1. Romreise im März 2020

Donna Gioia

Civis Romanus
Stammrömer
Endlich, es ist soweit.... dank der wunderbaren Reisebeschreibungen in diesem Forum mache ich es nun endlich wahr. Im März geht es endlich in die Ewige Stadt.
Meine Planung ist zwar noch nicht abgeschlossen, aber diese Sehenswürdigkeiten muss ich auf jeden Fall ansteuern:

- Villa d´Este
- Villa Adriana
- Engelsburg
- Campo Santo Teutonico
- Petersdom und Petersplatz
- Santa Maria Maggiore
- San Giovanni in Laterano
- San Paolo fuori le mura
- Via Appia Antica
- Ostia Antica
- Caracalla Thermen
- Vittoriano
- Forum Romanum
- Trastevere
- Spanische Treppe
- Trevi-Brunnen
- Piazza Navona
- Pantheon
- Villa Borghese
- eine Markthalle (welche???)
- die kleine Tiberinsel
- Cimitero acattolico
- Piramide
- Kapitol
- Santa Maria degli Angeli dei Martiri
- San Carlino

Gibt es Empfehlungen, was wir bei unserem ersten Rombesuch auf keinen Fall versäumen dürfen? Vor Ort sind wir sechs Tage und landen werden wir auf dem Flughafen Ciampino.
Ich bin gespannt auf Tipps. :)
 

otium

Praetor
Stammrömer
Schön, dass Du Dich für eine Romreise entschieden hast. Ich kenne niemanden, den es danach gereut hätte! Wahrscheinlicher ist das Einfangen des Romvirus.
- eine Markthalle (welche???)
In pecorellas Reiseführer werden Markthallen beschrieben. Vielleicht hast Du pecorellas Reiseführer ja schon entdeckt. Dort findest Du sicher auch viele Anregungen.

Wie lange werdet Ihr denn in Rom sein und wo wohnt Ihr? Diese Informationen helfen beim Tippgeben!
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Wie lange werdet Ihr denn in Rom sein und wo wohnt Ihr? Diese Informationen helfen beim Tippgeben!
Ja, das tun sie natürlich. - Wobei die Information über die Reisedauer oben sogar schon steht:
Wichtig wären aber natürlich auch die Daten; vor allem im Hinblick auf die Wochentage.




@Donna Gioia: Insbesondere für einen Rom-Erstbesuch sind 6 (Aufenthalts-)Tage schon eine schöne Zeit; und sind mehr, als viele andere Leute sich dafür gönnen. Dennoch solltest du, wenn deine Überlegungen zur Zeiteinteilung etwas weiter fortgeschritten sein werden, noch einmal darüber nachdenken, ob diese beiden Ziele wirklich unbedingt dabei sein sollen: Villa d'Este und Villa Adriana. Denn an einem solchen Tivoli-Tag lässt sich schon mal nichts Weiteres mehr einplanen. ;)
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Übrigens noch eben hierzu:
(...) landen werden wir auf dem Flughafen Ciampino.
Dann könntet ihr erwägen, den Flughafentransfer so zu gestalten: Ciampino: Bus 520.

Aber auch das hängt natürlich von eurer Ziel-Adresse in Rom ab (deren Wichtigkeit für die Planung @otium ja bereits erwähnte) - also ob man dorthin gut gelangt von Termini aus.

Evtl. käme auch ein Taxi in Betracht zum Pauschalpreis von 30,- €; aber halt nur, sofern ihr innerhalb der Aurelianischen Mauer logiertet. - Jetzt aber bitte keine Bange: Letzteres brauchst du nicht selbst herauszufinden; sondern anhand der Adresse täten dann wir das für dich. ;)
 

Nihil

Pontifex
Stammrömer
Hallo Donna Gioia
Wow, das ist ja eine ordentliche Liste zum Abarbeiten. Viele der Ziele lassen sich gut in verschiedenen Touren einschieben, z.B. die Patriachalsbasiliken auf deiner Liste, das centro storico, etc. Du könntest auch die Stadtviertel "einkreisen" und dann die jeweiligen Sehenswürdigkeiten besuchen. 3 deiner Ziele liegen ausserhalb der Stadtmauern: die Via Appia antica, Ostia antica und Tivoli. Ehrlich gesagt , zuviel für einen Rombesuch und für den ersten sowieso. Einen Tag ausserhalb des römischen Trubels zu verbringen ist toll und vorallem erholsam. Nimm dir ein Ziel vor, was sich verkehrs-strategisch einfach zu erreichen ist. z.B. Via appia oder Ostia antica.
 
Zuletzt bearbeitet:

Donna Gioia

Civis Romanus
Stammrömer
Hallo zusammen,

klar war das erste was ich gelesen habe der umfangreiche Reiseführer von pecorella. ;)
Das Problem ist, dass ich darin soviel so liebevoll beschriebenes gefunden habe, dass ich bei jedem Ausflugsziel sofort dachte... "wow, da musst Du hin"... Da fällt dann eine Auswahl schwer und ich möchte doch nichts Wichtiges verpassen. Aber dann hätte ich wohl besser mehr, als eine Woche einplanen müssen. Tja... die Qual der Wahl...

Als Markthalle werde ich dann den Mercato Trionfale auswählen. Villa d`Este und Villa Adriana kann ich in keinem Falle streichen... das ist für meinen Geschmack ein absoluter Höhepunkt. Der Tipp mit dem einkreisen der einzelnen Besichtigungen in Stadtviertel ist eine sehr gute Idee. Also Plan raus und Punkte reinmalen.... so eine Vorbereitung hat was, wenn man so viel Vorlage und Ideen bekommt. Besonders herzlichen Dank an pecorella für diesen Reiseführer! :D:D:D
 

otium

Praetor
Stammrömer
Ich habe mal geschaut, was wir bei unserer ersten Romreise (1978, 7 Nächte, damals waren wir Mitte 20 bzw. Anfang 30, wir wohnten in der Nähe von Santa Maria Maggiore) so gemacht haben. Von Deiner obigen Liste fehlt dabei Campo Santo Teutonico, Cimitero acattolico, Ostia Antica sowie Tivoli. Dafür waren wir in Frascati und Castel Gandolfo, sehr lang auf dem Palatin, in S. Maria in Cosmedin, in einer Katakombe (habe Ihr vielleicht auf der Via Appia vor?), EUR sowie in den Kapitolinischen und Vatikanischen Museen (und natürlich lag noch einiges auf dem Weg - das wird bei Euch ja auch so werden).

Also müssten m. E. Deine Punkte machbar sein, wenn Du auf Ostia verzichtest. Wenn ich es richtig verstehe, wollt Ihr auch nicht unbedingt in Museen. Damit habe Ihr natürlich mehr Zeit für andere Sehenswürdigkeiten.

.. Stadtviertel "einkreisen"..
ist bestimmt eine gute Vorgehensweise (mache ich auch heute noch so) und vor Ort kannst Du ja dann auch ggf. noch etwas weglassen und auf den nächsten Besuch verschieben!;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Donna Gioia

Civis Romanus
Stammrömer
Vielen Dank für die Anregungen. Dann werde ich die Ostia Antica schweren Herzens streichen und auf die nächste Romreise schieben.
Ein perfekter Grund wieder zu kommen, oder? ;) Mal schauen, wie sich die Liste in den nächsten Wochen noch so verändert.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Mal schauen, wie sich die Liste in den nächsten Wochen noch so verändert.
Bei der Arbeit daran bzw. beim Zusammenstellen sinnvoller Routen spielt natürlich die von @otium schon gestern Nachmittag gestellte Frage nach dem Ausgangspunkt eine zentrale Rolle:
(...) und wo wohnt Ihr? Diese Informationen helfen beim Tippgeben!
Darum wäre mein Rat, dass ihr auf diese Hilfestellung nicht verzichten solltet.

Das Gleiche gilt für eure Reisedaten, nämlich im Hinblick auf die Wochentage - wie ja in Beitrag #3 bereits angesprochen. Um für deren Relevanz hier nur mal ein einziges kleines Beispiel zu geben: In aller Regel findet am Mittwochvormittag auf dem Petersplatz die Generalaudienz statt, bis zu deren Ende der Petersdom geschlossen bleibt.

Bzgl. eures geplanten Tivoli-Tages empfehle ich dir diesen Thread: Wege nach und in Tivoli.


Im Übrigen:
Ich habe mal geschaut, was wir bei unserer ersten Romreise (1978, 7 Nächte, damals waren wir Mitte 20 bzw. Anfang 30, wir wohnten in der Nähe von Santa Maria Maggiore) so gemacht haben. (...) Also müssten m. E. Deine Punkte machbar sein, wenn Du auf Ostia verzichtest.
@otium: Mit Verlaub, und nix für ungut ;) ... aber ich bezweifele, dass ein romtouristisches Zeitkonzept von vor über 40 Jahren sich heutzutage noch eignen könnte als Anhaltspunkt. Denn der Massentourismus hat doch die Gegebenheiten ganz gründlich verändert.
 

Donna Gioia

Civis Romanus
Stammrömer
.... oh.... hat man inzwischen die Gebäude umgestellt? ;) Nix für ungut ...
Vielen Dank an otium für die Info, wie Du Dich damals beim ersten Besuch Rom angenähert hast. Ich bin ja nun auch noch ein Neuling und für jede persönliche Schilderung und Info dankbar.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
.... oh .... hat man inzwischen die Gebäude umgestellt? ;) Nix für ungut ...
Nein, natürlich nicht ;) - keine Sorge.

Aber dem Massentourismus geschuldet sind z.B. diverse Zugangsbeschränkungen (vor allem bei Kolosseum & Co.) sowie Eintrittsgelder, die es früher nicht gab und die heutzutage zu berücksichtigen sind, auch unter zeitlichem Aspekt. Das Gleiche gilt für den multiplizierten Andrang zu den allermeisten Sehenswürdigkeiten. Konnten wir z.B. im hl. Jahr 2000 noch nahezu jederzeit (tagsüber, versteht sich; und nicht während Audienzen oder Messen) ganz flott in den Petersdom hineinspazieren, geht das nun schon seit vielen Jahren nicht mehr.

Es gäbe noch weitere Punkte, die man dazu anführen könnte; aber ich denke, die genannten reichen schon aus, um dir klarzumachen, was ich meine.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ich bin übrigens in der 2. Märzwoche dort und wir wohnen direkt beim Bahnhof Termini. :)
Okay, von dort aus habt ihr natürlich eine sehr gute - und in vielen Fällen auch umstiegsfreie - ÖPNV-Verbindung fast überallhin.
Allerdings hoffe ich, diese Information beruhe nicht nur auf der Angabe des Hotels - wo nämlich "direkt bei" auch schon mal locker eine Entfernung von 2 km bedeuten kann.

Die Angabe "zweite Märzwoche" lässt mich vermuten, eure zu beplanenden 6 Aufenthalts-Tage wären der 9. bis 14. oder der 10. bis 15. März ...?
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Okay - und da ich mal vermute, ihr legt den weltlichen Wochenbeginn zugrunde (= Montag), wären sechs Aufenthaltstage der 9. bis 14.3.
 

pecorella

Magnus
Stammrömer
Wir sind eine komplette Woche da, daher verpassen wir keinen Wochentag... :)
Schön, dass ihr gleich so viel Zeit in Rom verbringt. Da ihr ja einige Ziele habt, die man eigentlich nur mit dem ÖPNV erreichen kann (San Paolo oder die Via Appia Antica z.B.) würde ich euch eine Wochenkarte CIS zu 24 Euro empfehlen.

Zum einen ist die Lage beim Termini zwar sehr gut, aber zum historischen Zentrum muss man doch immer hinunter laufen. Das macht vielleicht morgens noch Spaß, aber gegen Abend ist man froh, wenn einen der Bus hinauf zum Termini bringt.

Außerdem könntet ihr mit dieser Fahrkarte auch den Flughafentransfer erledigen. Du kannst di CIS gleich am Flughafen Ciampino kaufen.

Wenn du die Gepäckausgabe verlässt siehst du gleich gegenüber einen Schalter der ATAC. Dort gibt es die CIS. Diese gilt 7 Tage im römischen Stadtgebiet, allerdings nicht bis nach Tivoli. Die Fahrt dorthin ist mit 2,10 Euro allerdings erschwinglich.

Hier der Schalter der ATAC am Flugahfen Ciampino

Direkt wenn du das Gebäude verlässt sieht du diese Bushaltestelle

Dort steigst du in den Bus 520 und fährst bis Cinecittà, dort sieht es so aus!


Die Metrostation ist in Sichtweite. Dort nimmst du die Metro A in Richtung Battistini und fährst bis Termini.​
 

otium

Praetor
Stammrömer
Vielleicht hast Du den Thread Apps für Rom ja schon gesehen. M. E. lohnt er sich. Ansonsten scheinst Du ja nun viele Informationen zu haben und auch Dein erster Beitrag weist darauf hin, dass Du "reiseerfahren" und gut sortiert bist. Also viel Vergnügen bei der weiteren Planung und falls Fragen aufkommen, wirst Du sicher hier rasch Unterstützung bekommen. (Ich mit meinen 14 Rom-Besuchen gehöre hier ja eher zu den greenhorns ;)).
 
Oben