Positive Erfahrung mit Airport Shuttle

humocs

Caesar
Stammrömer
Zur Sicherheit kann ich ja nochmal eine E-Mail Anfrage machen.
Würde ich sicherheitshalber machen, es sieht zumindest so aus, dass diese Buchungsbestätigung völlig automatisch erstellt wird (und im Prinzip nur die im Formular eingegebenen Daten mit der Buchungsnummer enthält).
Es wäre eben etwas nervig, wenn es vor Ort eine Diskussion gibt.
 

Manwi72

Optio
Zur Sicherheit kann ich ja nochmal eine E-Mail Anfrage machen.
Würde ich sicherheitshalber machen, es sieht zumindest so aus, dass diese Buchungsbestätigung völlig automatisch erstellt wird (und im Prinzip nur die im Formular eingegebenen Daten mit der Buchungsnummer enthält).
Es wäre eben etwas nervig, wenn es vor Ort eine Diskussion gibt.
Hab ich gerade gemacht. Ich gebe Bescheid, was dabei rauskommt.

---------- Beitrag ergänzt um 13:53 ---------- Vorangegangener Beitrag um 12:49 ----------

humocs;189725Hab ich gerade gemacht. Ich gebe Bescheid schrieb:
So, E-Mail Bestätigung gerade erhalten: We confirm 80 € for the round trip by limousine.

Passt also.
 

gengarde

Pontifex Maximus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Hallo Manwi,
ich habe selbst schon einen Shuttle benutzt, aber nur für eine Strecke, so dass ich auch nicht sagen kann, ob beide Beträge bereits bei der Hinfahrt zu zahlen sind, aber ich würde Gauklers Bedenken doch gerne relativieren wollen.

Grundsätzlich halte ich es für verständlich, wenn ein Service, der einen an einem Hotel aufpickt, sicher sein will, dass die gebuchte Leistung auch abgenommen wird. Insofern würde auch ich mich über eine Vorabbezahlung absichern wollen. Das halte ich für vollkommen normal. Unüblich ist es auch nicht, dass man vor Abnahme einer Seviceleistung bezahlt. Jedenfalls wäre es entschieden leichter für dich, von einer Firma mit fester Adresse und langjähriger Existenz Regress zu fordern als für das Unternehmen von einem nicht im Land der Serviceerbringung sesshaften Kunden, wenn der es sich einfach kurzfristig anders überlegt und zum vereinbarten Zeitpunkt nicht erscheint.

Fazit: ich bin mir fast sicher, dass Airport-Shuttle.com das Risiko nicht tragen wird und ich sehe auch kein größeres Problem in der Vorabzahlung an ein seriös erscheinendes Unternehmen, das bereits länger im Markt ist. Also, ruhig Blut und einfach anfangen, sich auf Rom zu freuen:),

rät gengarde
 

Manwi72

Optio
Fazit: ich bin mir fast sicher, dass Airport-Shuttle.com das Risiko nicht tragen wird und ich sehe auch kein größeres Problem in der Vorabzahlung an ein seriös erscheinendes Unternehmen, das bereits länger im Markt ist. Also, ruhig Blut und einfach anfangen, sich auf Rom zu freuen:),

rät gengarde
So sehe ich das ja auch, danke ;)

Es verunsichert nur ein bisschen wenn andere, erfahrene Forenmitglieder darauf hinweisen, dass etwas nicht stimmen könnte.
Wird schon schief gehen :]
 

humocs

Caesar
Stammrömer
So sehe ich das ja auch, danke ;)

Es verunsichert nur ein bisschen wenn andere, erfahrene Forenmitglieder darauf hinweisen, dass etwas nicht stimmen könnte.
Wird schon schief gehen :]
So war das nicht gemeint, zumindest ich wollte nur darauf hinweisen, dass der Preis eventuell nicht stimmen könnte. Das nur, um Überraschungen vor Ort zu vermeiden. Es ist m.E. besser, wenn man das im Vorfeld abklärt.
 
Zuletzt bearbeitet:

halmsen

Senator
Stammrömer
Rom-Reise
20.02.2019-24.02.2019
Ich habe mit einer großen Reisegruppe 2008 beste Erfahrungen mit airport-shuttle.com gemacht (siehe meine "Statements" auf den Seiten 4-6 dieses Threads). U.a. Lange Wartezeit des Fahrers auf die Gruppe wegen Verzögerung ohne Preisaufschlag. Guter, freundlicher Service.

Kann nur eine Empfehlung aussprechen. An Zuverlässigkeit und gutem Preis dürfte sich nichts geändert haben.

Die von Dir gebuchten Fahrten werden jeweils einzeln mit dem Fahrer abgerechnet. Daran habe ich keine Zweifel.

