Lehrer sucht Hotel für Schülergruppe

Hannibal

Civis Romanus
Hallo,

ich plane für den Juli 2015 eine Studienfahrt nach Rom mit meinen Schülern der 11. Jahrgangsstufe. Kann mir jemand ein zentral gelegenes Hotel oder sonstige Unterkunft, möglichst nicht die unterste Stufe, empfehlen? Für entsprechende Tipps wäre ich dankbar.

Hannibal
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Hallo und willkommen im Forum,

einen Tipp habe ich zwar nicht, aber es wäre ggf. hilfreich, wenn Du die Gruppengröße sowie die ungefähre Preisvorstellung pro Person und Nacht nennen würdest.
Des weiteren könnte es schon etwas knapp werden, mit einer größeren Gruppe noch eine Deinen Vorstellungen entsprechende Unterkunft zu finden. Ggf. würde ich mir eher in den gut per ÖPNV angebundenen Außenbezirken etwas suchen (bspw. entlang der Via Nomentana).

Gruß

humocs
 

Hannibal

Civis Romanus
Danke humocs für Deine Nachricht,

wir sind 20 Schüler und 2 Lehrer. Der Preis für Übernachtung und Frühstück sollte 25 Euro pro Person nicht wesentlich übersteigen.
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Also "Juli 2015" in Verbindung mit "zentral gelegen", "nicht die unterste Stufe" und "25€ pro Person und Nacht inkl. Frühstück" wird nicht einfach, wenn nicht unmöglich.
Schon die 25€/Person gehen in Richtung Hostel, wenn es "zentral gelegen" sein soll. B&Bs und kleinere Hotels mehr oder weniger im Zentrum fallen auch raus, da dort vermutlich keine 22 Betten mehr frei sind.

Das Problem für einen konkreten Tipp ist, dass wir eben auch nicht wissen, ob im entsprechenden Haus noch Kapazitäten frei sind. Das lässt sich für eine Schülergruppe auch nur per direkter Anfrage klären (und nicht direkt in einem Buchungsportal).

Ich würde es mal bei den diversen kirchlichen Häusern probieren, bspw. hier: Casa Bonus Pastor (Kloster/Ordenshaus) - Rom-Forum - Infos und Reise-Tipps zu Rom, Vatikan, Papst bzw. detaillierter hier: Kloster/Gästehaus: Casa Bonus Pastor

 
Zuletzt bearbeitet:

pecorella

Caesar
Stammrömer
Ich habe keine Ahnung, ob eventuell das "Casa tra noi" diese Bedingunen erfüllen kann.

Die Lage ist sehr zentral, nicht weit vom Petersdom.

Ein weiterer Tipp wäre der Campingplatz "Camping Village Roma" an der Via Aurelia.

Dort gibt es große Bungalows zu mieten, es ist sehr viel junges Volk dort.
Da könntet ihr Glück haben und mit 25 Euro, allerdings ohne Frühstück, hin kommen.

Der Platz bietet einen täglichen Transfer für 3,00 Euro zum Vatikan an. Es fährt aber auch direkt ein Bus vor dem Platz weg. Kosten pro Fahrt 1,50 Euro.
 

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Dazu hatten wir schon mal vor längerer Zeit einen Thread: Kloster/Gästehaus: Istituto dei Padri Teatini
(steht auch in der Liste des Pilgerzentrums). Vielleicht findest Du unter der Suchfunktion (oben rechts beim Fernglas) noch weitere Anregungen zu "Klassenfahrt" ;).
Das Bonus Pastor ist zwar ein kirchlich geleitetes Haus, jedoch eher einem Hotel gleichzusetzen, auch preislich.
 

Claude

Triumphator
Stammrömer
Lieber Hannibal,
versuch es mal hier. Ein Vierbettzimmer ist für 98 Euro zu haben, eventuell gibt es noch Frühbucherrabatt:

Hotel Porta Maggiore | Zimmer

Die Lage ist auf jeden Fall zentral. Allerdings würde ich die Mitnahme von Ohrenstöpseln empfehlen ... Gruppen werden i.d.R. in Zimmern zur Straße untergebracht. Halbpension ist verhandelbar.

Ganz in der Nähe ist das Hotel Bled, in dem ich im Februar war. Hier kostet lt. HP ein Vierbettzimmer 102 Euro. Dort gibt es allerdings kein Restaurant. Von diesem Hotel war ich angenehm überrascht. (ich hatte vorher die Kommentare im Netz gelesen). Es ist sicher ruhiger als Porta Maggiore.

Wenn man mit einer Schülergruppe unterwegs ist, sind Kompromisse unausweichlich und auch am Komfort muss man Abstriche machen - aber das dürfte Dir bekannt sein. Als Individualreisender hat man natürlich ein ganz anderes Budget.

Viele Grüße
Claude
 
Zuletzt bearbeitet:

amator_antiquitatis

Pontifex
Stammrömer
humocs schrieb:
In der Preisklasse wird es tatsächlich am Ehesten auf Häuser mit kirchlichen Trägern hinauslaufen. Deinen Schülern sollte dann aber klar sein, dass es dort oft recht frühe "Schließzeiten" gibt, also mit Nightlife ist dann nicht viel. Ebenso sollte man dort die etwas strengeren Regeln bzgl. Ruhezeiten unbedingt einhalten. Wenn das alles kein Problem ist, habt ihr eine preisgünstige, ordentliche Möglichkeit. Trotzdem gilt, rechtzeitig buchen!

pecorella schrieb:
Dort gibt es große Bungalows zu mieten, es ist sehr viel junges Volk dort.
Da könntet ihr Glück haben und mit 25 Euro, allerdings ohne Frühstück, hin kommen.
Also ich habe zu Schulzeiten mit Bungalows auf Campingplätzen in Italien gute Erfahrungen gemacht. Wenn ihr gewillt seid, in dieser Zeit Selbstversorger zu spielen, könnt ihr sicherlich einige Euro sparen. Nur das mit dem "zentral" wird dann etwas schwieriger. Hier gilt es dann eben abzuwägen zwischen "zentraler, dafür teurer" und "dezentral, aber erschwinglicher".

Claude schrieb:
Wenn man mit einer Schülergruppe unterwegs ist, sind Kompromisse unausweichlich und auch am Komfort muss man Abstriche machen - aber das dürfte Dir bekannt sein. Als Individualreisender hat man natürlich ein ganz anderes Budget.
Kompromisse sind unausweichlich, aber das ist ja auch ein Teil des pädagogischen Konzepts hinter solchen Reisen. Klar, man regt sich schon mal über etwas versiffte Etagenbadezimmer und recht große Mehrbettzimmer auf, aber am Ende ist es doch meistens ganz lustig und die tollen Eindrücke machen das auch schnell wieder wett. Ihr werdet ja eh nur zum Schlafen in der Unterkunft sein ;)
 

romfan

Praetor
Stammrömer
Hab gerade mal ein paar Zeilen zum aktuellen Zustand des ja bereits o.g. Istituto die Padri Teatini geschrieben wenns dich noch interessiert.
Von der Lage und vom Preis her ist das wie gesagt wirklich unschlagbar aber eben mit keinerlei Komfort jedoch sehr sauber. Alle anderen o.g. Übernachtungsmöglichkeiten mit Ausnahme der Bungalows auf den Zeltplätzen werden zu deinem Reisezeitpunkt preislich wohl erheblich über deinem Budget liegen. Ich würde breit gestreut Anfragen und das baldmöglichst. Begehrte Gruppenunterkünfte also saubere, güstige in guter Lage liegende Häuser sind teils über ein Jahr im voraus ausgebucht.
Meld dich doch mal, wo du dann schlußendlich gebucht hast.

Gruß Matthias
 
Zuletzt bearbeitet:

Hannibal

Civis Romanus
Danke für die Tipps

Ich bedanke mich herzlich für alle Tipps, die ich bekommen habe. Dass ich mit dem Buchen spät dran bin, weiß ich, da ich seit meinem ersten Rom-Aufenthalt als junger Student 1982 immerhin schon 17 Mal dort war, davon allerdings nur zweimal mit Schülern. In diesem Sommer hatte ich das Hotel Adas in der Via Cavour, 233 aufgesucht, um mich zu erkundigen, ob ich dort wie schon im Jahre 2002 unterkommen könne, und man hatte mir an der Rezeption gesagt, das sei sicher möglich (Preis 22 Euro incl. Frühstück). Dann erhielt ich am Freitag die überraschende und ziemlich niederschmetternde Nachricht, dass das Hotel zum Verkauf stehe und man mir keine Buchung garantieren könne. Vielleicht gehe der Betrieb weiter und ich solle später noch mal nachfragen ... Auf dieses "vielleicht" und "später" kann ich mich natürlich nicht einlassen. Darum meine Anfrage an Euch. Ich werde Eure Tipps abarbeiten und dann mal sehen, was sich ergibt. Nochmals vielen Dank.
 

petrus

Tribunus Militum
Stammrömer
Hallo Hannibal,

Als Berufskollege kann ich nur empfehlen, evtl. einen Campingplatz anzusteuern. Für dein Budget glaube ich nicht, dass du nahe, oder im Zentrum etwas findest. Hatte das Problem selbst schon mehrmals, allerdings nicht in Rom.
Ich finde die Vorschläge von tacitus und pecorella sehr vernünftig, bei kirchlichen Unterkünften anzufragen.
Ich habe vor zwei Jahren im Hotel Emmaus gewohnt, sehr nahe am Vatikan. Der Preis war verhandelbar, könnte evtl. für Schüler erschwinglich sein (3***). Gleich nebenan und in der Nähe gibt es auch kirchliche Einrichtungen, zu denen ich aber nichts sagen kann, da ich sie nicht kenne.
Eine andere Möglichkeit wäre u.U. kein Hotel, sondern eine Ferienwohnung zu buchen, da gibt es auch richtig große, auch im Zentrum, habe aber ebenfalls damit keine Erfahrung.
Ich hoffe, ich konnte etwas helfen, oder zumindest den Optimismus stärken. Viel Spaß in Rom wünscht

Petrus
 
Oben