Bericht: Meissner-Fahrt

Hase07

Optio
Stammrömer
Bekanntlich jährt sich in diesem Herbst zum hundertsten Male der Freideutsche Jugendtag vom 11./12. Oktober 1913 am Hohen Meißner. Darum war unser Entschluss, ebenfalls dorthin zu fahren, schon vor längerer Zeit gereift. Allerdings nicht in der Tagen der "offiziellen" Meissner-Fahrt - und das war gut so: Wie wir auf Burg Ludwigstein erfuhren, sind diese Tage komplett ausgebucht ... überlaufen ... nichts geht mehr. 8O Wie gut also, dass wir statt dessen die letzten Juni-Tage gewählt hatten!


Diese kompakte, nicht chronologische Photo-Kurzreportage ist eine Gemeinschaftsproduktion von Melchior, Gaukler und mir, Hase.​
 

Hase07

Optio
Stammrömer


Meissner-Fahrt


Für Wandervögel und andere Bündische, so auch für uns also, ist die Jugendburg Ludwigstein ein absoluter Fluchtpunkt:​
In einer perspektivischen Abbildung schneiden sich die Bilder aller Geraden, die im Original zueinander parallel verlaufen, in einem gemeinsamen Fluchtpunkt.
Wobei "Fluchtpunkt im Fluchtpunkt", sozusagen, der Gedenkraum Steinkammer ist. Hier waren wir nicht nur einmal: mal gemeinsam, mal alleine; teils auch im Gebet, oder in stummer Zwiesprache mit den beiden Freunden bei ihrem "Ausmarsch aus Thorn". Völlig mühelos über einen Zeitraum von nahezu 100 Jahren hinweg blicken sie uns unmittelbar intensiv in die Augen ... und zugleich tief in die Seele.​




Dramatis personae:


Medium 202152 anzeigen
Brummbär, Lumpenhund; Gaukler, Maxi; Melchior, Hase; Robin, vE





Am Hohen Meissner:
























Schwalbental:





Bergmanns-Friedhof:




Am alten Stollen-Eingang:









Auf Posten:









Am Todesstreifen




Burg Ludwigstein, Steinkammer
(nur wenige Bilder, aufgenommen am Abend; noch weitere zu machen bei Sonnenschein haben wir dann leider versäumt):

Texte von Walter Flex (gefallen 1917) und Helle Hirsch (hingerichtet 1937); Meissner-Spruch​






Burg Ludwigstein:










Hochzeit auf Ludwigstein:
Maxi mit Fahne wirkte offenbar so cool 8), dass sie ihn hinzu baten (schade nur, dass er sich nicht die Mailadresse des Hochzeitsphotographen hat geben bzw. dessen Bilder hat senden lassen); und wir haben gratuliert u.a. mit dem schönen Lied, mehrstimmig: In a country churchyard.​


Das zum Niveau des Festsaals hin stark abfallende Gelände bereitete einigen Hochzeitsgästen arge Schwierigkeiten - und sie freuten sich über unsere Hilfe.​



Sommer-Abende:








Feuer
anifire2.gif
-Abende:








Malteser-Kreuz, nächtlich verglühend


Zu irdischer Asche werden Feuer und Freude. Doch bleibt von uns mehr als nur Unscheinbarkeit.


 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Noch viel besser gefällt mir der, den Robin mailte:
R. schrieb:
Der Bericht ist ja großartig geworden! Und das "Aschenkreuz" finde ich phänomenal.
Tja ... es war halt Melchiors Idee und Werk: Von ihm haben wir Phänomenales ja öfter schon erlebt. 8) :thumbup::thumbup:
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Wirklich interessant und toll bebildert Euer Gemeinschaftsbericht von der Fahrt zu diesem Zentrum der deutschen Jugendbewegung.

Die vielen Photos 8) bezeugen, dass ihr (trotz nicht idealer Wetterbedingungen) schöne gemeinsame Tage, flankiert von ebensolchen Nächten ;) :D verbracht habt.

