Rom im Netz: Reise-Informationen

dies mercurii ante diem VI Kalendas Iunias MMDCCLXXIII ab urbe condita
Merkurtag, 6. Tag vor den Kalenden des Juni, 2773. Jahr nach Grndung der Stadt

Drahtlos ins Internet: WLAN in Rom

Dank der Initiative romawireless kann man mittlerweile an vielen Stellen des historischen Zentrums von Rom drahtlos surfen. Wer seinen Laptop (oder ein anderes WLAN-fähiges gerät) dabei hat, kann so bequem ud spontan Informationen recherchieren (hier zum Beispiel...), Grüße in die Heimat senden (ins Rom-Forum...) oder Fotos brandaktuell an die Lieben versenden (oder hier in die Galerie einstellen...).

Das Ganze funktioniert denkbar einfach: Der benutzte Standard ist 802.11b, womit jedes WLAN-fähige Gerät problemlos zurecht kommt. Das braucht den Nutzer aber nicht zu kümmern. Für ihn reicht es, wenn er sich mit seinem Gerät in eine der vom Netz abgedeckten Zonen begibt. Dann öffnet er einfach seinen Browser, und eine Login-Seite erscheint. Ist der Nutzer schon registriert, kann er sich direkt anmelden; ansonsten muss er online ein Formular ausfüllen. Nötig ist eine gültige Mobiltelefonnummer. Von der angegebenen Nummer muss der Nutzer dann eine angegebene Telefonnummer anrufen. Dadurch wird die Gültigkeit der Nummer bestätigt (das sollte auch mit ausländischen Mobiltelefonnummern funktionieren). Gekennzeichnet sind die Orte, an denen es Hot Spot gibt, mit Schildern, auf denen das romawireless-Logo und ein "WiFi-Zone"-Schriftzug zu sehen sind.

Und was kostet das Ganze? Momentan noch nichts. Bis zu einer Stunde pro Tag kann man das Netz kostenlos nutzen.

  • Datenbankfehler.