Ammirando la bellezza

Pasquetta

Triumphator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Das ist, glaube ich, das Kreuz, das ich gestern noch gemeint hatte.
Wenn man bei Wikipedia unter "Petersdom" sucht und ganz weit nach unten scrollt bis zu dem Artikel über die Orgeln, sieht man auf dem Foto daneben das Kreuz am Pfeiler rechts.
Ja, es ist eines beim Propheten Elias, links von der hl. Helena :nod: und wenn man bei Wikipedia dieses Bild: Cathedra Petri (von der Kuppel aus gesehen) anklickt, dann kann man auch ein Kreuz hinter den Kirchenvätern entdecken.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

tacitus

Triumphator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Du hast ganz sicher vollkommen Recht! Für mich ist das sehr interessant, denn ich muss gestehen, dass ich die Begriffe Salbsteine und Apostelleuchter heute zum ersten mal lese! :~
Das tröstet sehr, denn natürlich ging es mir genauso. Die gesamte Diskussion ist wieder einmal ein sehr schönes Beispiel für die Schwarmintelligenz des Forums. Vielen Dank dafür, dass Du sie angestoßen hast!

Und auch den größten Dank für den neuen Bericht Deiner Romerkundungen mit vielen unbekannten Details. Deine Berichte, hintereinander gelesen, ersetzen mittlerweile den umfangreichsten und besten gedruckten Reiseführer.

Gruß
tacitus
 

Claude

Triumphator
Stammrömer
Das war nun wieder eine lehrreiche und spannende Diskussion. Von den Salbsteinen und Apostelleuchtern hatte ich bislang auch noch nichts gehört - und ihnen auch keine Beachtung geschenkt.

Es ist faszinierend, was hier an Details an die Oberfläche geholt wird. Wie Tacitus schon sagte: besser als jeder sonst verfügbare Reiseführer.

Claude
 

Simone-Clio

Augustus
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #188
Du hast ganz sicher vollkommen Recht! Für mich ist das sehr interessant, denn ich muss gestehen, dass ich die Begriffe Salbsteine und Apostelleuchter heute zum ersten mal lese! :~
Das tröstet sehr, denn natürlich ging es mir genauso.
Dann sind wir schon drei im Bunde denn:

Von den Salbsteinen und Apostelleuchtern hatte ich bislang auch noch nichts gehört - und ihnen auch keine Beachtung geschenkt.
Die gesamte Diskussion ist wieder einmal ein sehr schönes Beispiel für die Schwarmintelligenz des Forums. Vielen Dank dafür, dass Du sie angestoßen hast!
Ja, das habe ich auch so empfunden. Ich freue mich über die gelungene Teamarbeit :thumbup: und dass das Thema für einige Foristi ansprechend war. :nod:

Und auch den größten Dank für den neuen Bericht Deiner Romerkundungen mit vielen unbekannten Details. Deine Berichte, hintereinander gelesen, ersetzen mittlerweile den umfangreichsten und besten gedruckten Reiseführer.
Es ist faszinierend, was hier an Details an die Oberfläche geholt wird. Wie Tacitus schon sagte: besser als jeder sonst verfügbare Reiseführer.
Herzlichen Dank für Euer großes Lob! Ich bin dankbar dafür aber es ist doch zuviel der Ehre!

Ich bin nun natürlich hochmotiviert ;) den Bericht fortzusetzen. Wahrscheinlich am Sonntag geht es weiter.

Ein schönes Wochenende
wünscht allen Lesern
Simone
 

pecorella

Triumphator
Stammrömer
Rom-Reise
24.10.2018-31.10.2018
An Romitis meinen ganz herzlichen Dank für Ihre Photos :thumbup: 8) und an Pasquetta für die präzise Beschreibung der Stellen im Petersdom an denen die 10 bisher identifizierten zu finden sind. :thumbup: 8)

Ich freue mich schon darauf, die beiden letzten bei meinem geplanten Besuch im Frühjahr zu entdecken! :nod: Ihr habt mir die perfekte Vorbereitung darauf geliefert. :thumbup:
Ein wirklich spannendes Thema, über das ich ohne das Forum wohl nie etwas erfahren hätte :thumbup::thumbup::thumbup:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Simone-Clio

Augustus
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #192

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Wieder einmal eine sehr interessante Recherche zu Details aus einer Kirche, die "man" ja eigentlich schon lange kennt; und schöne Aufnahmen davon. :nod: :thumbup:

Insbesondere sehr lesenswert finde ich die Einzelheiten zu diesem Madonnen-Bild:
Es handelt sich um ein gerettetes Fragment der Apsis von S. Annunziata. Errichtet wurde die Kirche, die als Kapelle des Collegio Romano diente, zwischen 1555 und 1564. Geweiht wurde sie am 25. März 1567. Die kleine Kirche war dreischiffig. Die Apsis wurde von Federico Zuccari (1540 bis 1609) ausgemalt. Wir erkennen die Darstellung der Madonna der Verkündigung:


 

Pasquetta

Triumphator
Forum-Sponsor
Stammrömer

Simone-Clio

Augustus
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #196
Wieder einmal eine sehr interessante Recherche zu Details aus einer Kirche, die "man" ja eigentlich schon lange kennt; und schöne Aufnahmen davon. :nod: :thumbup:
Wieder eine sehr interessante und schöne Entdeckung (an der auch ich bisher "blind" vorbeigelaufen bin)!
Vielen Dank für Eure freundliche Rückmeldung.

Bei "E.S.I." auf der Erinnerungstafel zur Gründung der Marianischen Kongregation können wir weiterhelfen: "ex S.J." = aus der Gesellschaft Jesu (= Jesuitenorden) ;).
Klasse! Besten Dank an den BEVA und Dich. :thumbup: Ich werde es sofort einarbeiten!
 

Claude

Triumphator
Stammrömer
Bei "E.S.I." auf der Erinnerungstafel zur Gründung der Marianischen Kongregation können wir weiterhelfen: "ex S.J." = aus der Gesellschaft Jesu (= Jesuitenorden) ;).
Klasse! Besten Dank an den BEVA und Dich. :thumbup: Ich werde es sofort einarbeiten!
Daran hatte ich auch zuerst gedacht. Nur hat mich die Präposition e, ex davon wieder abgebracht.
Zur Kennzeichnung des Johannes als Jesuit wäre eher der Genitiv zu erwarten: "Societatis Iesu" und nicht "e Societate Iesu".

Aber wer weiß, wie der Verfasser der Inschrift das sah ;).

Liebe Simone,
das waren wieder schöne Entdeckungsreisen, auf die Du uns mitgenommen hast. Vielen Dank.
Die Beschäftigung mit der Inschrift hat mir auch Spaß gemacht - und mich auf eine völlig falsche Piste gelotst, weil ich natürlich nicht alle Einzelheiten kannte.

Viele Grüße und Brummgrüße
Claude
 

Simone-Clio

Augustus
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #198

Claude

Triumphator
Stammrömer
Wie schön, die Krippe in S. Sabina.
Und wenn ich mir den Himmel auf den tollen Photos ansehe, muss das ein besonders strahlender 3. Advent gewesen sein.

Danke fürs Mitnehmen auf den Aventin!
 
Top