Ostern in Rom

ragecza

Centurio
Stammrömer
[bt]1238234765 [/bt]
Anthologien mit Italien- und insbesondere Romdichtung gibt es etwa seit der Mitte des 19. Jahrhunderts, als Levin Schücking seine "Italia" herausgab. Was seitdem erschienen ist, läßt sich kaum überschauen. Vor allem deutsche Verlage werden nicht müde, Rom-Anthologien herauszugeben. Auf Stefan Jansons Anthologie "Ostern in Rom" möchte ich nicht nur deshalb verweisen, weil wir uns mit Riesenschritten den Ostertagen nähern, sondern weil sie wahrscheinlich nur den wenigstens bekannt ist. Sie gehört zu den wenigen Sammlungen von Rom-Texten, die thematisch gebunden sind. Wie haben die Goethes, wie Goldoni, Mozart, Cooper, Herder, Grillparzer, Platen, Waiblinger, Dickens, Hebbel, Thomas Mann und viele andere die Ostertage in Rom verbracht? Das Buch informiert darüber in klug ausgewählten Selbstzeugnissen. Insgesamt 52 Dichter und Komponisten kommen auf den insgesamt 234 Seiten des Buches zu Wort und bieten eine beschauliche Lektüre.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Irgendwie scheint die Verlinkung des Buches bei dir nicht geklappt zu haben ... ich versuch's auch mal ;):

Edit: Jetzt doch noch auch im Ausgangsposting! :nod: :thumbup: ;) :~​
 

tacitus

Magnus
Stammrömer
Nun gut, vielleicht wäre der Hinweis angebracht gewesen, daß dieses Buch nur noch auf antiquarischem Wege lieferbar ist
meint
tacitus
 

ragecza

Centurio
Stammrömer
Nun gut, vielleicht wäre der Hinweis angebracht gewesen, daß dieses Buch nur noch auf antiquarischem Wege lieferbar ist
meint
tacitus
In Zeiten online verfügbarer Antiquariate spielt das allerdings nur eine untergeordnete Rolle. Über zvab.com ist derzeit eine stattliche Anzahl zu bekommen. Es herrscht also kein Mangel! ;)
 
Oben