Hoffnung für Liebhaber der kleinen Elektrobusse

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Eben lese ich auf der Seite von Roma Capitale folgende Notiz: Roma Capitale | Sito Istituzionale | Minibus elettrici, pubblicato bando per rimettere in funzione 60 mezzi Atac

“Sessanta minibus elettrici, fermi da anni nel deposito di Atac a Trastevere, torneranno al servizio dei cittadini. Puntiamo a recuperarli e a rimetterli in circolazione nel più breve tempo possibile per dare nuovi collegamenti alla città. Siamo a lavoro per rilanciare il servizio di trasporto pubblico e questo è un altro piccolo passo verso questa direzione, nel rispetto della sostenibilità ambientale”.
So kommentiert Virginia Raggi die seitens der Atac veröffentlichte Ausschreibung zur Wiederherstellung der Betriebsbereitschaft von 60 seit Jahren nicht mehr genutzten Elektrobüschen.

“Questi minibus - spiega l’assessore capitolina alla Città in movimento, Linda Meleo -erano utilizzati per percorrere le vie del centro storico, ora attendiamo i tempi per espletare la gara. Intenzione è di ripristinare un servizio che negli anni si è interrotto, puntando a migliorarlo e a renderlo più capillare”.
Linda Meleo zufolge sollen sie erneut die Strassen und Gassen des centro storico befahren! :thumbup:

Man darf gespannt sein ob dieser schöne Plan von Erfolg gekrönt sein wird! In bocca al lupo! Toitoitoi!
 

Ka-el

Tribunus Militum
Stammrömer
Ich fände das ganz praktisch und werde mal schauen, ob einer dieser Buse uns über den Weg "laufen". :)
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Zwar kann ich mir kaum vorstellen, dass das so schnell würde gehen können - aber falls doch, dann informieren wir dich gerne.
 

otium

Praetor
Stammrömer
... zur Wiederherstellung der Betriebsbereitschaft von 60 seit Jahren nicht mehr genutzten Elektrobüschen.
Allein mir fehlt der Glaube! Was heißt denn hier "Wiederherstellen". Die sind doch immer nach kurzer Zeit wieder ausgefallen. Vermutlich müssten neue Busse angeschafft werden und dafür dürfte das Geld fehlen, oder?
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Das Problem sind die Akkus, d.h. deren mangelnde Leistungs- bzw. Strapazierfähigkeit.

Sofern es gelänge, dieselben zu ersetzen durch solche, die den Ansprüchen des römischen ÖPNV gewachsen sind, wäre die Wiederherstellung der Betriebsbereitschaft unserer lieben Kleinen :) kein Problem.

Aber eben: sofern ... :~
 

FestiNalente

Censor
Stammrömer
Wenn sich ein Unternehmen fände, daß sich fachkundig um die Nachrüstung der "Kleinen" mit aktuellen Akkus kümmern könnte, hielte ich dies für durchaus denkbar; schließlich stehen sie ja schon eine gewisse Weile ´rum - und in den letztenJahren hat die Akkutechnik doch erhebliche Fortschritte gemacht. Andererseits haben alle Autohersteller derzeit das Bedürfnis, ihre Flotten in Richtung Elektrifizierung zu erweitern - dementsprechend hoch ist der Bedarf an Akkus. Ob sich bei diesem Szenario jemand findet, der sich mit diesem "Randproblem" beschäftigen möchte :?: :roll:

Andererseits hat es ja immerhin ein Unternehmen wie die Deutsche Post fertiggebracht, ein eigenes Elektrofahrzeug zu entwickeln und vermarktet dies inzwischen auch extern Home - StreetScooter GmbH insofern stirbt die Hoffnung zuletzt
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
(...) in den letzten Jahren hat die Akkutechnik doch erhebliche Fortschritte gemacht.
Eben!


Andererseits haben alle Autohersteller derzeit das Bedürfnis, ihre Flotten in Richtung Elektrifizierung zu erweitern - dementsprechend hoch ist der Bedarf an Akkus. Ob sich bei diesem Szenario jemand findet, der sich mit diesem "Randproblem" beschäftigen möchte :?: :roll:
Ja, genau das frage ich mich auch.

Zumal ja leider einer der höchst bedauerlichen Trends :thumbdown moderner Wirtschaft der ist, möglichst nur komplett neue Dinge zu verkaufen - nicht hingegen Ersatzteile, um etwas bereits Existierendes zu reparieren.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Ich habe mich auf der Seite der ATAC umgesehen. Dort findet man den Wortlaut aller laufenden Ausschreibungen. Siehe: ATAC S.p.A.

An momentan vierter Stelle jene vom 13.4.2018 für des "revamping" ;) der 60 kleinen Elektrobusse: ATAC S.p.A.

Accordo quadro per il servizio di revamping di n.60 autobus urbani a trazione elettrica modello Gulliver e servizio di manutenzione full service (...)

Inizio ricezione offerte:13/04/2018 13:00:00
Fine ricezione offerte:22/05/2018 12:00:00
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Demzufolge Ende der Ausschreibung um 12.00 h am 22. Mai: Wenn danach zeitnah entschieden würde darüber, welcher Anbieter den Zuschlag bekommt und wann die Nachrüstung beginnen sollte, dann könnten wir ja ganz vielleicht sogar noch dieses Jahr wieder mit unseren lieben Kleinen fahren. :eek: :thumbup:
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Nun, dieses Jahr also doch noch nicht - aber immerhin vielleicht kommendes Fruehjahr: Atac, tornano i bus elettrici: i primi mezzi entro la primavera del 2019.
Il prototipo di 'Gulliver' è stato presentato questa mattina alla presenza della sindaca.
Der Prototyp "Gulliver" wurde heute morgen praesentiert in Anwesenheit von OB Raggi.

Il servizio, che era stato interrotto nell'ottobre del 2017, tornerà in funzione dalla primavera del 2019 sulle quattro linee 'storiche': 116, 117, 119 e 125. Ad aprile verrà riattivata una prima linea ed entro l'estate - quando saranno pronti i primi 25 bus - anche una seconda, con la flotta al completo per il 2020.
Es sollen tatsaechlich die Linien 116, 117, 119 und 125 reaktiviert werden; die erste davon (aber welche, das wird nicht gesagt) im April 2019. Im Sommer soll eine zweite hinzukommen und die Gesamtzahl der Busse bis dahin auf 25 steigen. Im Jahr 2020 schliesslich soll die neue Gulliver-Flotte komplett sein, mit insgesamt 60 Fahrzeugen:
60 minibus Gulliver
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Das klingt ja fast zu schön um wahr zu sein. :) Aber ich glaube es gerne und freue mich auf die erste Fahrt!

Zusatzlink: Ausgemusterte E-Minibusse zurück auf Roms Straßen - electrive.net

Die Stromer bieten je acht Sitz- und 14 Stehplätze und sollen vor allem auf den schmalen Straßen der historischen Altstadt, durch die alle vier oben genannten Buslinien führen und dabei ihre Stärken als wendige und emissionsfreie Verkehrsmittel ausspielen.

Wie der Verkehrsbetrieb Atac mitteilt, sind die „neuen“ Minibusse das Ergebnis einer Generalüberholung. Der Rahmenvertrag zur Modernisierung der 60 Fahrzeuge, einschließlich der Kosten für eine auf sechs Jahre angelegte Full-Service-Wartung, habe einen Wert von 7,1 Mio Euro. Zusätzlich sei denkbar, die Beschaffung neuer Batterien für insgesamt 2 Millionen Euro zu tätigen, heißt es weiter.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Es sollen tatsaechlich die Linien 116, 117, 119 und 125 reaktiviert werden; die erste davon (aber welche, das wird nicht gesagt) im April 2019.
Heute nun erfährt man es bei Roma today: Linie 119.
Tornano i minibus elettrici: Da aprile la linea 119 attraverserà il Tridente

Allerdings handelt es sich nicht um eine Reaktivierung im eigentlichen Sinne; denn der Tridente war Einzugsgebiet der 117.

Die neue Ringlinie 119 soll fahren wie folgt, und zwar ab dem 1. April: Ecke Piazza del Popolo/Via del Corso bis Piazza Venezia; dann zurück zur Piazza del Popolo über Via del Tritone, Trinità dei Monti und Via del Babuino.
Betriebszeit soll sein täglich außer sonntags mit einer Taktung von 9 Minuten.
La nuova linea 119 sarà una "circolare" sulle strade del Tridente. I mezzi partiranno dal capolinea di via del Corso, all'incrocio con piazza del Popolo, e arriveranno a piazza Venezia tornando indietro su via del Tritone, Trinità dei Monti e via del Babuino. La frequenza (...) sarà di una partenza ogni 9 minuti.

Für die nächsten neuen Büschen, die bis spätestens Juni eintreffen sollen, steht noch nicht fest, ob damit die althergebrachte 117-er Strecke bedient werden soll, d.h. von der Piazza del Popolo nach S. Giovanni in Laterano, oder ob eine Ringlinie San Silvestro-Monti-San Giovanni eingerichtet wird.
Dopo l'avvio del 119 sarà il turno dell'utilizzo dei successivi 5 mini bus in arrivo in primavera, al massimo entro giugno. Al momento sono due le ipotesi di percorso per la seconda linea prevista, la 117. Il primo prevede un percorso da piazza del Popolo a San Giovanni e la seconda la circolare San Silvestro-Monti-San Giovanni.

Bis Juli soll die Gesamtzahl der "Stromer" ;) steigen auf 25 - und vielleicht ein innovatives Projekt angegangen werden: Elektrobusse hinauf auf den Aventin.
Da luglio, poi, i mini bus a disposizione saliranno a 25 e per questo si pensa ad altri percorsi come, ad esempio, sull'Aventino.

Und wer noch mehr Zukunftsmusik hören möchte: Insgesamt soll es 60 Büschen geben; und vielleicht werden dann auch welche sonntags verkehren und/oder durch Trastevere fahren [wie es seinerzeit die Linie 125 tat, Anm. d. Verf.].
"Se poi, come detto, tutto andrà bene ne recupereremo altri 35 arrivando ad un totale di 60. (...) Dovremmo ragionare sulla possibilità di estendere il servizio della nuova linea anche domenica (...) e poi magari anche a Trastevere".
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Bis zu einem gewissen Grad teile ich deine Ansicht - s. oben:
Und wer noch mehr Zukunftsmusik hören möchte ...
Allerdings an die neue Linie 119 glaube ich schon; auch wenn sie vielleicht dann doch nicht bereits am 1. April starten sollte.

Bzgl. der Projekte für Juni und Juli zweifele auch ich zumindest an deren zeitlicher Konzeption.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Nur sehr selten - und am liebsten überhaupt nicht - zitiere ich von Fb oder anderen sozialen Medien; aber hierzu habe ich leider keine andere Quelle gefunden: Virginia Raggi.
"È arrivato al deposito Atac di Prenestina e presto lo vedremo per le strade della nostra città. In queste immagini vi mostro il primo minibus elettrico completamente rinnovato che tornerà a circolare nel centro di Roma, al servizio di cittadini e turisti.
Il mezzo, dopo i primi test in deposito, è pronto per effettuare le prime prove su strada. Ricordo che la prima linea entrerà in servizio a breve ed entro l’estate partirà anche la seconda."
Der erste neue Minibus ist angekommen [am 6.4., Anm. d. Verf.] im ATAC-Depot Prenestina und soll bald auf Roms Straßen zu sehen sein. Er ist einsatzbereit für die ersten Testfahrten. Die erste Linie soll bald in Betrieb gehen und die zweite im Sommer.

Unter dem Link gibt's auch ein kurzes Video.
 
Oben