In meinem Fall (Gruppe) war der Flughafentransfer vorher zu zahlen. Die Fahrt nach Castelgandolfo wurde mit dem Fahrer abgerechnet.
 

Manwi72

Optio
So war das nicht gemeint, zumindest ich wollte nur darauf hinweisen, dass der Preis eventuell nicht stimmen könnte. Da nur, um Überraschungen vor Ort zu vermeiden. Es ist m.E. besser, wenn man das im Vorfeld abklärt.
Das weiss ich doch, sollte auch keine Kritik sein !!!!

@halmsen, danke nochmal für die Info.
 

humocs

Caesar
Stammrömer
airportshuttle.it

Ich verewige diese kurze Bewertung des Anbieters airport shuttle rome | Airport Shuttle Rome, Civitavecchia transfer Cruise port, Fiumicino, Ciampino von enibas mal hier:
1. Tag (13.03.13):
Ankunft 15.00 h in Rom, wir haben bei airportshuttle.it (sehr empfehlenswert) einen Transfer direkt zu unserem Hotel De Petris - nahe Trevi-Brunnen - gebucht und werden auch sehr zeitnah und schnell vor dem Hotel abgesetzt.
Aktuell (03/2013) zahlt der erste Passagier beim Transfer FCO<->Zentrum 25€ und jeder weitere 6€ (bei bis zu 8 Passagieren). Je 2 Gepäckstücke pro Passagier sind inklusive und es gibt keinen Nachtaufschlag. Für den Transfer werden laut Webseite Kleinbusse/Vans mit 8 Sitzplätzen verwendet.
Also könnte sich dieser Anbieter insbesondere für kleinere Gruppen gegenüber einem Taxi lohnen.

Gruß

humocs
 
Zuletzt bearbeitet:

enibas

Optio
Stammrömer
Nun Details zum Transfer mit airportshuttle.it:

Die Buchung wird normalerweise online mit Zahlung per Kreditkarte getätigt. Da meine Kreditkarte plötzlich aus unbekanntem Grund nicht akzeptiert wurde, habe ich eine Mail geschrieben und sehr nette Rückmail mit bestätigter Buchung bekommen, Zahlung in bar beim Fahrer (es hat ja vielleicht auch nicht jeder eine Kreditkarte). Der Preis ist aktuell wie von humocs genannt, wir haben für 3 Personen 37 € bezahlt.
Nach einer kurzen Wartezeit von ca. max. 10 Minuten wurden wir vom Fahrer zum Kleinbus (8 Plätze) geführt, dann ging es flott los. Vor uns wurden 4 Personen (2 Stopps) an ihren Hotels ausgeladen, dann waren wir dran. Es kommt sicher immer darauf an, wo das Hotel liegt.
Schneller hätten wir niemals im Hotel sein können und preiswerter als der Leonardo-Express ist es auch gewesen. Bereits 2010 hatten wir diesen Shuttle-Service genutzt und wegen Zufriedenheit :nod: wieder gebucht.

LG
enibas
 

heinz-em

Civis Romanus
Hallo, wir wollen Rom vom 16. bis 24. Mai besuchen und sind etwas unsicher, wie wir am besten vom Fiumicino zum Campo dei Fiori (privates Appartement) kommen.
Wir sind nur zu zweit, da bietet sich vielleicht ein Taxi an (48 €).
Aber vielleicht gibt es etwas Neues zu den Shuttles?
Lohnt sich das für zwei Personen? Gibt es überhaupt einen seriösen Shuttle-Service, auf den man sich auch für die Rückfahrt verlassen kann?
Die Forumsbeiträge, die ich bis jetzt gelesen habe, sind da nicht sehr eindeutig und auch z. T. schon ein bisschen älter.
Oder ich habe die aktuellen nicht gefunden.

Viele Grüße

Heinz
 

tacitus

Magnus
Stammrömer
Hallo, wir wollen Rom vom 16. bis 24. Mai besuchen und sind etwas unsicher, wie wir am besten vom Fiumicino zum Campo dei Fiori (privates Appartement) kommen.
Wir sind nur zu zweit, da bietet sich vielleicht ein Taxi an (48 €).
Aber vielleicht gibt es etwas Neues zu den Shuttles?
Lohnt sich das für zwei Personen? Gibt es überhaupt einen seriösen Shuttle-Service, auf den man sich auch für die Rückfahrt verlassen kann?
Die Forumsbeiträge, die ich bis jetzt gelesen habe, sind da nicht sehr eindeutig und auch z. T. schon ein bisschen älter.
Oder ich habe die aktuellen nicht gefunden.
Es gibt genügend positive Erfahrungen mit Shuttle-Transfers hier im Forum. Die Preise bewegen sich auf dem Niveau der Taxipauschale, die ja für Euch gilt, oder sie liegen leicht darüber.

