Kloster/Gästehaus: Casa per ferie Villa Maria

gengarde

Pontifex Maximus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
[hotel]18[/hotel]Villa Maria Villamaria - Casa per ferie ist eine Adresse von der Liste des Pilgerzentrums, die man sich hier herunterladen kann Pilgerzentrum: Liste religiöser Häuser und Pensionen in Rom.
Es handelt sich um ein Haus mit 84 Betten mit ***-Standard, das von Schwestern geführt wird.
Das Personal besteht zum großen Teil allerdings aus normalen Hotelangestellten. Die christliche Führung ist allenfalls am Kruzifix in jedem Raum zu bemerken.

Die Zimmer sind geräumig, verfügen über gute Betten und ansprechende Duschbäder, die bei unserem Aufenhalt von einer Woche tadellos täglich drei Personen nacheinander zuverlässig mit warmem Duschwasser versorgten (leider keine Selbstverständlichkeit).

Das Frühstück ist für italienische Verhältnisse gut. Täglich Brötchen, Gebäck, diverse Cerealien, Joghurt, Obst, je eine Wurst- und Käsesorte ..., Getränke nach Wahl (Tipp: Capuccino oder Espresso bei der Bedienung ordern statt Kaffee aus der großen Kanne).

Die Preise (Stand ab Januar 2020): von Gaukler, unserer Hauptnutzerin der Villa Maria, freundlicherweise immer aktuell ermittelt, findet ihr unter diesem Link: Kloster/Gästehaus: - Casa per ferie Villa Maria.

Die Lage ist direkt hinter der Stadtmauer (Mura Gianicolensi) am Rand von Trastevere im gepflegten und ruhigen Wohnviertel Monteverde mit Einkaufs- und Verpflegungsmöglichkeiten zu günstigen Preisen in guter Qualität. Selbst zur Straßenseite kann man nachts die Fenster geöffnet lassen.
Der schöne Park Villa Sciarra auf der gegenüber liegenden Straßenseite bietet Grün in absoluter Nähe.
Die Adresse lautet:
Villa Maria​
Largo G. Berchet 4​
00152 Roma​
Tel. 06.58 52 031​
Fax: 06.58 52 0321 / 24​
Verkehrsanbindung: Die eng getakteten Busse 44 (zur Piazza Venezia), 75 (Colosseum, Piramide, Termini etc.) sowie 115, 870 (Vatikan über den Gianicolo), 871 (Bahnhof Tratevere) bieten gute ebenerdige Anbindung in ca. 300m Entfernung (Achtung: unterschiedliche Abfahrtsstellen via City rund um die Kreuzung Via Carini/Via Bonnet) . Am Fuße des Hügels über mehrere Treppen erreichbar (auch nur 400 allerdings steile Meter) ist Stopp für die Tram 8, die Linien 3b und H.

Die Anmeldung ist problemlos über die auf der Homepage angegebene Mail-Adresse möglich und wird auch in deutsch verstanden (für viele sicher nicht unwichtig) und schnell beantwortet.

Fazit: best value insbesondere für Familien und kleinere Gruppen:nod:

P.S. Da sich dieser Thread mittlerweile zur Lieblingsbaustelle unserer Hauptnutzerin "Gaukler" der Villa Maria entwickelt hat, finden sich in den vielen Anschlusspostings mittlerweile eine ganze Reihe von Hinweisen und Tipps, die direkt und indirekt mit der Unterkunft zu tun haben. Um die Übersichtlickeit wieder einigermaßen herzustellen, hat Gauki sich der Mühe unterzogen ein Stichwortverzeichnis zu erstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

VeroRoma

Civis Romanus
AW: Casa per ferie Villa Maria

Hallo Gengarde,
wir haben aufgrund der Empfehlungen hier im Forum auch in der Villa Maria gebucht. Weisst Du vielleicht ein empfehlenswertes Restaurant, das man von der Unterkunft zu Fuß gut erreichen kann?
Viele Grüße,
Veronika
 

rjr

Senator
Stammrömer
AW: Casa per ferie Villa Maria

Veronika,

du bist in ca. 10 Minuten "den Berg runter" in Trastevere.

Das Haus kenne ich nur von einem kurzen Besuch bei meiner Mutter (und einem erschlichenen Abendessen - war einfach, aber gut, kommt aus einer Krankenhauskantine ;-); ich bin den Bergruecken entlanggegangen, in unmittelbarer Naehe ist mir kein Restaurant aufgefallen.

Roman
 

gengarde

Pontifex Maximus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
AW: Casa per ferie Villa Maria

Ohhh sorry Veronika8O,
leider habe ich deine Frage erst heute gesehen, weil ich selbst in Urlaub8) und danach krank:cry: war.

Ich weiß also nicht, ob ich noch rechtzeitig antworte. Es gibt ein gutes und günstiges Ristorante in 5 bis 10 Gehminuten auf dem Hügel, einfach die Via Gabriela Rosetti hoch, nach ca. 50m, wenn ihr die Via Carini gekreuzt habt. Den Namen weiß ich nicht mehr, aber wir waren dort mehrmals essen und fanden uns gut bedient.

Übrigens, den Tipp hatten wir von der Hotelrezeption;) .

Schönen Romaufenthalt
wünscht gengarde
 

romfan78

Tribunus plebis
Stammrömer
Aktuelle Zimmerpreise (ohne Gewähr, Stand Januar 2011)

Hier ohne Gewähr die aktuellen Zimmerpreise inklusive Frühstück für das Jahr 2011 (im Jahr 2012 gelten leicht erhöhte Preise, siehe Beitrag von "Gaukler" ziemlich am Ende dieses Threads) wie sie mir auf Anfrage mitgeteilt wurden:

Konditionen für Einzelreisende und Gruppen unter 25 Personen (pro Zimmer! [außer Mini-Appartment]):


-Doppelzimmer mit Dusche/WC für 95,00 EUR/Nacht je Zimmer
-Einzelzimmer mit Dusche/WC für 70 EUR/Nacht je Zimmer
-Dreibettzimmer mit Dusche/WC für 120,00 EUR/Nacht je Zimmer
-Vierbettzimmer mit Dusche/WC für 130,00 EUR /Nacht je Zimmer
-"Mini-Appartment" [keine Kochmöglichkeit o.ä.], belegt mit mindestens 5 Personen in bei Interesse zu erfragender Zimmeraufteilung mit nur 1 X Dusche/WC für alle dort wohnenden Gäste für 33 EUR p.P./Nacht = 165 EUR für 5 Personen

Konditionen für Gruppen ab 25 Personen (pro Person [!!!] bei Unterbringung in jeweilger Zimmerkategorie!)

-Doppelzimmer mit Dusche/WC : 43 EUR p.P./Nacht
-Einzelzimmer mit Dusche/WC für 60 EUR p.P./Nacht
-Dreibettzimmer mit Dusche/WC für 38 EUR p.P./Nacht
-Vierbettzimmer mit Dusche/WC für 33 EUR p.P. /Nacht
-"Mini-Appartment" (Details siehe Oben) 33 EUR p.P./Nacht

Je 25 Gästen gibt es außerdem einen Freiplatz (nur ÜF, nicht für Verpflegung)

Mahlzeitenpreise (ohne Getränke!) für Gruppen ab 25 Personen:


25-30 Personen: 18 EUR p.P.
31-40 Personen: 17 EUR p.P.
Ab 50 Personen: 15 EUR p.P.

Sämtliche Preise sollten zwar zum Veröffentlichungszeitpunkt korrekt sein, ich würde sie aber dennoch bis zur eigenen Anfrage nur als Richtschnur sehen. Die Villa Maria macht bei Reservierungswünschen immer ein konkretes Angebot und bittet dann erneut um Bestätigung von selbigem bevor die Reservierung endgültig vorgenommen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

romfan78

Tribunus plebis
Stammrömer
AW: Casa per ferie Villa Maria

Die von Gengarde skizzierten Erfahrungen können von mir für einen Aufenthalt vom 29.04.-05.05.2007 nur voll und ganz bestätigt werden. Die Villa Maria ist absolut empfehlenswert. Soweit mir Informationen vorlagen habe ich die Angaben seitdem aktualisiert.

Zur Abrundung der Informationen möchte ich noch folgendes Ergänzen:

Rezeption und Öffnungszeiten: Die Villa Maria ist 24 Std. am Tag mit durchgehend besetzter Rezeption geöffnet. Es gibt keinerlei Schließzeit.

Zimmer: Handtücher gibt es mehr als genug. Es werden 3 Stück (Hand, normal, Badetuch) sowie Waschlappen pro Person gestellt und täglich gewechselt. Im Bad gibt es einen Fön. Die Steckdose im Bad ist eine spezielle Universaldose in die sämtliche in Deutschland und Italien angebotenen Steckerarten passen. In die Steckdosen im Zimmer passen zumindest sämtliche Flachstecker (Handy, Digicam, Laptop etc.) Das Zimmer verfügt über einen kleinen Kühlschrank und einen Safe (Schlüssel für 10 EUR Pfand an der Rezeption).

Sauberkeit: Das gesamte Haus ist ausgeprochen gepflegt und sehr sauber. Selbst kritische Menschen dürften diesbezüglich nichts finden was sie beanstanden könnten.

Abendessen: Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit solches mit dem Zimmer zu bestellen (Preis für Gruppen siehe oben), es soll aber nach Auskunft von Gästen die den Service in Anspruch genommen haben (ich noch nicht!) nichts besonderes sein. An die Qualität auch günstiger Trattorien wie sie hier im Forum genannt werden soll es nicht herankommen. Ich persönlich habe es aber wie gesagt nicht getestet.

Getränkeautomat: Es gibt einen Heiß- und einen Kaltgetränkeautomat (keine Alkoholika) in dem außerdem einige süße und salzige Snacks angeboten werden. 0,5 Liter Mineralwasser (mit oder ohne Kohlensäure) werden für günstige 35 Ct. angeboten, Coladosen etc. (0,33 L) für 55 Ct. Eine Bar o.ä. gibt es in der Villa Maria nicht.

Aufzug: Das Haus verfügt über einen modernen, zuverlässig funktionierenden Aufzug.

Internetzugang: In der Villa Maria wird ein kostenpflichtiger Internetzugang über W-LAN zur Verfügung gestellt. Ein Coupon für 2 Std. kostet 2 €, ein Coupon für 6 Std. kostet 5 €. Nach aktuellem Kenntnisstand kann der Coupon über einige Tage hinweg langsam verbraucht werden, für diese Info jedoch keine Gewähr, aktuelle Erfahrungsberichte sind erwünscht!

Telefon: Die Zimmer verfügen über Telefone. Die Preise sind, wie in Hotels üblich, ziemlich hoch. Man kann sich aber selbstverständlich kostenfrei anrufen lassen, ggf. durch Vermittlung über die Rezeption. Telefonkosten bezahlt man bei Abreise. Hier ist Ehrlichkeit gefragt: Die Telefonkosten wurden nicht automatisch bei der Schlüsselrückgabe berechnet, sondern nur auf Nachfrage ermittelt.

Bezahlung: Aktuell (Januar 2011) wird bei der Buchung von Einzelpersonen und Kleingruppen eine per Banküberweisung zu übersendende, nicht rückzahlbare Anzahlung von knapp 30 % des jeweiligen Gesamtbetrages verlangt, andernfalls wird die Buchung nach ca. zwei Wochen automatisch storniert.
Der Rest kann vor Ort am Ende des Aufenthaltes mit Kreditkarte oder in Bar beglichen werden.
Für größere Gruppen gelten möglicherweise abweichende Regelungen, die jeweils individuell erfragt werden sollten.
 
Zuletzt bearbeitet:

romfan78

Tribunus plebis
Stammrömer
Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe

In der Nähe der Villa Maria sind ausreichend Einkaufsmöglichkeiten vorhanden.

Supermarkt "DOCROMA"
(Via A Giulio Barrilli 20, ca.10 Minuten Fußweg pro Strecke, bei sehr schnellem Schritt etwas weniger): An der Kreuzung Via Rosetti/ Via Carini die Carini nach Links gehen. Man passiert u.a. Tankstelle, Zeitschriftenstand usw. An einer Straßengabelung steht ein Hinweisschild zum gut sortierten Supermarkt. Dort dem Verlauf der Carini, die an dieser Stelle bereits Barrilli heißt, folgen. Links liegt dann bald der Supermarkt.

Pasticceria "Dolci Desideri" (Via A Giulio Barrilli 56/62): Dieser feine Konditor mit angeschlossenenem Café und verkauf von hausgemachtem Eis liegt auf dem Weg zum Supermarkt, ebenfalls auf der linken Seite. Es findet sich eine Vielzahl hausgemachter Spezialitäten. Unter anderem gut als Mitbringsel verwendbare traditionelle römische Plätzchen, toll aussehende Geleefrüchte uvm. sind erhältich. Herrliche Torten, Teilchen, Petits Fours usw. sind nicht nur ein Augenschmaus. Dass die Preise hoch sind ist verstständlich, das Niveau ist vergleichbar mit dem entsprechender Läden in Deutschland.

Käse und Feinkostgeschäft: An der Kreuzung Via Rosetti/Via Carini nach rechts gehen. Ungefähr in Höhe dortiger Bushaltestellen liegt das Geschäft auf der rechten Seite. Auswahl durchschnittlich und eher geringer als im Supermarkt. In der Vergangenheit wurde verpacktes westfälisches Grau- und Schwarzbrot angeboten.

Im Bereich der Via Carini befinden sich außerdem noch zahlreiche andere Geschäfte. Selbstverständlich finden sich Apotheken, Blumen, Foto usw. Für Autofahrer sind in der Carini (wiederum an Kreuzung Via Rosetti/Via Carini nach Links), aber auch in Fahrtrichtung Gianicolo von der Villa Maria kommend Tankstellen vorhanden. Auch Autowerkstätten und Waschanlangen wurden in der Nähe gesichtet, notwendigenfalls mal an der Rezeption fragen.
 
Zuletzt bearbeitet:

rjr

Senator
Stammrömer
AW: Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe

Namd,

der Getraenkeautomat scheint etwas kreativ zu sein, was das Wechselgeld angeht. Meine Mutter erzaehlte mir, da sei zeitweise mit Erdnuessen "geantwortet" worden. ;-)

Roman
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Schließung der Villa Maria - definitiv - im/ab Sommer 2020: post349624

=================================================


Villa Maria: Restaurant in der Nähe

Also zunächst mal: Bin ganz neu hier - sorry im Voraus, falls ich irgendwas verpeilen bzw. im falschen Thread sein sollte. Hatte nämlich auf die Zitierfunktion gedrückt und wurde dann noch einmal auf eine Akzeptierung der Foren-Regeln weitergeleitet; tja, und jetzt bin ich hier (ohne recht zu wissen, wo ich eigentlich bin). :blush:

Eigentlich wollte ich etwas antworten in einem nochmals anderen Thread, in dem ich vor meiner Registrierung gelesen hatte und wo es auch um die Villa Maria ging - aber den habe ich dann nicht wiedergefunden und hoffe jetzt, die Fragestellerin von dort findet diesen Thread hier, wo zur Villa Maria ja schon alles ziemlich umfassend drinsteht.

Aber jetzt zu der Frage nach dem Restaurant: Doch, da gibt es ein sehr gutes in der Nähe, das wir empfehlen können: "Il Focolare"; man findet es so: Man geht zur Haustür hinaus, wendet sich nach rechts und in die erste Straße rechts hinein (Via Gabriele Rossetti). Dort liegt es dann recht bald rechter Hand.

Empfehlen kann ich außerdem eines in Trastevere, wo wir auch des öfteren schon waren mit römischen Freunden, und zur großen Zufriedenheit auch derselben: "La Piazzetta". Muss man mit dem Bus Richtung Stadt fahren bis dort, wo man in die Straßenbahn 8 Richtung Largo Argentina einsteigen kann; damit eine Station fahren und dann links (von Fahrtrichtung der Straßenbahn aus gesehen) einbiegen in die Via Cardinale Merry del Val. Das ist nur ein kleines Sträßchen, und ziemlich am Ende liegt "La Piazzetta".

So, dann schaun wir mal, ob jetzt das mit dem Absenden usw. klappt ...



Edit 31.5.2014: Ist ja nahezu rührend, diesen uralten Beitrag nachzulesen :) ... meinen allerersten hier im Forum. 8)

Mittlerweile habe ich weder mit dem Absenden noch mit sonst etwas irgendwelche Schwierigkeiten :proud: ;) ... und was ich damals erst recht nicht gekonnt hätte: Soeben habe ich ein Inhalts- bzw. Stichwortverzeichnis erstellt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Das Personal besteht zum großen Teil allerdings aus normalen Hotelangestellten. Die christliche Führung ist allenfalls am Kruzifix in jedem Raum zu bemerken.
Würd' ich ganz so nicht stehen lassen - also mir zumindest sind auch immer wieder welche von den Schwestern (Salvatorianerinnen) über den Weg gelaufen, die nicht nur sehr hilfsbereit sind, wenn mal was nicht in Ordnung ist (sehr, sehr selten), sondern mit denen ich mich auch immer ausführlich unterhalten habe. Mag natürlich daran liegen, dass wir auch hier in Deutschland rege Kontakte zu den Salvatorianer(inne)n haben - aber man merkt ihre Anwesenheit schon im Haus, meiner Erfahrung nach.


Das Frühstück ist für italienische Verhältnisse gut. Täglich Brötchen, Gebäck, diverse Cerealien, Joghurt, Obst, je eine Wurst- und Käsesorte ...
Ja, stimmt schon, aber ... also gerade dieses: Wurst und Käse auf dem Frühstücksbuffet, ist für uns immer wieder eine Quelle der Heiterkeit. Es wird nämlich serviert auf einer drehbaren Platte mit so einer Art Käseglocke darüber: Käse und Schinken; oder Käse und Salami; und nur nicht zu viel davon! Und kaum hat die Bedienung diese Platte hingestellt, schwärmen alle Deutschen (es gibt normalerweise dort viele davon - ein richtiges deutsches Nest) sofort aus, wir auch natürlich, um sich einzudecken ... und haste-nich-gesehen ist die Platte leer. Dann tut sich eine Weile nichts; dann kommt die Bedienung aus der Küche zurück, schaut leicht vorwurfsvoll :x auf die leere Platte sowie in die Runde - und holt dann (mit Glück!) noch einmal Nachschub ... :D




Edit: Letzteres hat sich nun aber schon vor langen Jahren geändert - d.h. es gibt nicht nur "mit Glück" Nachschub, sondern recht oft und reichlich. Und es blickt dabei auch niemand mehr vorwurfsvoll in die Runde - sondern Teamleiterin Giusy und ihre ragazze machen das alles vorbildlich und sehr freundlich. :nod: :thumbup::thumbup:

Aktuelle Frühstücks-Photos (zum Kontext vgl. hier):

 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Da wir jetzt unsere neue Hotelliste haben (einmal mehr complimenti an Rentschler! :nod: :thumbup:) und darin die Villa Maria eingetragen ist als zuletzt Ende September 2007 positiv bewertet, aktualisiere ich das hiermit mal: Auch in der ersten Oktoberwoche 2008 waren wir (und eine Freundin von uns) davon immer noch genau so begeistert wie in all den Jahren zuvor! :nod: :thumbup: :thumbup:
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
(...) einen verschlossenen und für Übernachtungsgäste auch kostenfreien Parkplatz:
Villa Maria
Kloster/Gästehaus: Casa per ferie Villa Maria
Äh ... verschlossener Parkplatz für Gäste an der Villa Maria :eek: ... wo sollte der sich befinden?

Es ist zwar richtig, dass rechts vom Haus sich ein kleineres und durch ein Tor gesichertes Terrain befindet, wo meiner Beobachtung nach der jeweils an der Rezeption tätige Angestellte seinen Roller parkt; und dumpf und duster meine ich mich zu erinnern, dort ab und an auch mal ein geparktes Auto gesehen zu haben. Aber für mehr ist da kein Platz; und meiner Einschätzung nach gehörte auch das Auto zum Haus - und also nicht irgendeinem Gast.
Uuups... Da habe ich mich wohl verschätzt. Ich war auch noch gar nicht mit dem Auto dort, dachte aber irgendwie, es gäbe auf dem Gelände des Ordens, nicht zwangsläufig direkt bei der Villa Maria, sicher Möglichkeiten, Autos abzustellen, zumal ja eben nur eine Minderheit der Gäste überhaupt mit dem Auto kommt und das Gesamtgelände mit seinen verschiedenen Einrichtungen ja nicht wirklich klein ist. Ich weiss das aber gar nicht sicher, hatte das nur so vorausgesetzt.
Diese "verschiedenen Einrichtungen" sind ganz genau zwei:


  • Villa Maria
    Mit dieser verhält es sich übrigens so: Die Salvatorianerinnen halten in diesem Haus ihre Generalkapitel ab, d.h. dazu ist es wurde es ursprünglich gebaut bzw. eingerichtet. Die "Dachterrasse" ...


    ... ist, wiewohl ebenerdig gelegen, im Wortsinne durchaus eine solche, denn sie wird gebildet durch das Dach des Kapitelssaales im Souterrain; die Glaskuppel ist dessen Oberlicht. :idea:
    Natürlich finden Kapitel nur alle paar Jahre statt, und in der "Zwischenheit" (de facto also die meiste Zeit über) wird es zur "externen" Nutzung als Gästehaus bewirtschaftet (bzw. es treffen sich dort natürlich auch wechselnde Gruppen von Salvatorianerinnen unterhalb dieser höchsten Ebene namens Generalkapitel).

  • Mutterhaus der Salvatoriannerinnen und Krankenhaus "Salvator Mundi"
    Dieses nehmen den allergrößten Teil des Geländes ein, u.a. durch ihre schönen Park- bzw. Gartenanlagen (welche auch allen Gästen der Villa Maria offenstehen - auf deren vernünftiges und rücksichtsvolles Verhalten bzgl. dieser Nähe des Krankenhauses man zunächst mal stillschweigend vertraut).
    Die Parkmöglichkeiten auf diesem Gelände dienen ausschließlich dem Krankenhaus bzw. dem Mutterhaus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Und um auch dies noch an der Stelle einzuordnen, wo es sich gut auffinden lässt:
(...) zum Vergleich zwischen beiden Häusern:
2006 habe ich in der Villa Maria mal ein Abendessen verbracht, das war in Ordnung, nichts Besonderes, aber essbar (abgesehen vom Bestandteil Fisch, den ich an sich verschmaehen muss).
Halbpension haben wir dort noch nie gebucht, weil wir abends gerne essen gehen und tagsüber unterwegs sind (zumeist dann mit einem Imbiss auf die Faust, oder so). Von der Website her macht die Casa Bonus Pastor in der Tat einen exklusiveren Eindruck - allerdings ist auch der DZ-Preis (und die anderen Zimmerpreise sicher desgleichen) exklusiver, nämlich um derzeit 21,- € höher.
 

romfan78

Tribunus plebis
Stammrömer
Aktualisierungen

Ich erlaube mir darauf hinzuweisen, dass ich die Preisübersicht sowie die Hinweise zu den Zahlungsbedingungen auf der ersten Seite des Threads nach Einholung aktueller Informationen direkt bei der Villa Maria heute korrigiert habe.

Herzliche Grüße

Sören
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Das ist sehr verdienstvoll von dir! :nod: :thumbup::thumbup:

Und zu (natürlich) genau diesen Konditionen habe ich am Donnerstag die meinem Ticker entsprechende Buchung vorgenommen.

Wobei es mal wieder bezeichnend war dafür, wie frequentiert das Haus ist: Wir brauchen 2 EZ plus Mini-Appartement und hatten dafür wahlweise eine Woche im September oder eine Woche Ende Oktober/Anfang November 2012 :!: ins Auge gefasst - und siehe, sie konnten uns das schon nur noch für den September-Termin bieten.



Im Übrigen erinnert mich Sörens Aktualisierung daran, dass ich hier seit Monaten :blush: :~ Bilder (aufgenommen Anfang November 2010) liegen habe zum Thema "Parkplatz" - vielmehr natürlich: kein Gäste-Parkplatz.
Äh ... verschlossener Parkplatz für Gäste an der Villa Maria :eek: ... wo sollte der sich befinden?

Es ist zwar richtig, dass rechts vom Haus sich ein kleineres und durch ein Tor gesichertes Terrain befindet, wo meiner Beobachtung nach der jeweils an der Rezeption tätige Angestellte seinen Roller parkt; und dumpf und duster meine ich mich zu erinnern, dort ab und an auch mal ein geparktes Auto gesehen zu haben. Aber für mehr ist da kein Platz; und meiner Einschätzung nach gehörte auch das Auto zum Haus - und also nicht irgendeinem Gast.
Uuups ... Da habe ich mich wohl verschätzt. Ich war auch noch gar nicht mit dem Auto dort, dachte aber irgendwie, es gäbe auf dem Gelände des Ordens, nicht zwangsläufig direkt bei der Villa Maria, sicher Möglichkeiten, Autos abzustellen, zumal ja eben nur eine Minderheit der Gäste überhaupt mit dem Auto kommt und das Gesamtgelände mit seinen verschiedenen Einrichtungen ja nicht wirklich klein ist. Ich weiss das aber gar nicht sicher, hatte das nur so vorausgesetzt.
Hier nun das, was ich seinerzeit schon mal ungefähr so geschrieben hatte, hier noch illustriert:

Wie ich es seit 2001 kenne, parken auf der (an der aurelianischen Mauer entlanglaufenden) Straße vor dem Haus die Autos normalerweise in halbwegs geschlossener Formation, und nur selten mal habe ich im Vorbeigehen einen freien Parkplatz gesehen.





Hier das oben angesprochene Tor von außen und innen:





Und hier schließlich die zum Krankenhaus gehörigen Parkplätze - auf dem von Sören zu Recht so bezeichneten "nicht eben kleinen Gesamtgelände". Aber es trifft zu, was ich immer schon so verstanden hatte (habe ich mich im November eigens danach erkundigt), dass sie nicht zugleich als Gäste-Parkplätze für die Villa Maria gedacht sind.





Aber wer reist auch schon nach Rom mit dem Auto:!::?::!: ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Sartie

Civis Romanus
Ich hab mal zwei kurze Nachfragen zu der Unterkunft:

1. Wie lange fährt man ungefähr bis in die Innenstadt oder Altstadt und ist das auch für einen ungeübten Rombesucher gut verständlich da die richtige Bus- oder Tramlinie zu erwischen?

2. Wie sieht es mit der Anfahrt vom Flughafen Leonardo Da Vinci aus? Oder gibt es sogar so etwas wie einen Abholservice, wovon ich jetzt mal nicht ausgehe.

Vielen Dank schon mal für die Antworten.
 

romfan78

Tribunus plebis
Stammrömer
1. Wie lange fährt man ungefähr bis in die Innenstadt oder Altstadt und ist das auch für einen ungeübten Rombesucher gut verständlich da die richtige Bus- oder Tramlinie zu erwischen?
Fußweg zum Vatikan ca. 15-20 Minuten. Bus oder Tram zur Innnen- und Altstadt Ziel- und Verkehrsabhängig ungefähr vergleichbar.
Das Haus ist gut angebunden.

ÖPNV Benutzung ist kein Problem, das werden hier wohl alle Foristi bestätigen.

2. Wie sieht es mit der Anfahrt vom Flughafen Leonardo Da Vinci aus? Oder gibt es sogar so etwas wie einen Abholservice, wovon ich jetzt mal nicht ausgehe.
Abholservice seitens des Hauses gibt es meines Wissens nicht.

Die Anfahrt von FCO ist aber auch mit dem Zug einfach: FR1 bis Trastevere, von dort Bus oder Tram nehmen, dauert nur wenige Minuten.

Herzliche Grüße

Sören
 

Sartie

Civis Romanus
Vielen Dank für die netten Antworten. Das Forum hier ist ja in Sachen Gastfreundlichkeit kaum zu überbieten. Ihr habt mich jetzt überzeugt, wir fahren nach Rom :)

Habe jetzt bei der Villa Maria gebucht, aber noch keine Bestätigung erhalten. Hoffe die kommt bald und dann bin ich ja mal sehr gespannt. Werde zur Reisevorbereitung noch viele Stunden in diesem Forum verbringen denke ich.

Besonders möchte ich mich bei romfan78 und Gaukler für die sehr netten und hilfreichen Antworten bedanken!
 
Oben