Vatikan/Papst: Georg Gänswein wird Präfekt des päpstlichen Hauses und Erzbischof

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Katholische Kirche: Papstsekretär Georg Gänswein wird Erzbischof

Papst Benedikt XVI. hat seinen Privatsekretär Georg Gänswein (56) zum Präfekten des päpstlichen Haushalts mit dem Titel eines Erzbischofs ernannt.
Vergleiche:

Papst ernennt Sekretär Gänswein zum Erzbischof

Da der Vatikan nicht zugleich die Ernennung eines neuen Privatsekretärs mitteilte, füllt Gänswein diesen Posten gemeinsam mit seinem maltesischen Kollen Alfred Xuereb (53) weiter aus.
---------- Beitrag ergänzt um 15:10 ---------- Vorangegangener Beitrag um 14:55 ----------

Rom/Waldshut: Papst Benedikt XVI. ernennt Gänswein zum Erzbischof - Nachrichten :: Baden-Württemberg | SWR.de

Laut Vatikan bekommt der 56-Jährige das Titular-Bistum Urbisaglia in den italienischen Marken zugewiesen.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Bei K-TV und bei Radio Vatikan kann man morgen die Papstmesse mit Bischofsweihe live verfolgen.

Epiphanie: Papstmesse mit Bischofsweihe

Radio Vatikan überträgt live mit deutschem Kommentar an diesem Sonntag ab 9.30 Uhr die Messfeier zum Hochfest der Erscheinung des Herrn, bei der Papst Benedikt XVI. vier Bischöfe weihen wird, unter ihnen seinen Privatsekretär Georg Gänswein. Sie können der Übertragung über unseren Player - mit oder auch ohne Kommentar - folgen, oder auch über unsere Partnersender.
Links zu den Player-Versionen:

http://player.rv.va/vaticanplayer01.asp?language=en&visual=Tv&AudioLanguage=ger

und

http://player.rv.va/rv.player01.asp?language=de&audiolanguage=ted&visual=VaticanTic

Link zu K-TV. Dort: Livestream.

09:30 - 12:00
Pontifikalamt mit Papst Benedikt XVI.
und der Bischofsweihe von Prälat G. Gänswein, Live aus Rom

Einige Zusatzartikel:

Bischofsweihe : Georg Gänswein

"Cooperatores veritatis" heißt der bischöfliche lateinische Wahlspruch des Papstes: "Mitarbeiter der Wahrheit". Erzbischof Gänswein hat für sein nun notwendiges Bischofswappen als Wahlspruch die Worte gewählt: "Testimonium perhibere veritati" ("Für die Wahrheit Zeugnis ablegen").
Noch sprechender aber ist das ganze Wappen. Da hängt sein Wappenschild an einem Patriarchalkreuz mit zwei Querbalken und hat zwei Hälften. Links darin befindet sich das Wappen Benedikt XVI., mit der Muschel des heiligen Augustinus und aller Jakobspilger, dem Freisinger Mohr und dem Bären des heiligen Korbinian.
Rechts davon aber spuckt nun in Blau ein Drache Feuer gegen das Haus des Papstes – allerdings senkrecht durchbohrt von einer Lanze aus der Höhe unter dem Stern von Bethlehem. Es ist eine radikal kühne und undiplomatische Sprache, die "Pater Georg" nun als Erzbischof in seinen Schild aufgenommen hat. Vom heiligen Georg, dem Drachentöter, weiß er aber auch, dass dem Biest die Köpfe immer wieder nachwachsen.
Benedikt XVI. weiht Georg Gänswein | domradio.de

Porträt Georg Gänswein: Der Vertrauensmann des Papstes

Bischofsweihe für Papstsekretär aus dem Schwarzwald

Mit zwei Audio-Beiträgen
 
Zuletzt bearbeitet:

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Pope ordains personal secretary Georg Gaenswein as bishop

Benedict XVI ordains his personal secretary and three other Curia members as bishops
Videos

Einer, dem der Papst vertraut - Die Tagespost - Katholische Zeitung für Politik, Gesellschaft und Kultur

Der Zusammenhang der Bischofsweihe mit dem Thema der Wallfahrt der Völker zu Jesus Christus, meinte der Papst mit Blick auf die Pilgerfahrt der drei Weisen aus dem Morgenland, sei offenkundig. „Dem Bischof ist es aufgetragen, in dieser Wallfahrt nicht nur mitzugehen, sondern voranzugehen und den Weg zu zeigen.“ Papst Benedikt schlug mehrfach den Bogen von den Weisen aus dem Morgenland zu dem Auftrag, den ein Bischof heute zu erfüllen habe. Die drei Männer, die damals ins Unbekannte ausgezogen waren, seien auf jeden Fall Menschen des unruhigen Herzens gewesen, „Menschen, die die Unruhe nach Gott und nach dem Heil der Welt umtrieb. Wartende Menschen, die sich nicht begnügten mit ihrem gesicherten Einkommen und ihrer wohl ansehnlichen sozialen Stellung. Sie hielten Ausschau nach dem Größeren. Es waren wohl gelehrte Männer, die vieles von den Gestirnen wussten und wohl auch über philosophische Bildung verfügten. Aber sie wollten nicht einfach nur vieles wissen. Sie wollten vor allem das Wesentliche wissen.“
Wie die Weisen aus dem Morgenland, fuhr der Papst fort, so dürfe auch ein Bischof nicht jemand sein, „der bloß seinen Job ausübt und es dabei bewenden lässt. Nein, er muss von der Unruhe Gottes für die Menschen ergriffen sein.“
Georg Gänswein, der Star des Vatikan
Video
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Was jedoch - meiner bescheidenen Meinung nach ;) - weder im Interesse des einen noch des anderen liegen dürfte.

Und das ist nicht das einzige Gegenargument.
 

QingAnna

Consul
Stammrömer
Rom-Reise
22.12.2018-30.12.2018
Wir moegen Don Giorgio sehr gerne, aber z. Z uebertreibt die Presse etwas zu sehr. Aber ich wuensche ihm vom Herzen Gottes reichen Segen.

von Anna!!!!!!:nod:
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Oben