Wim Wenders dreht Film mit Papst Franziskus

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Wim Wenders dreht einen Film mit Papst Franziskus - Radio Vatikan

Wim Wenders dreht einen Film mit Papst Franziskus: Wie der Vatikan am Freitag bekannt gab, werde der preisgekrönte deutsche Regisseur bei einer Koproduktion mit dem Vatikan Regie führen, erst die zweite Koproduktion überhaupt, die der Vatikan eingeht. „Pope Francis – A Man Of His Word“ wird der Film heißen, zur Zeit laufen die Dreharbeiten, wie die Produktionsfirma bekannt gab. Einen Termin für das Erscheinen der deutschsprachigen Fassung gibt es noch nicht.
Papst Franziskus werde sich in dem Film direkt an das Publikum wenden, so eine Pressemeldung des Vatikan, er werde über Ökologie, Immigration, Konsumismus und soziale Gerechtigkeit sprechen. Es sei also kein Film über den Papst, sondern mit dem Papst.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Wenders Film über Papst Franziskus kommt ins Kino

Der Film des deutschen Regisseurs Wim Wenders (72) über Papst Franziskus kommt im Mai zunächst in die amerikanischen Kinos. Die Dokumentation, in der Franziskus seinen Lebensweg erzählt, startet dann ab 14. Juni in Deutschland, teilte der Vatikan am Dienstag zum fünfjährigen Amtsjubiläum von Franziskus mit.
Wim Wenders legt filmische "Biografie der Ideen" von Franziskus vor - Vatican News

Der Regisseur hat vor wenigen Wochen seinen Dokumentarfilm „Papst Franziskus - ein Mann seines Wortes“ fertig gestellt, der in Deutschland am 14. Juni in die Kinos kommt. Der Streifen sei „keine Biografie von Herrn Bergoglio“, sondern eine „Biografie der Ideen“ des Papstes. Vier lange Interviews, verteilt über zwei Jahre, hat Wenders mit Franziskus geführt und zusätzlich das gesamte Material des Pontifikates im vatikanischen Filmarchiv gesichtet.
Mit Trailer zum Film: Premiere: Trailer zum neuen Wenders-Film über und mit Franziskus - Vatican News

Der Titel der Dokumentation lautet "Papst Franziskus. Ein Mann seines Wortes".
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Zusatzlink zum ZDF: Cannes: Wenders' Werbefilm für den Papst

So einen Film hat es noch nie gegeben. Es ist das erste Mal, dass ein Papst einen Filmemacher so nah an sich herangelassen hat. Vier lange Interviews innerhalb von zwei Jahren hat Wenders mit dem Papst geführt. Zudem hatte er Zugang zum kompletten Filmmaterial des Vatikans.

Da sitzt der Papst auf einem Lehnstuhl, mal in einer Bibliothek, mal im Garten des Vatikans und schaut dem Zuschauer direkt in die Augen. Ein eindringlicher Effekt. "Ich wollte, dass er mit jedem Menschen, der den Film sieht, in Kontakt kommt. Dieses Privileg, ihm viermal gegenüber sitzen zu dürfen, jeweils für zwei Stunden, das wollte ich mit allen Menschen teilen. Deswegen schaut er jetzt alle an", erklärte Wenders, der dafür einen umfunktionierten Teleprompter benutzt hat.
Um Gottes willen
Artikel von Tobias Kniebe aus der Süddeutschen Zeitung von heute

Mit hemmungsloser Verehrung hat der Filmemacher Wim Wenders Papst Franziskus porträtiert. Wie es zu der Zusammenarbeit kam - und wie viel künstlerische Freiheit der Regisseur dabei hatte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Bereits einige Pressemeldungen haben anlässlich des Starts in deutschen Kinos ein Interview mit Wim Wenders zu seinem Film "Papst Frankziskus - Ein Mann seines Wortes " und die Gespräche mit Papst Franziskus im Angebot.

Regisseur Wenders lobt Film-Protagonisten Papst Franziskus "Ein unglaublicher Optimist"

Am Donnerstag kommt "Franziskus - Ein Mann seines Wortes" ins Kino. DOMRADIO.DE sprach mit dem Filmemacher Wim Wenders über seine persönlichen Begegnungen mit dem Papst und die überraschendste Erkenntnis aus den Dreharbeiten.
„Diesem Mann überlasse ich gern die Bühne“

Wim Wenders hat einen Dokumentarfilm über Franziskus gedreht. Im Interview spricht er über die Kämpfe des Papstes. Er glaubt ihm seinen Reformwillen, auch wenn die Realität der Kirche anders aussieht.

 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Die Dokumentation von Wim Wenders im Programm des ZDF am Karfreitag, 10.4.2020 von 23.00 bis 00.35 Uhr.


Um 23.00 Uhr zeigt das ZDF die Dokumentation "Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes" von Wim Wenders und David Rosier. Wer ist Franziskus? Und wohin führt er die katholische Kirche? Bei der Realisierung des Porträts über den amtierenden Papst hatte der Filmemacher exklusiven Zugang zu Franziskus.
 
Oben