Spaziergänge im römischen Grün

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Zumal das Hinkommen dank der neuen Streckenführung der Linie 118 so einfach geworden ist. :thumbup:

Auch von mir ein herzlicher Dank an Simone für diese einfach wunderbärige :] 8) Beschreibung unseres Spaziergangs durch das römische Grün in der Quintilier-Villa und an der Via Appia antica. :nod: :thumbup: :nod:
 

nummis durensis

Censor
Stammrömer
Danke für den link zur 118; das werde ich mir gleich mal notieren. :thumbup:

Ich verstehe es aber richtig, dass sie Sa/So nur morgens und abends fährt?! (Erledigt!)
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Nämlich Folgendes:
Wir stiegen gemeinsam mit zwei französischen Ehepaaren an der Haltestelle Circo Massimo ein.



So kamen wir in den Genuss eines netten Schlenkers entlang der Piazza Venezia, der Foren und des Kolosseums. Erst dann ging es stadtauswärts.

Dieser Schlenker war von uns auch durchaus gewollt - bei diesem allerersten Mal auf der neuen Route.

Hingegen für den "Normalfall" (und auch diesen habe ich im April durchexerziert - zweimal sogar) steigt man besser so um, wie ich es beschrieben habe im Thread zur Villa Maria (aus dem Kontext des Zitats wird auch klar, warum speziell dort ;)):
(...) Ausstieg an Circo Massimo. Von dort ca. 5 Min. Fußweg zur Hst. Terme Caracalla/Porta Capena der 118.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Welch' herrliche Bilder von der Via Appia; zu der Villa muss ich dieses Jahr unbedingt mal hin. :nod::thumbup::)

Es freut mich, dass die Bilder vom Frühling an der Via Appia Gefallen finden und Dich in der Absicht bestärken, der Quintilier-Villa und Umgebung einen Besuch abzustatten. Du wirst es sicher nicht bereuen!

Auch von mir ein herzlicher Dank an Simone für diese einfach wunderbärige :] 8) Beschreibung unseres Spaziergangs durch das römische Grün in der Quintilier-Villa und an der Via Appia antica. :nod: :thumbup: :nod:

Es war mir ein Vergnügen! Einen schöneren Tag hätte man nicht erwischen können, um die Kombination aus herrlicher Natur und beeindruckenden Zeugnissen der Vergangenheit zu geniessen. Die Nachbereitung dieses Spaziergangs lag mir daher besonders am Herzen.
 

amator_antiquitatis

Pontifex
Stammrömer
Liebe Simone,

vielen Dank für diesen farbenfrohen und interessanten Bericht. Fast bereue ich es ein wenig, dass ich bei meinem Besuch, der ja nur eine Woche später war, nicht auch zur Via Appia hinausgefahren bin - vielleicht hätte ich dort auch so ein schönes Grün vorgefunden. Aber wie sagt man so schön: Nach Rom ist vor Rom :]
 

Ludovico ROB

Triumphator
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Simone, danke, dass du auch mich in einen Abschnitt der antiken Via Appia geführt hast, den ich noch nicht kenne. Weiter als zum Grabmal der Cecilia Metella bin ich noch nicht gekommen. Vielleicht erforsche ich ein neues Stück auch einmal im Frühling. Dieses Jahr möchte ich endlich den Park der Aquädukte besuchen. Ich hoffe sehr, dass das endlich einmal klappt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ludovico ROB

Triumphator
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Zuletzt bearbeitet:

lukasi

Tribunus Militum
Forum-Sponsor
Stammrömer
Liebe Simone,

vielen Dank für Deine Schilderung des Besuches der Quintilier-Villa, die ich leider noch nicht besucht habe, sowie die Bilder von S. Maria Nova.

Auf der Via Appia Antica bin ich schon einige Male, sowohl von S. Sebastiano bis Casal Rotondo als auch in umgekehrter Richtung gewandert und war jedesmal erneut von der Landschaft begeistert.

Beim Betrachten der Ziegen- und Schafherde habe ich mich gefragt, ob sie vielleicht zur Casale della Vaccareccia im Caffarellatal gehört.
Im letzten Jahr sah ich eine Schafherde nahe Sant`Urbano weiden.

Ich freue mich auf Deine weiteren Spaziergänge im römischen Grün!

Ursula
 

Claude

Triumphator
Stammrömer
Liebe Simone,

den Spaziergang auf der Königin der Straßen habe ich mir eigens für den heutigen Sonntag und meine Kaffeepause aufgespart.

Wunderbare Bilder lösen bei einem Rom und Antikeliebhaber einen heftigen Schub an Romitis aus, der hoffentlich bald kuriert werden kann ;) :~.

Danke dass Du uns virtuell mitgehen läßt.

Viele liebe Grüße
Claude
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Herzlichen Dank für die zahlreichen und vielfältigen Reaktionen auf den Bericht von der Via Appia!

Liebe Simone,

vielen Dank für diesen farbenfrohen und interessanten Bericht. Fast bereue ich es ein wenig, dass ich bei meinem Besuch, der ja nur eine Woche später war, nicht auch zur Via Appia hinausgefahren bin - vielleicht hätte ich dort auch so ein schönes Grün vorgefunden. Aber wie sagt man so schön: Nach Rom ist vor Rom :]

Ja, dass wir uns in Rom im April sozusagen die Klinke in die Hand gegeben haben, ist mir aufgefallen. Ich musste am 10. abreisen und Du bist am 11. angekommen. Ich wünsche Dir bei Gelegenheit einen gelungenen eigenen Besuch an der Via Appia. Bis es soweit ist, geht es hier im Bericht für alle Freunde der Königin der Strassen noch einmal dorthin.

