Rom 1996 mit 4 Kindern - was man an einem Tag alles sehen kann!

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Tagesausflug nach Rom
vom Bolsenasee aus

Der Anlass, hier meine Erinnerunen an einen lange zurückliegenden Rombesuchs zu zeigen, war der kürzliche Kauf eines (günstigen) Dia-Scanners.
Ich habe daraufhin einmal in meinen vielen Diakästen gestöbert und für alle, die es vielleicht interessieren könnte, die Fotos eines Kurztrips nach Rom hochgeladen.

Wir waren im Jahr 1996 in den Pfingstferien für 2 Wochen auf einem schönen Campingplatz am Bolsenasee und haben von dort aus immer mal wieder Ausflüge in die nähere Umgebung gemacht. Als uns dann ein Prospekt eines Busunternehmens in die Hände fiel, das Tagesreisen nach Rom von Viterbo aus anbot zu einem unschlagbaren Preis (mit 4 Kindern muss man auch im Urlaub immer etwas auf den Geldbeutel achten! ;)), begannen wir, über diese "Schnapsidee" nachzudenken.
Und je länger wir nachdachten, desto verlockender erschien es uns!

Und so fuhren wir an einem Morgen Anfang Juni sehr früh los nach Viterbo, stellten dort unser Auto auf einem damals noch kostenlosen Parkplatz ab und erstanden für (wenn ich mich richtig erinnere) 13 DM pro Kopf eine Busfahrkarte, die zudem noch den gesamten römischen ÖPNV miteinschloss. :thumbup:

Der Bus sammelte in verschiedenen Orten noch Pendler ein (wir waren, soweit ich mich erinnere, fast die einzigen Touristen, auf jeden Fall die einzige Familie!) und hielt dann noch außerhalb Roms auf einem großen Parkplatz, wo wir aufgefordert wurden, den Bus zu verlassen. Zuerst wussten wir nicht, was Sache war, aber nach 10 Minuten kam ein anderer Bus, der uns zur Metro-Endhaltestelle brachte.

Und von dort waren wir auch bald in Rom und stiegen bei herrlichem Sonnenschein ca. um 10 Uhr an der Station Spagna aus.


Ich muss dazu sagen, dass mein Gedächtnis doch erhebliche Lücken aufweist und ich deshalb ganz auf die Reihenfolge der Fotos vertraue! ;)

Wir bummelten etwas durch die Gassen, besorgten etwas Proviant und stärkten uns und unsere hungrigen Kids dann im Schatten des Parco Oppio.


Anschließend Besichtigung des Kolosseums ...


... mit Konstantinsbogen ...


... und anschließend durch das Forum Romanum:


Ich bin ziemlich sicher, dass wir auch noch in San Clemente waren, aber davon habe ich keine Fotos.

Wir gingen dann über die Cordinata zum Kapitol ...


... zurück zur Piazza Venezia ...


... und von dort mit dem Bus zum Petersdom:


Besichtigung, ich meine mich auch zu erinnern, dass wir auf der Kuppel waren - warum es davon keine Bilder gibt weiß ich nicht, aber vielleicht war ja der Film aus! :~

Zurück in der Innenstadt mussten wir dann natürlich zum Trevibrunnen, hier gibt es 2 Suchbilder ;):


Gegenüber ist ein leckeres "Pizza-al-taglio" - Lokal, dem wir guten Umsatz verschafften, ebenso wie der Gelateria. ;)

Wir gingen zum Pantheon, welches wir besuchten, bevor wir zu Berninis Elefanten kamen:


Danach Besichtigung von Santa Maria sopra Minerva und Spaziergang zur Piazza Navona:


Zu einer bestimmten Zeit mussten wir wieder an der Metro-Endhaltestelle sein,
deshalb hieß es dann auch schon wieder Abschied nehmen.
Es kann durchaus sein, dass wir unterwegs noch die eine oder andere Kirche angeschaut haben, aber da setzt mein Gedächtnis leider aus! :~

Die Busabfahrt war dann noch etwas abenteuerlich, da sehr lange kein Bus zu sehen war. Allerdings standen außer uns noch viele andere Leute da, und schließlich kam der Bus dann auch - für Rom ist das alles noch im grünen Bereich! ;)

Müde aber zufrieden mit ihrem ersten Rombesuch kamen unsere 4 und wir sehr spät wieder am Campingplatz an. Außer unserem Ältesten, mit dem ich einmal allein für 3 Tage mit einer Schülergruppe in Rom war, war es für die Kinder der erste Eindruck und sie haben noch lange danach davon erzählt!


Fazit:
Es war ein schöner, zwar anstrenger, aber für alle doch beeindruckender Tag und ich würde das auf jeden Fall wieder tun! :nod:

Allen eventuellen Nachahmern viel Spaß!

Liebe Grüße

Angela
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
.

VIELEN DANK

:thumbup: :nod: :thumbup: :nod: :thumbup:

für den schönen "Erinnerungsbericht" mit den tollen damaligen Bildern

:thumbup::thumbup::thumbup:
 

dentaria

Augustus
Stammrömer

Sehr schöner Tagesausflug!

:thumbup: :thumbup: :thumbup:

Ein Jahr später habe ich mit meinen beiden Söhnen (damals 11 und 9) einen Romtag von der Toskana aus unternommen.

 

Lizabetta

Princeps Senatus
Stammrömer
Liebe Angela,

vielen Dank für den tollen Ausflug nach Rom vom letzten Jahrtausend :D;).

Sehr imposant was Ihr mit vier Kindern alles angeschaut habt :nod:. Das macht doch Mut auch mal mit weniger Kindern nach Rom zu fahren 8).

Liebe Grüße
Lizabetta, die jetzt erst einmal ohne Kinder nach Rom reist :]
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Ja, egal mit wieviel Kindern oder auch ohne - man kann viel sehen in Rom! ;)

Es freut mich, Dir dafür Perspektiven gegeben zu haben!

Liebe Grüße

Angela
 
Oben