Entschädigung für Schlagloch-Schaden

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Roma, pneumatico distrutto; automobilista risarcito, la buca costa 760 euro

Erstmalig erhielt jetzt ein Autofahrer eine Vergütung für seinen Reifenschaden, verursacht am 5. März 2018 durch die berüchtigten römischen Schlaglöcher: 760,- €.
Dopo 9 mesi di attesa, un'inchiesta dell'Ivass (l'autorità di controllo sulle assicurazioni) e una serie infinita di procedure burocratiche, a Dario C. - " vittima" lo scorso 5 marzo di una buca - sono arrivati i rimborsi. Il Campidoglio dunque pagherà 760 euro di indennizzo.

Der Empfänger äußerte sich sehr zufrieden und verlieh zugleich seiner Hoffnung Ausdruck, dass nunmehr auch alle anderen Geschädigten Geld bekämen. - Das sind nicht eben wenige: Bei der Stadtverwaltung liegen rd. 850 Entschädigungs-Anträge vor.
"Sono molto soddisfatto - conclude - adesso però spero che arrivi il risarcimento anche per tutti gli altri che come me hanno subito disagi a causa delle strade dissestate." E sono tantissimi: 850, con una somma di risarcimenti richiesti al Comune che ha toccato quota un milione di euro tra forature, sospensioni rotte, carrozzerie danneggiate e lesioni personali.
Der insgesamt aufzuwendende Betrag dürfte an eine Million heranreichen, so die Schätzung der Repubblica.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ludovico ROB

Triumphator
Mitarbeiter
Moderator
Stammrömer
Das Problem werden die schleichenden Schäden sein: ausgeleierte Stoßdämpfer, Lenkung etc. Dafür wird es wohl keine Entschädigung geben.
 
Top