Versuch die "Romitis" zu therapieren ...

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
Ersteller des Themas #61
.

MITTWOCH, den 28.10.2009

Teil VII



Nach dem enttäuschenden Essen machte ich mich auf zu meinem Lieblingsplatz ...





... bekannterweise meine ich das Forum und den Palatin - wann immer es passt halte ich mich sehr gerne dort auf ...







übrigens: beim Lapis Niger wird wirklich gearbeitet




















Eigentlich wollte ich vom Palatin kommend zurück über das Forum und dann über das Kapitol abgehen ... aber das ging nicht 8O


Als ich in Höhe des Titusbogen war hörte ich langandauerndes Pfeifengetriller ... die Touristen wurden vom Form "verjagd" - habe ich bisher auch noch nicht erlebt

8O 8O 8O


Also musste ich über die Via dei Fori Imperiali







So hatte ich aber die Gelegenheit mir mir den "sogenannten Tempel des Romulus" von "hinten" anzusehen













Ich habe noch kurz einen Stopp gemacht





.... ja und dann meinten meine Füße dringend eine Ruhepause zu benötigen



Die Herren zeigten mir freundlicherweise den Weg ins Hotel


Den Abend habe ich dann wieder auf der Dachterrasse des Hotels verbracht





---> wird fortgesetzt ;)
 

pilgrim27

gesperrt/ruhend
Stammrömer
#62


So, Asterixinchen, den hast du dir nach diesem phantastischen Rom-Marathon und eben überschrittenen 2o.ooo postings redlich verdient!​




LG,
pilgrim​

(Da vielleicht nicht Rang-relevant, erstmal einfach so, en passant!)​
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
Ersteller des Themas #64
.

DONNERSTAG, den 29.10.2009


Morgens gleich schnell nach dem Duschen und Fertigmachen die paar "Klotten" in den Koffer geworfen, auf der Dachterrasse gefrühstückt und dann auch gleich ausgecheckt ( Koffer und Netbook blieben im Kofferraum )


Heute war es doch noch ziemlich kühl ( na ja - war ja auch noch vor 8.oo h ) als ich gleich um die Ecke des Hotels auf den 116er Bus wartete




der mich zur Villa Borghese bringen sollte



Ich bin gleich am Eingang ausgestiegen denn ich hatte noch Zeit und bin so noch ein wenig zu Fuß gelaufen



( ach - hätte ich nur ein Segway gehabt ;) )





Ich hatte für 9.oo h eine Katre für die

Mostra Caravaggio Bacon alla Galleria Borghese Roma - Museo di Villa Borghese

Ausstellung




Ab 8.30 h füllte sich der Platz sehr schnell mit vielen, vielen Menschen ...

Punkt 9.00 h wurden die Türen geöffnet ...


F O T O G R A F I E R V E R B O T


An sich hat mir die Ausstellung gut gefallen :!:


Es war nur unglaublich voll und es war sehr, sehr wuselig ---> ich bin zwar ein wenig gegenläufig gegangen ... aber trotzdem fehlte mir die Ruhe ...

So habe ich "die Caravaggios" gesehen und auch ein paar Bacon - Bilder haben mir gefallen - bei den "Berninis" habe ich auch fix vorbeigeschaut und dann bin ich abgegangen ... es war mir einfach viel zu belebt und laut


Eigentlich hatte ich wesentlich mehr Zeit hier eingeplant ... aber so blieb mir noch Zeit um zur Villa Guila zu stiefeln



Wenn man den Roma - Pass benutzen will kommt man nicht durch den Hintereingang

also zurück zur Straße


wo mir dieses nette Gefährt begegnete

und zum

Haupteingang






auch hier herrscht in den Ausstellungsräumen


F O T O G R A F I E R V E R B O T


Die Ausstellung fand ich sehr ansprechend











Nach noch einem Kaffee verließ ich die Villa




---> wird fortgesetzt ;)
 
#66


So, Asterixinchen, den hast du dir nach diesem phantastischen Rom-Marathon und eben überschrittenen 2o.ooo postings redlich verdient!​




LG,
pilgrim​

(Da vielleicht nicht Rang-relevant, erstmal einfach so, en passant!)​
Dem schließe ich mich aus vollem Herzen an!

Und Glückwunsch zum wohlverdienten und (wohl im doppelten Sinne?) brandneuen Rang! :thumbup:
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
Ersteller des Themas #68
.

DONNERSTAG, den 29.10.2009

Teil II


So allmählich sollte ich mich mal in Richtung Hotel begeben - aber schön langsam ... ein paar Meter mit der Straßenbahn und dann lief ich zur Piazza del Popolo





Ich wollte noch bei


Casa di Goethe

vorbei

CAVE: man sollte auf die rote Fahne achten sonst ist es schlecht zu finden ... unten muss man klingeln









Bevor man zur Ausstellung kommt gibt es noch eine Sonderausstellung


Casa di Goethe / Wechselausstellung

























und zum Schluß



---> wird fortgesetzt ;)
 

augustus

Optio
Stammrömer
#69
Hallo Asterixinchen,
auch ich möchte mich für deinen gelungenen Bericht bedanken. Besonders schön finde ich die Bilder der Trajansmärkte, da es mir dort im Juli auch sehr gut gefallen hat. Dort ist auch der Andrang nicht so groß, obwohl die Gebäude eigentlich sehr gut erhalten sind!
 

pilgrim27

gesperrt/ruhend
Stammrömer
#70
Hallo!

Und gleich geht es weiter, im Sauseschritt!

Welch ein Zufall, das ich gerade heute auf die Ausstellung im Goethehaus gestoßen bin! (Von Ende kenne ich selbst übrigens nur den Jim Knopf ... :blush:).

Aber


Zitat:​


als kleinen Dank an dich kann ich ein paar Wasserleitungen aus römischer Zeit beisteuern, die auch meinen Geist befeuert haben ...





LG,
pilgrim

(... auch so eine Fundsache aus Ephesus)
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
Ersteller des Themas #71
.

DONNERSTAG, den 29.10.2009

Teil III



Ich ging also zum letzten Mal den Corso hoch und besuchte noch






















Nach diesen Kirchen ( die übrigens sehr gut von NICHTTOURISTEN besucht waren ) verabschiedete ich mich sozusagen von Rom mit Eis ( 3x :blush: bei meinen Lieblingseisdielen ) - mit Kaffee 2x :blush: ( Granita und Monachella ) mit einem Besuch bei




und beim Sternenhimmel




aß nochmals




und warf einen letzten Blick ins und aufs





Im Hotel bekam ich mein Gepäck und die Dame vom Limousinenservice war überpünktlich ...

Das Verkehrschaos zum Flughafen war unglaublich

Das Köfferchen konnte ich fix abgeben und eingecheckt war ich auch schnell ...

Die üblichen Flughafenrunden gedreht und dann durch die ( komischerweise sehr flotte ) Sicherheitskontrolle

Das Boarden klappte ohne Verzögerung und bald saß ich hinten am Fenster ...



... warten auf den Abflug ... WARTEN ... WARTEN ... WARTEN

Irgendwann die Durchsage des Piloten: "Leider verzögert sich der Abflug ... eigentlich hatten wir schon die Starterlaubnis, aber es fehlen noch zwei Personen die sich auch auf dringende Aufrufe nicht gemeldet haben .... da wir aber deren Gepäck an Bord haben muss dies jetzt gesucht und ausgeladen werden"

Unten in der Maschine rumpelte und pumpelte es ... der/die/das Koffer wurden gesucht ...

WARTEN

Da ich am Fenster saß konnte ich sehen wie eine Gepäckrampe ans Flugzeug gerollt wurde ( und immer mehr Flughafenfahrzeuge ankamen )

WARTEN

Das gesamte Gepäck ( ich habe auch meinen Koffer gesehen ) wurde ausgeladen und dann wurde der besagte Koffer gefunden und weit außerhalb abgestellt und abgeholt wurde

WARTEN

bis ALLES wieder eingeladen wurde und dann Abflug nach Wien mit über einer Stunde Verspätung

In Wien dann Hetzerei ( weil man ja nochmals durch die Sicherheitskontrolle musste ) und dauernde Lautsprecheraufrufe dass man sich doch zu beeilen hätte ...

PROBLEMLOSER Weiterflug nach Hamburg

Lange Warterei auf mein Köfferchen - was ich dann ziemlich nass und beschädigt in Empfang nehmen konnte

Ellenlange "Baustellenautobahnfahrt" nach Hause wo ich dann am Freitagmorgen sehr früh heil wieder angekommen bin ...



---> wird NICHT mehr fortgesetzt ;), oder doch :?:
 

Ludovico ROB

Triumphator
Mitarbeiter
Moderator
Stammrömer
#74
.



Eigentlich hatte ich wesentlich mehr Zeit hier eingeplant ... aber so blieb mir noch Zeit um zur Villa Guila zu stiefeln​




wo mir dieses nette Gefährt begegnete​


Auf bzw. in der 19 habe ich schon die eine oder andere Stunde verbracht. Sie führt am nördlichen Rand der Villa Borghese entlang, weshalb ich die Fahrt in der meist relativ leeren Straßenbahn als Erholung von der Hektik der Stadt empfinde.
Das Etruskermuseum der Villa Giulia ist mir in sehr guter Erinnerung. Auch wenn der letzte Besuch sehr lange her ist, kam es mir wesentlich besser bestückt vor, als die Etruskerabteilung in den Vatikanischen Museen. Ist das so?

Danke für die vielen Eindrücke, besonders von den nicht so bekannten Orten in Rom.

Gruß Ludovico
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
Ersteller des Themas #75

lukasi

Primus Pilus
Forum-Sponsor
Stammrömer
#76
Hallo Asterixinchen,

auch ich möchte mich für deinen eindrucksvoll geschilderten Bericht über den Versuch die "Romitis" zu therapieren und die tollen Fotos bedanken. Deinen Spuren durch Rom zu folgen, hat bei mir einen akuten Schub dieser „unheilbaren Krankheit „ ausgelöst, aber leider muss ich bis Februar warten ehe eine Besserung eintritt. Ich habe ja im Palazzo Massimo noch einiges „aufzuarbeiten „ und die Villa Giulia steht schon auf meinem Besichtigungsplan für April.

Viele Grüße
Ursula
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
Ersteller des Themas #77
... geschilderten Bericht über den Versuch die "Romitis" zu therapieren und die tollen Fotos bedanken.


BITTE - sehr gern geschehen


Deinen Spuren durch Rom zu folgen, hat bei mir einen akuten Schub dieser „unheilbaren Krankheit „ ausgelöst,


.... das tut mit leid :~



VIEL SPASS DABEI


:thumbup: :nod: :thumbup: :nod: :thumbup:
 

Angela

Caesar
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
#80
Asterixinchen,

es ist wirklich unglaublich, was Du alles in den wenigen Tagen gesehen hast! :thumbup:
Mir kommt vor, es war fast so viel wie bei uns ... :~

Ich hoffe, demnächst auch beginnen zu können, da wirst Du dann das eine oder andere wiederfinden! :nod:

Vielen Dank für den so schnellen ausgiebigen Fotobericht! :thumbup:

Liebe Grüße

Angela
 
Top