Erste Rom-Reise vom 11.-17.10.2013

Imprudens

Civis Romanus
Hallo Ihr Lieben,

ich bin froh, Euch gefunden zu haben. Erst einmal ein großes Lob an dieses Forum :) Nachdem ich mich durch diverse Beiträge gelesen habe, fühle ich mich durch die Flut an Informationen nun aber doch leicht überfordert und wende mich daher mit meinen Fragen direkt an Euch.

Zu den Reisedaten:
Wir, mein Mann, die Tochter (12) und ich sind vom 11.-17.10.2013 das erste Mal in Rom. Wir kommen am 11.10. um 14:05 Uhr am Flughafen FCO an, Abreise ist am 17.10. um 15:50 Uhr.

Wir werden in einer Ferienwohnung in der Via Giulio Buratti wohnen. Nun die erste Frage: wie erreiche ich die Wohnung am günstigsten mit dem ÖPNV und wie lange dauert das etwa? Ich habe für den Transfer auch schon bei einem Shuttle-Unternehmen (Italienfahrer.de) angefragt. Hierbei würden wir wohl um einiges eher in der Wohnung sein. Denn nun kommt auch schon die nächste Frage, die dort hineinspielt:

Da an unserem Ankunfstag die Vatikanischen Museen abends geöffnet haben, wäre ein Besuch zu dieser Zeit vielleicht sehr interessant. Dann dürften sich dort wohl keine Menschenmassen aufhalten und eine Besichtigung würde schöner sein.
Öffnung von 19:00 bis 23:00 Uhr. Ist das für den Anreisetag realistisch oder soll ich mich lieber gleich von der Idee verabschieden?

Nun eine Liste mit den angestrebten Sehenswürdigkeiten:


  • Kolloseum
  • Pantheon
  • Forum Romanum
  • Petersdom + Petersplatz
  • Vatikanische Museen
  • Kirchen (San't Ignazio soll sehr schön sein, Santa Maria in Trastevere)
  • Engelsburg und Engelsbrücke
  • Trevi-Brunnen
  • Spanische Treppe
  • Piazza Navona
Habe ich etwas wichtiges vergessen? Bin für jeden Tipp dankbar.

Übrigens werde ich für das "Antike Rom" (Kolosseum, Forum Romanum und Trajanssäule) wahrscheinlich eine Führung bei "Roma-Mia" buchen. Das stelle ich mir sehr informativ und lebendig vor. Mögliche Termine: Sonntag um 13:00 Uhr oder Montag um 09:30 Uhr.

Wie würdet Ihr die Reisetage mit den Sehenswürdigkeiten planen?

Noch einmal zum ÖPNV: Mit welchem Bus oder auch Metro gelangen wir am schnellsten ins Zentrum? Unsere Station heißt "Filarete". Und auch bei uns stellt sich damit die Frage nach Roma-Pass, CIS oder auch CIRS...

Vielen Dank schon einmal für Eure Antworten und Hilfestellungen.

Gruß,
Imprudens :]
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Salve, oh Unerfahrene ;), und willkommen im Forum! Außerdem schon mal besten Dank für die netten complimenti ... wobei es sich in Bezug auf deine Beratung ja noch um Vorschuss-Lorbeeren handelt. :~


Um von deinen Fragen erst einmal auf die mit dem ÖPNV einzugehen (der Rest folgt auch noch, keine Sorge :D):
Mit welchem Bus oder auch Metro gelangen wir am schnellsten ins Zentrum? Unsere Station heißt "Filarete".
Diese Haltestelle hat euch vermutlich euer Vermieter genannt (oder Google Maps?) - und sie fiel mir auch sofort in's Auge, als ich eure Adresse gegoogelt habe. Im Gegensatz zu dir kenne ich auch das Verkehrsmittel, um das es sich dabei handelt: das Giardinetti-Bähnchen; ein sehr sympathisches Gefährt - und mit einer sehr angenehmen Taktung von 6-8 Minuten.

http://www.roma-antiqua.de/forum/rom_29/ferrovia_urbana_termini_laziali_giardinetti-21842/ ;)

Eure Zentrumsanbindung läuft also über Termini - was nicht schlecht ist; denn vom Hauptbahnhof aus steht euch der römische ÖPNV zu so ziemlich allen Zielen in der Stadt (wenngleich teils mit Umsteigen) zur Verfügung. :thumbup:

Fußweg von/nach eurer Ferienwohnung ca. 650 m; das ist ganz in Ordnung. Allerdings befindet sich der capolinea (= die Endhaltestelle) an Termini ziemlich weit draußen in der Via Giolitti; bis zum Bahnhofsvorplatz ca. 900 m.

