Unsere erste Romreise

CarpeDiem

Civis Romanus
Hallo liebe Rom-Experten!
Ich will mich dann auch erst einmal ganz kurz vorstellen.
Mein Mann und ich habe entschlossen, dass jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen ist, die ewige Stadt zu erobern. Lange haben wir dies schon aufgeschoben, aber nun geht es schon in einer knappen Woche los. :)

Während mein Mann vor allem an den alten antiken Stätten Roms interessiert ist, freue ich mich auch auf die vielen Kirchen und Kunstwerke von Michelangelo, Bernini, Caravaggio und so weiter.
Da die Sehenswürdigkeiten so vielfältig sind, habe ich mich entschlossen einen groben Terminplan zu erstellen. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir eure ehrliche Meinung über die Machbarkeit sagt bzw. bin ich froh über alle Tipps.


Montag 28.03. Anreise
Ankunft Flughafen ca. 13 Uhr, Weiterfahrt mit FR1 bis Tuscolana und Metro A zum Hotel (nähe Station Lepanto).
Am Nachmittag einen ersten Spaziergang durch die Stadt. Piazza Republica – Quirinale – Trevi-Brunnen – Spanische Treppe – Piazza del Poppolo.


Dienstag: Antikes Rom
Kaiserforen – Forum Romanum – Pallatin – Kapitol


Mittwoch: Antikes Rom II
Circo Massimo – Caracallatherme – evtl. eine Katakombe – nachmittags Spaziergang Trastevere


Donnerstag: Heiliges Rom
Petersdom und Vatikan – Engelsburg – Piazza Navona – Pantheon


Freitag:
noch zu freien Verfügung und um die Eindrücke zu vertiefen


Samstag: Abreise, leider schon ziemlich früh :cry:


Leider ist es jetzt ziemlich lang geworden, aber ich hoffe ihr habt bis zum Ende durchgehalten. Ich freue mich schon über einen regen Austausch mit euch.


Sonnige Grüße sendet euch CarpeDiem
 

mystagogus

Pontifex
Stammrömer
Rom-Reise
19.09.2018-25.09.2018
Ich halte Deine Planung für sinnvoll. Für den ersten Besuch in Rom erhaltet ihr genügend Eindrücke, die man später einmal vertiefen kann.
Das Forum enthält ja viele Hinweise z.B. auf den öffentlichen Nahverkehr in Rom, Flughafentransfer, Restaurants, etc. pp., sodass ihr gut ausgerüstet seid, wenn ihr ankommt.
Gruß von

mystagogus
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
.

Der Plan klingt gut und ist auch nicht überladen :!:


Zum "antiken Rom" -> ich persönlich würde das Kolosseum


auch besichtigen (bei Interesse natürlich) und den Circus Maximus würde ich nicht als Programmpunkt sehen - "besichtigen" könnte Ihr ihn am besten oben vom Palatin (wollt Ihr ja sowieso hin) aus


... neulich war ca 1/4 der Fläche des Circus "Baustelle - sprich Ausgrabung"
 

Ludovico ROB

Triumphator
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Den Plan halte ich für gut machbar. Die Blöcke sind gut überlegt gesetzt und bieten noch Freiraum für Spontanes (Ruhe, Schlemmen oder weitere Besichtigungen).
 

CarpeDiem

Civis Romanus
Danke für eure schnellen Antworten. :thumbup:
Ich wollte die Tage auch nicht so voll packen, damit wir auch spontan einen Abstecher machen können oder einfach nur "La dolce vita" geniessen können.:)
Zur Zeit überlegen wir noch eventuell ein Museum zu besichtigen. Ich möchte nur nicht unbedingt stundenlang im Museum sein, deshalb scheiden die Vatikanischen Museen auf jeden Fall aus.
Vielleicht wären die Kapitolinischen Museen sinnvoll, oder auch der Palazzo Massimo alle Terme? Ich fände es schön, wenn das Museum ein Mischung aus Antike und Renaissance bieten würde.

Ich hoffe meine Orthografie wird besser - *zwinker zu Gaukler* :]
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Diese Verbindung in Rom zu finden ist nicht ganz einfach, vor allem in einem Museum.
Überhaupt gibt es in Rom nicht so viel Renaissance wie z.B. in Florenz oder Venedig.

Schöne Renaissance-Beispiele in Rom sind z.B:

Der Tempietto von Bramante bei San Pietro in Montorio
Der Bramante-Kreuzgang bei Santa Maria della Pace
Die Villa Farnesina
Der Palazzo Farnese (Besichtigung nur zu bestimmten Zeiten möglich nach Anmeldung bei de franz. Botschaft)

In Kombination mit der Antike fällt mir spontan nichts ein außer eventuell die Galleria Borghese. Dort gibt es Gemälde u.a. aus der Renaissance und schöne Skulpturen von der Antike bis zu Canova (Voranmeldung erforderlich).
 

Ludovico ROB

Triumphator
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Palazzo Massimo alle Terme gehört zum Komplex MUSEO NAZIONALE ROMANO, der vier Museen umfasst. Das Ticket gilt drei Tage. Der Komplex deckt lediglich die Antike gut ab.

Die Kapitolinischen Museen halte ich da schon eher zu Deinen Anforderungen passend. Aber zwei Stunden sollte man schon einplanen. Sehenswert ist auch der Flur, der die beiden Museumsgebäude verbindet. Man durchquert das Tabularium, das Staatsarchiv des antiken Rom. Zwei Plattformen bieten dort auch einen wunderschönen Blick auf und über das Forum Romanum.

Ich hoffe, Du findest etwas Geeignetes.

LG Ludovico
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ich möchte nur nicht unbedingt stundenlang im Museum sein, deshalb scheiden die Vatikanischen Museen auf jeden Fall aus.
Vielleicht wären die Kapitolinischen Museen sinnvoll, oder auch der Palazzo Massimo alle Terme? Ich fände es schön, wenn das Museum ein Mischung aus Antike und Renaissance bieten würde.

Ich hoffe meine Orthografie wird besser - *zwinker zu Gaukler* :]
Habe soeben hier zurückgezwinkert. ;)

Im Übrigen liegt Angela (eine unserer größten Museums-Expertinnen hier) natürlich ganz richtig mit dem, was sie über diesen kaum möglichen Spagat schreibt. Und was die kapitolinischen Museen betrifft: Gut, so lange wie für die vatikanischen braucht man nicht dafür; aber auch ganz schön lange, wenn man alles sehen wollte. :nod: Wiederum andererseits sind mein Mann und ich (auch nicht allzu begeisterte Museumsläufer) seinerzeit in den kapitolinischen Museen gewesen und haben einen guten zeitlichen Kompromiss gefunden - ich meine, wir wären wohl etwas über eine Stunde drin gewesen. Also das kann man machen, meiner Erfahrung nach.
 

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Diese Verbindung in Rom zu finden ist nicht ganz einfach, vor allem in einem Museum.
Überhaupt gibt es in Rom nicht so viel Renaissance wie z.B. in Florenz oder Venedig.

Schöne Renaissance-Beispiele in Rom sind z.B:

Der Tempietto von Bramante bei San Pietro in Montorio
Der Bramante-Kreuzgang bei Santa Maria della Pace
Die Villa Farnesina
Der Palazzo Farnese (Besichtigung nur zu bestimmten Zeiten möglich nach Anmeldung bei de franz. Botschaft)
Einen Blick wert - sozusagen "im Vorbeigehen" - wären vielleicht auch
- der Palazzo della Cancelleria (Nähe Piazza Navona und Campo di Fiori)
- der Gebäudekomplex von Santo Spirito in Sassia (auf dem Weg nach St. Peter - auf die Schnelle auch vom Bus aus zu sehen ;))
- die Villa Giulia ist ein schönes Beispiel für eine ehemalige Landvilla, aber für einen Erstbesuch in Rom vielleicht zu abgelegen (auch wenn das dortige, eher kleine aber sehr feine, Etruskische Museum sehr sehenswert ist).

Erstbesuch ---> Kapitolinische Museen ---> Dachterrasse mit Cafeteria!



(Bild vom Dezember 2007
)

(Sept. 2008)


(ebenfalls von dort oben, September 2010)

Liebe Grüße
Pasquetta
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Einen Blick wert - sozusagen "im Vorbeigehen" (...) auch der Palazzo della Cencelleria (Nähe Piazza Navona und Campo di Fiori)
den Geboten des Sol invictus schrieb:
Du sollst den Rom-Neuling nicht leichtsinnig in die Irre führen. :twisted:
Palazzo della Cancelleria :idea: ;)

Google Maps

Ja, das ist schon ein eindrucksvolles Gebäude aus dieser Epoche :nod: :thumbup: ... aber halt wirklich nur im Vorbeigehen, wie schon geschrieben wurde (oder gibt es doch eine Möglichkeit, auch mal hineinzukommen ... aber so weit ich weiß nicht).
 

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Einen Blick wert - sozusagen "im Vorbeigehen" (...) auch der Palazzo della Cencelleria (Nähe Piazza Navona und Campo di Fiori)
den Geboten des Sol invictus schrieb:
Du sollst den Rom-Neuling nicht leichtsinnig in die Irre führen. :twisted:
Palazzo della Cancelleria :idea: ;)

Google Maps
Du hast - wie so oft - recht und schon korrigiert :~ ;)
und danke für den Hinweis:nod:
 
Zuletzt bearbeitet:

CarpeDiem

Civis Romanus
Ich möchte mich noch einmal ganz ganz doll bei euch bedanken. Es ist unglaublich, wieviel Mühe ihr euch macht um die kleinen unwissenden Neulinge zu informieren. ;)
[FONT=Arial,Helvetica,Univers,Zurich BT,sans-serif]
[/FONT][FONT=Arial,Helvetica,Univers,Zurich BT,sans-serif]
[/FONT]:thumbup::thumbup::thumbup:

Und die Fotos machen Lust auf Uuuurlaub *träum*
 

CarpeDiem

Civis Romanus
Nach ein paar wunderschönen Tagen in Rom sind wir wieder in der Heimat gelandet. Wir sind restlos begeistert von dieser schönen und vielfältigen Stadt und der Romitis-Virus hat uns auch befallen. :~

Ich möchte mich nochmal bedanken für eure Tipps und Hilfe. So war unser Aufenthalt schön und wir konnten ihn entspannt geniessen. :nod:
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Nach ein paar wunderschönen Tagen in Rom sind wir wieder in der Heimat gelandet. Wir sind restlos begeistert von dieser schönen und vielfältigen Stadt und der Romitis-Virus hat uns auch befallen. :~

Ich möchte mich nochmal bedanken für eure Tipps und Hilfe. So war unser Aufenthalt schön und wir konnten ihn entspannt geniessen. :nod:
Na, das liest man doch gerne! :nod: :thumbup: Danke für diese positive Rückmeldung!
Und nebenan hast du ja auch gleich schon Ileg Tipps gegeben. :thumbup::thumbup:
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
Ich werde versuchen einen Bericht zu schreiben, aber das wird sicherlich noch ein paar Tage dauern :blush:

LASS DIR ZEIT ... wir warten gerne :!:

Es ist immer sehr interssant wie "Romneulinge" die Stadt empfinden - und spannend finde ich es auch ... vor allen Dingen -> weil Du schreibst, dass Dich die "Romitis" voll erwischt hat ;)
 
Oben