Ziviles Engagement: "Retake Roma"

Simone-Clio

Divus
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ziviles Engagement in Italien:

Keine Kunst, sondern Kriminalität: Die meisten Graffiti in Rom sind illegal. Trotzdem prangern anonyme Signaturen, Parolen und Zeichen an fast jeder Hauswand, Kirchenmauer oder Brücke. Sogar Straßen sind manchmal besprayt. „Das ist Vandalismus“, sagt die Jura-Professorin an der Uni Roma Tre, Rebecca Spitzmiller. Die Amerikanerin lebt seit fast dreißig Jahren in Rom und hat die „feigen Tags“ satt. „Retake Roma“, also: „Holt Rom zurück“, heißt die Gruppe, die sie mit Freunden aus lauter Frust über die Graffiti und die Tatenlosigkeit der italienischen Justiz gegründet hat. Die zivile Putzkolonne boomt: Mehr als 1200 Mitglieder helfen seit fünf Jahren beim Aufräumen. Freiwillig.
Retake Roma besitzt auch eine eigene Website: Retake Roma

Aktueller ist allerdings die Facebook-Seite: https://it-it.facebook.com/retakeroma
 

Simone-Clio

Divus
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Freiwillige säubern Umgebung des Largo di Torre Argentina

Eine Gruppe von Hotelbesitzern und die Organisation Retake Roma haben die Umgebung des Largo di Torre Argentina aus eigener Initiative gesäubert.

Torre Argentina, operazione antidegrado: gli albergatori ripuliscono la piazza - Repubblica.it

Fotogalerie: Torre Argentina, albergatori e Leonori al lavoro: rastrelli e solventi per pulire la piazza - 1 di 1 - Roma - Repubblica.it

Eine weitere Fotogalerie mit Bilder von der Aktion: Corriere Roma: ultime notizie Roma e provincia
 
Zuletzt bearbeitet:

pecorella

Magnus
Stammrömer
Rom-Reise
13.03.2019-18.03.2019
Retake Roma

Ich weiß nicht, ob diese Organisation hier schon einmal vorgestellt wurde.

Retake Roma ist eine Bürgerinitiative die Rom von Graffiti, Dreck, und Müll befreit.

Die Initiative lebt von Spenden um das wieder hübsch herzurichten, was andere -warum auch immer - versaut haben.

Hier geht es zur Website von Retake Roma
Retake Roma - Retake Roma

bzw. hier bei Facebook
https://www.facebook.com/retakeroma
 

gengarde

Pontifex Maximus
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
... mein erster Gedanke: da haben sie ja viel zu tun:roll:.

Habe mir die Seite mal angeschaut und finde gut, dass der Verein Street Art als Kunstform ausdrücklich fördert. Graffiti hat nämlich absolut nichts mit den Namenskürzel-Schmierereien zu tun. Retake bezeichnet Street Art als "Medizin gegen den Verfall". Das gefällt mir:thumbup:.
 

pecorella

Magnus
Stammrömer
Rom-Reise
13.03.2019-18.03.2019
Mir gefällt das auch. :thumbup:

Vielleicht hätte ich im ersten Posting statt Graffiti besser Schmierereien geschrieben. Du hast natürlich vollkommen recht, sie beseitigen nicht die wirklich kunstvollen und schönen Graffitis, sondern diese vollkommen unmotivierten Kritzeleien, die man an fast jeder Straßenecke findet.
 

pecorella

Magnus
Stammrömer
Rom-Reise
13.03.2019-18.03.2019
Danke Simone für die Mühe!

So wurde jetzt wieder erneut nach oben befördert.

Eine wirklich tolle Sache :nod:
 

Simone-Clio

Divus
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Zum 99. Geburtstag von Garbatella waren Mitglieder von Retake Roma an der Piazza Benedetto Brin tätig. Siehe folgende Fotogalerie der Repubblica: Retake Roma, compleanno della Garbatella: il quartiere ripulito dai volontari

Und hier Roma, la grande maratona Retake: tremila volontari puliscono la capitale ein Ausblick auf umfangreiche weitere Aktionen der engagierten Mitglieder von Retake Roma.

Impressionanti i numeri di Retake Roma: 1500 retaker stabili, 50 mila fan su Facebook, 8500 follower su Twitter. Con una rete di competenze ampia che va dal decoro urbano alla rivitalizzazione delle aree verdi e degli spazi della città, fino all'educazione ambientale e alla collaborazione con imprese. Non solo: 85 gruppi di quartiere in azione in città e ben 580 eventi di ripulitura nel 2018.
 
Top