Weihnachten 2014 in Rom

petrus

Tribunus Militum
Stammrömer
Hallo liebe Foristi,e

Ich melde mich nach langer Zeit wieder mal zurück. Vielleicht darf ich wieder mal die geballte Erfahrung des Forums in Anspruch nehmen.
Ich bin von 22. bis 27. Dezember in Rom und möchte diesmal Ziele ansteuern, die vielleicht nicht so bekannt bzw. "mainstream" sind und evtl. auch nicht im Reiseführer stehen. Habt ihr irgendwelche Tipps für jemanden, der eher geschichtlich interessiert ist? Wäre sehr dankbar.
Ich wohne im Atlante Star Hotel, Via G. Vitelleschi. Vielleicht kann jemand Näheres dazu sagen, auch zum zugehörigen Restaurant "Les Etoiles", da ich das erste mal dort logiere. Hier im Forum sind leider nur sehr wenige, recht alte Einträge zu finden.

Vielen Dank schon mal und LG,
Petrus
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ich bin vom 22. bis 27. Dezember in Rom und möchte diesmal Ziele ansteuern, die vielleicht nicht so bekannt bzw. "mainstream" sind und evtl. auch nicht im Reiseführer stehen. Habt ihr irgendwelche Tipps für jemanden, der eher geschichtlich interessiert ist?
Nun, in erster Linie diesen ganz grundsätzlichen Tipp: Eine reiche Fundgrube sind einige Reiseberichte von Foristi, die schon oft in Rom waren.

Dazu zählen natürlich auch die aus meiner Signatur/meinem Profil ;) ... aber bei Weitem nicht nur.

Lediglich sollte man dabei m.E. ein wenig aufpassen, sich nicht zu verzetteln mit solchen Berichten, die sich endlos in Details verlieren.
 

petrus

Tribunus Militum
Stammrömer
Hallo Gaukler,

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Leider hilft sie mir nicht wirklich weiter.
Zum besseren Verständnis sollte ich hinzufügen, dass dies mein zehnter Aufenthalt in Rom ist.
Soll heißen: das Standardprogramm kenne ich bereits, deshalb hätte ich ja gern Vorschläge für das Rom, das eben nicht jeder kennt.

LG Petrus
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
10.10.2022-18.10.2022
Wir waren beim letzten Mal sehr angetan von der Villa Madama.
Fotos findest Du hier:

Frühlingserwachen in Rom - Luoghi segreti ed aperti - Seite 5

Allerdings könnte es sein, dass in dieser speziellen Zeit gar keine Besichtigungstermine vergeben werden.
Und ob das Deinen Geschmack trifft, weiß ich natürlich auch nicht. ;)

Aber ich bin sicher, dass Du noch andere Vorschläge erhalten wirst.

LG Angela
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Leider hilft sie mir nicht wirklich weiter.
Zum besseren Verständnis sollte ich hinzufügen, dass dies mein zehnter Aufenthalt in Rom ist.
Und es war mein 25. neulich. Trotzdem finde ich in den Berichten alter Hasen immer noch Neues. ;)
 

amator_antiquitatis

Pontifex
Stammrömer
Ich bin von 22. bis 27. Dezember in Rom und möchte diesmal Ziele ansteuern, die vielleicht nicht so bekannt bzw. "mainstream" sind und evtl. auch nicht im Reiseführer stehen. Habt ihr irgendwelche Tipps für jemanden, der eher geschichtlich interessiert ist?
Tipps, die über den Mainstream hinausgehen, werden am Ehesten die Leute berichten können, die schon mindestens ein halbes Dutzend mal in Rom waren.
Obwohl ich noch nicht zu dieser illusteren Gruppe zähle, wage ich trotzdem einen Schuss ins Blaue. Wie wäre es wenn du dir eine Kirchen-Tour vornimmst, die darauf basiert nur solche zu besuchen, die nicht in Reiseführern aufgeführt sind bzw. über die du zufällig stolperst? Die Idee kam mir bei meinem letzten Besuch als ich etwas in Gedanken versunken durch die Stadt fuhr und entlang der Straße 1-2 Kirchen sah, die ich hinterher nur mit Mühe auf dem Stadtplan wiederfinden konnte. Da dachte ich, man müsste sich mal die Mühe machen diese wenig bekannten, teils versteckten, teils abgelegenen Kirchen zu besuchen. Bin mir sicher, man wird dort einige spannende Funde machen. Und es hat den Spannungseffekt, dass man vorher nie so recht weiß, auf was man treffen wird. Vielleicht findest du die Idee auch uninteressant - für meinen nächsten Besuch steht sie jedenfalls ganz weit oben auf der Liste :nod:
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Zum besseren Verständnis sollte ich hinzufügen, dass dies mein zehnter Aufenthalt in Rom ist.
Soll heißen: das Standardprogramm kenne ich bereits, deshalb hätte ich ja gern Vorschläge für das Rom, das eben nicht jeder kennt.
Das Problem dürfte auch sein, dass eine simple Auflistung von möglichen Zielen ebenfalls relativ sinnbefreit ist, da sie in einem Frage-Antwort-Spiel (kenne ich/interessiert mich nicht/klingt interessant usw.) endet. Selbst von diesen eher unüblichen Zielen gibt es unzählige in Rom und Umgebung.
Daher der Hinweis auf die Reiseberichte der Regulars des Forums.
Da ist für jeden Geschmack etwas dabei.
 

pecorella

Caesar
Stammrömer
Wenn du schon 10 Mal dort warst, dann kennst du dich ja sicherlich ganz gut in der Stadt aus.

Ich denke Dinge die nicht in jedem Reiseführer stehen findet man sicherlich, wenn man das eigentliche (touristische) Centro Storico verlässt. Auch dazu gibt es hier einige Reiseberichte.

Gaukler und Angela haben ja schon was verlinkt und geraten.
Auch Tizia verlässt z.B. immer wieder gerne das Centro, von daher könntest du auch in ihren Berichten Ideen finden.

Wobei es sicherlich auch im Centro Storico interessante Entdeckungen gibt, die nur vielleicht deshalb nicht in Reiseführern stehen, weil sie die breite Masse dann doch nicht so interessieren.
 

Tizia

Censor
Stammrömer
Hallo Petrus,

Padre macht auch immer interessante Touren und die von pehda sind vor allem wegen dem antiken Schwerpunkt für dich vielleicht interessant.

Ich hole mir die Anregungen für meine Touren auch meist von den Reiseberichten der anderen Foristi. Zudem gibt es interessante Links auf deutsch über Rom und Umgebung.

Und von den unbekannteren Kirchen hat Padre einige besucht und in seinen Berichten beschrieben.

Ich komme mir auch nach zehn Rom-Aufenthalten immer noch wie eine Anfängerin vor und es gibt noch so vieles was ich sehen möchte und wo ich noch nie war, selbst von den ganz touristischen Sachen.

Lass dich inspirieren und mach deinen Plan. Den kannst du ja gerne hier durchleuchten lassen.

Viele Grüße

Tizia
 

Ludovico ROB

Magnus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Du bittest ja um Tipps, die nicht in jedem Reiseführer stehen. Also implizierst du, dass es, wohl sogar genügend, Reiseführer gibt, die dir noch nicht bekannte, interessante Ziele beschreiben. Deshalb solltest du auch mal, falls noch nicht geschehen, solche Werke durchblättern. Mein alter, großer Baedeker von 1974 erstaunt mich immer wieder. Er ist für mich wesentlich interessanter als die neuen Ausgaben. Natürlich ist er nicht auf dem neuesten Stand; aber sicher sind 90% der Sehenswürdigkeiten seither noch nicht wesentlich verändert.

Für einen historisch Interessierten ist sicher die Villa Giulia empfehlenswert. Das Museum ist das beste, das ich die Etrusker betreffend kenne. Wenn dir Rom zu langweilig werden sollte, bietet das Umland noch einiges Interessantes.

Sicher können dir unsere Historiker noch gute Tipps geben.

Nach nunmehr vierzig Jahren jährlicher Rombesuche finde ich mit meiner Frau bei jedem Besuch Neues, durch das Studieren der Reiseberichte wie auch während lockerer Spaziergänge abseits der normalen touristischen Wege. Sehr viel Spaß macht mir ganz besonders die permanente Vertiefung komplexerer Sehenswürdigkeiten.
 

gordian

Consul
Stammrömer
Ludovico hat völlig recht.
Die Villa Giulia ist imho sogar das beste Etrusker- Museum weltweit (man sollte es nicht glauben, wenn man die paar noch nicht hergerichteten Räume im Gegensatz zu den neuen sieht, aber die Exponate sind in der Tat einzigartig)
Und wenn man das dann noch verbindet mit der Banditaccia-Nekropole in Cerveteri - ein Traum für jeden Etruskerliebhaber.
 

Pasquetta

Magnus
Stammrömer
Du bittest ja um Tipps, die nicht in jedem Reiseführer stehen. Also implizierst du, dass es, wohl sogar genügend, Reiseführer gibt, die dir noch nicht bekannte, interessante Ziele beschreiben. Deshalb solltest du auch mal, falls noch nicht geschehen, solche Werke durchblättern.

Da empfehle ich evtl. auch dieses Buch: Verborgenes Rom. Ich besitze es schon länger auf italienisch und schmökere immer wieder gerne darin, auch wenn ich mich noch nicht auf die beschriebenen verborgenen Spuren durch Rom gemacht habe.

Für einen historisch Interessierten ist sicher die Villa Giulia empfehlenswert. Das Museum ist das beste, das ich die Etrusker betreffend kenne. Wenn dir Rom zu langweilig werden sollte, bietet das Umland noch einiges Interessantes.

:thumbup: Ich liebe dieses Museum :nod: - und bei entsprechend starkem Interesse
... eher geschichtlich interessiert ...
an den Etruskern wäre natürlich ein Ausflug "ins Umland" nach Tarquinia sehr interessant ;) (allerdings bei der Reisezeit könnte es vielleicht etwas schwierig werden ... :?).

Ich bin von 22. bis 27. Dezember in Rom und möchte diesmal Ziele ansteuern, die vielleicht nicht so bekannt bzw. "mainstream" sind

Mein Tipp wäre ein Besuch in den erst vor einigen Monaten eröffneten Katakomben Santi Marcellino e Pietro
(s. auch hier: Wieder-Eröffnung: Katakomben Via Casilina und hier: Restaurierung der Katakomben von SS. Marcellino e Pietro , sowie diese Daten dazu: Catacomba dei SS. Marcellino e Pietro
Diese Katakomben stehen u.a. auf meiner Wunschliste ;).
Gruß
Pasquetta
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Das Problem dürfte auch sein, dass eine simple Auflistung von möglichen Zielen ebenfalls relativ sinnbefreit ist, da sie in einem Frage-Antwort-Spiel (kenne ich/interessiert mich nicht/klingt interessant usw.) endet. Selbst von diesen eher unüblichen Zielen gibt es unzählige in Rom und Umgebung.
Daher der Hinweis auf die Reiseberichte der Regulars des Forums.
Da ist für jeden Geschmack etwas dabei.
:nod::nod: Zudem haben die empfohlenen Berichte von Alt-Foristi mit einer Menge Rom-Erfahrung auf dem Buckel den großen Vorteil, in aller Regel auch sehr gut illustriert zu sein. Man kann sich dann also gleich im ganz wörtlichen Sinne ein Bild davon machen, ob einen selbst dies oder jenes wohl auch interessieren könnte, oder doch eher nicht.

Und nicht zuletzt: Maßgeblich zu diesem Zweck schreiben wir unsere Berichte ja. Wobei man davon ausgehen sollte, dass jeder von uns das tut, so gut er irgend vermag. Darum habe ich selbst auch keine Lust (und vielleicht stehe ich damit gar nicht allein), das einmal optimal Präsentierte nun suboptimal zu wiederholen. So geduldig - und gerne! - ich das (also: wiederholen) ansonsten in den Reiseplanungsthreads tue, wo es um Weg und Steg durch Rom geht, namentlich um den ÖPNV ... aber in diesem Kontext hier möchte ich es wirklich und ganz grundsätzlich bei dem Verweis auf unsere Berichte belassen. ;)
 

Tizia

Censor
Stammrömer
Das Problem dürfte auch sein, dass eine simple Auflistung von möglichen Zielen ebenfalls relativ sinnbefreit ist, da sie in einem Frage-Antwort-Spiel (kenne ich/interessiert mich nicht/klingt interessant usw.) endet. Selbst von diesen eher unüblichen Zielen gibt es unzählige in Rom und Umgebung.
Daher der Hinweis auf die Reiseberichte der Regulars des Forums.
Da ist für jeden Geschmack etwas dabei.
:nod::nod: Zudem haben die empfohlenen Berichte von Alt-Foristi mit einer Menge Rom-Erfahrung auf dem Buckel den großen Vorteil, in aller Regel auch sehr gut illustriert zu sein. Man kann sich dann also gleich im ganz wörtlichen Sinne ein Bild davon machen, ob einen selbst dies oder jenes wohl auch interessieren könnte, oder doch eher nicht.

Und nicht zuletzt: Maßgeblich zu diesem Zweck schreiben wir unsere Berichte ja. Wobei man davon ausgehen sollte, dass jeder von uns das tut, so gut er irgend vermag. Darum habe ich selbst auch keine Lust (und vielleicht stehe ich damit gar nicht allein), das einmal optimal Präsentierte nun suboptimal zu wiederholen. So geduldig - und gerne! - ich das (also: wiederholen) ansonsten in den Reiseplanungsthreads tue, wo es um Weg und Steg durch Rom geht, namentlich um den ÖPNV ... aber in diesem Kontext hier möchte ich es wirklich und ganz grundsätzlich bei dem Verweis auf unsere Berichte belassen. ;)

:thumbup: :thumbup: :thumbup:​
 

tacitus

Magnus
Stammrömer
aber in diesem Kontext hier möchte ich es wirklich und ganz grundsätzlich bei dem Verweis auf unsere Berichte belassen.
Gut so.

Zum besseren Verständnis sollte ich hinzufügen, dass dies mein zehnter Aufenthalt in Rom ist.
Soll heißen: das Standardprogramm kenne ich bereits, deshalb hätte ich ja gern Vorschläge für das Rom, das eben nicht jeder kennt.
Als wäre in den Reiseberichten überall nur das Standardprogramm zu finden ...
 

pecorella

Caesar
Stammrömer
Ich denke, dass man selbst an den sogenannten "Standartprogramm-Orten" erstaunliche Entdeckungen machen kann.

Denn ich glaube kaum, dass man z.B. das Forum Romanum bei ein oder zwei Besuchen in Gänze erfassen kann.

Ebenso San Pietro. Es gibt draußen und drinnen dort so viele Details zu sehen, dass man alleine dort mehrere Tage zubringen könnte.

Kein Standartprogramm wäre doch auch z.B. mal den Überresten römischer Wasserleitungen zu folgen. So wird ja z.B. der Trevi-Brunnen bis heute von der Acqua Virgo mit Wasser versorgt.

Von daher könnte uns der TO ja jetzt mal schreiben, ob er in den Berichten und Vorschlägen schon etwas passendes gefunden hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

lukasi

Tribunus Militum
Forum-Sponsor
Stammrömer
Mein Tipp wäre ein Besuch in den erst vor einigen Monaten eröffneten Katakomben Santi Marcellino e Pietro
(s. auch hier: Wieder-Eröffnung: Katakomben Via Casilina und hier: Restaurierung der Katakomben von SS. Marcellino e Pietro , sowie diese Daten dazu: Catacomba dei SS. Marcellino e Pietro
Diese Katakomben stehen u.a. auf meiner Wunschliste ;).
Gruß
Pasquetta

Diesen Tipp kann ich nur unterstreichen. Ich war Ende September
dort und von der Führung, die ca. 1 Std. dauerte, total begeistert.
Leider darf man nicht fotografieren :(.
 

petrus

Tribunus Militum
Stammrömer
Liebe Foristi,

Vielen Dank für die zahlreichen und schnellen Antworten. Viele waren durchaus hilfreich und ich habe manche Anregung darin gefunden.
Besonders gefällt mir die Idee, den diesjährigen Aufenthalt unter ein bestimmtes Motto oder Thema zu stellen, z.B. "Katakomben", oder frühchristliche Spuren. Ich habe in diesem Zusammenhang auch einen sehr interessanten Bericht von padre gefunden, in dem er seine Spurensuche über Petrus und Paulus sehr anschaulich beschreibt. Ich denke, ich werde meine Planung ähnlich thematisch ausrichten.
Solltet ihr dazu irgendwelche Vorschläge haben, würde ich mich freuen.

@tacitus: Ich wollte keineswegs andeuten, dass in den Reiseberichten nur das Standardprogramm behandelt wird (und habe es meines Wissens auch nicht getan). Allerdings wiederholt sich doch sehr vieles, wie du wohl zugestehen wirst. Das lässt sich auch gar nicht vermeiden und soll auch gar nicht vermieden werden, da jeder selbst die bekanntesten Attraktionen individuell sieht. Aber es ist halt recht aufwendig, neben vielem Bekannten, das noch Unbekannte herauszufiltern. Daher bat ich nach Vorschlägen, die etwas spezieller sind als etwa: "Das Colosseum musst du dir unbedingt anschauen, wenn du dich für Geschichte interessiert! "
Trotzdem nichts für ungut.

Nochmal kurz zu meinen beiden anderen Fragen bezüglich des Hotels Atlante Star und des dazugehörigen Restaurants "Les Etoiles": Hat jemand schon dort gewohnt und/oder gegessen? Vielleicht kann jemand Näheres dazu sagen.
Nochmals vielen Dank und LG

Petrus
 
Oben