Vierströmebrunnen - Bernini - Bachelorarbeit

sofia_20

Civis Romanus
Hallo :)
ich hab mal schnell eine Frage an euch, und hoffe ihr könnt mir weiter helfen!!
Ich studiere Kunstgeschichte und schreibe gerade an meiner Bachelorarbeit, mein Thema ist, wie ihr schon gesehen habt, der Vierströmebrunnen in Rom.
Ich bin eigentlich auch schon so gut wie fertig mit meiner Arbeit, aber dennoch wollte ich euch fragen, was eurer Meinung nach wichtig ist, also, welche Fragen stellt ihr euch über den Brunnen, oder was sind tolle Vergleiche zum Brunnen von Bernini, einfach auf was es wichtig ist einzugehen :D wäre seeeeeeeehr cool, wenn ihr mir weiter helfen könntet :D
ach ja, und wenn ihr noch sehr gute links mit Infos habt, egal ob deutsch, englisch oder italienisch, immer her damit :D
Danke, und viele Grüße Sofia :)
 

Claude

Triumphator
Stammrömer
Das ist ja ein wunderbares Thema!

Aber wenn die Arbeit schon so gut wie fertig ist, solltest Du auch eigentlich schon alle Links gefunden haben. Damit fängt man bei der Recherche eigentlich an. Ich gehe davon aus, dass die Bibliographie auch gedruckte Bücher enthält.
Vergleiche und Parallelen, das historische Umfeld etc. dürften in der Literatur auch ausführlich diskutiert worden sein.

Wenn es sich also um das Endstadium einer Arbeit handelt, könnten wir hier durchaus konkretere Fragen erwarten oder eine Gliederung, aus der Deine Fragestellung hervorgeht. Jetzt erst zu überlegen, was wichtig sein könnte, ist nicht die richtige Herangehensweise.

Immerhin sollst Du doch zeigen, dass Du zu wissenschaftlicher Arbeit in der Lage bist, n'est-ce pas? Dann aber ist es mit einer schnellen Frage nicht mehr getan, zumal der Abgabetermin vermutlich kurz bevorsteht.

Claude
 

sofia_20

Civis Romanus
Das ist ja ein wunderbares Thema!

Aber wenn die Arbeit schon so gut wie fertig ist, solltest Du auch eigentlich schon alle Links gefunden haben. Damit fängt man bei der Recherche eigentlich an. Ich gehe davon aus, dass die Bibliographie auch gedruckte Bücher enthält.
Vergleiche und Parallelen, das historische Umfeld etc. dürften in der Literatur auch ausführlich diskutiert worden sein.

Wenn es sich also um das Endstadium einer Arbeit handelt, könnten wir hier durchaus konkretere Fragen erwarten oder eine Gliederung, aus der Deine Fragestellung hervorgeht. Jetzt erst zu überlegen, was wichtig sein könnte, ist nicht die richtige Herangehensweise.

Immerhin sollst Du doch zeigen, dass Du zu wissenschaftlicher Arbeit in der Lage bist, n'est-ce pas? Dann aber ist es mit einer schnellen Frage nicht mehr getan, zumal der Abgabetermin vermutlich kurz bevorsteht.

Claude
Ja, ein wunderbares Thema,
ich bin sehr gut im Zeitplan mit meiner Arbeit, und eigentlich auch schon sehr zufrieden damit, allerdings habe ich hier das Forum durchstöbert und bin wieder auf neue Dinge gestoßen, die ich so in noch keiner von meinen Quellen gelesen habe.
Ich bin der Meinung, oder so ist das zumindest bei mir, dass wenn man sich zu sehr auf etwas konzentriert, vergisst man gerne Dinge, die für Außenstehende offensichtlich erscheinen. Aus diesem Grund hab ich nachgefragt :)
Die Bibliographie enthält zum großteils Bücher, aber Links sind nicht verboten und übers Internet einfach viel leichter zu teilen ;)

Ich hoffe meine Frage wurde nicht all zu falsch verstanden, aber ich würde mich einfach über Anregungen für weitere Recherchen freuen.
 

Claude

Triumphator
Stammrömer
Ja, ein wunderbares Thema,
ich bin sehr gut im Zeitplan mit meiner Arbeit, und eigentlich auch schon sehr zufrieden damit, allerdings habe ich hier das Forum durchstöbert und bin wieder auf neue Dinge gestoßen, die ich so in noch keiner von meinen Quellen gelesen habe.
Dann solltest Du das auch konkret benennen, damit wir wissen, worum es geht. Dafür kann man Ausschnitte aus den entsprechenden Beiträgen zitieren und konkrete Fragen dazu stellen. Aber so sind auch wir hier überfordert, weil wir gar nicht wissen, welche Aspekte Dich so verunsichern.

Claude
 

sofia_20

Civis Romanus
Ja, ein wunderbares Thema,
ich bin sehr gut im Zeitplan mit meiner Arbeit, und eigentlich auch schon sehr zufrieden damit, allerdings habe ich hier das Forum durchstöbert und bin wieder auf neue Dinge gestoßen, die ich so in noch keiner von meinen Quellen gelesen habe.
Dann solltest Du das auch konkret benennen, damit wir wissen, worum es geht. Dafür kann man Ausschnitte aus den entsprechenden Beiträgen zitieren und konkrete Fragen dazu stellen. Aber so sind auch wir hier überfordert, weil wir gar nicht wissen, welche Aspekte Dich so verunsichern.

Claude

Es sind zum Beispiel die Aussagen dass der Brunnen auch "Hungerbrunnen" genannt wurde, oder was Athanasius Kirchner mit der Auftragsvergabe an Bernini und nicht an Borromini zu tun hat. Oder Werke, egal ob Brunnen oder nicht, die den Vierströmebrunnen konkret als Vorbild haben. Wie hat Borromini reagiert als er erfuhr dass nicht er den Brunnen errichten soll, sondern sein großer konkurrent,
das sind villeicht auch nur kleinigkeiten, aber es sind Fragen die ich mir stelle, und die in der Literatur nicht geklärt werden, und die meine Arbeit abrunden würden.
 

tacitus

Magnus
Stammrömer
Im Prinzip stimme ich vollkommen den Aussagen von Claude zu. Das Thema der B.A.-Arbeit wird ja (hoffentlich) nicht einfach heißen "Der Vierströmebrunnen von Bernini". Also nenne doch einfach die Aspekte, unter denen Du den Brunnen untersuchen, analysieren, darstellen sollst. Dann bekommst Du vielleicht auch konkrete Hinweise. Ansonsten tappen wir bei einer Bitte wie
Ich bin eigentlich auch schon so gut wie fertig mit meiner Arbeit, aber dennoch wollte ich euch fragen, was eurer Meinung nach wichtig ist, also, welche Fragen stellt ihr euch über den Brunnen, oder was sind tolle Vergleiche zum Brunnen von Bernini, einfach auf was es wichtig ist einzugehen
völllig im Dunkeln.

Wenn man mit einer solchen Arbei so gut wie fertig ist, sollte man sein Frage- bzw. Erkenntnisinteresse auch genau benennen können.

Gruß
tacitus
 

sofia_20

Civis Romanus
Im Prinzip stimme ich vollkommen den Aussagen von Claude zu. Das Thema der B.A.-Arbeit wird ja (hoffentlich) nicht einfach heißen "Der Vierströmebrunnen von Bernini". Also nenne doch einfach die Aspekte, unter denen Du den Brunnen untersuchen, analysieren, darstellen sollst. Dann bekommst Du vielleicht auch konkrete Hinweise. Ansonsten tappen wir bei einer Bitte wie
Ich bin eigentlich auch schon so gut wie fertig mit meiner Arbeit, aber dennoch wollte ich euch fragen, was eurer Meinung nach wichtig ist, also, welche Fragen stellt ihr euch über den Brunnen, oder was sind tolle Vergleiche zum Brunnen von Bernini, einfach auf was es wichtig ist einzugehen
völllig im Dunkeln.

Wenn man mit einer solchen Arbei so gut wie fertig ist, sollte man sein Frage- bzw. Erkenntnisinteresse auch genau benennen können.

Gruß
tacitus

Leider ist das Thema meiner Arbeit einfach nur der Vierströmebrunnen von Bernini. Da wir uns das Thema nicht aussuchen müssen/dürfen (kann man sehen wie man es möchte) gibt es keine Einschränkungen, was auch wieder gut oder schlecht sein kann.
Zu den Figuren hab ich eigentlich alles schon geschrieben was es da so gibt. Auch über Bernini hab ich genug Infos. bei dem Obelisken fehlt sicher noch einiges.. bis auf die Basic-Infos (Herkunft, Alter, Bedeutung) hab ich nichts dazu..

Das Thema ist sehr weit gefächert, und genau deshalb hab ich meine Bitte auch am Anfang gestellt. Es ist schwer an alles zu denken was zum Thema passt.
 

Claude

Triumphator
Stammrömer
Das Thema ist sehr weit gefächert, und genau deshalb hab ich meine Bitte auch am Anfang gestellt.
Wieso - ich dachte die Arbeit wäre fast fertig 8O ?


Es ist schwer an alles zu denken was zum Thema passt
Wenn ein Thema so weit gefasst ist, dann deshalb, weil auch eine gewisse Selbständigkeit erwartet wird. Das wird an der Universität eigentlich vorausgesetzt. Natürlich muss man in der Einleitung begründen, wie man ein Thema behandelt, eine Problematik entwickeln und erläutern, warum man andere auch zu bedenkende Aspekte ausblendet.

Claude
 
Zuletzt bearbeitet:

sofia_20

Civis Romanus
Das Thema ist sehr weit gefächert, und genau deshalb hab ich meine Bitte auch am Anfang gestellt.
Wieso - ich dachte die Arbeit wäre fast fertig 8O


Es ist schwer an alles zu denken was zum Thema passt
Wenn ein Thema so weit gefasst ist, dann deshalb, weil eine gewisse Selbständigkeit erwartet wird. Das wird an der Universität eigentlich vorausgesetzt. Natürlich muss man in der Einleitung begründen, wie man ein Thema behandelt und warum man andere Aspekte ausblendet.

Claude

Ja sie ist eben FAST fertig

Ich glaube meine Bitte ist einfach falsch aufgefasst worden. Ich habe einfach nur nach Anregungen gesucht, die zu meinem Thema passen. :) und gerne gewusst, was Aussenstehende, nicht Kunstgeschichtestudenten zu diesem Wer sagen, mehr nicht, es hätte mir meine Arbeit vielleicht etwas erleichtert. aber wenn das hier nicht so aufgefasst wird, dann verzichte ich auch gerne darauf.
Es ist mir klar was in der Universität vorausgesetzt wird, wäre auch sehr doof, wenn man das nach 3 Jahren noch nicht vertsanden hätte ;)


Gesendet von iPad mit Tapatalk
 

amator_antiquitatis

Pontifex
Stammrömer
Ich denke auch, dass es hier ein grundlegendes Verständnisproblem gibt. Die Foristi, die dir bis jetzt geantwortet haben, konnte die Methodik/die Fragestellung/das Konzept hinter deiner Arbeit nicht recht erkennen - was sie auch durch ihre Anmerkungen deutlich gemacht haben, die ich auch so unterschreiben würde. Und im Gegenzug scheint etwas untergegangen zu sein, dass wir (wenn ich hier überhaupt für andere sprechen darf), das von dir gewünschte gar nicht leisten können bzw. dass die Frage immer noch im Raum steht, ob das für deine Arbeit überhaupt zielführend ist. Wenn ich das richtig verstehe, wolltest du wissen, was Laien bzw. Fachfremden bei diesem Thema für relevant halten. Das Problem hierbei ist, dass viele hier im Forum absolute Experten zu den Bauwerken Roms sind, weil sie sich seit Jahren hobbymäßig oder beruflich/akademisch damit befassen. Deswegen ist es fraglich, ob die Teilnehmer hier im Forum wirklich die von dir gewünschte Personengruppe darstellen. Und vor allem, was passiert, wenn die Leute hier nur Dinge interessant/relevant finden, die du in deiner Arbeit nicht tangierst? Ohne deine Arbeit zu kennen, kann das dich methodisch in eine ganz andere Richtung führen, was in diesem späten Stadium der Arbeit nur zu Panik und Verunsicherung führt. Auf diese Problematik wollten dich heute Abend einige hinweisen. Vielleicht liegt in diesem Missverständnis das ganze Problem der Debatte begründet.

Nun gut, ich möchte jetzt auch nicht weiter über die Methodik oder gar den Anspruch deiner Arbeit diskutieren - du sagst ja selbst, dass du dir darüber bewusst bist und als Außenstehender steht mir da auch gar kein Urteil zu. Ich weiß aus vielen Gesprächen mit Kunsthistorikern, dass in diesem Fach eigene Konventionen herrschen, an denen man als Examenskandidat natürlich nichts ändern kann, sondern sich entsprechend deren verhält. Ich denke, dass ein Teil des mangelnden Verständnisses auch daher rührt, dass mancher hier, sofern er denn auch mal eine Uni besucht hat, andere Konventionen gewöhnt ist und von einem so allgemein gehaltenen Thema eher verwundert ist. Mir als Historiker würde hier eindeutig die Problematisierung fehlen (vllt kommt die ja irgendwie in deiner Arbeit, wie gesagt, wir können es ja nicht wissen), aber die Kunstgeschichte funktioniert eben methodisch anders und das sollte auch hier nicht das Thema sein. Als Fachfremder erliegt man ja schnell dem Urteil die fremde Disziplin gering zu schätzen - davon distanziere ich mich bewusst. Deshalb nun genug davon, ich versuche nur das ganze aufzuklären, wie das "Problem" aus meiner Sicht entstanden ist - leider kenne ich das von meiner Arbeit an der Uni nur zu gut - und fände es schade, wenn das jetzt so endet, evtl. durch ein Missverständnis bedingt.
Im Übrigen wenn ich hier jemanden etwas in den Mund gelegt habe, das er/sie so nicht gemeint hat, bitte ich das zu entschuldigen, es war nur meine Eindruck der Situation.

sofia_20 schrieb:
Wie hat Borromini reagiert als er erfuhr dass nicht er den Brunnen errichten soll, sondern sein großer konkurrent
Damit ich wenigstens ein wenig konstruktiv eingreifen kann, folgende Anmerkung. Das ist sicher ein sehr interessanter Punkt. Noch interessanter finde ich, dass er in der Literatur so nicht behandelt wird. Das wäre doch ein geschickter Punkt für deine Arbeit. Nur wo beginnen? Ich persönlich kenne mich bei dem Thema nicht aus, aber ich würde fast vermuten, dass solche Äußerungen, zumal sie auf sehr privaten Gefühlen beruhen, nur in Briefen Borrominis überliefert wurden (wenn überhaupt!). Du kennst ja die einschlägige Literatur, also würde ich in den maßgeblichen Monographien zu Borromini mal schauen, ob es Briefsammlungen in gedruckter Form, am Besten sogar in einer modernen Edition gibt. Da könntest du mal suchen, ob es darin etwas gibt - vielleicht hat er sich auch nie dazu geäußert, aber auch das wäre ja ein spannendes Ergebnis!
Falls nicht, wird es schwieriger. Dann müsstest du nach ungedruckten Quellen suchen, was aber dein Zeitbudget übersteigt und sich auch eher für eine Masterarbeit eignet. Aber man braucht ja Ziele und vllt willst du ja auch weitermachen, da empfiehlt es sich solche Dinge im Hinterkopf zu behalten :nod:
 

dentaria

Augustus
Stammrömer
Zu diesem Punkt noch ein Buchtipp von mir.​


Morrissey schreibt, Borromini hätte den Papst wütend zur Rede gestellt und war so erbost, dass er seine Arbeiten im Lateran einstellte.​

bei dem Obelisken fehlt sicher noch einiges.. bis auf die Basic-Infos (Herkunft, Alter, Bedeutung) hab ich nichts dazu..
Ein Buch dazu hatte ich Dir ja bereits zu Beginn der Threads empfohlen.​




---------- Beitrag ergänzt um 09:14 ---------- Vorangegangener Beitrag um 09:12 ----------


Dieses Buch kennst Du?​

 
Zuletzt bearbeitet:

sofia_20

Civis Romanus
Zu diesem Punkt noch ein Buchtipp von mir.​


Morrissey schreibt, Borromini hätte den Papst wütend zur Rede gestellt und war so erbost, dass er seine Arbeiten im Lateran einstellte.​

bei dem Obelisken fehlt sicher noch einiges.. bis auf die Basic-Infos (Herkunft, Alter, Bedeutung) hab ich nichts dazu..
Ein Buch dazu hatte ich Dir ja bereits zu Beginn der Threads empfohlen.​




---------- Beitrag ergänzt um 09:14 ---------- Vorangegangener Beitrag um 09:12 ----------


Dieses Buch kennst Du?​


Das erste buch kenn ich nicht, werd ich mir besorgen :) danke
Ja das zweite hab icht! Sehr interessantes Buch


Gesendet von iPad mit Tapatalk
 
Oben