Wir hatten noch nie Probleme mit den Shuttle-Transfers auch nicht bei der Rückfahrt, zu der die Fahrer jeweils zur Minute pünktlich erschienen. Die Hinweise darauf finden sich in meinen Reiseberichten, ohne dass ich irgendeine Empfehlung aussprechen möchte.

Wenn ich es richtig sehe, wurde hier im Forum überhaupt nur von einem Shuttle-Unternehmen negativ berichet, vgl. http://www.roma-antiqua.de/forum/rom_29/erfahrungen_zu_www_romeshuttlelimousine_com-5398/.

Gruß
tacitus
 

romfan78

Tribunus plebis
Stammrömer
Wir sind nur zu zweit, da bietet sich vielleicht ein Taxi an (48 €).
Klar, kann man machen. Gerade zu zweit sind aber natürlich 96 EUR (Hin- und Rückfahrt) kein Schnäppchen.

Zum Campo de Fiori ist es von der zentralen ÖPNV Station "Argentina" nicht weit. Dorthin kann man ideal mit der verlässlichen Straßenbahnlinie 8 vom Bahnhof Trastevere aus fahren, den man ab Fiumicino bequem mit dem Regionalzug erreicht.

Siehe auch:

Flughafentransfer Fiumicino (Aeroporto Leonardo da Vinci)

Zum Shuttle wurde ja bereits alles notwendige von tacitus ausgeführt.
 

tacitus

Magnus
Stammrömer
Zum Campo de Fiori ist es von der zentralen ÖPNV Station "Argentina" nicht weit. Dorthin kann man ideal mit der verlässlichen Straßenbahnlinie 8 vom Bahnhof Trastevere aus fahren, den man ab Fiumicino bequem mit dem Regionalzug erreicht.
Die Tram Nr. 8 ist bis zur Piazza Venezia verlängert. Sie hält nicht mehr am direkt am Largo di Torre Argentina. Man muss kurz vorher an der Haltestelle Arenula / Cairoli aussteigen. Von da ist es aber zu Fuß beinahe noch bequemer bis zum Campo de'Fiori. Daher ist der Vorschlag eine gute Alternative zu Taxi oder Shuttle, auch wenn der Transfer natürlich länger dauert.

Gruß
tacitus
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Und das Umsteigen an der Stazione Trastevere ist in jedem Fall besser und bequemer als z.B. in Termini.
Wir haben diese Transfervariante schon einige Male genutzt und waren sehr zufrieden.
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Hier im Thread ist ja von unterschiedlichen Shuttle-Diensten die Rede. Der von enibas oben erwähnte war ein sog. Shared-Shuttle, die meist etwas günstiger sind, aber dafür werden halt alle Fahrgäste der Reihe nach an ihren Hotels/Unterkünften abgesetzt.

Die Limousinenshuttles kosten pro Strecke meist so um die 50€, also da wäre kein preislicher Vorteil gegenüber einem Taxi.

Aber es gibt ja auch günstige Möglichkeiten mit dem ÖPNV, wie tacitus und romfan schon angedeutet haben. Wobei ihr natürlich ÖPNV-technisch 8 Tage in Rom seid und somit eine CIRS nicht optimal einsetzbar ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Aber es gibt ja auch günstige Möglichkeiten mit dem ÖPNV, ... Wobei ihr natürlich ÖPNV-technisch 8 Tage in Rom seid und somit eine CIRS nicht optimal einsetzbar ist.
Bei 9 Tagen in Rom und einem groben Überschlag der ÖPNV-Kosten würden sich pro Person ergeben:
1 CIRS (beinhaltet einen Weg zum Flughafen FCO) € 34,50
evtl. 2 x Tageskarte (würde von Ankunft- bzw. Abflugzeiten abhängen) à € 6,-- = € 12,--
+ einmal Flughafentransfer € 8,--
= insgesamt € 54,50 - .
Das wären zwar zusammen ca. € 9,-- bis 13,-- mehr als die Taxikosten vom und zum Flughafen für zwei Personen betragen :~, aber damit wäre man aller Fahrkarten-Sorgen :] für den gesamten Rom-Aufenthalt enthoben.
 
