Referat über die Topographie der Repräsentationsbauten im alten Rom

Army

Libertus
Hallo liebe Forumsgemeinde,
ich wäre euch sehr verbunden, wenn ihr mir weiterhelfen würdet. Und zwar würde mich interessieren, was ihr unter Repräsentationbauten im alten Rom versteht? Muss ein Referat über die Topographie der Repräsentationbauten halten, weiß allerdings nicht, welche Gebäude genau darunter fallen.
Forum Romanum und Kapitol fallen weg, da dies bereits in einem anderen Referat behandelt wurde.
Also bleiben noch der Circus Maximus und der Süden der Stadt, das Marsfeld, die Kaiserforen, das Kolosseum und der Palatin. Welche Bauten würdet ihr darunter einordnen, nur bestimmte Gebäude aus den versch. Stadtteilen oder einen jedes Gebäude/ Säule/ Tempel, die entweder zu Ehren eines Kaisers erbaut wurde oder anderweitige Selbstdarstellung bezweckte.
Wäre euch sehr dankbar.
Gruß Army!
 

cellarius

Administrator
Teammitglied
Administrator
Moderator
Stammrömer
Das ist eine Frage, die Du eigentlich Deinen Lehrer fragen solltest. Repräsentationsbauten sind - wie der Name schon sagt - alle Bauten, die der öffentlichen Repräsentation dienen. Das kann alles und nichts sein. Du mußt halt erst einmal eine tragfähige Definition entwickeln. Beispiel Caracallathermen: Die sind ganz klar erst einmal ein Zweckbau: Eine Badeanlage. Gleichzeitig dienen sie aber auch der Repräsentation des Kaisers.

Du hast das Problem ja erkannt. Nur werden wir das für Dich nicht lösen können - das mußt Du mit demjenigen besprechen, der Dir die Aufgabe gestellt hat (weil nur derjenige weiß, was er damit gemeint hat), oder eben selbst abgrenzen und dann im Referat ordentlich begründen.

Herzlichen Gruß
Sven
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Räpresentationsbauten (...) die der öffentlichen Räpresentation dienen.
Zunächst einmal: Lieber Sven, mit allem verfügbaren Augenzwinkern ;);););) (also bitte nicht falsch verstehen) bemerkt: Ja, ich sehe schon, du hast es auch einmal richtig geschrieben; aber bitte tu' doch ihr (oder ihm??) das nicht an - dass sie (?) sich dann am Ende noch im vollen Vertrauen auf deine Autorität diese Rechtschreibfehler ins Referat einbaut. Dergleichen kenne ich nämlich nur zu gut von meinem Deutsch-Nachhilfe-Schüler, der z.B. gerade letzte Woche erst für ein Referat über die Bundesregierung aus deren Website sämtliche Fehler brav übernommen hatte und sich - auf meinen Hinweis hin - bass erstaunt zeigte, dass eine solch "offizielle Seite" nicht fehlerfrei sei.

Zur Sache selbst:
1. Wie Sven schon geschrieben hat - entweder solltest du mit deinem Lehrer vorher noch festklopfen, welche Bauten dein Referat behandeln soll (dafür würde m.E. in gewissem Maße die Überschrift sprechen, welche das Schwergewicht auf die Topographie besagter Gebäude zu legen scheint - und eben nicht darauf, was nun als Repräsentationsbau anzusehen ist und was nicht); oder dies eben selbst abwägen und diese Abwägung zu einem Teil deines Referats machen.

2. gebe ich zu bedenken, dass in Rom nicht nur Kaiser, sondern auch Päpste Repräsentationsbauten anlegen ließen (und Kardinäle; und einflussreiche Familien etc.). Mit einem "Seitenhieb" sozusagen scheinst du mir das auch schon bedacht zu haben; Zitat: "zu Ehren eines Kaisers oder (...) anderweitige Selbstdarstellung"; und als ein Beispiel für einen päpstlichen Repräsentationsbau (und auch ganz parallel zu dem, was dir Sven mit den Thermen schon geliefert hat: einerseits Zweckbau von großem praktischem Nutzen, andererseits aber auch "zum Angeben" gedacht) sei hier die Acqua Paola auf dem Gianicolo genannt.

