Schnee in Rom (und die Folgen)

Ludovico ROB

Triumphator
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Noch einige letzte Eindrücke vom winterlichen Rom heute. Während im Norden Roms, wo mein Schwager wohnt noch ordentlich Schnee lag und die Gehsteige stark vereist waren, wurde der Schnee Richtung Fiumicino immer weniger. In Trastevere war nur noch wenig Schnee zu sehen, in Fiumicino waren nur noch ganz wenige Schneefleckchen vorhanden.

Vor der Wohnung sahen wir heute Morgen einige Nachbarn beobachtet, wie sie mit kleinen Haushaltshämmerchen damit beschäftigt, dem Eis zu Leibe zu rücken. Das zeigt deutlich die relative Hilflosigkeit der Menschen in Rom. Sie sind einfach nicht auf so ein Ereignis vorbereitet, tun aber das Mögliche.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Zwar ist mir nicht ganz klar, wieso "iiiihhhhiiiich" :D ... aber jedenfalls: betreuen - von aufmerksam über liebevoll bis übertrieben.
 

Ludovico ROB

Triumphator
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Schneeregen bei wahrscheinlich 2 Grad plus, da dürfte es sich dann wohl maximal um eine "Mehrstundenfliege" wie 2010 handeln.
 

Ludovico ROB

Triumphator
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Scheint viel Hetze dahinter zu stecken. Die Webcams zeigen freie Plätze. Dass natürlich an Stellen wo der Schnee hingeschaufelt wurde, noch nicht alles weggeschmolzen ist, ist ja klar. Was mich nur wundert, sind die gezeigten Absperrbänder. Sie sind noch genau an der Stelle angebracht, wo wir sie am Samstag gesehen haben.

Ein bisschen enttäuscht mich das schon. Ich war so stolz auf die Römer, die es auch ohne Streupflicht verstehen, vorsichtig und sicher auf verschneitem Untergrund zu laufen. Für die Touristen mussten natürlich Gehwege frei gemacht werden.
 

Ludovico ROB

Triumphator
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Mein Schwager hat berichtet, dass er gestern wieder erstmals spazieren gehen konnte, ohne Gefahr zu laufen, dass er ausrutscht.
 
Oben