Hallo Forumsgemeinde,
komme grad aktuell wieder aus Rom zurück und möche meine Erfahrungen zum Thema Airport-Shuttle mit euch teilen:
Wir haben vorab im Internet einen airportshuttle gebucht & bezahlt: Für 4 Personen lag dieser bei 43.-€ one way. Ich war etwas in Eile und habe auf der Seite des Anbieters auf den ersten Blick gemeint, das wäre dann ein Auto nur für uns.
Nach der Ankuft in Fiumicino wurden wir auch gleich mit einem Namensschild begrüßt, leider wurden wir erst mal in einer Ecke geparkt da noch auf andere Passagiere gewartet werden musste. Das dauerte 40 Minuten - da waren wir dann echt schon sauer. Der Transport erfolgte in einem großen Sprinter - schon ganz schon gebraucht und einfachste Transporter-Ausführung mit Sitzbänken drin. Vollbesetzt mti 8 Leuten. Wir wurden direkt bis vor die Haustüre gefahren, das war soweit ok.
Bei der Abholung stand zum vereinbarten Zeitpunkt eine von uns vor dem Haus beim Rauchen, die anderen 3 haben gerade die Taschen aus der Wohnung geholt. Es ist dann ein silberner Bus vorbeigefahren, da er aber nicht angehalten hat dachten wir das ist nicht unserer. Nach 20 Minuten Wartezeit haben wir bei airportshuttle.it angerufen; angeblich hätte der Fahrer vor unserem Haus gewartet und wir wären nicht dagewesen, aber er dreht noch mal um und kommt. Weitere 10 Minuten später kam ein Typ um die Ecke und lotste uns auf die Hauptstrasse vor, er könne in die Straße nicht reinfahren. War das doch glatt der Bus, der vorher ohne anzuhalten an uns vorbeigefahren ist! Wir also Koffer mitten auf der Via Arenula eingeladen, eingestiegen und los gings. Die Vorwürfe vom Fahrer waren dann ein hervorragender Anlaß zu testen ob auch das Streit-Italienisch noch funktioniert, da waren dann die armen anderen Mitreisenden gleich mittendrin. Der Shuttle an sich erfolgte in einem gut abgeranzten Transit, widerrum Transporter-Ausführung mit total durchgerittenen Sitzen drin. Auch dieser Shuttle war wieder mit 8 Passagieren vollbesetzt: Da rentiert sich so eine Fahrt schon richtig.....

Bei der langen Wartezeit am Flughafen habe ich dann etwas mit Taxifahrern geratscht, es ist anscheinend wirklich so dass der Fixpreis 48.-€ inkl. Gepäck ist - es kommen also mit dem Taxi nicht mehr Kosten dazu. Aber Vorsicht: Gilt nur bei den Taxen der Stadt Rom, nicht z.B. zwingend für Taxen aus Fiumicino.

Aus unserer Erfahrung heraus wären es uns die 5 € mehr pro Strecke für das Taxi leicht wert gewesen, wir hätten eine Menge blöd rumstehen erspart bekommen. Ausserdem hat man eben nicht noch weitere Haltepunkte für die Mitfahrenden, das Taxi bringt einen halt doch auf dem direkten Weg.

Die grundsätzliche Frage ob Taxi/Shuttle oder ÖPNV ist ja bei jeder Reise ein Thema, ich habe jetzt echt alles durch, von Leonardo über Zug über Terravision-Bus bis hin zu Shuttle: Shuttle ist einfach am allerkomfortabelsten & wenn man nicht direkt in der Rush Hour anreist einfach auch die allerschnellste Variante. Bei 4 Leuten ist es finde ich auch von der Preis/Leistung her echt auch in Ordnung. Bei weniger Reisenden finde ich den Terravision (o.ä. - gibt ja eine ganze Menge Busunternehmen die am Flughafen schon bereit stehen) - Bus-Transfer einigermassen kommod, beim nächsten Mal würde ich mir aber ein Taxi zur Bushaltestelle leisten, das Gewürge mit Koffer & Bus ist schon echt nervig.

Schneehexe
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Danke für den ausführlichen, etwas unerfreulichen Bericht.:thumbup: Aber nur zur Klärung: Um welchen Service hat es sich genau gehandlet unter dem Namen "airport" und "shuttle" gibt es mehrere Dienste. Du kannst auch gern die URL/Webadresse der Buchungsseite posten, damit man das genau unterscheiden kann.

Gruß

humocs

---------- Beitrag ergänzt um 11:13 ---------- Vorangegangener Beitrag um 11:06 ----------

Es dürfte sich wohl um die Seite [noparse]airportshuttle.it[/noparse] gehandelt haben. Unter "Services" ist dort auch klar beschrieben, dass es sich um einen Shared-Shuttle-Service mit "Vans" handelt.

Der Preis setzt sich aus dem Preis für den ersten Passagier i.H.v. 25,-€ und für die weiteren (3) Passagiere je 6,-€ zusammen.

Der Service wurde hier schon einige Male diskutiert und auch auf die Gestaltung als Shared-Shuttle hingewiesen.

Uns ist bisher auch kein "echter" Limousinen-Shuttleservice bekannt, der unter der Taxipauschale Romreisende in die Stadt transportiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben