobatischen Alleingängen. ;)


Vor allem Simone mochte zuweilen kaum hinschauen. 8O :]​

Dieses Bild ist ihr übrigens besonders gut :thumbup::thumbup: gelungen:​


Spiegelung​



Dort oben standen wir! 8) :proud:​
Bei diesem Anblick, so brummen Rasmus, Eichler und Justav (die ja auch dabei waren, aber nur mit Netz ...


... und doppeltem Boden ;):]), würde ihnen im Nachhinein gleich nochmals schwindelig. :twisted:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Hier noch ein Fund aus dem Netz, den wir eben gemacht haben und der doch wirklich gut zum heutigen Tag passt, an dem wir einen Geburtstag und einen Umzug feiern durften:


Fast eine halbe Stunde dauert das Feuerwerk. Und während ihr euch die "Girandola 2011" anschaut, trinkt ihr vielleicht gerne einen Schluck von diesem guten Rotwein:​


Ich habe die letzte Flasche eben aus dem Keller geholt!. ;)
 

Claude

Triumphator
Stammrömer
Leonardo, S. und Victor in Vindobona
3. Teil

Hallo!
Ganz schüchtern melde ich mich nun zu Wort. Die Kumpels haben mir mächtig Mut gemacht, mal im Arktonet zu schreiben. Wenn ich alle Eure Beiträge so lese und auch die prächtig eingerichteten virtuellen Bärenhöhlen so betrachte, weiß ich gar nicht, ob ich à la hauteur bin, um hier etwas beizutragen.

Also: ich bin der Steffl und ich bin ja so froh, dass ich in der Höhle in Lutetia einziehen konnte. Zwar musste ich ein wenig länger warten, bis der Aufnahmestopp aufgeweicht war. Es war schon arg traurig, als ich im vergangenen Jahr ganz erwartungsvoll, aber vergebens auf Claude und Aina wartete. Würden sie zurückkommen – oder nicht. Und als eine Woche vergangen war, konnte ich mir ein die Bärentränen nicht verkneifen: sie würden nicht noch einmal vorbeikommen und waren sicher schon längst wieder durch die Lüfte nach Lutetia entschwunden. Nicht, dass es mir in der Steiff-Galerie schlecht gegangen wäre. Die dortige Chefin achtet sehr genau auf ihre Kameraden. Aber eine richtige Heimat war es denn doch nicht – und ich hatte so fest geglaubt, eine gute Höhle in Aussicht zu haben. Da war ich dann schon arg deprimiert, auch wenn es genug Kumpels gab, die mir zur Seite standen und mich getröstet haben.

Ja - und dann kam der 21. 6., der mein Leben verändern sollte. Zwei Personen traten in das Geschäft und eine davon kannte ich bäreits. Mein kleines Herzchen begann ganz heftig zu schlagen und ich wagte den Sprung von oben aus dem Regal – direkt in die Arme meiner neuen Chefin. Was ich die ganze Zeit geträumt hatte, wurde wahr: eine neue Höhle mit vielen Kumpels, von denen zumindest eine Delegation vor Ort war. Klar – ich würde Französisch lernen müssen, denn von nun an würde ich in der Lugdunensis leben. Aber mit Hilfe der zweisprachigen Arktoi wird das kein Problem sein. Diese Woche habe ich schon beachtliche Fortschritte gemacht. Ihr könnt Euch sicher vorstellen, dass ich mich im 7. Bärenhimmel glaubte, als ich in einem Tütchen (Claude macht sicher die Tage noch ein Pfoto – den Augenaufschlag habe ich ja schon geübt – das war eine der ersten Übungen, die S. mit mir veranstaltet hat!) auf meinen ersten Spaziergang ging – vorsichtig herauslugend und mich immer wieder kneifend, um zu verstehen, dass das nun alles Wirklichkeit war und nicht nur ein Traum.

Ja, während ich in Pressburg noch eher zurückhaltend war – danke an Leo, der mir zuliebe auch im Rucksack geblieben ist, um mir Gesellschaft zu leisten! – hatte ich nun den Vorsatz gefasst, etwas aktiver die Umwelt zu erkunden. Dass das Thema „Ausflüge“ ganz groß geschrieben wird, wusste ich schon aus den Bärichten meiner Freunde. Und was lag näher (bei einem auf Roma Antiqua beheimateten Bärennetzwerk), als einen Ausflug in die Römerzeit zu machen.

Nachdem wir am Vormittag mit einem üppigen Buffet mit der österreichischen Prosecco-Version einen offiziellen Teil des Tages absolviert hatten, ging es nach Ablegen der "Festkleidung" los.




Sicher wird es Paganus freuen, dass wir Carnuntum, der Hauptstadt Pannoniens, einen Besuch abgestattet haben.

Schon unter Augustus gab es in der Gegend ein Winterlager, das gegen die Markomannen gerichtet war. Hier war später die Legio XV Apollinaris stationiert. Deswegen erblickte ich auch meinen ersten Legionsadler.




Seit Hadrian war es im Status eines Municipium. Kaiser Marc Aurel lebte drei Jahre lang dort und schrieb an seinen Selbstbetrachtungen; Septimius Severus wurde in Carnuntum zum Kaiser ausgerufen. Also kein unbedeutender Ort - und auch ziemlich groß, wie das Modell am Eingang verdeutlichte.

Heute gibt es dort einen archäologischen Park, der für die diesjährige Landesausstellung neu gestaltet wurde. Sehr anschaulich sind die rekonstruierten Häuser und die Thermen, die dem Zustand des 3. Jh. n. Chr entsprechen.



Immer wieder zu bewundern: Hypokausten


Es gab das Haus eines Tuchhändlers





Am Lararium dankte ich der guten Hausschlange, dass sich meine Zukunft so zum Guten gewendet hat. Das Bild mit dem Genius des pater familias und den beiden Laren kennt Claude noch gut vom Aufenthalt in Pompei im Oktober.






Dann eine prächtige Villa Urbana . Allerdings pflegte man zu dieser Zeit in den Villen nördlich der Alpen nicht mehr im Triklinium in liegender Postion zu speisen. Das hatte zumindest den Vorteil, dass mehr convivae am Gastmahl teilnehmen konnten.






Die Hypokausten in den Thermen funktionierten doch tatsächlich und waren in Betrieb. Der Fußboden war heiß und je mehr man sich dem Caldarium näherte, desto wärmer wurde es. Natürlich gibt es große Unterschiede im Vergleich zu den Vesuvstädten, aber es liegen ja auch viele Jahre dazwischen.



Natürlich gab es auch entsprechende Ruheräume und ich mußte glatt eine der Liegen ausprobieren (das andere Bild von dieser Gelegenheit ist noch besser - das wird noch ausgetauscht):





Am Abend fuhr die Chefin noch mit der Bim zum Heurigen - aber nicht nach Grinzing - das ist viel zu touristisch. Wir hatten Erkundigungen bei Einheimischen eingezogen.




Es war ein toller Ausflug. Leider habe ich am nächsten Abstecher nicht teilgenommen und Leonardo meinte hinterher, das sei ein großer Fehler gewesen. Aber davon erzählt er dieser Tage selber.

Viele Grüße
Steffl
 
Zuletzt bearbeitet:

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Spät kommen wir, aber hoffentlich noch nicht zu spät:

Liebe Gauki,

auch wir reihen uns noch ganz schnell in die Reihe der Gratulanten ein und singen:



Wir gratulieren nicht nur zum Geburtstag, sondern auch zum wundervollen neuen Domizil,
das Bernie sehr passend am heutigen Tag für uns alle eingerichtet hat!
:thumbup:

Auch wir haben Dir und Euch allen eine Kleinigkeit mitgebracht, zuerst einmal für Dich, da Du ja dem Herzhaften mehr zugetan bist denn den süßen Seiten des Lebens ;):



Aber natürlich sollen auch die Herren Bären nicht zu kurz kommen:


und auch für manchen Zweibeiner haben wir noch Leckeres aus Burgund mitgebracht:


Im Übrigen haben wir am heutigen Abend - sozusagen als Entschädigung, dass wir so wenig PC-Zeit bekamen - die Erlaubnis, Dir, liebe Gauki, aber natürlich auch allen anderen Freunden des Arktonets unsere schönsten Urlaubsbilder zu zeigen.

Wir hatten wundervolle Tage im schönen Burgund und sahen tolle Kirchen, z.B. hier in Dijon:


"Konzert" an der Fassade von "Notre Dame"

An der Abbaye von Pontigny

Oder auch unsere Lieblingskirche in Paray-le-Monial:

Einen besonders freundlichen Gratulanten trafen wir auch:


... und fanden eine sehr bekannte Alternative Art der Fortbewegung ;):


Höhlen hatten wir ganz wundervolle:

Hier bei Dijon:


Dann in der Nähe von Cluny:



:lol: :thumbup: :lol:

Und schließlich bei Avallon mit herrlichem Bärengarten:



Noch in Dijon hatten wir den Froschkönig entdeckt:


Römisches fanden wir in Autun:


Und auch die Radtouren mit unseren Zweibeindern haben viel Spaß gemacht:


Und last, but not least, ein wunderbäriger Tipp unserer Kumpels vom Bockfelsen:


Leider fehlt uns im Moment die Zeit, Genaueres darüber zu bärichten, erstens müssen wir nun in die Falle und zweitens kommt sonst unser Glückwunsch nicht mehr heute an! :idea:

Und deshalb, liebe Gauki, machen wir schnell Schluss und hoffen, Dir ganz spät noch eine kleine Freude gemacht zu haben!

Frédéric, Poldi, Angela und Bernhard (denn der lässt auch herzlich grüßen und hat einige von de Pfotos gemacht!)
 
Zuletzt bearbeitet:

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Liebe Rengschburger, zunächst mal "nur" von uns - aber Gauki lassen wir auch gleich noch an die Tastatur :twisted:, keine Bange :D - ein herzliches Dankeschön für alle guten Sachen und den schönen Pfoto-Kurzbäricht! :eek: :thumbup::thumbup: Dazu später noch mehr. Auf alle Felle ist er, wie ihr es gewünscht hattet, noch "heute" (mittlerweile also so gerade "gestern") pünktlich angekommen. ;) :thumbup:

Auch Steffl und die anderen Kumpels aus Lutetia werden nachher noch Antwort von uns bekommen. :nod:
Aber wir waren vorhin so erschossen von der durchgemachten Nacht gestern, dass wir bei einer kurzen Pause (wie wir uns das gedacht hatten) auf dem Sofa glatt eingepennt sind ... :~:~
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Das mit dem Eingeschlafensein kann ich bestätigen :nod: ... und weil die Trabanten sämtlich auf mir drauflagen und schnurchelten, konnte ich auch nicht weg vom Sofa, denn ich wollte sie ja nicht wecken ... :~:~:~
Darum also mein Dank für die Gratulation erst jetzt - aber er läuft ja nicht weg, bis die Rengschburger wieder hier aufschlagen; und nein, es war durchaus noch nicht zu spät:


Spät kommen wir, aber hoffentlich noch nicht zu spät:

Liebe Gauki,
auch wir reihen uns noch ganz schnell in die Reihe der Gratulanten ein und singen:


Es ist schon erstaunlich, wie viele - man sieht es ja hier - Ehrenbären :] es mittlerweile gibt in unseren im Arktonet unierten Höhlen. :eek: :lol:​


Aber der achtstimmige Geburtstags-Choral :lol: dieses Multikulti-Ensembles ;) lässt jedenfalls nichts zu wünschen übrig :thumbup: - darum in gleicher Weise (d.h. "multikulti" bzw. mit Hilfe eines Ehrenbären) mein​

liches Dankeschön!


Und zwar selbstverständlich auch an eure beiden :!: Zweibeiner - zumal mir schon klar ist, dass ohne deren Hilfe beim Einstudieren ihr das Geburtstagsständchen niemals so schön mehrstimmig auf die Reihe gebracht hättet.​





Auch wir haben Dir und Euch allen eine Kleinigkeit mitgebracht, zuerst einmal für Dich, da Du ja dem Herzhaften mehr zugetan bist denn den süßen Seiten des Lebens ;):
Wunderbärchen - dafür ließe ich in der Tat jeden Geburtstagskuchenteller stehen. :nod: ;)
Und obwohl man ja bekanntlich nicht beim Essen fernsehen und also wohl ebenso wenig "computern" :~ :blush: :~ soll, werde ich jetzt gleichzeitig die Blütenlese eurer Urlaubs-Pfotos betrachten. :]​


Wir hatten wundervolle Tage im schönen Burgund und sahen tolle Kirchen, z.B. hier in Dijon:


"Konzert" an der Fassade von "Notre Dame"



An der Abbaye von Pontigny


Oder auch unsere Lieblingskirche in Paray-le-Monial:

Na, was will man denn mehr - als Arktos im Urlaub: kunsthistorisch interessante Architektur, Musik, Klettermöglichkeiten und ein Päuschen im Grünen (bzw. Bunten :])!​


Einen besonders freundlichen Gratulanten trafen wir auch:

Danke schön, der ist zum Knuddeln - und zum Striegeln: Am liebsten würde ich sofort zur Bürste greifen und ihm helfen, das restliche Winterfell los zu werden. :]​



... und fanden eine sehr bekannte alternative Art der Fortbewegung ;):
Sogar mit Fernseher an Bord! :eek: :]​



Höhlen hatten wir ganz wundervolle:



:lol: :thumbup: :lol:​

(...) mit herrlichem Bärengarten:

:thumbup::thumbup::thumbup:​




Und last, but not least ein wunderbäriger Tipp unserer Kumpels vom Bockfelsen:
Ein Bruder von unserem Jupp! :eek: :] :thumbup:


Frédéric, Poldi, Angela und Bernhard (denn der lässt auch herzlich grüßen und hat einige von de Pfotos gemacht!)
Dann bestellt ihr bitte auch ihm mein allerschönstes Dankeschön! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Zweitens nun endlich - denn jetzt sind wir wieder fit; wir haben ja schließlich schon mal über vier Stunden geschlafen diese Nacht! :proud: :] - die Fortsetzung unserer Antwort an die Kumpels in Lutetia:

Leonardo, S. und Victor in Vindobona - 2. Teil



Der nächste Tag bescherte uns Ausblicke vom „Steffl“ – das musste natürlich sein, auch wenn die Wendeltreppe auf den dritthöchsten Kirchturm Mitteleuropas große Anforderungen an die Kondition der Chefin stellte.

Medium 126470 anzeigen

Seht Ihr das Riesenrad vom Prater?
Ja, natürlich! :nod: Und mit dem sind unsere Zweibeiner seinerzeit in Wien auch gefahren, d.h. mit Jirschi und Amadeus - nicht hingegen waren sie, leider, auf dem Steffl. :(


Steffls erster Ausflug führte mit dem Katamaran (mit einer Geschwindigkeit von 60 km/h) auf der Donau nach Pressburg (Bratislava).


Große Bären-Spitzenklasse: Diese rasante Fahrt wäre auch was für uns gewesen! :thumbup: :nod: :thumbup:




Ist das nicht ein tolles Postamt zur Aufgabe von Bärenpost?
Leider hatte Claude die Adressenliste in der Pension liegen lassen und so konnte die Post erst später erledigt werden.
Also Adressenliste hin oder her (im Übrigen allerdings: Wart ihr nicht schon mal mit unserer Hilfe auf Etiketten umgestiegen?) - an einem solchen Ausflugstag schreibt man ja normalerweise noch nicht einmal Bärenpost, dafür ist die Zeit zu schade; das kann man abends tun im Hotel. Dessenungeachtet jedoch ist dieses Postamt in der Tat bärenstark. :nod::nod:




Es ging zum Stift Melk (und Stift ist eigentlich nicht so ganz die richtige Bezeichnung, weil es ein Benediktinerkonvent ist und keineswegs ein Chorherrenstift).

Ja, über diese Bezeichnung haben wir uns von jeher gewundert: seit dem "Namen der Rose", was ja nun an die 30 Jahre her ist. :~


Die Besichtigung der Klosteranlage war ein Höhepunkt der Reise
So sieht sie in der Tat aus, ja! :nod: :thumbup: :nod:


Der Marmorsaal mit den prächtigen trompe-l’oeil-Decken von Paul Troger (...), die Bibilothek und natürlich die barocke Klosterkirche.





Einfach nur klasse! :thumbup::thumbup::thumbup:





Mit der DDSG ging es dann – langsamer als mit dem Katamaran – nach Dürnstein.




Dabei ließ Leonardo die Gelegenheit nicht aus, das Steuer zu übernehmen.







Bravo, Leonardo! :]
 

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Leonardo, S. und Victor in Vindobona
3. Teil

Hallo!
Ganz schüchtern melde ich mich nun zu Wort. Die Kumpels haben mir mächtig Mut gemacht, mal im Arktonet zu schreiben. Wenn ich alle Eure Beiträge so lese und auch die prächtig eingerichteten virtuellen Bärenhöhlen so betrachte, weiß ich gar nicht, ob ich à la hauteur bin, um hier etwas beizutragen.
Aber lieber Steffl :eek: - ganz selbstverständlich bist du das! :nod: Wie du weiter unten ja auch eindrucksvoll unter Beweis stellst. :thumbup:
Und also muss es ab jetzt eigentlich ;) heißen:

Leonardo, S., Steffl und Victor in Vindobona
3. Teil

Ja - und dann kam der 21. 6., der mein Leben verändern sollte. Zwei Personen traten in das Geschäft und eine davon kannte ich bäreits. Mein kleines Herzchen begann ganz heftig zu schlagen und ich wagte den Sprung von oben aus dem Regal – direkt in die Arme meiner neuen Chefin. Was ich die ganze Zeit geträumt hatte, wurde wahr ...
Ihr könnt Euch sicher vorstellen, dass ich mich im 7. Bärenhimmel glaubte, als ich in einem Tütchen (Claude macht sicher die Tage noch ein Pfoto – den Augenaufschlag habe ich ja schon geübt – das war eine der ersten Übungen, die S. mit mir veranstaltet hat!) auf meinen ersten Spaziergang ging: vorsichtig herauslugend und mich immer wieder kneifend, um zu verstehen, dass das nun alles Wirklichkeit war und nicht nur ein Traum.
Das ist so schön, dass jetzt auch einige Kumpels hier sich verstohlen ein paar Tränchen aus den Knopfaugen wischen. :~




Sicher wird es Paganus freuen, dass wir Carnuntum, der Hauptstadt Pannoniens, einen Besuch abgestattet haben.

Schon unter Augustus gab es in der Gegend ein Winterlager, das gegen die Markomannen gerichtet war. Hier war später die Legio XV Apollinaris stationiert. Deswegen erblickte ich auch meinen ersten Legionsadler.

Einen solchen hat keiner von uns hier jemals im Original gesehen - aber es ist schon beeindruckend. :thumbup: :eek: :thumbup:



Am Lararium dankte ich der guten Hausschlange, dass sich meine Zukunft so zum Guten gewendet hat. Das Bild mit dem Genius des pater familias und den beiden Laren kennt Claude noch gut vom Aufenthalt in Pompei im Oktober.

Huh, eine Schlange ... also vor der hätten wir aber Angst gehabt! 8O




Dann eine prächtige Villa Urbana. Allerdings pflegte man zu dieser Zeit in den Villen nördlich der Alpen nicht mehr im Triklinium in liegender Postion zu speisen. Das hatte zumindest den Vorteil, dass mehr convivae am Gastmahl teilnehmen konnten.

Das möchten wir unterschreiben: Je mehr convivae, umso besser! :]




Natürlich gab es auch entsprechende Ruheräume und ich mußte glatt eine der Liegen ausprobieren (das andere Bild von dieser Gelegenheit ist noch besser - das wird noch ausgetauscht):

Und es kam kein Aufseher, der euch von dort verscheucht hätte? :twisted:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben