Rom: Wassermangel in Rom

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #1

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #2
Sulle rive dei tre laghi dove l'acqua è ormai un miraggio: "Qui non si naviga più" - Repubblica.it

Nur noch ein Trugbild sei das Wasser im See; und man könne kaum noch ein Boot zu Wasser lassen: Die Anrainer-Gemeinden des Lago di Bracciano - Bracciano, Anguillara, Trevignano - wehren sich gegen die weitere Wasser-Entnahme seitens der ACEA (Wasser- und Energieversorger der Stadt Rom). Dieselbe betrug im Juni 1.600 l pro Sekunde; im Juli sollen es 1.800 l sein.
Nel mese di giugno la multiutility ha prelevato 1.600 litri al secondo. A luglio ne capterà 1.800 (...) "Invece Acea continua con le sue massicce captazioni".
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #3
Siccità, Acea valuta ipotesi di chiudere i 'nasoni' di Roma - Repubblica.it
L'ipotesi è una chiusura parziale. Lo stop potrebbe durare tutta l'estate (...) e riguardare solo una parte dei 'nasoni', ad esempio nelle zone a maggiore densità di fontanelle e non tutte, per preservare la loro funzione.
Die ACEA erwägt die Abschaltung, welche dann den ganzen Sommer über andauern könnte, nur eines Teils der Nasoni - etwa in Bereichen, wo besonders viele stehen.

Widerspruch kommt aus der Stadtverwaltung: Nicht nur läge der Anteil der Nasoni am Wasserverbrauch bei gerade mal 1 %; sondern es sei dieser kontinuierliche Durchfluss auch nötig, um das schwächelnde Leitungsnetz funktionstüchtig zu halten. Zudem garantierten nur sie die Trinkwasserversorgung in der ganzen Stadt und seien auch für viele römische Märkte die einzige Wasserquelle.
"Non sarebbe per niente una buona idea" ribatte la consigliera comunale del M5S Annalisa Bernabei. "I nostri 2500 nasoni erogano solo l'1% dell'acqua immessa nella rete; i nasoni hanno una funzione fondamentale: Lo scorrimento dell'acqua nelle tubazioni permette di mantenere in pressione la rete ammalorata. Venendo meno la pressione, avremmo problemi di stabilità dell'infrastruttura; i nasoni garantiscono la distribuzione di acqua potabile in tutta la città e, in molti casi, sono l'unica fonte di acqua per i mercati rionali."
Von der Technik verstehe ich natürlich nichts; aber zumindest dieses Argument trifft zu: Es leben in Rom unzählige Menschen, deren Trinkwasserversorgung allein durch die Nasoni garantiert wird.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #4
Nach wie vor ist die Massnahme umstritten ... waehrend hier soeben ueber Rom ein erster lang ersehnter Regen niedergeht.
 

Simone-Clio

Augustus
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
#5
Nun ist es also tatsächlich so weit: Ab Montag, dem 3. Juli beginnt die ACEA damit an jedem Tag im Juli die Wasserzufuhr zu jeweils 30 Nasoni stillzulegen. An jedem Tag wird der Einfluss der Massnahme auf das Leitungssystem überprüft.

Acqua e rifiuti, i nostri sprechi. Acea chiude le fontanelle a Roma - Repubblica.it

Da lunedì intanto Acea comincerà a chiudere i nasoni: 30 al giorno nel corso del mese di luglio, controllando di volta in volta quale effetto l'operazione produrrà sul flusso e sulla pressione del sistema romano.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #6
Dass es nur jeweils 30 sein sollen, ist erfreulich.

Aber: 30 von insgesamt 2.500 = macht 1,2 % :roll: aller Nasoni im Stadtgebiet.

Der geschaetzte Anteil der Nasoni am Gesamt-Wasserverbrauch betraegt (so sagten es die in diesem Thread verlinkten Zeitungsmeldungen) irgendwas zwischen 1 % und 2,5 %.

Und davon will man nun 1,2 % einsparen ... :~
 

Pasquetta

Triumphator
Forum-Sponsor
Stammrömer
#7
Dass es nur jeweils 30 sein sollen, ist erfreulich.

Aber: 30 von insgesamt 2.500 = macht 1,2 % :roll: aller Nasoni im Stadtgebiet.

Der geschaetzte Anteil der Nasoni am Gesamt-Wasserverbrauch betraegt (so sagten es die in diesem Thread verlinkten Zeitungsmeldungen) irgendwas zwischen 1 % und 2,5 %.

Und davon will man nun 1,2 % einsparen ... :~
"Besser als gar nichts" könnte man fast sagen, aber ich denke auch, das große Wassersparen müsste an anderer Stelle ansetzen. Und solange man nur 30 nasoni abstellt (um den Spareffekt zu prüfen) sollte diese Maßnahme nicht so schlimm sein. Durstige Stadtbummler sollten eben darauf achten, immer eine gefüllte Wasserflasche dabei zu haben um es bis zum nächsten fließenden nasone zu schaffen. ;) Denn ich hoffe doch sehr, dass sie diese im mit reichlich nasoni versehen Centro abstellen und nicht in der Peripherie, wo - wie erst wieder zu lesen war - die Wasserleitungen in den Wohnungen schon wieder stundenweise leer laufen und die Menschen dort auf die nasoni gewiesen sind um flaschenweise Trinkwasser (oder eimerweise Nutzwasser, wie ich es selbst vor Jahren erlebt habe) nach Hause zu schleppen. :x
 

romfan

Praetor
Stammrömer
#8
Nun ist es also tatsächlich so weit: Ab Montag, dem 3. Juli beginnt die ACEA damit an jedem Tag im Juli die Wasserzufuhr zu jeweils 30 Nasoni stillzulegen. An jedem Tag wird der Einfluss der Massnahme auf das Leitungssystem überprüft.

Acqua e rifiuti, i nostri sprechi. Acea chiude le fontanelle a Roma - Repubblica.it

Da lunedì intanto Acea comincerà a chiudere i nasoni: 30 al giorno nel corso del mese di luglio, controllando di volta in volta quale effetto l'operazione produrrà sul flusso e sulla pressione del sistema romano.
Aber jeden Tag 30 wären an 31 Tagen im Juli letztendlich auch gut 900.
Also so lese ich das jedenfalls, dass jeden Tag 30 neue dazukommen.
 

Pasquetta

Triumphator
Forum-Sponsor
Stammrömer
#10
Du liest richtig: es sollen ab kommenden Montag jeden Tag 30 fontanelle pubbliche abgestellt werden und wenn man so verschiedene Artikel liest, dann ist die Situation, vor allem durch die anhaltende Dürre, tatsächlich nicht so rosig. Immerhin soll es anscheinend alle zwei bis drei Tage einen check geben ob eine Verbesserung der Situation gibt und die fontanelle an denen die Wasserqualität geprüft wird (Liste liegt Frau Raggi vor), werden natürlich offen bleiben.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #11
Was da immer wieder kontrolliert werden soll, das lese ich nun anders:
(...) controllando di volta in volta quale effetto l'operazione produrrà sul flusso e sulla pressione del sistema romano.
Es geht also um die Auswirkungen auf Wasserfluss und Wasserdruck im roemischen Leitungsnetz.


Typisch allerdings finde ich, womit bei dieser Gelegenheit so ein - etwas despektierlich ausgedrueckt :twisted: - Umwelt-Fritze um die Ecke kommt:
"Sprechi che in questi giorni di emergenza idrica e caos rifiuti pesano ancora di più e richiedono un urgente cambiamento di abitudini", dice Stefano Ciafàni, direttore generale di Legambiente.
Zu gut Deutsch: Die Roemer sollen ihre Gewohnheiten aendern und Wasser sparen, weil die Stadt ohnehin schon aechzt unter dem Muell-Chaos.

Besagtes Chaos jedoch entspringt doch im Letzten vor allem dem Korruptions-Sumpf ... und weil die Stadt den nicht trockengelegt kriegt, sollen jetzt die Buerger 'ran. :twisted: :roll:
 

Pasquetta

Triumphator
Forum-Sponsor
Stammrömer
#12
Was da immer wieder kontrolliert werden soll, das lese ich nun anders ...
Gut, vielleicht habe ich den Begriff "Wasserqualität" zu weit ausgelegt (und mit der dazu gehörenden Technik kenne ich mich nicht aus) :? -
... und wenn man so verschiedene Artikel liest, ... die fontanelle an denen die Wasserqualität geprüft wird (Liste liegt Frau Raggi vor), werden natürlich offen bleiben.
http://www.dire.it/29-06-2017/130721-lunedi-roma-nasoni-chiusi-saranno-30-al-giorno/
“Restano certamente escluse dalla chiusura- prosegue il testo della lettera di Acea alla Raggi- tutte le fontanelle pubbliche utilizzate dall’Asl e dalla scrivente società per i campionamenti necessari al controllo della potabilità dell’acqua erogata, ...
hier folgt auch eine Liste der 85 von der Abstellung ausgenommenen nasoni.

https://www.iozummo.com/allarme-siccita-roma-chiude-parzialmente-i-nasoni/
“Restano escluse le fontanelle utilizzate per i campionamenti necessari al controllo dell’acqua”.
http://roma.corriere.it/notizie/cro...ua-dde99a58-5afc-11e7-bb78-6494f8772d0c.shtml
... è necessario tenerne aperte alcune, utili alle analisi obbligatorie (previste dalla legge) da parte della Asl.

Besagtes Chaos jedoch entspringt doch im Letzten vor allem dem Korruptions-Sumpf ... und weil die Stadt den nicht trockengelegt kriegt, sollen jetzt die Buerger 'ran. :twisted: :roll:
Tja, das ist - leider - meistens so :x.
 

Simone-Clio

Augustus
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
#13
Die Wasserknappheit in Rom fordert weitere "Opfer". Neben den Nasoni soll nun auch 50 Monumentalbrunnen (wie z.B. dem Trevi-Brunnen) das Wasser abgedreht werden.

Dem Geschäftsführer von ACEA zufolge solle man von der Massnahme profitieren um nötige Sanierungsarbeiten am Rohrsystem durchzuführen.

Eine Studie der Umweltorganisation Legambiente hatte Anfang der Woche errechnet, dass gut die Hälfte des Wassers, das zu den Brunnen gepumpt würde, wegen schadhafter Leitungen unterwegs versickere. Roms Wasserleitungen, so Sacchani, glichen einem „Sieb“.
Quelle: Wasserknappheit: Rom dreht öffentliche Brunnen ab - news.ORF.at
 
Zuletzt bearbeitet:

humocs

Caesar
Stammrömer
#15
Das Problem sind auch in erster Linie nicht die Nasoni, die werden m.E. hier nur vorgeschoben, weil sie sich "publikumswirksam" für einen Test eignen. Wenn man sich jahre- bzw. jahrzehntelang nicht um die sog. "kritische Infratruktur" (hier eben die (Haupt-)Wasserleitungen) kümmert, fliegt sie einem irgendwann um die Ohren. Man hat ja verstärkt seit Mitte letzten Jahres über Rohrbrüche gelesen (bspw. am Monte Mario), wo tagelang das Wasser floß und ganze Stadtteile trockengelegt wurden. Wenn das Rohrleitungsnetz den nötigen kontinuierlichen Druck nicht mehr aushält und bei Lecks immer nur notdürftig geflickt wird, hat man irgendwann ein größeres Problem. Der gleichbleibende Wasserdruck ist u.a. auch dafür nötig, dass das Wasser in gleichbleibender Qualität ("Sauberkeit") an der Abnahmestelle ankommt, fließt es an einer Stelle langsamer, bilden sich schnell Ablagerungen und Keime, die dann nur noch mir intensiver Chlorung behandelt werden können, was natürlich die Verwendung des Wassers wieder einschränkt.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #16
Nicht umsonst ist das ja von jeher das Hauptargument fuer den kontinuierlichen Wasserfluss aus den Nasoni - und auch gegen Wasserhaehne an denselben. Wobei letztere, mit denen man ja vor Jahren mal experimentiert hatte, sich auch als zu beschaedigungsanfaellig erwiesen.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #17
Heute geht's nun also los: Da lunedì parte la chiusura dei nasoni. La Croce rossa: "Un errore" - Repubblica.it

Auch das italienische Rote Kreuz protestiert dagegen, gerade jetzt in der Sommerhitze den Obdachlosen die dringend benoetigte Wasserversorgung zu beschneiden.
La chiusura dei nasoni rappresenta "un rischio per le persone senza fissa dimora, soprattutto perché siamo in una stagione calda, quando c'è bisogno di bere molto, e le fontanelle sono spesso una preziosa fonte per dissetarsi oltre che per lavarsi".
 

humocs

Caesar
Stammrömer
#19
Momentan ist wohl alles deutlich harmloser als bisher angnommen. La Repubblica berichtet, das aktuell nur 3 Nasoni effektiv abgeschaltet sind.
Vgl. Roma, solo tre nasoni chiusi. La proposta grillina: "L’acqua si paghi nelle strutture Acea" - Repubblica.it

Demnach befinden sich die abgeschalteten Nasoni alle im Stadtteil Ostiense.

Hier gibt es auch ein Karte der Nasoni, die in jedem Fall funtktionstüchtig bleiben: Roma, la mappa dei nasoni che resteranno sempre aperti - Repubblica.it

An denen führt die ACEA dann Analysen der Trinkwasserqualität durch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #20
Dann ist ja die Chance, auf einen nicht funktionierenden Nasone zu treffen, derzeit noch erfreulich gering ... und in der Tat habe ich gestern und heute auch noch keinen solchen gesehen.
 
Top