Grosseto-ROM-Flughafen Fiumicino- Grosseto

Dominique

Libertus
Hallo,

wir fahren am Freitag mit dem Auto nach Grosseto. Meine Mutter möchten wir am Mittwoch vom Flughafen Fiumicino abholen. Da dachten wir uns, das müssen wir mit einer Kurzbesichtigung der "ewigen" Stadt verbinden. Wir möchten also Vormittag (früh) nach ROM reinfahren, uns ein kleines bisschen ROM anschauen und dann am späten Nachmittag meine Mutter vom Flughafen abholen und nach Grosseto mitnehmen.

Ist es sinnvoll das Auto am Flughafen zu parken und dann nach Rom mit Bus oder Zug zu fahren? Dabei verlieren wir aber vielleicht zu viel Zeit.

Ist es sinnvoll mit dem Auto nach Rom reinzufahren oder in einem Park und Ride Parkplatz zu parken von dem es schnell zum Flughafen geht?

Was habt ihr für Vorschläge?

Vielen Dank!
Gruß
Dominique
 

pecorella

Magnus
Stammrömer
Von welchem Zeitfenster sprichst du denn? Also wann willst du in Rom sein und wann musst du wieder am Flughafen sein?
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Hallo Dominique und willkommen im Forum,

eventuell könntet ihr bei Haltestelle Parco Leonardo der Regionalbahn FR1 euer Auto parken, dort befindet sich eine Art Einkaufszentrum und ein großer Parkplatz, der vermutlich günstiger ist, als am Flughafen (wenn nicht sogar kostenlos...). Eine Station weiter ist bereits der Flughafen und ihr kämet in ca. 40 Minuten mit der FR1 in die Stadt (von dort dann weiter mit einem Bus/Tram).

Fahrtstrecke von Grosseto laut Google Maps: 168km und ca. 2 Stunden 12 Minuten.

Gruß

humocs
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Mir drängt sich da ein ganz anderer Gedanke auf - wirf doch mal einen Blick auf den Liniennetzplan: An eurer Stelle würde ich Grosseto in die FR5 steigen (dort könnt ihr vermutlich das Auto parken), fahren bis Staz. S. Pietro und mir die Stadt von dort aus "erbummeln". Dann am Nachmittag an Staz. Ostiense (oder Trastevere) in die FR1, zum Flughafen und von dort dann ebenfalls mit FR1 und FR5 (Umstieg an Trastevere) zurück nach Grosseto.

Allerdings, das gebe ich zu, ist dies die Sicht eines ÖPNV-Freaks, der in Rom zudem auch immer mit einer "flughafentauglichen" Netzfahrkarte unterwegs ist.

Alternative: Ihr fahrt mit dem Auto bis zur Endhaltestelle Laurentina der Metro B - dort hat's reichlich Parkplatz; fahrt von dort mit der Metro in die Stadt; und dann am Nachmittag mit dem Auto von Laurentina nach Fiumicino hinaus.
 

dentaria

Caesar
Stammrömer
Rom-Reise
06.07.2929-10.07.2020

Parken wäre auch bei der Messe Rom möglich und von dort kostet die Fahrt in die Stadt nur 1€.

Fiera Roma
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ja, Fiera di Roma wäre besser; denn eben dies: die Sache mit dem innerstädtischen Fahrschein, ist leider der Pferdefuß an humocs' Vorschlag:
Eventuell könntet ihr bei Haltestelle Parco Leonardo der Regionalbahn FR1 euer Auto parken, dort befindet sich eine Art Einkaufszentrum und ein großer Parkplatz, der vermutlich günstiger ist als am Flughafen (wenn nicht sogar kostenlos ...). Eine Station weiter ist bereits der Flughafen und ihr kämet in ca. 40 Minuten mit der FR1 in die Stadt (von dort dann weiter mit einem Bus/Tram).
Im Übrigen hatte ich mir Grosseto gar nicht so weit weg 8O :? vorgestellt ... aber Google Maps lügt nicht. :D Der Regionalzug will übrigens ebenso lange brauchen für die Strecke: 2 Std. 15 Min.
 

dentaria

Caesar
Stammrömer
Rom-Reise
06.07.2929-10.07.2020
Ich habe mal einen Tagesausflug vom Monte Argentario (nahe Grosseto) nach Rom unternommen. Wir sind damals um 5h losgefahren, waren um 7h im Petersdom und danach konnte ich meinen Mitreisenden noch Sixtin, Engelsburg, Kolosseum, Fontana di Trevi und Spanische Treppe zeigen. Da wir aber nicht zum Flughafen mußten, habe ich an der Vatikanischen Mauer geparkt.​
 

Dominique

Libertus
Vielen Dank!

ich muss Mal die Masse der Vorschläge sortieren. Mir drängt der Gedanke auf einen Tag vorher nach Rom zu fahren und ein Hotel (Unterkunft) zu buchen. Ja, auch ein Tag Rom ist natürlich zu wenig!!! :( aber es wäre doch wesentlich entspannter. Vielleicht machen wir auf der Rücktour noch einen Kurztrip rein nach Rom.

Die Vorschläge hören sich gut an.

Gruß
Dominique
 
Oben