100 Jahre Futurismus

Thedel

gesperrt/ruhend
In diesem Forum wurde bereits auf eine Ausstellung in ROM zu diesem Thema hingewiesen:

http://www.roma-antiqua.de/forum/rom_11/ausstellung_futurismo-5939/

Rom: Scuderie del Quirinale: 20.2. bis 24.5.2009
http://www.scuderiequirinale.it/canale.asp?id=806


Es werden aber in diesem Jahr in Italien und anderswo zahlreiche opulente Ausstellungen zum 100. Jubiläum dieser umstrittenen Kunstrichtung stattfinden.

Kunstsaison - Höhepunkte 2009 - Kunstsaison 2009 - Kunst - art-magazin.de

Zur Zeit ist noch bis zum 26. Januar dier erste in PARIS zu besichtigen:

Centre Pompidou - Le Futurisme à Paris - Art culture musée expositions cinémas conférences débats spectacles concerts

Die jedoch, so scheint es, mit einem kleinen Schönheitsfehler behaftet ist:

Eine Ausstellung über den Futurismus im Pariser Centre Pompidou weist eigenartig verzerrte Perspektiven auf. Der historische Hintergrund und das Spartenübergreifende der Bewegung sind fast ausgeblendet.


Im Juni folgt dann LONDON:​

London: Tate Modern: 12.6. bis 20.9.
Tate Modern| Future Exhibitions | Futurism


Die Trilogie 'Futurismo100-Astrazioni' in ITALIEN:

Rovereto: 17.01.-07.06.2009
Mart - Futurismus 100. Illuminationen. Avantgarden im Vergleich: Italien - Deutschland - Russland

Museo d'Arte Moderna e Contemporanea di Trento e Rovereto

Venedig: Museo Correr: 5.6.–4.10.2009
Fondazione Musei Civici di Venezia

Mailand: Palazzo Reale: 15.10. bis 25.1.2010
09



In diesem Zusammenhang sei auch an die wirklich großartige Ausstellung in Zürich erinnert, die leider nur noch bis zum 11. Januar geöffnet sein wird.

http://www.roma-antiqua.de/forum/rom_52/ausstellung_rivoluzione_italienische_moderne_segantini-5712/

Wie der Kurator des Museums in diesem sehr informativen Kurzfilm darlegt
news.ch - art-tv - Kunsthaus Zürich «Rivoluzione!» - Kultur, Streaming News TV, art-tv.ch, Ausstellungen, Kunst
zeigt die Ausstellung u. a., wie künstlerisch 'alles begann': mit Divisionismus, der italienischen Spielart des Pointillismus und Symbolismus.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Zanzara

gesperrt/ruhend
Stammrömer

Vielen Dank, Rigoletta, für die Erinnerung an die Ausstellung in Zürich! Hätte ich beinahe vergessen und ganz furchtbar bereut. Denn es war wirklich begeisternd, diese aus sich selbst strahlenden Gemälde im Original sehen zu können. Keine Abbildung kann dieses sinnliche Erlebnis ersetzen. Dazu kommt, dass man die Bilder und Maler eigentlich überhaupt nicht kennt, ausser Segantini vielleicht hier in der Schweiz. - Sehr schade.

Der letzte Saal war den Anfängen des Futurismus gewidmet - die euphorische Faszination für die Elektrizität hat die Maler so um 1900 zu vielen Werken inspiriert: "Lasst uns das Mondlicht auslöschen!" war das Motto. Hundert Jahre später sind wir in dieser Richtung wohl eher ernüchtert...
Dies Bild von Balla (1909), der auch sonst mit seinen gesellschaftskritischen Werken den nachhaltigsten Eindruck hinterlässt, ist typisch für diese Epoche:

MoMA.org | MoMA Provenance Research Item

Und wie die Dinge sich wiederholen! Zum Börsencrash:

ARTINVEST2000®GIACOMO BALLA
ARTINVEST2000® GIACOMO BALLA ENGLISH


Obwohl der Katalog den sinnlichen Eindruck in keiner Weise ersetzen kann, stelle ich ihn hier doch vor, denn er bietet einen klugen intellektuellen Zugang zu dieser Kunstrichtung.

Wir haben erst einmal Milano vorgemerkt - hier noch ein link zu Rovereto
Multimedia | Trentino
 
Zuletzt bearbeitet:

Thedel

gesperrt/ruhend
Hallo Zanzara,

mir ging es genauso in der Ausstellung! Fotografieren war ja nicht erlaubt und hätte ohnehin auch keinen Sinn gehabt.

Mich hatte - wegen der Maltechnik - das große Gletscherbild von Emilio Longoni (0:25) sehr beeindruckt; aber im Film und auch Katalog sieht es aus wie ein grauer dicker Stein. Trotzdem, der Katalog ist sehr instruktiv und darum wirklich zu empfehlen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben