Frage: Venedig für 24 Stunden

Hajo

Civis Romanus
Hallo an alle Venedigkenner- und liebhaber,

ich segel im Sommer mit meiner Familie durch den Golf von Venedig und wir möchten uns natürlich auch für ca. einen bis anderthalb Tage etwas von der Stadt ansehen.

Da die Zeit sehr kurz ist, meine Frage an euch, was man sich unbedingt ansehen sollte. Markusplatz und Dogenpalast sind mir Begriffe, aber viel mehr weiß ich (noch) nicht:roll:.

Vielen Dank schon mal für eure Tipps.

Hajo
 

sfinari

Tribunus Militum
Stammrömer
Hallo Hajo

da beneide ich Euch doch glatt um Euren Segeltörn... :nod: :nod: :nod:
Es wird sicherlich ein sehr schönes Event werden.

Zur Einstimmung solltest Du vielleicht in den Reiseberichten
*Übriges Italien* stöbern.

Dort findest Du die Reiseberichte von

Fortunata

und

Trine


Weiterhin die Restaurantempfehlungen von

Ernst

und noch viele andere schöne Hinweise auf Venedig. Und Angela wird sicher auch noch einiges beizutragen haben.

Was den Markusplatz und den Dogenpalast angeht, so denke ich, dass Ihr Euch - wenn Ihr nur höchstens 1 1/2 Tage Zeit habt - dies nur äusserlich antun solltet. Die Schlangen vor den Eingängen waren jetzt im frühen Mai schon recht lang... Und auf dem Platz tobt der Bär...

Ich weiss jetzt auch nicht, wo Euer genaues Interesse besteht. Soll ich Euch eine Fahrt mit dem Vaporetto durch den Canale Grande empfehlen, wo Ihr die übrige Zeit des Urlaubs eh auf dem Boot seid?

Oder die überfüllte Rialtobrücke?

Interessieren Euch Kirchen, Museen oder eher stille beschauliche oder historische Flecken?

Welche der anderen Inseln in der Lagune werdet Ihr auf Eurem Segelboot noch ansteuern ???

Im Michael-Müller-Verlag werden online z.B. einige Spaziergänge als Leseproben beschrieben. Vielleicht sagt Euch das ja zu?

Leseprobe St. Marco

Also - sag uns einfach noch etwas dazu, was Euch
gefallen würde, damit dieser eine Tag in Venedig für Euch
stimmig wird... :) :) :)


LG

Christa
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Hallo Hajo,

da kann ich sfinari in allem nur zustimmen! :thumbup:

Venedig auf die Schnelle, da würde ich persönlich alle Museen weglassen und versuchen, das Flair dieser Stadt zu erleben und das findet Ihr am schönsten, wenn Ihr einfach durch die Gassen schlendert, Euch treiben lasst, mal in die eine oder andere Kirche schaut (da könnte ich Euch schon noch Tipps geben, wenn ich weiß, was Euch interessiert).

Also schreib einfach noch etwas genauer Eure Vorstellungen, dann bekommt Ihr gerne noch mehr Anregungen (wie sfinari beschäftige auch ich mich immer gerne mit Venedig!:nod:)

Viele Grüße

Angela
 

Hajo

Civis Romanus
Hallo Christa und Angela,

vielen Dank für eure schnellen Antworten - und das wenn andere Leute schon schlafen :D.

Die Reiseberichte haben mir sehr geholfen. Den von fortunata kannte ich schon, aber auch der Bericht von trine mit den vielen Fotos ist sehr aufschlussreich.

Bisher hatte ich gedacht, dass wir den Canale grande vielleicht mit unserem Segelboot befahren könnten, aber die Brücken scheinen mir doch zu niedrig zu sein :cry:.

Na gut, Boot fahren haben wir ja auch genug. Ich denke, dass wir es so machen werden wie Angela uns empfiehlt, also einfach durch die Stadt schlendern (beginnend vielleicht im Markusviertel) und versuchen das Flair aufzunehmen.

Kirchen hatten wir im April in Rom sehr viele und sehr schöne, aber da diesmal unsere Kinder mit dabei sind könnte ich mir schon vorstellen die eine oder andere zu besichtigen. Vielleicht könnt ihr mir ja noch ein paar nennen, die es lohnt zu besichtigen. Ich weiß natürlich nicht, ob die Kirchen außerhalb Roms auch so schön sind oder ob sich das auf Rom beschränkt.

Museen, denke ich, werden wir aufgrund der kurzen Zeit (und der Kinder) eher nicht besichtigen.

Für abends suche ich mir dann noch ein Restaurant aus den tollen Listen von rentschler raus.

An Christa: gibt es irgendwas auf den anderen Inseln was es sich lohnt anzusehen? Wir sind ja nicht nur in der Lagune, sondern wir kommen von Slowenien herübergesegelt.

Also, danke noch mal für eure Antworten und ebenfalls Dank für die Verfasser der Reiseberichte, die mir auch bei der Romvorbereitung schon gut geholfen haben.

Hajo
 

Rentschler

Praetor
Stammrömer
Hallo,

den Fisch - und Gemüsemarkt sollte ihr beim Schlendern nicht auslassen.
300 m hinter der Rialto-Brücke(am Bancogiro vorbei), da ist in der Regel auch ein kleiner Jahrmarkt mit allerhand Kitsch&Co.
Um den Fischmarkt gibt es viele kleine Kneipen und ein Muß
Al Merca
urige Bar hinter dem Gemüse und Fischmarkt, san polo, 213 Fabbriche Nouve
Venedig: Tod in der Brieftasche | ZEIT online Leserkommentare
Do Mori
finstere aber urige cichetti-Bar,(Casanova soll schon hier gewesen sein?) fast nicht zu finden, in der Nähe vom Fischmarkt, San Polo, 429 Calle di do Mori
Cantina Do Mori Venedig - Yahoo! Reisefhrer

Viel Spaß in Venedig
und wie sagt man in Seglerkreisen: Mast und Schotbruch?
 

drhoette

Princeps Senatus
Stammrömer
Also, Markusdom ist ja klar. (Den Campanile hochfahren!) Aber die Frarikirche sollte man auch besuchen.

Bei weniger gutem Wetter: Dogenpalast besichtigen. Sowas habt Ihr wahrscheinlich noch nie gesehen!

Academia mit Kindern - weiß ich nicht. (Generell: Unbedingt!)
 
Oben