Außerdem gibt es da noch die Buslinie 16: Bis zu deren Hst. Montecastrili (also: stadteinwärts; die entsprechende Hst. für die 16-er Busse stadtauswärts liegt aber auch ganz in der Nähe) hättet ihr erst einmal gut 1 km weit zu tigern. Dafür aber brächte sie euch bis zum Bahnhofsplatz von Termini; fährt jedoch bis dort auch 22 (!) Hst. weit (sie soll halt einen möglichst großen Einzugsbereich bedienen), also um einiges länger als die Giardinetti-Bahn. Wiederum andererseits könntet ihr aber aus der 16 schon nach immerhin "nur" 16 Hst. in die Metro umsteigen: am Piazzale Appio.

Also es hat beides sein Für und Wider, wie du siehst; ich würde sagen: Eure ÖPNV-Anbindung ist zwar nicht sonderlich berauschend, aber gut vertretbar. - Hingegen 2 km zu laufen nach/von Metrostation Furio Camillo ... das würde ich nicht tun.


Jetzt zur Frage mit den VM um 19.00 h an Ankunftstag:
Wir kommen am 11.10. um 14:05 Uhr am Flughafen FCO an
Für euren Flughafentransfer könntet ihr bei Terravision buchen (4,- € pro Nase und Strecke); ab Termini würde ich dann ein Taxi nehmen (ausnahmsweise; wg. des Gepäcks nicht zuletzt): für rd. 5 km.

Allerdings werdet ihr den Bus um 14.25 h ab FCO mit Sicherheit nicht erwischen, sondern wohl den um 15.05 h. Eine Stunde etwa beträgt die Fahrzeit (bei Stau länger, versteht sich); und bis man dann an Termini sein Gepäck hat, dürfte es kaum früher als 16.30 h sein. Auch die Taxiwarteschlange an Termini ist oft nicht eben unbeträchtlich ... also insgesamt werdet ihr wohl nicht vor 17.15 h eintreffen (ganz grob überschlagen, natürlich nur). Bis ihr das Haus dann wieder verlasst, dürfte es allemal 18.00 h sein: Das ist m.E. zu knapp für den VM-Besuch ab 19.00 h.

Rechnet man zudem, dass allein Terravision euch schon mal 12,- € kosten würde und es mit dem Taxi (ab Termini) ganz bestimmt nicht unter 20,- € abgeht (vermutlich einiges mehr noch), da wird der "Italienfahrer" für euch zu einer interessanten Alternative: Wie viele Taler der Herren von Europa :D würde der denn sehen wollen für diese Fahrt?

Was schließlich eure Fahrkarte für die 7 Tage betrifft: Da würde ich an eurer Stelle zur CIS greifen, also der innerstädtisch gültigen Wochenkarte zu 24,- €. Allerdings weiß ich nicht, ob es an Filarete einen Automaten gibt, wo ihr die ziehen könntet ... würde allerdings an eurer Stelle erst einmal mit diesem Vertrauen dorthin gehen und ggf. dann halt in 3 BIT (Einzelfahrscheine zu 1,50) investieren. Meine mich zu entsinnen, die könne man ziehen in der Giardinetti-Bahn.


So viel mal für's Erste. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Imprudens

Civis Romanus
Hallo Gaukler,

vielen Dank für die nette Begrüßung und die Ausführungen zum Thema ÖPNV. Tja, wenn ich mir überlege, wie viel bequemer und schneller der Transfer mit Italienfahrer -für 55 €- sein würde (und wie mein Mann und meine Tochter auf diese Abholung reagieren würden), dann ist mir das die 20 € Differenz wert. Somit steht der Flughafentransfer fest.

Ist für die Fahrten von/nach Termini die Buslinie 105 zu empfehlen? Wird in einem (etwas älteren) "Guide" des Vermieters genannt. Oder ist die Zugverbindung schneller?

Vielen Dank einstweilen und einen schönen Abend wünscht
Imprudens
 

dentaria

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Rom-Reise
12.12.2019-16.12.2019

Bei dem flotten Transfer ist natürlich auch der Abendbesuch der VM wieder gut möglich.​
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Nur erst einmal ganz kurz (bin im Hintergrund dabei, die angekündigte weitere Antwort für dich zu basteln, aber das dauert noch eine ganze Weile): Stimmt, die 105 ginge auch. Zwar sind Bahnen immer schneller als Busse - aber die 105 fährt bis zum Bahnhofsvorplatz, was ein echter Vorteil ist. :nod: Getaktet sind sie beide ziemlich gleich.

Gut, dass euer Flughafentransfer für diese 55,- € funktionieren wird; und unter diesen Umständen dürften auch die VM am Abend gut zu machen sein. :thumbup:
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Stimmt. :]


Nun noch ein bisschen mehr (wie vorhin angekündigt ;)) zu eurer Programmplanung. Gemäß deinen Vorstellungen und meinen Vorschlägen setze ich in deiner Liste schon mal die empfohlenen Wochentage hinzu:
Liste mit den angestrebten Sehenswürdigkeiten:

  • Kolosseum (Mo)
  • Pantheon (Sa)
  • Forum Romanum (Mo)
  • Petersdom + Petersplatz (Di)
  • Vatikanische Museen (Fr)
  • Kirchen (San't Ignazio soll sehr schön sein, Santa Maria in Trastevere) (Sa)
  • Engelsburg und Engelsbrücke (Di)
  • Trevi-Brunnen (So)
  • Spanische Treppe (So)
  • Piazza Navona (Sa)
Habe ich etwas Wichtiges vergessen? Bin für jeden Tipp dankbar.
Ihr habt insgesamt 5 volle Aufenthaltstage, was sehr schön ist für einen Erstbesuch :thumbup: ... also da passt in der Tat noch einiges mehr hinein. Wobei allerdings, bitte keine Missverständnisse, hier nun nicht der Hetzerei von einer Sehenswürdigkeit zur anderen das Wort geredet sein soll 8O - ganz bestimmt nicht! Aber es gibt noch etliche weitere schöne Orte in der Stadt, die wir euch empfehlen können.


Übrigens werde ich für das "Antike Rom" (Kolosseum, Forum Romanum und Trajanssäule) wahrscheinlich eine Führung bei "Roma-Mia" buchen. Das stelle ich mir sehr informativ und lebendig vor. Mögliche Termine: Sonntag um 13:00 Uhr oder Montag um 09:30 Uhr.

Wie würdet Ihr die Reisetage mit den Sehenswürdigkeiten planen?
Für die Führungen würde ich den Montag wählen - vor allem, weil es da zeitlich nicht so "mitten in den Tag 'reinhaut". Außerdem ist sonntags der ÖPNV ziemlich ausgedünnt - so dass es größeren Zeitaufwand als werktags bedeuten würde, von irgendeinem anderen Ziel in der Stadt dann rechtzeitig für 13.00 h zum Kolosseum (oder zum Forum?) zu gelangen.

Ob übrigens jemand von uns hier diesen Anbieter (genauer: diese beiden Anbieterinnen :]) kennt, wird sich herausstellen; mit professionellen Führungen haben wir nur recht wenig zu tun. Allein von der Website her macht die Sache allerdings einen guten Eindruck.


Ein paar weitere Überlegungen und Vorschläge:

Freitagabend
Da ja jetzt der Shuttle vom Flughafen aus klar ist, könnt ihr an eurem Ankunftsabend die Vatikanischen Museen auf den Spielplan :] setzen. Ab Termini mit der Metro A (Richtung Battistini) bis Ottaviano/S. Pietro; Fußweg von dort bis zum Museumseingang rd. 1/2 km.
Zurück ebenso bis Termini; von dort fährt die letzte 105 um 0.15 h (und vorher im 9-Minuten-Takt).

- Einschub an dieser Stelle: Knotenpunkt Termini, Haltestellen-Übersicht - :idea: :thumbup::thumbup:



Samstag
Da werdet ihr vielleicht ein wenig ausschlafen wollen, nach der VM-Besichtigung in der Nacht zuvor ... und jedenfalls bietet es sich wohl nicht an, euch für diesen Tag ein frühes Eintreffen am Petersplatz (gg. 7.45 h) zu empfehlen. :twisted:

Darum könntet ihr diesen Tag ganz entspannt im Laufe des Vormittags mit der Erkundung des centro storico beginnen. Oder, Moment ... S. Maria in Trastevere (auf deiner Liste) bringt mich auf eine Idee. :idea: Nämlich eine Tour auf den Gianicolo, von wo aus man eine wunderschöne Aussicht auf die Stadt :thumbup: hat; dann zu Fuß hinunter nach Trastevere; Einzelheiten dazu sogleich.

An Termini steigt ihr in den Expressbus der Linie 40 und fahrt bis unmittelbar vor den Tiber: Hst. Ponte Vittorio Emanuele.

- Zusatztipp in diesem Kontext: http://www.roma-antiqua.de/forum/rom_29/busfahren_in_rom_wo_steigen-24530/ - :idea:

Von der Hst. Ponte Vittorio Emanuele ist es nur ein Katzensprung sehr schräg über die Straße zu dem kleinen Busknotenpunkt Via Paola: Am dort ganz rechten Bussteig (er ist leer auf diesem Streetview) fährt die Linie 870 ab und bringt euch bis zum Gipfelplateau des Gianicolo = Piazzale Garibaldi (Tipp: Drückt auf den Haltewunschknopf, sobald ihr das Garibaldi-Denkmal seht; der Bus hält ganz kurz hinter der Gipfelhöhe).

Solltet ihr dort kurz vor 12.00 h eintreffen, dann bekämet ihr auch noch den täglichen Kanonenschuss (ein bisschen scrollen ;)) mit: unterhalb des Gipfelplateaus, d.h. ihr seht es von der Aussichts-Brüstung aus (unterhalb davon steht die Kanone dann; vgl. Photos unter dem Link).

Nach dem wunderbaren Ausblick vom Gipfel aus auf die Stadt :thumbup::thumbup: - und in die andere Richtung sehr schön auf den Petersdom ...


... könnt ihr gemächlich bergab schlendern Richtung Trastevere (hier die gesamte Route): zunächst vorbei an der Fontana Paola (B) und dann nach S. Pietro in Montorio (C), denn neben dieser Kirche steht der berühmte Tempietto di Bramante. Der Zugang zu diesem wird um 12.00 h geschlossen (man muss sich also immer zwischen Kanonenschuss und Tempietto entscheiden ;)); aber auch durch's Gitter ist er noch ein interessanter Anblick. Als "fixer" Endpunkt bietet sich S. Maria in Trastevere (D) an; aber natürlich kann man durch die Gässchen von Trastevere auch danach noch sehr nett bummeln; ggf. dort auch ein Lokal zum Futtern auftun; und evtl. sogar noch (ca. 900 m von S. Maria i. T. entfernt) Santa Cecilia in Trastevere besuchen (Achtung aber: Mittagspause von 12.30 bis 16.00 h; und die Tür zu den berühmten Fresken von Pietro Cavallini öffnet sich - auf Klingeln hin - ohnehin nur bis maximal 12.15 h; nicht an Sonn- und Feiertagen).

Anschließend könntet ihr die Tram 8 nehmen (ab Hst. Mastai oder Belli) bis zum capolinea Piazza Venezia und von dort aus weitergehen durch's centro storico; von deiner obigen Liste könntet ihr dabei u.a. "abarbeiten" ;): Sant'Ignazio (keine Schließung über Mittag :thumbup:), Pantheon und Piazza Navona - insgesamt knapp 1,5 km.