Meissner-Fahrt


Malteser-Kreuz, nächtlich verglühend

Gerne war ich nachträglich virtuell mit dabei. :nod:

Schöne Grüsse an alle Teilnehmer
sendet mit diesem römischen Malteser-Kreuz


Simone
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Tja: Unter'm Malteser-Kreuz ist gut leben. ;) 8)



(...) trotz nicht idealer Wetterbedingungen
Das möchte ich aber so nicht stehen lassen. Denn: Wir hatten ganz leichten Regenniesel (meist nicht mal so viel, dass es einer Kapuze bedurft hätte) nur jeweils zeitweise :!: im Grenzmuseum und am Meissner-Gedenkstein. Und insoweit wir dort wie im Schwalbental von Wolkenfetzen umweht waren, steigerte das lediglich unsere romantische Stimmung. 8) Jedoch auch über diesen Wegen schien immer wieder die Sonne. Schon nachgerade davor schützen musste man sich in Bad Sooden-Allendorf (im Bericht gar nicht erwähnt).

Und gleich gar auf der Ludwigsburg sowie in ihrer unmittelbaren Umgebung hatten wir überhaupt nichts anderes als eitel Sonnenschein.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Umso besser! :nod: Ich habe mich wohl von einzelnen Bildern irreführen lassen.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Stimmt: Da warst du leicht umnebelt :lol: ;) ... bzw. wir auf einigen Photos waren genau das. :]
 

Pasquetta

Magnus
Stammrömer
Der schön bebilderte und interessante Bericht gefällt mir :nod:. Man sieht/ich sehe ;), dass Euch die Fahrt auch viel Spaß gemacht hat - und ich habe beim Lesen wieder viel Neues erfahren :nod:.
Besten Dank sagt
Pasquetta.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Danke schön für diese netten complimenti. :nod:


Man sieht/ich sehe ;), dass Euch die Fahrt auch viel Spaß gemacht hat
Stimmt haargenau (da hab' ich mich doch jetzt zunächst vertippselt und "hasgenau" :idea: :lol: geschrieben :roll:): Es war einfach nur genial, von Anfang bis Ende. :thumbup::thumbup: 8)
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ach, übrigens ...
(...) und ich habe beim Lesen wieder viel Neues erfahren :nod:.
... damit bringst du mich auf etwas, was ich ohnehin noch nachgetragen haben wollte: Dieser Link "bei Sonnenschein" tut leider nicht ganz, was er sollte. Sondern es ist dort nur wiederholt der Link zur Steinkammer, welcher ja schon ganz oben im Bericht steht. Hingegen das Bild, um das es geht, lässt sich leider nicht separat verlinken. :( Aber wahrscheinlich kriegen die meisten Leser trotzdem mit, dass halt ziemlich rechts unten im Link das Photo anzuklicken ist, welches unserem hier entspricht.
Burg Ludwigstein, Steinkammer
(nur wenige Bilder, aufgenommen am Abend; noch weitere zu machen bei Sonnenschein haben wir dann leider versäumt):

Und apropos "Photo": Schon viele Tage vor Berichtsbeginn habe ich ihm Internet vergeblich recherchiert nach dem "Ausmarsch aus Thorn".

Schließlich ein Letztes noch: Das Schwert in dem Kreuz (Fensterbild) symbolisiert sowohl die Trauer um die gefallenen Bündischen als auch die Aufforderung, die Kriegswaffen zu senken (bzw. niederzulegen).
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Und apropos "Photo": Schon viele Tage vor Berichtsbeginn habe ich ihm Internet vergeblich recherchiert nach dem "Ausmarsch aus Thorn".
Für diese Suchbegriffe stehen wir mit diesem Thread schon auf Platz 5 bei Google. Das sagt ja schon einiges über die Möglichkeit, etwas Bruachbares zu finden.
 
Oben