Ristorante La Veranda, Via della Conciliazione, 33

Fernweh-Ingo

Primus Pilus
Stammrömer
Hallo zusammen,

für unseren nächsten Rom-Aufenthalt in 3 Wochen stelle ich gerade eine "Restaurant-to-do-Liste" zusammen.

Fest vorgenommen haben wir uns für diesen Aufenthalt das "Giggetto" im Ghetto - oft standen wir davor, aber nie waren wir drin. Diesmal ist dieses Restaurant auf jeden Fall gesetzt.

Auch peilen wir diesmal das "Sora Lella" auf der Isola Tiberina an.

Wo ich aber immer wieder drauf stoße, ist das Ristorante "La veranda" im Hotel Columbus in der via della Conciliazione, 33 - 00193 Roma. Dort soll man im Innenhof sehr angenehm draußen sitzen und sehr gut Speisen können.

Hier im Forum kann ich unter dem Stichwort keinen Eintrag finden (...oder ich bin zu blöd zum Suchen...). War jemand von Euch schon einmal dort und kann ggf. berichten? Wenn Ihr mir "Mut machen" könnt, werden wir das Restaurant im Juli mal antesten und dann eine entsprechende Kritik verfassen. Aber vielleicht rät ja auch jemand von Euch dringend ab...?!

So oder so, die Vorfreude steigt - heute in 3 Wochen sitzen wir schon irgendwo in der schönsten Stadt der Welt....

Herzliche Grüße

Ingo
 

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
22.11.2022-25.11.2022
Hallo Ingo,
ich war mal einige Tage im Hotel Columbus und habe auch mehrmals im "LA VERANDA"
gegessen.
Das Essen war sehr gut, da es aber fast 10 Jahre her ist, kann sich das natürlich geändert haben.

Was sich aber sicherlich nicht geändert hat, ist die Atmosphäre!!!!
Im InnenRAUM sitzt man vor Fresken....im InnenHOF wunderbar ruhig und idyllisch
nur wenige Meter entfernt von der Via della Conciliazione.

Unbedingt empfehlenswert.

Viele Grüße

Ute
 
Zuletzt bearbeitet:

Sixtina

Civis Romanus
Hallo Ingo,

ich kann mich der Meinung von Dentaria nur anschließen. Im Oktober 2007 war ich eine Woche im Hotel Columbus und drei Mal im "La Veranda" essen. Das Essen war hochwertig, geschmackvoll und sehr schön serviert - der Service war ebenfalls nett. Die Atmosphäre im Innenbereich mit den Freseken sowie im Garten ist toll - dort kannst du auch in der Lounge-Ecke "nur" etwas trinken.

Viel Spaß beim Besuch im "La Veranda"

Sixtina
 

Fernweh-Ingo

Primus Pilus
Stammrömer
Liebe Ute, liebe Sixtina,

schon mal vielen Dank für Eure Hinweise! Die Argumente reichten aus - ich habe gerade über die Homepage des Hotel Columbus einen Tisch im Garten des "La Veranda" reserviert. Über die Homepage kann man sogar die genaue Position des Tisches auswählen! Jetzt bin ich gespannt auf die schriftliche Bestätigung und darauf, ob alles auch so funktioniert.

Dann gibt es demnächst einen neuen Beitrag für die Restaurantdatenbank.

Die Vorfreude steigert sich von Tag zu Tag... Bella Roma - arrivo!

Ingo
 

Fernweh-Ingo

Primus Pilus
Stammrömer
Am letzten Samstag hatten wir um 19.30 Uhr in diesem Ristorante einen Tisch im schönen Garten reserviert:

Ristorante "La Veranda"
Via della Conciliazione, 33 bzw. Borgo S. Spirito, 73 (Zugang auch von dort möglich)
Roma

Atmosphäre:
Wir haben im wunderschönen Giardino gesessen. Den Tisch hatten wir vorher über eine Internet-Reservierung gebucht. Bei einbrechender Dunkelheit wird der Garten in diesem herrlichen Innenhof stilvoll illuminiert. Bei starkem Wind stört das "Rappeln" der Sonnenschirme ein wenig die Idylle. Die Atmosphäre im Hotel Columbus (zu dem das La Veranda gehört) ist elegant, sehr stilvoll und edel. Wir haben knapp 3 Stunden im Garten gespeist und uns dort sehr wohl gefühlt. Tipp: Über Google-Earth kann man sich den Garten schon einmal recht genau anschauen - es ist weit und breit der einzige, also gut auszumachen!

Die Vorspeisen:
Mezzelune ripiene di zucchine su crema di cannellini e ricotta alla vaniglia, speck croccante

Schön präsentiert, der Speck sehr knusprig und aromatisch ausgebraten, die gefüllten Teigtaschen mit gutem Zucchini-Aroma. Auch die vanille-geschwängerte Sauce gelungen. Lecker!

Trofie con pesce spada, olive e capperi, molliche di pane al timo

Die Trofie sehr "aldente" (uns gefiel es), zarte Schwertfisch-Stückchen, schmackhaft mit Kapern und Oliven abgerundet. Essenswert!

Die Hauptspeisen:
Millefoglie di rombo e zucchine, mazzancolla croccante su crema di ricotta, sorbetto al basilico rosso

Handwerklich gut gemacht, das Basilikum-Sorbet allerdings kaum als solches zu identifizieren (weder optisch noch vom Geschmack), Fischgewicht kaum 100 Gramm. Schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Bocconcini di tonno grigliati, fagottino di alici e capperi, timballo di peperoni e purea di melanzane

Ich hatte mich auf Thunfisch gefreut... Es waren letztlich etwa 60 Gramm Thunfisch, die zwar innen schön rot und zart waren, aber keinesfalls Spitzenqualität darstellten. Die Auberginen-Beilage schmackhaft, handwerklich hochwertig präsentiert. Für 28 EURO gnadenlos überteuert...

Das Dessert:
Savarin di vaniglia e amarene su biscotto di nocciole, crema gianduia

Wir haben nur noch das eine Dessert genommen. In weiser Voraussicht des Preis-Leistungs-Verhältnisses... Lecker, aber nicht außergewöhnlich.


Fazit:
Erstaunlicherweise war ausgerechnet die Flasche Grechetto aus Umbrien mit 15 EURO das einzige "Schnäppchen" des Abends (der hochpreisigere, ursprünglich georderte Wein war leider ausgetrunken...). Für diesen Preis gab es einen tollen, sehr günstigen Ersatz! Die Vorspeisen waren sowohl von der Quantität als auch von der Qualität dem Preis angemessen. Über die Hauptspeisen decken wir diesbezüglich den Mantel des Schweigens....

Der Service war freundlich, aber für dieses Restaurant-Niveau nicht professionell genug. An einigen Nachbartischen ging doch Einiges schief... Insgesamt haben wir einen sehr schönen Abend in einem tollen Ambiente erlebt (unbedingt auch die Räumlichkeiten des Hotel Columbus genau betrachten!). Das Essen wird uns nicht in Erinnerung bleiben. Insgesamt haben wir mit Kaffe, Wasser und Wein ca. 130 EURO bezahlt. Eine Empfehlung können wir aufgrund der Atmosphäre aussprechen - Essen kann man in Rom für die Hälfte des Geldes mindestens genauso gut....

Viel Spaß im "La Veranda" - falls Ihr es mal ausprobieren solltet... Bin gespannt auf mögliche, weitere Kritiken.

Ingo
 

Fernweh-Ingo

Primus Pilus
Stammrömer
Vielleicht wäre es ja angebracht, diese Beiträge mit meiner eingestellten Restaurant-Kritik zusammenzuführen? Wäre nett, wenn einer der lieben "Admins" das übernehmen könnte.

Liebe Gruß

Ingo

[mod=cellarius]Erledigt ;)[/mod]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Rentschler

Praetor
Stammrömer
Hallo Ingo,

vielen Dank für deine ausführlichen Kritiken(siehe auch Gigetto und Pierlugi):thumbup::thumbup::thumbup:
Kompetent, sachlich und unaufgeregt(wenn 's mal nicht so schmeckt;))
 

petrus

Tribunus Militum
Stammrömer
Hallo zusammen,
Ich war auch schon mehrmals im "La Veranda", da ich eigentlich immer im Hotel Columbus wohne, wenn ich in Rom bin. Ich kann mich den bisherigen Meinungen generell anschließen. Die Atmosphäre, die Qualität der Speisen und Weine sind hervorragend, auch der Service ist o.k.
Aber der Preis ist, meiner Meinung nach, dennoch sehr abgehoben. Wenn ich für ein Abendessen mehr zahlen muss als für ein Zimmer mit gutem Frühstück (im gleichen Hotel !!!), dann stimmt irgendwo die Relation nicht mehr. Für 150€ pro Person kann ich auch bei Schuhbeck in München essen und werde pappsatt - und der ist ein Sternekoch!
Fazit: Kann man mal ausprobieren, aber nicht wundern über die Rechnung.
 

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
22.11.2022-25.11.2022
Vergangenen Samstag war ich - nach langer Zeit - wieder im Veranda zu Besuch, da ich im Hotel Columbus wohnte. Leider hat die Qualität sehr nachgelassen (Vorspeise zu fett, Fischhaut ließ sich nicht entfernen, das empfohlene Dessert waren nur Obststücke, die man in flüssige Schockolade tauchen konnte) und ich habe keinen der Gänge aufgegessen. So schnell sieht man mich dort nicht wieder! :(
 
Oben