Sonntag
Ab Termini mit der Express-Linie 40 (die kennt ihr ja nun schon) bis zur Piazza Venezia; von dort ca. 550 m zur Fontana di Trevi, weiter zur spanischen Treppe und bis zur Aussichtsterrasse des Pincio: insgesamt rd. 2 km. Anschließend könntet ihr noch ein wenig spazierengehen im Park der Villa Borghese - für eure Kurze vielleicht am besten so: Ihr steuert den rd. 1 km entfernten Fahrradverleih in der Nähe des Eingangs zum Zoologischen Garten an. :idea: ;) Dann könntet ihr in der Villa Borghese spazierenfahren ... eine richtige Sonntagstour. 8) - Eignet sich aber natürlich nur für Nicht-Regenwetter.



Montag
Da hättet ihr also dann eure geführte Tour: Kolosseum, Forum ...

Wenn die Sache am Kolosseum starten sollte, dann kämet ihr am einfachsten von Termini mit der Metro B hin.

Anschließend habt ihr bestimmt noch freie Zeit: Ihr könntet überlegen, die Tiberinsel anzusteuern; oder vielleicht den Aventin mit Schlüssellochblick und Orangengarten.




Dienstag
An diesem Tag (eurem vorletzten) könntet ihr vielleicht ausnahmsweise dieses eine Mal richtig früh aufstehen, so dass ihr wirklich nicht später als 8.00 h am Petersdom wäret (denn ab dieser Uhrzeit wird es kontinuierlich schlimmer und schlimmer mit der Sicherheitsschleusenschlange x(). Der Petersdom wird um 7.00 h geöffnet; und um 8.00 h der Zugang zur Kuppel (mit der Möglichkeit, ein Stück per Aufzug zu fahren: Dann kostet es 7,- € - wenn man alles zu Fuß steigt, dann 5,- €). An eurer Stelle würde ich die Kuppel zuerst in Angriff nehmen; denn dann habt ihr größere Chancen, dass später im Petersdom auch das rechte Seitenschiff (morgens stets bis 10.00 h geschlossen) mit der Pietà von Michelangelo noch zugänglich wird, bis ihr wieder geht.

Anschließend könnt ihr euch zur Engelsburg gehen, das ist ja nicht weit; und dann über die Engelsbrücke zurück in die Stadt.




Mittwoch
Euer letzter Tag - und alle eure geplanten Programmpunkte (sowie sogar einige Extras) sind bereits verstaut. :thumbup:

Wollt ihr ggf. noch die Caracalla-Thermen sehen; und/oder zur Via Appia Antica hinausfahren? Dort z.B. zu den Calixtus-Katakomben (vgl. http://www.roma-antiqua.de/forum/rom_29/katakomben_opnv-27334/ bzw. http://www.roma-antiqua.de/forum/rom_11/calixtus_im_selbstversuch-27295/); und/oder ein Stück mit dem Rad fahren bis hinaus zu den alten Grabmälern, die man aus den Geschichtsbüchern kennt? Es gibt einen Fahrrad-Verleih am Touristeninformationspunkt, Via Appia Antica 58/60; ferner auch 2,5 km weiter an der Bar Via Appia Antica, 175: Weil es kein Sonntag ist (da ist die V. A. A. autofrei), wäre dieser weiter stadtauswärts gelegene Punkt vielleicht besser für den Start (denn da gibt es so gut wie gar keine Autos mehr). Andererseits: Bis dorthin hätte man von den Calixtus-Katakomben aus erst einmal knapp 1,5 km Fußweg - wohingegen bis Domine quo vadis 2 Busse fahren: die 118 und die 218 (sie fahren, wie in den beiden oben verlinkten Threads zu sehen, auch bis zu den Calixtus-Katakomben).


Just my 0,02 €. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Imprudens

Civis Romanus
Neue Busse? Wäre wirklich nicht nötig gewesen, wird aber gerne angenommen :].

Zunächst einmal...puuuuh, also WOW, vielen Dank für die Fülle an Informationen und Ideen. Bei der Menge an Infos, Verweisen und Links war es mir bis jetzt nicht möglich wirklich alles zu erfassen. Eine Menge muss ich mir ausdrucken und dann in aller Ruhe studieren.

Was die Planung angeht, steht auf alle Fälle mit dem Transfer dann auch der Besuch der VM am Freitag. Die Karten werde ich dann vorab bestellen. Und der Plan für den Samstag entspricht genau dem, auf was ich hier im Forum gehofft habe. Diese Tipps (ÖPNV, Öffnungszeiten) und Anregungen finde ich einfach toll. Mein Mann war vom Kanonenschuss schwer beeindruckt ;) Also: Danke :) Das kann kein Reiseführer ersetzen (hier liegen 4 davon...)

Der Sonntag hat mir so auch gefallen.

Am Montag die Führung mit Roma-Mia. Sie startet übrigens nicht am Kolosseum, sondern an der Trajanssäule. Macht die Metro da überhaupt Sinn? Oder sollten wir von Termini aus laufen?

Der Dienstag mit Petersdom und Engelsburg hört sich gut an.

Tja, und der Mittwoch... Caracalla-Thermen oder Calixtus-Katakomben? Da muss ich mich ehrlich noch ein bisschen belesen :blush:. Und den Rest der Familie fragen, was sie von den Vorschlägen interessiert und vielleicht vor Ort spontan entscheiden.

Also noch einmal vielen Dank an Gaukler und dentaria für die Hilfe!

Grüße,
Imprudens
 

dentaria

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Rom-Reise
12.12.2019-16.12.2019
Am Montag die Führung mit Roma-Mia. Sie startet übrigens nicht am Kolosseum, sondern an der Trajanssäule. Macht die Metro da überhaupt Sinn? Oder sollten wir von Termini aus laufen?

Also ich würde laufen - die Via Nazionale entlang.​
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Neue Busse? Wäre wirklich nicht nötig gewesen, wird aber gerne angenommen :].
Tja, Rom lässt sich zu eurem Erstbesuch halt wirklich nicht lumpen! :smug: :proud:



Zunächst einmal ... puuuuh, also WOW, vielen Dank für die Fülle an Informationen und Ideen. Bei der Menge an Infos, Verweisen und Links war es mir bis jetzt nicht möglich wirklich alles zu erfassen. Eine Menge muss ich mir ausdrucken und dann in aller Ruhe studieren.
Ja, das braucht schon ein bisschen an Ruhe und auch an Konzentration ... logisch. ;) Es ist ja auch nicht mal so eben in 15 Minuten geschrieben: Kein Wunder, dass dann auch die Rezeption des Geschriebenen ihre gewisse Zeit braucht.



Was die Planung angeht, steht auf alle Fälle mit dem Transfer dann auch der Besuch der VM am Freitag. Die Karten werde ich dann vorab bestellen. Und der Plan für den Samstag entspricht genau dem, auf was ich hier im Forum gehofft habe. Diese Tipps (ÖPNV, Öffnungszeiten) und Anregungen finde ich einfach toll. Mein Mann war vom Kanonenschuss schwer beeindruckt ;) Also: Danke :) Das kann kein Reiseführer ersetzen (hier liegen 4 davon ...)

Der Sonntag hat mir so auch gefallen.

(...)
Der Dienstag mit Petersdom und Engelsburg hört sich gut an.
Schön, dass es euren Vorstellungen entgegenkommt; und herzlichen Dank für's Kompliment! :nod: :)




Am Montag die Führung mit Roma-Mia (...) startet (...) an der Trajanssäule (...) sollten wir von Termini aus laufen?
Es sind nicht ganz 2 km - und zwar durch Straßenschluchten, in denen der mehrspurige Verkehr tobt. Also das muss man schon mögen, um da zu laufen :twisted: :~ ... jedoch: Chacun à son goût. :D

Ich persönlich würde den Express-Bus 40 nehmen: bis Piazza Venezia; von dort aus nur noch ca. 200 m (und: Die 40 verkehrt ungefähr alle 5 Minuten :thumbup:).




Tja, und der Mittwoch ... Caracalla-Thermen oder Calixtus-Katakomben? Da muss ich mich ehrlich noch ein bisschen belesen :blush:. Und den Rest der Familie fragen, was sie von den Vorschlägen interessiert (...) vielleicht spontan entscheiden.
Richtig: Genau so sind diese Zusatz-Vorschläge gedacht. :nod: Also dass ihr vor Reiseantritt euer Augenmerk schon mal ein wenig darauf richtet und es als Möglichkeit in Betracht zieht oder verwerft.

Aber vor allem: Ein im Voraus vernünftig durchdachter Plan ist gut; er kann einen davor bewahren, sich zu verzetteln. :thumbup: Dennoch wird es bei seiner Umsetzung immer wieder gute Gründe geben (wie z.B. Wetter, Hunger, Müdigkeit, wunde Füße, alternative Programmwünsche ... und anderes mehr), sich an dieser und jener Stelle dann doch davon zu lösen. ;) Und so viel Spontaneität muss dann auf alle Fälle auch sein. :nod:
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Hallo,

ich komme nochmal kurz zurück auf das Thema Flughafentransfer.
Ihr seid ja nun idealerweise genau 7 Tage in Rom (mit An- und Abreisetag) und eure Flugzeiten sind ja auch OK. Es gäbe noch eine Möglichkeit des Transfers unter Nutzung einer CIRS (vgl. http://www.roma-antiqua.de/forum/rom_29/cirs_ticket_7_tage_rom-20401/)

  • Kauf der CIRS am Flughafenbahnhof FCO bei Ankunft
  • Fahrt mit der Regionalbahn FL1 bis Stazione Tiburtina
  • Umstieg in den Bus 409 (Richtung Colli Albani) und fahren bis zur Haltestelle Torpignattara/Ciro Da Urbino (also Ausstieg aus dem Bus direkt nachdem der Bus die Gleise der Stadtbahn Giardinetti bzw. die Via Casilina überquert hat)
  • Von dort sind es vermutlich noch ca. 300m zur Unterkunft (ihr müsst mal schauen, ob es nicht einen Durchgang für Fußgänger von der Via A. A. Filarete zur Via Giulio Buratti gibt - laut Openstreetmap geht das über den kleinen Park, der sich dort befindet)
Gruß

humocs
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Das ist im Prinzip eine sehr konstruktive Idee ... und wäre da nicht der VM-Besuch am Abend (der allerdings da bzw. in dieser Form ausgesprochen wünschenswert ist, unter jedem denkbaren Aspekt), dann könnte ich mich dafür begeistern. :nod: Aber ich vermute (und würde es an ihrer Stelle ebenso handhaben), dass sie doch lieber bei dem "Italienfahrer" für 55,- € werden bleiben wollen.

Mal kurz durchgespielt: Die FL1 von FCO aus wäre dann wohl die um 14.58 h; an Staz. Tib. planmäßig um 15.46 h. Es sollte also zu machen sein, dass sie die 409 um 16.01 h erreichten; aber eine solide Kalkulation müsste auch die Möglichkeit einbeziehen, dass es erst die 409 um 16.13 h würde. Die Fahrzeit sollte so um die 25 Min. herum betragen ... kurzum: Vor 16.45 h wären sie wohl kaum am Ziel. Dann Wohnungsübergabe etc. ... und um 19.00 h an den VM eintreffen: Kein Ding der Unmöglichkeit; aber ich würde die entspannte Variante vorziehen. ;)

Wie sähe es finanziell aus?
3 CIRS zu 34,50 = 103,50.
Shuttle 55,- plus 3 CIS = 72,- plus 3 x Shuttle Terravision am Abreisetag (das wäre für den Rücktransfer vermutlich die bessere Option als Metro und FL1 ... zumal sie das Gepäck ja ohnehin nur an Termini würden einlagern können) = 12,- macht insgesamt 139,- €. Differenz also 35,50 €: Das wäre es mir wert. :nod:
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Sie müssten ja nicht Punkt 19 Uhr an den VM sein, das ginge ja auch später noch. Aber mal sehen, was die TO dazu schreibt.
 

Imprudens

Civis Romanus
@ Gaukler

Vielen Dank noch für die restliche Planung. Da sollte wohl nun nichts mehr schief gehen. Ich habe mir nun schon jede Menge Ausdrucke zum mitnehmen gemacht :nod:

Zur Trajanssäule werden wir dann doch lieber fahren, als durch solche Straßenschluchten zu laufen. Dafür haben wir ja schließlich auch die CIS, die will genutzt werden.


