Neue Busse, darunter 227 aus der Türkei

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Nachdem bekanntermaßen den israelischen Bussen immer noch die Zulassung fehlt (vgl.: Atac mietet Busse u.a. aus Tel Aviv), setzt man nun neue Hoffnung auf 227 Busse aus der Türkei: Il pasticcio dei bus israeliani mai su strada, il Campidoglio ci riprova con quelli turchi.

Die ersten dieser Fahrzeuge (beschafft wiederum über die CONSIP) sind nunmehr eingetroffen. Derzeit stationiert im Betriebshof Tor Pagnotta, absolvieren sie ihre Probefahrten. Vielleicht können sie schon im Juni eingesetzt werden.
I primi bus dei 227 acquistati dal Comune a trazione grillina attraverso Consip, la centrale acquisti nazionale, sono arrivati a Roma. Parcheggiati nella rimessa di Tor Pagnotta, sono in fase di collaudo. Pronti a calcare l'asfalto capitolino, magari evitando buche e voragini, già da giugno.


Zur Erinnerung: Es geht immer noch um die Rettung des Unternehmens:
Denn das Konkursgericht hat seine Zustimmung unter genau diese Auflage gestellt: Die ATAC muss mehr Kilometer machen.
Das erhofft man sich also nun von den türkischen Bussen:
Così sperano anche in Atac, dove l'arrivo di 227 nuovi veicoli è visto come una delle ultime possibilità per ricominciare a recuperare terreno. Per iniziare a riprendersi quei chilometri che il tribunale fallimentare pretende per dare il via libera al piano di salvataggio dell'azienda.
Und zwar umso dringender, als die hilfsweise deutsche Zulassung der Fahrzeuge aus Tel Aviv nur sehr schleppend vor sich geht: immer nur ein Bus nach dem anderen.
Un pasticcio a cui il fornitore, Basco, ha cercato di porre rimedio bussando in Germania: Lì, un autobus alla volta, sono partite le immatricolazioni.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Die ersten dieser Fahrzeuge (...) sind nunmehr eingetroffen. Derzeit stationiert im Betriebshof Tor Pagnotta, absolvieren sie ihre Probefahrten.
Hingegen einer Meldung des Messaggero von gestern zufolge soll bislang noch keiner dieser Busse Rom erreicht habe; sondern die ersten 50 Stück stünden noch in einem Depot bei Bologna:
Le prime 50 sono arrivate in Italia, ma all'Atac ancora non ne hanno vista una.
Es geht in dem zitierten Artikel außerdem um die weiterhin aufgeschobene Wiedereröffnung der Metrostation Repubblica; aber das ist hier im Thread natürlich nicht Thema.
... utilissimi per rimpolpare le corse che oggi si reggono, causa guasti, su una flotta più che dimezzata. Ma manca, da settimane, un banale passaggio burocratico: la cessione delle vetture dal Campidoglio alla sua controllata. La giunta di Virginia Raggi non è riuscita a trovare una formula, che sia una donazione o un comodato d'uso. Se n'è discusso l'altro ieri, quando in gran segreto il presidente e ad dell'Atac, Paolo Simioni, è salito in Campidoglio per conferire con la sindaca. Ma la soluzione non si è trovata.
Die Begründung dafür, dass diese so dringend benötigten 50 Fahrzeuge noch nicht im Einsatz sind, liest sich geradezu absurd: Es fehlt an einem banalen Verwaltungsakt. Die Stadtverwaltung muss jene von ihr gekauften Busse ihrem Regiebetrieb ATAC übertragen; jedoch ringt man bislang vergeblich - zuletzt vorgestern in einem Geheimtreffen zwischen OB Raggi und ATAC-Chef Simioni - um die passende juristische Formulierung: Schenkung oder Leihe.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Gestern wurden die ersten 80 neuen Busse präsentiert:
... verranno utilizzati sulle principali linee della città, sia in centro che in periferia.
Im August sollen die neuen Fahrzeuge eingesetzt werden vor allem im Metro-Schienenersatzverkehr (vgl.: Metro A: Schienenersatzverkehr im Juni/Juli/August), sodann nach und nach auf den anderen wichtigsten Linien der Stadt; sei es im Zentrum oder in der Peripherie.


Für die Vorstellung hatte man den Largo Ferruccio Mengaroni ausgewählt, Haupt-Platz des Stadtteils Tor Bella Monaca; dort trafen OB Raggi und Verkehrsdezernentin Meleo die wenigen Bürger, die sich zu diesem Anlass eingefunden hatten.
Per l'inaugurazione dei mezzi è stato scelto largo Ferruccio Mengaroni, principale piazza del quartiere, dove la sindaca Virginia Raggi e l'assessora alla Mobilità Luisa Meleo hanno incontrato i pochi cittadini accorsi per l'evento.


Die ATAC schrieb auf Fb (hier zitiert über den verlinkten Repubblica-Artikel):
In servizio i primi 80 nuovi bus Citymood. A settembre arriveranno altre 60 vetture. Entro ottobre completata fornitura dei 227 mezzi.
In Dienst gestellt die ersten 80 neuen Busse vom Typ Citymood. Weitere 60 werden im September eintreffen. Im Oktober soll die Beschaffung der 227 Fahrzeuge beendet sein.

Gleichfalls dort auf Fb findet sich unter den ATAC-Photos u. a. dieses (man wird sehen, ob mein separater Link darauf Bestand haben wird oder nicht) mit einem Smilie: "Hallo, ich bin einer der 227 neuen Busse." :)
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Leider mussten mittlerweile schon vier der soeben erst in Dienst gestellten Busse mit diversen Problemen in die Werkstatt.
"Realizzati con materiali scadenti."
In den Bussen sei seinem Verfallsdatum nahes Material verbaut worden, so heißt es von Gewerkschaftsseite.



Die ATAC und das Verkehrsdezernat geben sich unbesorgt, weil die Fahrzeuge ja Garantie hätten und folglich für ihre Reparatur keine (eigenen) Kosten entstünden. Sobald sie wieder fit seien, gingen sie wieder in Betrieb.
Tuttavia, assicurano da Atac e dall'assessorato alla Mobilità, "le vetture sono coperte da regolare garanzia". Come a dire che per l'azienda il danno è praticamente nullo: Una volta riparate torneranno in strada.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Im Hinblick auf diese Meldung habe ich soeben den Threadtitel angepasst: Nachdem die ATAC jene 227 Busse aus der Türkei bezahlt hat, halbiert sie aus Mangel an finanziellen Mitteln den darüber hinaus geplanten Erwerb von 240 Fahrzeugen. Genauer gesagt: Dieses Kontingent soll zusammengestrichen werden auf 100 (was ja noch etwas weniger ist als 50 %). Und auch diese Busse sollen - anders als ursprünglich vorgesehen - über die CONSIP beschafft werden.

M.E. ein weiteres halbwegs verzweifeltes Bemühen, den Kopf über Wasser zu halten ...
 
Oben