Ammirando la bellezza

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Den "Löwen" zu Füßen des Hl. Hieronymus erkenne ich auch nicht. Es sollen ja wohl die dunkelroten Stellen sein, die nicht restauriert werden konnten. Von den Umrissen her könnte das auch ein braver Hund sein, der zu seinem Herrchen aufschaut :~ Ikonographisch gehört da natürlich ein zahmer Löwe hin.
Tja ... sola fede. ;);)

Und eben darum hege ich im Ergebnis natürlich auch nicht den geringsten Zweifel daran, dass - hundeähnlicher Umriss hin oder her :D - das dem hl. Hieronymus zugeordnete Attribut dargestellt ist, also ein Löwe. 8)

Wobei ich übrigens vor meinem allerersten genaueren Blick auf das Photo auch flüchtig daran dachte, ob nicht vielleicht zusätzlich auch noch ein Totenschädel auszumachen wäre. ;) Aber falls er mal vorhanden gewesen sein sollte, so ist er jedenfalls inzwischen mangiato (= gegessen - wie man dieses Phänomen auf Italienisch gerne nennt).
 

ColleMarina

Consul
Stammrömer
Es hat mir wieder viel Spaß gemacht, dir bei deinem Gang durch S. Alessio zu folgen. Diese Kirche hat uns im Dezember 2015 auch sehr gefallen.
Auch die Fußböden haben wir ausgiebig fotografiert; aber ausgerechnet den Abschnitt mit dem Schlangenmotiv finde ich nicht in unserer Sammlung - wieder etwas dazu gelernt! Ein großes Lob für dein genaues Auge!
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Liebe Gaukler und liebe ColleMarina,

vielen Dank für Euer Interesse und die freundlichen Rückmeldungen. Ja, die Schlange ist schon etwas Besonderes und gut versteckt hat sie sich wirklich. ;)

Heute habe ich einige spannende Aufsätze zur Vorbereitung des nächsten Berichtsteils gelesen. Mitte der Woche wird es hoffentlich weitergehen.

Bis dahin trotzen wir der Kälte! :D
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
... wie auch die arme Schlange dort auf dem kalten Steinfußboden: Reptilien sind ja bekanntlich wechselwarme Tiere. :twisted:
 

otium

Praetor
Stammrömer
Deine letzten Berichtsteile habe ich auch wieder sehr gern gelesen. Auch deswegen besonders gern, da ich in S. Alessio noch nicht war und die Kirche auf dem "Laufzettel" für meinen nächsten Rombesuch steht. 8)

Ich verlinke gleich mal in meinem Reiseplanungsthread Deinen tollen Bericht! :nod:
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Es freut mich, dass ich die Vorfreude auf den Erstbesuch der Kirche evt. steigern konnte! :nod: Ich wünsche Dir viele schöne Eindrücke beim Besuch auf dem Aventin!
 

otium

Praetor
Stammrömer
Ich wünsche Dir viele schöne Eindrücke beim Besuch auf dem Aventin!
Damit keine Missverständisse entstehen: auf den Aventin gehe ich natürlich immer; m. E. eine der allerschönsten Ecken in Rom. Wir spazieren dann gern auch "auf der anderen Seite" hinunter, durch das sehr ansehliche Wohngebiet. :smug: Um da wohnen zu können, muss man wohl mindestens zu den Oberen der FAO gehören. :]. Aber - wie wohl die meisten Touris - habe ich noch nie meine Schritte Richtung S. Alessio gelenkt.

Aber trotzdem Danke! Schöne Eindrücke auf dem Aventin gibt's bestimmt!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Padre

Censor
Stammrömer
Eben habe die Fortsetzungen gelesen und habe mich sehr gefreut, dass Du die Gelegenheit hattest diese wirklich schöne Krypta besuchen zu können :nod:. Sie ist wirklich ein ganz bezaubernder Raum, der mich damals auch sehr faszinierte. Bei meinem nächsten Besuch von Sant'Alessio werde ich nach der Schlange Ausschau halten, die sich bisher vor mir versteckt hat!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Lieber Padre,
ich freue mich, dass Du Zeit findest meinen Reisebericht zu verfolgen. Vielen Dank für Deine nette Rückmeldung und viel Erfolg bei der Suche nach der scheuen Schlange! Über Besuch freundlicher Foristi wird sie sich sicher freuen. ;) :)
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Von "unserem" guten Giacomo ;) habe ich leider diesmal kein Photo mitgebracht.

Hier ein Bild von Oktober 2017:


Aber nun geht es weiter mit dem Bericht. Wer möchte, ist eingeladen mich virtuell auf einem Spaziergang vom Velabrum zum Kapitol zu begleiten: Ammirando la bellezza
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Viele schöne Photos hattest du uns ja schon angekündigt für diesen Berichtsteil (sowie für die noch folgenden); und diese Zusage hast du hiermit auch absolut eingelöst. :nod: :thumbup:
Nach meiner Rückkehr habe ich mich ein wenig über die Geschichte von S. Giorgio in Velabro informiert, wobei mir der Thread Janusbogen und S. Giorgio in Velabro mit seinen Informationen und Hinweisen behilflich war. :thumbup:
Und genau dort habe ich das heutige Kapitel deines Berichts soeben verlinkt.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Übrigens ein wenig geschmunzelt habe ich über ein kleines Detail aus der Beschreibung des Marktes:
Aus der Halle gelangt man in einen kleinen Hofbereich. Dort kann man Säfte und Suppen kaufen und eine kleine Pause einlegen.


Centrifughe als Synonym zu verwenden für das Zentrifugierte, also die Säfte, ist mal wieder ein Beispiel für den so typisch italienischen kreativen Umgang mit Sprache. 8)
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Viele schöne Photos hattest du uns ja schon angekündigt für diesen Berichtsteil (sowie für die noch folgenden); und diese Zusage hast du hiermit auch absolut eingelöst. :nod: :thumbup:
Ich freue mich, dass die Photos dir gefallen haben. In Rom gibt es eben unendlich viele dankbarer Motive.

Centrifughe als Synonym zu verwenden für das Zentrifugierte, also die Säfte, ist mal wieder ein Beispiel für den so typisch italienischen kreativen Umgang mit Sprache. 8)
Stimmt! Ich erinnere mich, dass du kürzlich einige ähnliche Beispiele genannt hast, habe aber leider vergessen, wo das war. :~
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Es könnte evtl. - aber sicher bin ich mir da auch nicht mehr - die so traurige Wortschöpfung aus den anni di piombo gewesen sein: gambizzare = jemandem in die Beine schießen; samt zugehörigem Nomen = gambizzazione.

Sehr sicher hingegen bin ich mir bzgl. eines fröhlichen und überaus prominenten Beispiels dafür aus den letzten Monaten: Spelacchio. 8)

Übrigens noch witziger wäre die Bezeichnung centrifughe, sofern an jenem Marktstand auch naturtrüber Saft verkauft würde. Denn der wird ja bekanntlich eben nicht zentrifugiert. :D
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
gambizzare = jemandem in die Beine schießen; samt zugehörigem Nomen = gambizzazione.
Genau, das war es!

Sehr sicher hingegen bin ich mir bzgl. eines fröhlichen und überaus prominenten Beispiels dafür aus den letzten Monaten: Spelacchio. 8)
Mit der Erinnerung an Spelacchio hast du mir die ideale Überleitung zum nächsten Berichtsteil geboten. :thumbup: Aber noch sind diese Photos nicht hier im Forum hochgeladen.
 
Oben