Frage: Urlaub auf Sizilien

Stromboli

Civis Romanus
Hallo liebe Leute,

als ich für 1 Jahr in Rom war, habe ich oft hier nachgelesen und auch gefragt, was es denn alles schönes zu tun gibt :)
Nochmals vielen lieben Dank dafür!

Leider geht jeder Traum zu Ende und ich "darf" wieder in Deutschland sein - was mich aber nicht hindert, bella Italia ab und zu zu besuchen.

So fliege ich am 11.4 für eine Woche nach Sizilien.
Ich war damals schon für eine Woche, wir waren in Palermo, Siracusa, Catania.
Dieses mal ist aber meine Freundin dabei, die noch nie war.
Also sollte dieser Urlaub nun ein "Best-Of" des alten Urlaubs werden + natürlich so viel wie möglich neues.

Was ich auf jeden Fall nochmal möchte, ist
* ins wunderschöne Siracusa
* Palermo und die tollen Märkte

Dazukommen sollte :
* Stromboli (war da schon jm mal ? irgendwelche Tipps ? )

* eventuell Agrigento
* bei Zeit noch der Ätna
* eventuell : Strandtag wird auch eingeplant, wenn es mal um die 25° hat kann man sich als Deutscher Touri das schon mal genehmigen, auch wenns brutta figura ist :)

Gibt es vielleicht spezielle Plätzchen, die gerade im Frühling schön sind?

Kann jemand was zum Bahnfahren auf Sizilien sagen? Uns wurde letztes mal davon abgeraten, deswegen sind wir nur mit dem Bus durch die Gegend gefahren.

Über jeden noch so vermeintlich kleinen Tipp bin ich dankbar!!

Vielen lieben Dank!!
 

gengarde

Pontifex Maximus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Moin Stromboli,

Auf jeden Fall habt ihr eine gute Wahl getroffen. Sizilien ist ein ganz eigener und wunderschöner Kosmos.

Ich war selbst schon viel zu lange nicht mehr dort, aber ich empfehle dir zunächst die Lektüre dieser Berichte:

http://www.roma-antiqua.de/forum/rom_80/sizilische_impressionen-4124/

und ganz frisch

http://www.roma-antiqua.de/forum/rom_80/siziliens_osten_rund_um_aetna-15016/

Auf Stromboli war ich leider noch nicht. Wir sind von Milazzo aus mal im Rahmen einer Tagestour auf Lipari und Vulcano gewesen, Schwefelbad inklusive, aber das war es auch schon.

Viel Spaß bei den Reisevorbereitungen
wünscht

gengarde
 

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Ciao Stromboli,

Auf jeden Fall habt ihr eine gute Wahl getroffen. Sizilien ist ein ganz eigener und wunderschöner Kosmos.

da kann ich mich gengarde uneingeschränkt anschließen :nod:
Wir waren vor drei Jahren Anfang Mai mit einem Mietauto an der östlichen Seite Siziliens unterwegs und (ohne den zitierten Reisebericht
nachgelesen zu haben) hier mein persönlicher Tipp für ein "sizilianisches High-light":

eine Fahrt mit der Ferrovia_Circumetnea,

mit der man eigentlich um den ganzen Ätna rumfahren kann.

Wir hatten das Auto in Giarre geparkt und sind von dort mit der Circumetnea bis nach Catania gebummelt. Aber es reicht auch sehr gut, nur bis Randazzo zu fahren, um die phantastische Blicke auf den Ätna und die wechselhafte Landschaft zu genießen - z.T. sind wir mitten durch die erstarrten Lavafelder gefahren - , da die Landschaft ab ca. Bronte mir eintöniger in Erinnerung ist und die Fahrt bis Catania sich ziemlich zieht und durch viel Industriegebiet und gesichtslose Vororte geht.

Aber die Fahrt zwischen Giarre und Randazzo lohnt und ist/war sehr schön und - da die Circumetnea das Verkehrsmittel der Einheimischen für die kleinen Orte an der Strecke ist - auch sehr "kurzweilig" ;). Ich fand sie etwas Besonderes.




Ansonsten finde auch ich: FestiNalentes neueste Nachrichten aus Sizilien verfolgen ;)

Saluti und viel Vergnügen bei der Reisevorbereitung
wünscht
Pasquetta
 

Stromboli

Civis Romanus
Vielen lieben Dank für eure Antworten!
Der Reisebericht ist wirklich sehr intressant, werde ihn aufmerksam verfolgen.

Die Fahrt mit der Circumetnea klingt wirklich intressant!

Inzwischen sind wir soweit, dass wir für die Woche wahrscheinlich ein Auto nehmen.
Zwischen Palermo - Siracusa und Catania hin- und herzufahren ist ja ganz OK mit den Überlandbussen, aber ansonsten doch eher beschwerlich.

Nur das Parken, da sehe ich noch kleine Probleme... :)
Vor allem wenn wir eine Nacht auf Stromboli wollen. Aber die kleinen Deatils sehen wir dann ja spontan, planen hilft auf Sizilien eh nichts :)
 

gengarde

Pontifex Maximus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Nur das Parken, da sehe ich noch kleine Probleme... :)
Vor allem wenn wir eine Nacht auf Stromboli wollen. Aber die kleinen Deatils sehen wir dann ja spontan, planen hilft auf Sizilien eh nichts :)
Wir waren 2000 auch mit Leihwagen unterwegs und hatten nie Probleme Parkplätze zu finden. Oder geht es um Einbruchs- bzw, Diebstahlgefahr? Natürlich sollte man Wertsachen nicht sichtbar zur Schau stellen, aber wir hatten nie ein schlechteres Gefühl als anderswo auf der Welt.

Das Autofahren ist schon eine andere Sache:roll:. Aus Rom bringst du womöglich schon ein wenig Süditalienfeeling mit, aber ich finde, je weiter südlich man unterwegs ist in Italien, desto weniger gelten "unsere" Verkehrsregeln. Das mag für den einen oder die andere stark gewöhnungsbedürftig bis unvorstellbar sein. Ich habe mich sehr schnell anpassen können;). Nur, rote Ampeln zu ignorieren fiel mir schwer:lol:.

Gruß gengarde
 

Stromboli

Civis Romanus
Naja, Diebstahlgefahr ist natürlich ein bisschen höher als in München, aber wir sind ja versichert :)

Ja, meine Bedenken bezogen sich eher auf Parklätze, zumal in ja nicht in den größeren Städten mitten ins Zentrum fahren kann. Vor Palermo hab ich doch ein bisschen Respekt. Da denkst du dir, bist ja Rom erfahren, gehste römisch über die Straße, das Auto is aber gaaanz knapp an mit vorbeigeschossen... :)

Was wir auch noch managen müssen ist wie wir es machen wenn wir 1 Nacht auf Stromboli sind. Aber das sollte das kleinste Problem sein.

Ich freu mich schon. Endlich mal "richtig" Autofahren, in Rom hats ja leider nicht geklappt. Aber das wäre mir auch zu wild...

Gruß
Stromboli
 
Oben