Römerkastell Abusina (Eining)

Simone-Clio

Augustus
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #1
Eben zurück von einem Ausflug ins Umland von Regensburg, welcher auch nach Eining und den Ruinen des Römerkastells Abusina führte, fand ich zufällig diese Meldung im Netz:

Neustadt an der Donau: Streit im Römerkastell Abusina

Vor fünf Jahren hat der Freistaat Bayern die Verantwortung für das Römerkastell bei Eining an den Verein Historia Romana übertragen. Seitdem pflegen und hegen die Mitglieder das Gelände. Doch damit ist jetzt Schluss, die Römer werfen das Handtuch. Der Stein des Anstoßes ist unter anderem ein geplanter Umbau des Besucherzentrums.
Mehr dazu im Videoclip.
Ein paar Fotos von heute folgen bei Gelegenheit.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Simone-Clio

Augustus
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #2
Ein weiterer aktueller Link:

Historischer Verein ist Geschichte

sowie meine Bilder vom 10.9.2010.






 

Angela

Caesar
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
#3
Vielen Dank, Simone, für die Fotos und den Link!
Schade, dass durch die Meinungsverschiedenheiten nun engagierte Leute sich zurückziehen!
 

Simone-Clio

Augustus
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #4
Die Welterbestätte Castra Abusina (Kastell Eining) ist neugestaltet und eröffnet am Sonntag, 5.6.2011 ihre Tore für Besucher.

Siehe:
Welterbestätte wird eingeweiht

In modernem Design wurde die Informationstechnik verpackt. Der Eingangspavillon bietet (...) mit der Aussichtsplattform auch einen schönen Blick über das gesamte Gelände.
Vergleiche:
Eining: Ein neuer Blick auf die alten Rmer

Abusina ist Teil des obergermanisch-raetischen Limes, der 2005 zum Unesco-Weltkulturerbe ernannt wurde. Das Kastellgelände wurde bereits im 19. Jahrhundert archäologisch voll erschlossen und ist damit "die größte ganz ausgegrabene Kastellanlage im süddeutschen Raum", sagt Reimer. Aber Aufbauten, um ihre Erlebbarkeit zu erhöhen, sind nicht erlaubt. "Bei Rekonstruktionen hätten wir Ärger mit der Unesco bekommen", erzählt der Bürgermeister.
Rmer-Kastell ffnet seine Pforten
 
Top