Michael Krügers Erinnerungen an Rom

tacitus

Magnus
Stammrömer
Zwei Erinnerungstexte des Schriftstellers und Verlegers Michael Krüger:



Zum Autor vgl. Michael Krüger (Schriftsteller) – Wikipedia
 

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Zu meinem Glück konnte ich wenigstens den ersten der verlinkten Artikeln lesen. Wunderbar! Enormer Schub von Rom-Erinnerungen vergangener Zeiten ;) .
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Das konnte ich inzwischen auch und zwar nachdem ich mich via Google auf die Suche nach dem Artikel begeben habe. Unter dem dortigen Link konnte ich ihn vollständig sehen und lesen. Ein wirklich sehr schöner Text!

 

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Nun hat es auch mit dem zweiten verlinkten Artikel geklappt; herzlichen Dank für das Einstellen. Eine herrlich kurzweilige Lektüre!
Da ich ihren [Elsa Morantes] Roman «La Storia» gelesen und geliebt hatte, wollte ich sie unbedingt kennenlernen, ...
Prima "Tipp", diesen Roman mal wieder zu lesen ;) .
 

tacitus

Magnus
Stammrömer
O, bitte um Nachsicht, wenn ich mit den beiden Artikeln derartige Umstände bereitet habe. Für mich waren sie, als ich sie hier verlinkt habe, lesbar. Bei der NZZ kenne ich es außerdem so, dass man sich lediglich einmal registrieren muss, um eine gewisse Anzahl von Artikeln lesen zu können. Erst danach wird man zu einem Abonnement aufgefordert.

Es freut mich aber, dass der Fund Freude bereitet hat!
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ausser ein paar wenigen einleitenden Zeilen kann ich leider nichts von den verlinkten Artikeln lesen. Und zwar weder am Smartphone noch am PC. Sehr schade!
Vgl.: Ungereimtheiten mit Bezahlschranke [OT aus: Augustus-Mausoleum]
Nun, das wird uns hier im Forum halt immer wieder mal so ergehen ... leider. Denn kein Forista kann alle Artikel, die er bezahlschrankenfrei verlinkt hat, im Nachhinein kontinuierlich überprüfen daraufhin, ob nicht evtl. doch noch eine Bezahlschranke installiert wurde.

Jedoch bewegt er sich natürlich mit einem kurzen Zitat aus dem oberen Passus stets auf der sicheren Seite.

Im Übrigen nebenbei bemerkt:
Bei der NZZ kenne ich es außerdem so, dass man sich lediglich einmal registrieren muss, um eine gewisse Anzahl von Artikeln lesen zu können.
Zudem sind auch meine NZZ-Erfahrungen durchweg positiv.
 
Oben