Warnung vor Onlineshop für Tickets

humocs

Caesar
Stammrömer
Wie der aktuellen Ausgabe 12/2014 des Computermagazins C'T zu entnehmen ist, tummeln sich im Internet zunehmend zweifelhafte Anbieter von Tickets zu Veranstalatungen aller Art (Konzerte, Sport usw.).

Der Online-Einkauf im Ausland ist schnell erledigt. Hat der Shop seinen Sitz in der EU, fühlen sich viele Käufer auch sicher. Doch mitunter ist das eine trügerische Sicherheit, denn Recht haben und Recht bekommen liegen trotz EU oft weit auseinander.
Vgl. Ticket.org verkauft Konzerttickets, liefert aber nicht | c't

Leider gibt es nicht den kompletten Artikel (Bezahl-/Aboschranke).

Es wird im Speziellen vor dem Anbieter ticket.org gewarnt und der Fall eines CT-Lesers geschildert, der auf ein Ticketangebot dieser Firma hereingefallen ist. Der Leser hat für insgesamt 450,-€ Tickets für ein Konzert bei dieser Firma bestellt, die nicht geliefert wurden und das Geld ist bis heute nicht zurückerstattet worden.

Diese Firma weist auf ihrer Website Büros/Vertretungen auf Malta, in Russland, den USA und Frankreich aus (vgl. ticket.org/en/contactus [absichtlich nicht verlinkt])

Es finden sich in Bewertungsportalen diverse Beschwerden zu diesem Anbieter, der wohl recht häufig Geld kassiert und dann nicht liefert. Auch Hinweise auf gefälschte (positive) Bewertungen finden sich dort.

Da wir hier auch häufiger Anfragen zum Ticketvorverkauf für Veranstaltungen in Rom haben, wollte ich mal an dieser Stelle auf diesen Anbieter aufmerksam machen.

Allgemein gilt beim Online-Ticketkauf immer eine entsprechende Vorsicht walten zu lassen und lieber auf große Anbieter zurückzugreifen. Im Vorfeld sollte man sich zunächst auf der offiziellen Website der Veranstaltung bzw. des Veranstaltungsorts informieren, dort wird meist der entsprechende Partner für den Vorverkauf angegeben. Bei Sportveranstaltungen kann man auf der entsprechenden Vereinsseite bzw. beim entsprechenden Verband nachsehen. Neben der einfach Nicht-Lieferung kann man auch gefälschte Tickets erwerben und hat dann entsprechend beim Einlass das böse Erwachen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben