Roma in luglio e un caffè espresso (Rom im Juli ...)

Tomaso

Legionär
Erst einmal ein großes Lob an die Foristi, die hier mit sehr großem Hintergrundwissen den Anfängern mit Engelsgeduld weiterhelfen. Respekt. :thumbup:

Da meine Frau im Juli eine Woche mit Freundinnen in Urlaub fährt, möchte ich die Gelegenheit ergreifen und zum ersten Mal Rom besuchen. Vielleicht kann ich noch den ein oder anderen Bekannten zur Mitreise überreden … ansonsten habe ich auch kein Problem damit alleine in die ewige Stadt zu reisen.

Juli ist sicher keine optimale Reisezeit ... aber da muss ich durch. Die Dauer (eine Woche) ist voraussichtlich: Ankunft Montag und Abreise Freitag, wobei ich um +/- einen Tag Verschiebung flexibel bin.

Da ich jetzt die Unterkunft buchen möchte, stellt sich mir bereits die Frage nach dem Stadtteil.

Am Bahnhof Termini oder weiter außerhalb möchte ich nicht unbedingt wohnen. Längere Fußstrecken schrecken mich allerdings nicht.
Im besten Fall sollte das Hotel zwar zentral aber auch ruhig gelegen sein. Stellt sich also die Frage Trevi/Pigna oder Trastevere oder Prati/Vatikan?

Da ich noch ganz am Anfang der Planung stehe, kann ich zunächst nur grob meine Interessen beschreiben auf denen ich meine Routen aufbauen möchte:

Antike; Ausgrabungsstellen; eher wenig sakrales (Petersplatz und Petersdom möchte ich besuchen, Aufstieg auf die Kuppel muss nicht sein); VM und oder andere Museen; Caffè d.h. Espresso (ich bin ein Hobby-Barista mit 20-jähriger Erfahrung an meinem Rancilio Siebträger) wobei ich gerne besonders sehenswerte, markante oder Caffès mit gutem Espresso (Gran Caffè La Caffettiera, Feinkost Castroni Ottaviano etc.) besuchen möchte (dem italienischem Rotwein bin ich allerdings auch nicht abgeneigt :)); Märkte, die Parks (Pincio/Villa Borghese, Gianicolo, Villa Doria Pamphili, Villa Ada Savoia) und Hügel Roms … .

Also lange Rede kurzer Sinn (Frage Nr. 1):
[FONT=&quot]Welches Stadtteil wäre aufgrund meiner Interessen sinnvoll?

[FONT=&quot]LG
[FONT=&quot]Tomaso[/FONT]
[/FONT][/FONT]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

amator_antiquitatis

Pontifex
Stammrömer
Da ich jetzt die Unterkunft buchen möchte, stellt sich mir bereits die Frage nach dem Stadtteil.

Am Bahnhof Termini oder weiter außerhalb möchte ich nicht unbedingt wohnen. Längere Fußstrecken schrecken mich allerdings nicht.
Im besten Fall sollte das Hotel zwar zentral aber auch ruhig gelegen sein. Stellt sich also die Frage Trevi/Pigna oder Trastevere oder Prati/Vatikan?
Du solltest dich nicht auf einen bestimmten Stadtteil fixieren, sondern eher schauen, wie gut die Gegend an den ÖPNV angeschlossen ist. Dann kannst du recht flexibel auf alles reagieren und eine gute Mischung zwischen Laufen und Fahren finden. Gerade die Gegend um Termini ist besonders geeignet für gute Anschlüsse - etwas, was in einigen Teilen von Trastevere oder Prati nicht ohne Weiteres behauptet werden kann.
Für zentral und ruhig würde ich vielleicht das Monti Viertel ins Auge fassen.
 

pecorella

Caesar
Stammrömer
Du solltest dich nicht auf einen bestimmten Stadtteil fixieren, sondern eher schauen, wie gut die Gegend an den ÖPNV angeschlossen ist.
Guter Hinweis. Daran hatte ich zunächst nicht gedacht.
Ich werde dann bei den Hotels darauf achten, dass am besten eine Metro oder mindestens eine Bushaltestelle in der Nähe ist.
Bei nur einer Bushaltestelle wäre ich ein wenig vorsichtig. Denn wenn du wirklich täglich auf diese angewiesen bist, der Bus aber nur alle 20 - 30 Minuten kommt, dann macht das auch keinen Spaß.

Erwähnt sei noch, dass die Metro nur wenige Ziele in Rom ansteuert.

Amators Vorschlag im Monti-Viertel zu suchen, ist deshalb gut, weil du hier sowohl die Metro, wie auch mit der Piazza Venezia einen großen Busknotenpunkt in guter Reichweite hast.

Hinzu kommt, dass du mit wenigen Schritten am Kolosseum und den Kaiserforen bist.
 

tacitus

Magnus
Stammrömer
Willkommen im Forum!
[FONT=&quot]Welche[FONT=&quot]r[/FONT] Stadtteil wäre aufgrund meiner Interessen sinnvoll?[/FONT]
Am Bahnhof Termini oder weiter außerhalb möchte ich nicht unbedingt wohnen. Längere Fußstrecken schrecken mich allerdings nicht.
Im besten Fall sollte das Hotel zwar zentral aber auch ruhig gelegen sein. Stellt sich also die Frage Trevi/Pigna oder Trastevere oder Prati/Vatikan?
Du solltest aber auch ruhig die Viertel im Centro storico (Gegend um Piazza Navona und Pantheon sowie Viertel um Campo de'Fiori) ins Auge fassen. Dort gibt es ja durchaus auch gute und ruhige Hotels. Du solltest für Deine Suche einmal die Hoteldatenbank unseres Forums konsultieren, die sich nach Stadtteilen filtern lässt: Hotels - Rom-Forum - Infos und Reise-Tipps zu Rom, Vatikan, Papst. Deine Wahl hängt dann ja auch von Deinen Vorstellungen über die Hotelkategorie ab, die wir nicht kennen.

Für alle weiteren Planungen ist ja noch genügend Zeit.
Ich werde dann bei den Hotels darauf achten, dass am besten eine Metro oder mindestens eine Bushaltestelle in der Nähe ist.
Beachte dabei aber, dass mit der römischen Metro längst nicht alle Sehenswürdigkeit bequem anzusteuern sind (wie humocs es unten zeitgleich bekräftigt!).

Gruß
tacitus
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Guter Hinweis. Daran hatte ich zunächst nicht gedacht.
Ich werde dann bei den Hotels darauf achten, dass am besten eine Metro oder mindestens eine Bushaltestelle in der Nähe ist.
Die Metro erschließt nur wenige Besichtigungsziele und ist für touristische Zwecke nur eingeschränkt empfehlenswert.
Eine Bushaltestelle in der Nähe macht auch nicht zwangsweise eine gute Anbindung an den ÖPNV aus.
Du kannst aber gern um die 5 Unterkünfte, die Dir von den sonstigen Eckdaten her zusagen, hier auflisten (bitte mit exaktem Hotelnamen und Straße mit Hausnummer), dann sagen wir Dir was zur Anbindung und Lage.
Dann brauchst Du Dich vorerst bnicht mit dem römischen Bussystem auseinandersetzen.
Ich würde auch vielleicht eher darauf achten, dass ein günstiger Flughafentransfer (ohne viele Umstiege) möglich ist, wenn Du diesen mit dem ÖPNV durchführen willst (und nicht per Taxi oder Limousinenshuttle).

Weißt Du denn schon, mit welcher Fluggesellschaft Du fliegen willst und zu welchem römischen Flughafen (Fiumicino oder Ciampino)?
 
Zuletzt bearbeitet:

tacitus

Magnus
Stammrömer
Caffè d.h. Espresso (ich bin ein Hobby-Baristi mit 20-jähriger Erfahrung an meinem Rancilio Siebträger) wobei ich gerne besonders sehenswerte, markante oder Caffès mit gutem Espresso (Gran Caffè La Caffettiera, Feinkost Castroni Ottaviano etc.) besuchen möchte
Dazu gleich der Verweis auf Tazza d'oro Caffé | Dal 1944, La Casa del Caffé Tazza d'Oro al Pantheon und Sant'Eustachio Il Caffè: il gran caffè speciale tostato a legna dal 1938 a Roma. [Die Reihenfolge stellt keine Wertung dar.]
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Und noch ein Denkanstoss zur Buchungsreihenfolge: Ich würde mir vielleicht zuerst die passenden Flüge heraussuschen, nicht dass Du nach der Hotelwahl an den Hin- und Rückflugdaten keinen (günstigen bzw. günstig gelegenen) Flug mehr bekommst.
Es empfiehlt sich meist, Flüge zu den Tagesrandzeiten (sehr früh morgens bzw. spät abends) möglichst zu vermeiden, da die Optionen für den Flughafentransfer dann meist nicht so üppig sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

amator_antiquitatis

Pontifex
Stammrömer
Juli ist sicher keine optimale Reisezeit ... aber da muss ich durch. Die Dauer (eine Woche) ist voraussichtlich: Ankunft Montag und Abreise Freitag, wobei ich um +/- einen Tag Verschiebung flexibel bin.
Ich würde dir von einer Montag-Freitag Reise eher abraten, denn das sind meist die teuersten Kombinationen für die Flüge (war zumindest bei meinen Recherchen immer der Fall). Bei 5 Tagen habe ich schon gute Erfahrungen mit der Kombination Samstag-Mittwoch, sowie Freitag-Dienstag gemacht. Diese Reisetage waren in den jeweiligen Wochen immer 20-40 Euro pro Flug günstiger als wenn ich in dieser Woche Montag-Freitag geflogen wäre.

Edit: In der Zwischenzeit hat humocs auch nochmal das Thema Flüge angesprochen. Meine Bemerkungen ergänzen sich gut zu seinen.
 

Tomaso

Legionär
Weißt Du denn schon, mit welcher Fluggesellschaft Du fliegen willst und zu welchem römischen Flughafen (Fiumicino oder Ciampino)?

Ich würde mir vielleicht zuerst die passensen Flüge heraussuschen, nicht dass Du nach der Hotelwahl an den Hin- und Rückflugdaten keinen (günstigen bzw. günstig gelegenen) Flug mehr bekommst.
Es empfiehlt sich meist, Flüge zu den Tagesrandzeiten (sehr früh morgens bzw. spät abends) möglichst zu vermeiden, da die Optionen für den Flughafentransfer dann meist nicht so üppig sind.
Danke schon mal für die aufschlussreichen Antworten.
Es ist Fiumicino.
Den Flug hatte ich eigentlich nicht als Problem gesehen.
Ich habe gerade noch einmal nachgeschaut:
Eurowings, Montag Ankunft 12:30 Freitag Abflug 13:30 für ca. 155€, sieht mir nach einem fairen Preis aus.
Die Alternative So.-Do. ist genauso teuer und die zweite Di.-Sa. ist 20€ teurer.
Welche Nummer hat Monti als Municipio eigentlich?

:thumbup:
 
Zuletzt bearbeitet:

mäusemama

Centurio
Stammrömer
Ein Hinweis zur Wahl des Hotels vielleicht noch ,die Römer legen da nicht viel Wert auf ein Frühstück , wie unser einer und geben sich mit nem Kaffee ihrer Wahl und nem süßen Hörnchen Corneti oder wie das heißt, zufrieden und das meistens um die Ecke. Es kann also passieren ,dass das Hotel zwar Frühstück anbietet, dich aber mit nem Gutschein ins nächste Kaffee schickt. Deshalb mein gut gemeinter Rat wenn du Wert auf ein ausgewogenes Frühstück legst lese dir bei der Hotel Beschreibung durch in welcher Form die das servieren bzw achte bei Bildern des Hotels darauf.
Viel Spaß in Rom !
 

Tomaso

Legionär
Ich habe schon von der Ratten-/Mäuseplage gehört.
Es ist natürlich für die Besucher nicht so toll, wenn es dadurch Einschränkungen bei den Sehenswürdigkeiten gibt.
Vermutlich waren die Tiere schon seit Ewigkeiten da und werden durch Bauarbeiten, Ausgrabungen oder andere Erschütterungen an die Oberfläche gespült.
Meine Erfahrung mit Ratten ist allerdings die, dass sie mehr Angst vor Menschen haben als umgekehrt. Angenehm ist es trotzdem sicherlich nicht.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ich werde dann bei den Hotels darauf achten, dass am besten eine Metro oder mindestens eine Bushaltestelle in der Nähe ist.
Dass und warum weder diese eine noch diese andere Schwalbe ;) für sich allein schon einen Sommer macht, wurde ja bereits erklärt.

Zuverlässiger ist da schon die Nähe einer der römischen Tram-Linien - in erster Linie der Tram 3 oder Tram 8.

Das aber nur noch als ergänzende Grundsatz-Bemerkung. In der Praxis ist es am besten bzw. einfachsten, wenn du humocs' bewährter Empfehlung folgst:
Du kannst gern um die 5 Unterkünfte (...) hier auflisten (bitte mit exaktem Hotelnamen und Straße mit Hausnummer), dann sagen wir Dir was zur Anbindung und Lage.
So ist es. :]



Ich würde auch vielleicht eher darauf achten, dass ein günstiger Flughafentransfer (ohne viele Umstiege) möglich ist.
Ja, auf alle Fälle.
Da du an FCO landest, wäre das Optimum: Regionalbahn FL1 (vorzugsweise nur bis Stazione Trastevere oder Stz. Ostiense) plus maximal ein weiteres Verkehrsmittel.
Für die beiden genannten Regionalbahnhöfe könnten das schon die oben verlinkten Trambahnen 8 (Trastevere) bzw. 3 (Ostiense) sein; ferner ab Ostiense die Metrolinien B/B1 oder der Expressbus 30.

Abzuraten ist von einem Transfer, der den Einstieg in eine Metro an Termini erfordert (weil sowohl die Bahnsteige als auch vor allem die Waggons dort zumeist dermaßen überfüllt sind, dass man sich da mit Gepäck schwertut).


Dies als weitere Anhaltspunkte; aber in erster Linie: Mach' einfach mal so, wie humocs schrieb.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Es ist Fiumicino.
(...)
Ich habe gerade noch einmal nachgeschaut:
Eurowings, Montag Ankunft 12:30, Freitag Abflug 13:30 für ca. 155 € sieht mir nach einem fairen Preis aus.
Das möchte ich nicht bestreiten.

Frage aber in diesem Zusammenhang: Verstehe ich das recht, dass dieser Flug auch schon gebucht ist?

Dann nenn' uns doch bitte mal deine Reisedaten. Denn nicht nur werden die noch vielfach eine Rolle spielen im Zuge unserer weiteren Reiseberatung hier; sondern sie können auch schon wichtig werden bei der Beurteilung der Lage deines Quartiers (also: derjenigen Häuser, die du uns hier vorstellen wirst) im Hinblick auf den Flughafentransfer - weil nämlich samstags und vor allem sonntags der römische ÖPNV ausgedünnt ist und teils auch andere Strecken als werktags befahren werden.


Deine Reisedaten sind übrigens wichtig auch für diese Frage:
Kann die CIRS deine gesamte Fahrerei an allen Tagen abdecken, Flughafentransfer inbegriffen? - Denn das wäre zu 34,50 € die preisgünstigste Option. :thumbup:

Details s. hier: CIRS-Ticket: 7 Tage Rom inkl. ÖPNV-Flughafentransfer u. Ausflüge ins Umland
 

Tomaso

Legionär
Frage aber in diesem Zusammenhang: Verstehe ich das recht, dass dieser Flug auch schon gebucht ist?

Dann nenn' uns doch bitte mal deine Reisedaten.
Deine Reisedaten sind übrigens wichtig auch für diese Frage:
Kann die CIRS deine gesamte Fahrerei an allen Tagen abdecken, Flughafentransfer inbegriffen? - Denn das wäre zu 34,50 € die preisgünstigste Option. :thumbup:

Details s. hier: CIRS-Ticket: 7 Tage Rom inkl. ÖPNV-Flughafentransfer u. Ausflüge ins Umland
Weder Flug noch Hotel per dato gebucht.
Beides möchte ich spätestens in den nächsten Wochen erledigen.
Eventuell im Paket, falls dies günstiger sein sollte.
Bei der Reisezeit bin ich relativ festgelegt auf:
Montag, 11.07. bis Freitag 15.07..
Falls die Flüge noch frei sein sollten, wäre Ankunft an FCO 12:35 und Abflug 13:20.
Für die Hotelsuche werde ich wohl noch ein paar Tage brauchen.

Falls hier noch nicht bekannt:
Eine nette Seite mit aktuellen Bewertungen und einer hilfreichen Road Map zu Caffès und deren Espresso.
Coffee In Rome - In Search of Third Wave and Fine Coffee in Rome
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
(...) (ich bin ein Hobby-Barista mit 20-jähriger Erfahrung an meinem Rancilio Siebträger) wobei ich gerne besonders sehenswerte, markante oder Caffès mit gutem Espresso (Gran Caffè La Caffettiera, Feinkost Castroni Ottaviano etc.) besuchen möchte (...)[FONT=&quot][FONT=&quot][FONT=&quot][/FONT]
[/FONT][/FONT]
Tacitus hat Dir ja bereits zwei Adressen empfohlen. Als Hobby-Barista und Liebhaber eines guten Espresso liest Du vielleicht auch gerne folgende Hommage an Tazza d´Oro aus der Feder unserer Forista Pasquetta.

Dazu spendiere ich Dir einen virtuellen ;) espresso macchiato aus dem genannten Haus:

 

Tomaso

Legionär
Nun habe ich die Buchungen abgeschlossen.

Planmäßige Ankunft an Fiumicino Montags 12:35; Abflug Freitags 13:20
Ich habe euern Rat bezüglich Monti natürlich befolgt :).

Unterkunft ist in der Via dè Ciancaleoni, 49, 00184 Rom.
Metrostationen Cavour und Bus N2 in der Nähe. Mit den Fahrplänen müsste ich mich noch vertraut machen.

Bevor es an die weitere Planung geht, zunächst nur das Wichtigste bei der Ankunft.
Schauen wir mal, ob ich alles richtig verstanden habe:

Der Bequemlichkeit halber würde ich das 7 Tage CIRS-Ticket am Trenitalia-Schalter des Flughafens nehmen (Zahlung mit Kreditkarte möglich) und mit der FR1 (CIRS vor Antritt der Fahrt entwerten oder wird es beim Kauf abgestempelt?) vom Flughafen bis Haltestelle Ostiense. Ist dort das Umsteigen in die Metro B (Richtung Rebibbia?) möglich oder muss man bis Piramide laufen?
Ausstieg dann bei der Haltestelle Cavour => ein Paar Min. Fußweg bis zur Unterkunft.

Sind diese etwas unübersichtlichen FR1 Fahrpläne noch aktuell?
Flughafen Fiumicino - Rom
Rom - Flughafen Fiumicino

Und zum CIRS-Ticket. Zone 3 ?
CIRS - Integrated Regional Weekly Ticket
per 1 zona € 13,50
per 2 zone € 24,00
per 3 zone € 34,50
per 4 zone € 42,00
per 5 zone € 52,50
per 6 zone € 61,50
per 7 zone € 61,50
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Planmäßige Ankunft an Fiumicino Montags 12:35; Abflug Freitags 13:20
Ich habe euern Rat bezüglich Monti natürlich befolgt :).

Unterkunft ist in der Via dè Ciancaleoni, 49, 00184 Rom.
Metrostationen Cavour und Bus N2 in der Nähe. Mit den Fahrplänen müsste ich mich noch vertraut machen.
Beim Bus N2 handelt es sich um einen Nachtbus, der nur eingeschränkt tauglich ist. Aber auch der Bus 75 und 117 fährt in der Nähe. Viele Ziele sind von dieser Adresse aus auch fußläufig erreichbar.
Der Bequemlichkeit halber würde ich das 7 Tage CIRS-Ticket am Trenitalia-Schalter des Flughafens nehmen (Zahlung mit Kreditkarte möglich) und mit der FR1 (CIRS vor Antritt der Fahrt entwerten oder wird es beim Kauf abgestempelt?) vom Flughafen bis Haltestelle Ostiense. Ist dort das Umsteigen in die Metro B (Richtung Rebibbia?) möglich oder muss man bis Piramide laufen?
Bis auf die Bezeichnung FR1, die in FL1 umbenannt wurde, ist das soweit korrekt. Kreditkartenzahlung der CIRS am Schalter der Trenitalia möglich. Die CIRS wird dann vor betreten des Bahnhsteigs entwertet. Steht aber alles hier: CIRS-Ticket: 7 Tage Rom inkl. ÖPNV-Flughafentransfer u. Ausflüge ins Umland
Am Bahnhof Ostiense musst Du zur Metrostation Piramide laufen, einfach der Beschildurng (M - Metro) folgen, vgl. Regionalbahn FR1: Übergang zur Metro B (Staz. Ostiense/Staz. Tiburtina)
Sind diese etwas unübersichtlichen FR1 Fahrpläne noch aktuell?
Ich würde mich nicht darauf verlassen, die sind immerhin schon 5 Jahre alt. Habe das aber jetzt nicht direkt verglichen. Einfach auf der Trenitalia-Seite gegenprüfen: Acquista il biglietto con le nostre offerte - Trenitalia
Aber bei der Anreise nimmst Du einfach sowieso die erste FL1, die gerade kommt oder bereitsteht. Da brauchst Du Dich um Fahrpläne nicht zu kümmern.
Und zum CIRS-Ticket. Zone 3 ?
CIRS - Integrated Regional Weekly Ticket

per 3 zone € 34,50
Halbwegs richtig: CIRS für 3 Zonen (A [zählt doppelt] und B). Siehe auch im CIRS-Thread (oben verlinkt).
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben