Romreise von der Schule aus

Ersteller des Themas #1
[Hotel] Romreise von der Schule aus

Mein Sohn fährt nächstes Jahr mit der Schule 1. Woche nach Rom. Sie werden im Hotel Dei Mille absteigen. Jetzt habe ich mir die Hotelkritigen durchgelesen und festgestelt das eigentlich nichts positives darüber zu lesen ist. Auch soll die Umgebung in der Nähe des Bahnhofes, wo das Hotel liegt nicht gut sein.

War schon mal wer in diesen Hotel oder kann mir wer meine Sorge nehmen?


Danke und lg

lisibeth
 

cellarius

Administrator
Mitarbeiter
Administrator
Moderator
Stammrömer
#2
AW: Romreise von der Schule aus

Hallo,

also, wenn ich mir die Kommentare und Kritiken bei venere.com so durchlese, ist das doch alles eher positiv (vor allem für die Preisklasse). Da ist die Rede von zwar eher kleinen, aber sauberen Räumen. Das Personal sei freundlich, und fast alle, die sich dazu äußern, würden wieder dort wohnen oder das Hotel weiterempfehlen. Geklagt wird z.B. über laute Schulklassen :)lol: das sollte nicht das Problem sein, oder?). Was will man mehr?

Die Gegend um Termini ist übrigens durchaus kein "Gangsterviertel". Wo hast Du das denn her? Das ist sehr touristisch gepägt, da liegt ein Hotel am anderen. Rom ist nicht gefährlicher als jede andere europäische Großstadt. Man kann sich da sogar nachts noch einigermaßen sicher fühlen auf den Straßen...

Ich hoffe, ich konnte etwas zur Beruhigung beitragen. Ich nehme auch mal an, dass er nicht mehr so ganz jung ist, der Filius, wenn's schon eine Woche nach Rom geht (Abifahrt?). ;)

Sven
 

cellarius

Administrator
Mitarbeiter
Administrator
Moderator
Stammrömer
#4
AW: Romreise von der Schule aus

Huch, 100 Pubertierende - ich sach mal: mutig :eek:

Allerdings eher was die Nerven der Betreuer angeht als die Gefahr, die den Jugendlichen droht. Die halte ich nämlich für ziemlich inexistent. Jedes Jahr fahren Dutzende, Hunderte, wahrscheinlich Tausende Schulklassen aus aller Herren Länder nach Rom, und die wohnen in genau solchen Herbergen wie Dein Sohn es tun wird. Rom ist darauf eingestellt, den Jugendlichen geht es eh um andere Dinge, und alle kommen wohlbehalten wieder nach Hause. Mit 15 sind's ja nun wirklich auch keine kleinen Kinder mehr.

Zum Hotel: Die Grundlage bei holidaycheck finde ich mit ganzen vier Bewertungen doch etwas dürftig.

Wenn ich das richtig verstanden habe, gliedet sich das in ein Hotel und eine Art Jugendherberge. Gerade für letztere gilt: Hotelpreise in Rom sind hoch, und gerade bei Klassenfahrten kommt es auf niedrige Preise an. Man muss sich dann schon fragen, was man für das wenige Geld erwarten kann: üppigen Komfort, frisch renovierte Zimmer und umwerfenden Service sicher nicht (und auch nicht, dass täglich die Handtücher gewechselt werden). Ich halte es z.B. für durchaus realistisch (und auch der Klientel angemessen), dass es auf eine "Endreinigung" nach Abreise hinausläuft. Und wenn man ehrlich ist, braucht's auch nicht mehr.

Was die sanitären Einrichtungen angeht, gilt das gleiche: Auch hier muss man Kompromisse eingehen, wenn man nicht viel Geld ausgeben will. Immerhin sind es keine Etagenduschen.

Was die Klagen über das Frühstück angeht: Willkommen in Italien. Für dortige Verhältnisse klingt mir das sogar noch recht üppig, in dieser Preisklasse ist es auch durchaus üblich, die Leute zum Frühstücken in die nächste Bar zu schicken. In Rom sind diesbezüglich die Gepflogenheiten einfach anders. Wer ein Vier-Sterne-Frühstücksbuffet wie zu Hause erwartet, muss dafür auch bezahlen.

Die Bewertungen bei venere.com klingen mir da sehr viel realistischer und fairer. Du kannst im Übrigen beruhigt sein: Auch in Italien gibt es (funktionierende) Behörden, die Hotels ggf. auch schließen. Ich würde mir keine Sorgen machen an Deiner Stelle.

Sven
 

andreasb

Primus Pilus
Stammrömer
#5
AW: Romreise von der Schule aus

Also bei Holidaycheck sind immer wieder krasse Negativbewertungen zu lesen.
Das würde ich aber nicht überbewerten, besonders wenn es sich nur um ein paar wenige Meinungen handelt.
Bei Holidacheck treffen sich halt öfters die absoluten Nörgler, die an allem was auszusetzen haben und aber meist selbst eher unangenehm auffallende Gäste sind.
Habe da auch schon erlebt, dass Leute was über ein Hotel geschrieben haben, in dem ich zur selben Zeit auch war und es völlig verrissen haben und ich selbst aber nichts von den Negativaufzählungen nachvollziehen konnte. Gerade als ob es zwei völlig unterschiedliche Hotels gewesen wären.
Besonders klasse finde ich immer die Kommentare über angeblich unfreundliches oder sogar unverschämtes Personal. Da trau ich mir jede Wette zu, dass sowas meistens von Leuten kommt, die sich selbst unmöglich aufgeführt haben und sich daneben benehmen. Solche Zeitgenossen haben wir ja sicher alle schon mal im Urlaub erlebt. Wenn auf solche Leute das Personal unfreundlich reagiert, dann sicher zu recht (wie man in den Wald hineinruft).
Also keine Panik - das Hotel wurde von den Lehrern/Betreuern bestimmt gut ausgewählt. ;)

Andreas
 
#6
"Sie werden im Hotel Dei Mille absteigen. Jetzt habe ich mir die Hotelkritigen durchgelesen und festgestelt das eigentlich nichts positives darüber zu lesen ist. Auch soll die Umgebung in der Nähe des Bahnhofes, wo das Hotel liegt nicht gut sein."
Ist schon ein paar Tage her, dass dieses Thema eröffnet wurde, da mittlerweile aber auch große Klassenfahrtanbieter mit diesem Hotel zusammenarbeiten mal ein Update.
Das Hotel wurde in den letzten Jahren modernisiert und ist- vor allem im 2. Stockwerk- auf dem neuesten Stand, die 3. Etage ist alt, aber sauber und ordentlich.Wir waren in den letzten beiden Jahren mit unserem Lateinkurs dort und es sind keine Beanstandungen gewesen. Die nähe zu Termini erweist sich bei An- und Abreise und vor allem an Streiktagen des ÖPNV als Vorteil, zum Colosseum sind es ca. 30 Min. zu Fuß. In der Nähe gibt es viele kleine Gastronomiebetriebe, die alle darauf ausgelegt sind Schülergruppen bis 30 Personen zu bewirten, Durchschnittspreis für 3 Gänge mit Getränk liegt bei 8-10 euro p.P.. Also keine Bange, hier kann man gut wohnen, zumal auch das Frühstück in Ordnung ist, auch wenn es, wie fast überall, etwas zu "süß" ist .
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
#8
Und schon wieder Belanglosigkeiten (zudem noch in sehr schlechtem Deutsch) eingestreut in einen fremden Uralt-Thread. :roll:
 
Top