3. zieht m.E. dein Argument nicht (und auch dies ist nur als freundliche Warnung gedacht; bitte nicht missverstehen;)) bzw. jedenfalls nicht so ohne weiteres, "Forum Roman und Kapitol fallen weg, da (...) bereits in einem anderen Referat behandelt". Dieser "Ausschlussgrund" ist nämlich nur dann stichhaltig, wenn in jenem anderen Referat ebenfalls die Topographie Thema war - nicht aber, wenn besagte "Objekte" dort unter irgendeinem anderen Aspekt abgehandelt wurden (was weiß ich ... z.B. unter architektonischem, oder unter dem ihrer chronologischen Einordnung in die Stadtgeschichte usw.; hierzu ist vieles denkbar).

4. möchte ich dir raten, vor dem Abfassen deines Referates auch folgendes noch klarzustellen, was aus der Überschrift nicht eindeutig hervorgeht: Sollst du besagte Topographie lediglich (beschreibend) darstellen, oder sollst du zusätzlich auch noch schlaue Gedanken absondern zu dem Aspekt "Warum ist das wohl so?" (d.h. warum wurde dies oder jenes Gebäude an dieser oder jener bestimmten Stelle errichtet) :?:



Also, wie Sven schon schrieb: Es gibt eine Reihe von Fragen, bei deren Beantwortung niemand von uns dir helfen kann, bei allem guten Willen (den du getrost bei jedem, der dir hier antwortet, als gegeben unterstellen darfst :nod:) nicht. Lediglich auf mögliche "Indizien" (abgesehen von dem ganz "plumpen" und schon gegebenen Hinweis, deinen Lehrer einfach zu fragen) könnte ich dich noch aufmerksam machen:
  • Wann sollst du dein Referat halten (und wohl auch abgeben - letzteres möglicherweise schon vor dem Vortrag), d.h. auf wie lange Zeit ist die Ausarbeitung angelegt? Denn ich denke mal: Wenn dir eher mehr Zeit dafür eingeräumt wurde, dann wird auch eine eher tiefergehende Abhandlung verlangt sein (und umgekehrt). - Entsprechendes gilt auch für eine mögliche Vorgabe von Vortragszeit (in Minuten) und / oder Umfang (in Seiten).
  • Soll die Sache in einer oder in zwei "Phasen" ablaufen, d.h. sollst du vor der endgültigen Ausarbeitung deinem Lehrer zunächst eine Gliederung vorlegen, oder gleich das Ganze? Für den hier erstgenannten, also den "Gliederungs-Fall", würde ich vorschlagen, dass du die sowohl von dir wie von uns hier angesprochenen "Unklarheiten" als Gliederungspunkte verarbeitest und dann mal abwartest, was dein Lehrer dazu sagt. Wahrscheinlich wertet er dann auch schon einmal allein dies: dass du besagte Punkte hinterfragst, als gute Schritte in die richtige Richtung.

Viel Glück jedenfalls :thumbup:; und lass' nochmal von dir hören (bzw. lesen), sofern du es zeitlich hinkriegst. 8O :D
 
Zuletzt bearbeitet:

cellarius

Administrator
Teammitglied
Administrator
Moderator
Stammrömer
Räpresentationsbauten (...) die der öffentlichen Räpresentation dienen.
:blush: :blush: und das mir... ;)


2. gebe ich zu bedenken, dass in Rom nicht nur Kaiser, sondern auch Päpste Repräsentationsbauten anlegen ließen (und Kardinäle; und einflussreiche Familien etc.).
Die aber nichts mit dem alten Rom zu tun haben. Darunter versteht man doch in aller Regel die Antike. Ich gehe mal stark davon aus, dass es sich hier um ein Referat für den Lateinunterricht handelt?

Mit einem "Seitenhieb" sozusagen scheinst du mir das auch schon bedacht zu haben; Zitat: "zu Ehren eines Kaisers oder (...) anderweitige Selbstdarstellung";
Nein, an die Päpste hatte ich dabei nicht gedacht. Im antiken Rom repräsentieren [sic!] aber bei weitem nicht nur die Kaiser bzw. die kaiserliche Familie. Da repräsentieren während der Republik auch die großen Familien.

Ich würde eher davor warnen , das Referat auch noch in diese Richtung erweitern zu wollen (außer natürlich, es ist explizit verlangt - das scheint mir die Frage aber in keiner Richtung anzudeuten). In einem Referat schulischen Zuschnitts wäre das dann wohl kaum noch sinnvoll zu leisten.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Räpresentationsbauten (...) die der öffentlichen Räpresentation dienen.
:blush: :blush: und das mir... ;)

Tjaaaaaaaa :D ;););) !!!


2. gebe ich zu bedenken, dass in Rom nicht nur Kaiser, sondern auch Päpste Repräsentationsbauten anlegen ließen (und Kardinäle; und einflussreiche Familien etc.).
Die aber nichts mit dem alten Rom zu tun haben. Darunter versteht man doch in aller Regel die Antike. Ich gehe mal stark davon aus, dass es sich hier um ein Referat für den Lateinunterricht handelt?
(...)
Nein, an die Päpste hatte ich dabei nicht gedacht. Im antiken Rom repräsentieren [sic!] aber bei weitem nicht nur die Kaiser bzw. die kaiserliche Familie. Da repräsentieren während der Republik auch die großen Familien.
Ciao, Sven, vorab erst mal: Kann es sein, dass wir alle beide durchaus ein gewisses Vergnügen darin fänden, "unserem / unserer(?)" Army ein wenig auf die Sprünge zu helfen? :thumbup: :D

In welchem schulischen Kontext das Ganze steht, hatte ich mich auch schon gefragt; und hatte genau darum das "alte" Rom erst einmal eher untechnisch aufgefasst, d.h. nur aus diesem Grund es nicht auf die Antike beschränkt gesehen, sondern lediglich als Ausschlusskriterium zur Neuzeit betrachtet (andernfalls müsste man ja, im Extremfall, bis hin zur "Schreibmaschine" gehen). - Einmal ganz abgesehen davon, dass "Päpste" bereits seit dem 4. Jahrhundert überliefert sind (die unsicheren Kantonisten :eek: :lol: von Petrus bis dahin lasse ich hierbei bewusst mal weg) und meines Wissens die Antike bis ungefähr zum Ende des 5. Jh. reicht ... aber das weißt du ohne jeden Zweifel viel besser als ich :nod:; bin ja nur angelernte Hilfs-Historikerin :uhoh: ;). - Ja, also was mein spontaner Verdacht war bzgl. des schulischen Kontextes - ein ganz anderer als deiner: Vorbereitung einer Klassenfahrt? Und evtl. ist das Thema unter diesem Aspekt sogar noch deutlich eingeschränkter zu betrachten, d.h. nicht viel mehr verlangt als ungefähr dies: Da ist der Tiber, und dort, dort, dort (usw.) sind die sieben Hügel - Achtung, Army: Der von mir vorhin erwähnte Gianicolo zählt nicht zu diesen "klassischen" 7! - und darauf / daran / darunter befinden / befanden sich folgende repräsentative Bauten ... :?:

Liebe(r?) Army: Fragen über Fragen :? ... gib' uns 'nen Tipp :idea:, ja? :nod:

Bis dahin beste Grüße!

Susanne


P.S.: Ach so, Sven - der hier angeredete "Du"
Mit einem "Seitenhieb" sozusagen scheinst du mir das auch schon bedacht zu haben; Zitat: "zu Ehren eines Kaisers oder (...) anderweitige Selbstdarstellung"
Nein, an die Päpste hatte ich dabei nicht gedacht.
bist eben nicht du, sondern ist Army. Sorry - dieses Missverständnis ist dadurch entstanden, dass ich es bei einem simplen Zitat "zu Fuß" (ohne Verwendung der Zitierfunktion) belassen hatte.:blush:
 
Zuletzt bearbeitet:

cellarius

Administrator
Teammitglied
Administrator
Moderator
Stammrömer
Ciao, Sven, vorab erst mal: Kann es sein, dass wir alle beide durchaus ein gewisses Vergnügen darin fänden, "unserem / unserer(?)" Army ein wenig auf die Sprünge zu helfen? :thumbup: :D
Um ehrlich zu sein, hält sich das bei mir insofern in engen Grenzen, als ich gerne Hinweise auf konkrete Fragen oder Denkanstöße gebe, aber nicht gewillt bin, das in einen Hausaufgabenerledigungsdienst auszubauen. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass die Leute mehr davon haben, wenn sie selbst nachdenken. Ein Referat ist ja kein Selbstzweck. Army hat bei Ihrer ersten Internetrecherche diese Seite entdeckt, zielsicher die von mir gewählte geographische Einteilung des antiken Rom abgetippt und hofft nun darauf, dass wir aufzählen, was von den dort abgehandelten Bauwerken zu den Repräsentationsbauten zu zählen ist. Von mir wird es sowas aber sicher nicht geben. Darum interessiert mich auch überhaupt nicht, welchen Umfang das Referat haben soll und ob der Lehrer vorab eine Gleiderung sehen will - das ist nicht meine Anglegenheit, ebenso wenig wie das Verbreiten allgemeiner Tipps zur Referatserstellung. Das müssen Referent und "Auftraggeber" miteinander klären, und bei Bedarf gibt es dutzende Seiten im Internet, die sich mit der Frage "Wie halte ich ein Referat" befassen.

Gleiches gilt für die thematischen Unklarheiten - das ist zunächst mit dem "Auftraggeber" zu klären, nicht mit uns. Und das sage ich als jemand, der selbst Referatsthemen vergibt. Deshalb finde ich Spekulationen unsererseits, wie das Thema denn nun eigentlich gemeint sei, müßig, wenn nicht sogar kontraproduktiv. Sie dürften eher zur Verwirrung beitragen bei jemandem, der eher wenig Ahnung zu haben scheint. Deshalb halte ich mich an die ohnehin dürftigen Informationen aus dem Ausgangsposting. Und da muss ich Dir leider widersprechen: Das "alte Rom" meint mitnichten nur nach historischer Definition die Antike, sondern nach allgemeinem Sprachgebrauch. Gib "Das alte Rom" einfach mal bei Google ein.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ciao, Sven, vorab erst mal: Kann es sein, dass wir alle beide durchaus ein gewisses Vergnügen darin fänden, "unserem / unserer(?)" Army ein wenig auf die Sprünge zu helfen? :thumbup: :D
Um ehrlich zu sein, hält sich das bei mir insofern in engen Grenzen, als ich gerne Hinweise auf konkrete Fragen oder Denkanstöße gebe, aber nicht gewillt bin, das in einen Hausaufgabenerledigungsdienst auszubauen.
usw. - alles im Großen und Ganzen konsent - vor allem, weil ich "auf die Sprünge helfen" durchaus auch nicht als "Hausaufgabenerledigungsdienst" (treffendes und zugleich drolliges Wort!:D) verstanden habe, sondern eben im Sinne von "Denkanstößen".
Nun, wir werden erleben, was draus wird - oder aber, auch das ist sehr gut möglich, eben gerade nicht ... :p ;)
 

cellarius

Administrator
Teammitglied
Administrator
Moderator
Stammrömer
Und deshalb ist das oft genug vergebliche Liebesmüh': Von Army werden wir vermutlich nie wider hören. Wahrscheinlich war das Referat schon längst zu halten. Was mich zu dieser Annahme bringt: Die nicht erreichbare E-Mail-Adresse. Benachrichtigungen über neue Einträge hier im Thread bouncen.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Wirst wohl leider recht haben, ja ... mein Mann sagte dieser Tage auch schon so etwas: "Vermutlich hat er das Referat-Thema schon seit vier Wochen; hat bis jetzt nichts dran getan und hofft nun, hier bei euch mal eben was abgreifen zu können" ... ja, dann kann man nichts machen :thumbdown; abhaken - und fertig. :|
 
Oben