@ humocs

Der Transfer wird aus zwei Gründen über den Shuttleservice laufen:

1. Es ist bedeutend schneller und natürlich bequemer. Und deswegen können wir die VM am Abend ganz sicher besuchen und
2. Ich freue mich schon tierisch auf die Gesichter meiner Lieben, wenn am Flughafen jemand ein Schild mit unserem Namen hochhält (mein Mann wird sich freuen, das ich -das sogenannte Sparbrötchen- nicht auf den ÖPNV setze sondern in diesem Fall auf Luxus. Und für die Tochter wird das einfach nur voll cool sein :]

Viele Grüße
Imprudens
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Also in diesem Falle das "Sparbrötchen" :lol: :thumbup::thumbup: :lol: mit satten 35,50 € bestrichen ... was für ein reizvoller kulinarischer Aspekt dieser Urlaubsreise!

Und die 4 Stunden VM würde ich auch voll auskosten wollen.
 

Imprudens

Civis Romanus
Also in diesem Falle das "Sparbrötchen" :lol: :thumbup::thumbup: :lol: mit satten 35,50 € bestrichen ... was für ein reizvoller kulinarischer Aspekt dieser Urlaubsreise!

Und die 4 Stunden VM würde ich auch voll auskosten wollen.

Hallo Ihr Lieben,

na, wenn schon, denn schon:

Transfer natürlich auch zum Flughafen zurück :nod:

Dann gibt es auch am Abreisetag keinen Stress. Der Fahrer holt uns um 13 Uhr ab, ist inzwischen gebucht :!: Also noch einmal satte 55 Euro für Luxus ausgegeben (spare ich z.B. beim ansonsten obligatorischen Shopping - so eine bin ich nämlich nicht :] und koche lieber einmal mehr selbst in unserer Wohnung) Ist mir der entspannte Transfer, mit entspannter Familie, allemal wert!
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
(...) spare ich z.B. beim ansonsten obligatorischen Shopping - so eine bin ich nämlich nicht :] und koche lieber einmal mehr selbst in unserer Wohnung. Ist mir der entspannte Transfer, mit entspannter Familie, allemal wert!
Das scheint mir ein sehr gutes Rezept zu sein :thumbup: :nod: :thumbup: ... sowohl unter dem kulinarischem Aspekt als auch insgesamt. 8)
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Apropos "Futtern": Habe soeben mal nach Supermärkten bei euch in der Nähe gesucht (möglicherweise könnte euch auch euer Vermieter dazu etwas sagen; allerdings ist natürlich nicht gesagt, dass er selbst auch in diesem Stadtteil wohnt).

Mal Schritt für Schritt:
Eine recht gute Übersichtskarte mit Suchfunktion gibt es bei Tutto Città: Supermercati, ipermercati e centri commerciali a Roma | Tuttocittà

Hier kann man oben links auch eine Straße angeben und nach Märkten in der Nähe suchen. Dazu einfach die Straße im Eingabefeld hinter dem "Roma (RM)" ergänzen und neben dem "supermercati e centri commerciali" auf "Trova" klicken.
Es gäbe also ca. 300 m entfernt (übrigens: Welche Hausnummer habt ihr eigentlich?) einen "Tuodi" :thumbup: - allerdings: Wenn man den Startpunkt verschiebt auf's Ende der Via Buratti, dann werden sofort 850 m :!: daraus. :?

Lt. Google Maps hätte also eure Via Giulio Buratti keine direkte Anbindung an den Viale Filarete?!? :eek:

Mal schauen: So also sieht die zur Via Buratti hin gelegene Seite des Viale im Streetview aus: http://goo.gl/maps/WmUos ... hah! :eek: :idea::idea: :proud: Da haben wir's ja: eine Treppe! :thumbup::thumbup::thumbup:

Entsprechend käme man also auch zu dem "Despar" in ca. 400 m Entfernung.

Öffnungszeiten
Tuodi: Mo.-Sa. 8.30 h bis 20.00 h
Despar: Mo.-Sa. 8.00 h bis 20.00 h
 
Oben