Dieses Jahr möchte ich endlich den Park der Aquädukte besuchen. Ich hoffe sehr, dass das endlich einmal klappt.
Zwar kann ich aufgrund meiner Photopanne nicht mit Bildern aufwarten - aber in nüchternen Worten sagen: Sonderlich viel hast du daran m.E. nicht verpasst.

Ich habe nur diese wenigen amateurhaften Aufnahmen von einer Fahrt 2006 mit dem Archeobus (dieses Angebot besteht nicht mehr).



Ja, man kann die Bilder auch als Nicht-Mitglied betrachten. Ich wünsche Dir einen schönen Ausflug zu den Aquädukten und die Gelegenheit zu den gewünschten Aufnahmen! :thumbup:

Liebe Simone,

vielen Dank für Deine Schilderung des Besuches der Quintilier-Villa, die ich leider noch nicht besucht habe, sowie die Bilder von S. Maria Nova.

Liebe Ursula,
auch für Dich kommt die nächste Romreise bestimmt :nod: und die Quintilier-Villa steht nun bereits so lange, da wartet sie gerne noch ein wenig auf Dich! ;)

Beim Betrachten der Ziegen- und Schafherde habe ich mich gefragt, ob sie vielleicht zur Casale della Vaccareccia im Caffarellatal gehört.

Mit dieser Vermutung könntest Du vollkommen richtig liegen. Auf dieser Seite liest man u.a., dass dort auch heute noch Bauern Käse und Ricotta aus der Milch von Schafen herstellen, welche im Tal weiden. Gut möglich, dass sie mit Hirte und Hirtenhund auch ein wenig weiter umherziehen.

Ancora oggi è abitata da contadini che producono formaggi e ricotte ricavati da pecore lasciate al pascolo nella Valle.
Ich freue mich auf Deine weiteren Spaziergänge im römischen Grün!

Ich hoffe den nächsten Berichtsteil morgen fertigstellen zu können. Diesmal bleiben wir zwar innerhalb der römischen Stadtmauern, aber unser Ziel, das Viertel San Saba, bietet auch viel Grün.

Liebe Simone,

den Spaziergang auf der Königin der Straßen habe ich mir eigens für den heutigen Sonntag und meine Kaffeepause aufgespart.

Wunderbare Bilder lösen bei einem Rom- und Antikeliebhaber einen heftigen Schub an Romitis aus, der hoffentlich bald kuriert werden kann ;) :~.

Herzlichen Dank für Deine netten complimenti. Ich bin überzeugt, dass das gelingen wird! :nod:
 
Zuletzt bearbeitet:

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Liebe Simone,

Dein Bericht über das römische Grün zur Osterzeit begeistert mich sehr.
Nicht nur, dass ich mich über Vieles freue, das ich noch nicht kenne, es ist auch Deine wieder einmal unglaublich präzise und mit hervorragenden Fotos ausgestattete Art zu berichten, die mir gefällt.
Vielen Dank für die große Mühe, die Du Dir mit diesem Bericht machst. :nod:

Ich freue mich auf die Fortsetzungen.

Liebe Grüße

Angela
 
Zuletzt bearbeitet:

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
13.12.2021-18.12.2021
Liebe Simone,

Dein Bericht über das römische Grün zur Osterzeit begeistert mich sehr.
Nicht nur, dass ich mich über Vieles freue, das ich noch nicht kenne, es ist auch Deine wieder einmal unglaublich präzise und mit hervorragenden Fotos ausgestattete Art zu berichten, die mir gefäät.
Vielen Dank für die große Mühe, die Du Dir mit diesem Bericht machst. :nod:

Ich freue mich auf die Fortsetzungen.

Liebe Grüße

Angela

Ich entschuldige mich, aber bessere Worte als Angela konnte ich nicht finden!

Ganz herzlichen Dank dafür.​
 

FestiNalente

Censor
Stammrömer
... (oder hier; ich hoffe, das können auch Nicht-Mitglieder von Flickr sehen), gibt es da aber auch durchaus lohnende Motive. Die Krönung wäre natürlich eine weidende Schafherde vor den Ruinen. Mit fünf guten Fotos wäre ich schon zufrieden.
... die Dame erwähnst Du gar nicht :~:~:~:twisted:
s-reaktionen-duckundwech.gif
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Liebe Simone,

Dein Bericht über das römische Grün zur Osterzeit begeistert mich sehr.
Nicht nur, dass ich mich über Vieles freue, das ich noch nicht kenne, es ist auch Deine wieder einmal unglaublich präzise und mit hervorragenden Fotos ausgestattete Art zu berichten, die mir gefällt.
Vielen Dank für die große Mühe, die Du Dir mit diesem Bericht machst. :nod:

Liebe Angela,
herzlichen Dank für dieses dicke Lob! Es motiviert mich sehr den Bericht, wo immer möglich, in dieser Art fortzuführen. Die Nachbereitung der Rom-Reise ist diesmal zeitaufwendiger als die Vorbereitung. Aber sie macht mir viel Spass.

Ich entschuldige mich, aber bessere Worte als Angela konnte ich nicht finden!​

Liebe Ute,
da gibt es nichts zu entschuldigen ;) und es freut mich, dass Du Gefallen an den ersten Teilen gefunden hast. Der nächste wird sehr kurz und keine "ewige Baustelle". :~
 
Oben